Alle Dossiers

Eskalation in Katalonien

Seit Jahren arbeitet die katalonische Unabhängigkeitsbewegung auf ein Referendum hin, um sich vom spanischen Zentralstaat loszulösen. Am 1. Oktober soll es nun endlich abgehalten werden. Doch Madrid versucht die Volksabstimmung mit allen Mitteln zu verhindern.

Unabhängigkeitsstreit in Katalonien
Ralf Streck, Barcelona

Entscheidende Stunden

Am Donnerstag trifft sich das katalanische Parlament, um weitere Schritte zu beraten

Am Freitag entscheidet der spanische Senat über die von Ministerpräsident Rajoy angekündigte Auflösung der katalanischen Regionalregierung. Einen Tag vorher kommt das katalanische Parlament zusammen.

Hunderttausende protestierten am Samstag in Barcelona gegen die ...
Konflikt zwischen Madrid und Katalonien
Ralf Streck, Barcelona

Puidgemont will »weiter kämpfen«

In Barcelona haben Hunderttausende für die Freiheit der politischen Gefangenen und gegen den spanischen »Staatsstreich gegen die Demokratie« in Katalonien demonstriert

Die Entscheidung der spanischen Regierung zur Entmachtung der Regionalregierung in Katalonien ist von den Betroffenen mit Empörung aufgenommen worden. In Barcelonas protestierten Hunderttausende gegen Madrid.

Carles Puigdemont
Kataloniens Regierung
Ralf Streck

Unabhängigkeit oder Knast

Für den katalanischen Ministerpräsidenten Carles Puigdemont wird es ernst

Mit Zwangsmaßnahmen will die Zentralregierung in Madrid jetzt die Pläne der Katalanen zur Ausrufung eines eigenen Staates stoppen. An der Spitze der Separatisten steht Carles Puigdemont. Ein Porträt.

Nicht nur Spanier hoffen, dass nicht wie vor 80 Jahren in Barcel...
Spanischer Bürgerkrieg
Karlen Vesper

»Sei stolz, du Jugend ...«

Einzigartig: Werner Abel veröffentlichte im Reprint die Zeitung »Paseremos« der XI. Internationalen Brigade

Die gegenwärtige Konfrontation zwischen der Madrider Zentralregierung und Katalonien erinnert an ein historisches Ereignis - die Barrikadenkämpfe zwischen Linken in Barcelona im Mai 1937. Das zeigen Beiträge aus der Zeit.

Demonstranten protestieren am 18.10.2017 in Barcelona (Spanien) ...
Unabhängigkeitsstreit in Katalonien

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen an

Katalanischer Regierungschef Puigdemont lässt Ultimatum des spanischen Premiers verstreichen und beharrt auf Unabhängigkeit

Die Fronten bleiben verhärtet: Katalonien lässt das Ultimatum der spanischen Regierung verstreichen. Diese droht mit dem Entzug der Autonomie. Amnesty fordert die sofortige Freilassung der beiden Führungsfiguren der Unabhängigkeitsbewegung.

Unabhängigkeitsstreit in Katalonien
Ralf Streck, San Sebastián

Spanien setzt auf Inhaftierung statt auf Dialog

Untersuchungshaft für zwei Anführer der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung verhängt

Mit der Anordnung von Untersuchungshaft gegen zwei Anführer der Unabhängigkeitsbewegung hat sich der Katalonien-Konflikt weiter zugespitzt. Die Fronten sind verhärtet, eine friedliche Lösung wird immer unwahrscheinlicher.

Wollen mit einem eigenen Nationalstaat »die Welt verändern«: Kat...
Katalonien
Ralf Streck

»Es ist die Vielfalt, die uns siegen lässt«

Carme Porta im Interview über Puigdemonts Unabhängigkeitserklärung und darüber, was »katalonisch sein« eigentlich heißt

Für die Parlamentarierin Carme Porta ist die Lage in Katalonien klar: Spanien muss sich dem Dialog stellen. Den demokratisch formulierten Willen der Mehrheit gilt es zu respektieren.

Unabhängigkeitsbefürworter in Katalonien wollen eine Vermittlung...
Katalonien
Ralf Streck, Barcelona

Unabhängigkeit unterzeichnet und ausgesetzt

Antikapitalistische CUP will einen Monat lang Dialog suchen / Spaniens Ministerpräsident Rajoy verschiebt geplante Erklärung

Kataloniens Präsident Carles Puigdemont weicht etwas vom vereinbarten Fahrplan für die Unabhängigkeit ab. Er will den Raum für eine Vermittlung offen halten. Linke CUP will einen Monat lang den Dialog mit Spanien suchen.

Gegner der Unabhängigkeit Kataloniens in Barcelona am Sonntag. A...
Katalonien
Ralf Streck, Barcelona

Spanische Faschisten »gehen auf die Jagd«

Rechte Demonstranten haben in Valencia Unterstützer der Unabhängigkeit Kataloniens angegriffen

Rechte Ultras haben in Valencia eine Demonstration angegriffen, die sich mit Katalonien solidarisiert. Währenddessen provoziert die konservative Volkspartei mit Bemerkungen zum Spanischen Bürgerkrieg und Folter.

Unterstützer des Referendums feiern 1. Oktober 2017 am in Barcel...
Katalonien
Eric Recke

Hat Katalonien ein Selbstbestimmungsrecht?

Die Autonomiebestrebungen haben eine lange Tradition. Ein historischer Abriss der katalanischen Unabhängigkeit

Das Referendum in Katalonien war ein Verfassungsbruch. Doch ist er völkerrechtlich dennoch legitim? Eine historische Aushandlung der katalanischen Unabhängigkeitsbestrebungen.

Spanien
Martin Ling

Rajoy ist unfähig zum Dialog

Martin Ling über die Verweigerung von Spaniens Regierungschef

Rojoy will nicht reden. Dass er über die Unabhängigkeit Kataloniens nicht sprechen will, mag verfassungsgemäß sein. Dass er einen Dialog über neue Autonomieregelungen für Katalonien verweigert, ist unverantwortlich.

Hat die Aufmerksamkeit in Katalonien gewiss: In einer Kneipe in ...
Katalonien
Ralf Streck, San Sebastián

Puigdemont greift König und Brüssel an

Kataloniens Regierungschef zeigt Dialogbereitschaft, kritisiert aber Spanien und die EU-Kommission deutlich

Während Katalonien notgedrungen weiter auf Dialog und Vermittlung setzt, hat das spanische Verfassungsgericht eine für Montag geplante Sitzung des katalanischen Regionalparlaments untersagt.

Katalonien und Europa
Martin Ling

Die EU-Politik ist angstbesetzt

Martin Ling über Brüssels Verweigerung, in Spanien zu vermitteln

Die Züge aus Madrid und Barcelona rasen aufeinander zu und die Europäische Union schaut zu. Die Haltung von Brüssel mag formaljuristisch so korrekt sein. Es ändert aber nichts an den Fakten.

Auch die Caixabank denkt nach dem Aktienkurseinbruch über ihren ...
Kataloniens Wirtschaft
Heinz Krieger, Valencia

Verschnupfte Investoren

Der Streit um eine Unabhängigkeit Kataloniens lässt auch die Wirtschaft nicht kalt

Es ist nicht absehbar, welche wirtschaftlichen Folgen die politische Krise in Spanien hat. Die Verunsicherung bringt aber erste Unternehmen dazu, den Wegzug aus Katalonien vorzubereiten.

Katalonien und Europa
Katja Kipping und Nicola Fratoianni (Gastbeitrag)

Die Demokratie in Europa ist in Gefahr

Der Konflikt um Katalonien ist Symptom einer tiefen Krise. Plädoyer für eine progressive »dritte Option«

Die katalanische Krise ist trotz der historischen Besonderheiten dieses Konflikts nur das Symptom einer tieferen Regression Europas: die Krise der Demokratie in etablierten Staatsformen. Wir brauchen jetzt eine transnationale Debatte über neue Formen der Demokratie. Ein Weckruf.

Stoppt die Gewalt! Darüber sind sich in Katalonien alle einig.
Katalonien
Ralf Streck

»Raus mit den Besatzungskräften«

Landesweite Proteste und Generalstreik gegen den Einsatz der spanischen Polizei in Katalonien

Allein in Barcelona haben am Dienstag 300.000 Menschen gegen Polizeigewalt demonstriert. Am Sonntag war die spanische Polizei mit massiver Gewalt gegen ein umstrittenes Referendum vorgegangen.

Eine Frau trägt in Barcelona die «Estelada», die Fahne der Unabh...
Interview zu Katalonien
Martin Ling

»Die Hängepartie um die Unabhängigkeit geht weiter«

Katalonien-Experte Klaus-Jürgen Nagel über einen potenziellen Dialog zwischen der Regierung Kataloniens und Madrid

Das Referendum in 
Katalonien über eine Unabhängigkeit von Spanien ist vorbei – doch die Stimmung bleibt gespannt. Über die Polizeigewalt und den derzeitigen Stand des Unabhängigkeitsprozesses.

Tausende Befürworter des katalanischen Unabhängigkeitsreferendum...
Polizeigewalt
Martin Ling

Kataloniens Bürger auf der Straße

Martin Ling über den Tag des Protestes gegen die Polizeigewalt

In Katalonien protestierten Zehntausende gegen die Polizeigewalt während der Abstimmung. Solange die Regierung von Mariano Rajoy in Madrid keinen anderen Weg einschlägt als den der Gewalt, werden die katalanischen Straßen auch voll bleiben.

Polizeigewalt in Katalonien
Moritz Wichmann

»Sie lachten dabei«

»Sie brachen mir die Finger und begrapschten meine Brüste« / Opfer von Polizeigewalt beim Referendum in Katalonien erzählt ihre Geschichte

Die Frau hinter dem Video: Sie war ein Opfer der Polizeigewalt gegen das Referendum in Katalonien das gestern viele empörte Reaktionen in sozialen Medien hervorrief. Nun soll eine Kommission den Vorfall und andere aufarbeiten.

Am Tag nach dem Referendum gab es weitere Demonstrationen
Katalonien
Ralf Streck (Barcelona), Elsa Koester und Moritz Wichmann (Berlin)

Puigdemont fordert Abzug der spanischen Polizei

Internationaler Druck auf Spanien / Über 800 Verletzte durch Polizeigewalt / Gewerkschaften rufen zum Generalstreik auf

Trotz massiver Polizeigewalt stimmten 2,2 Millionen Katalanen über die Unabhängigkeit ab. Laut Regierungsangaben votierten dabei 90 Prozent mit »Ja«. Spanische Nationalpolizei und Guardia Civil verletzten über 800 Menschen.

Entschieden, ungültig zu wählen: Xavi Ferrer vom Linksbündnis »B...
Referendum
Fabian Hillebrand und Jonathan Welker, Barcelona

Demokratische Revolution oder bornierter Regionalismus?

Die katalanische Linke streitet über das Referendum am 1. Oktober

Die Spannung in Katalonien vor dem für den 1. Oktober gegen den Willen der Zentralregierung in Madrid anberaumten Plebiszit ist greifbar. Maria Rovira und Xavi Ferrer, beide links, sind geteilter Meinung.

Nichts wirkt so eintönig wie ständige Zustimmung. (Joseph Jouber...
Katalonien
Ralf Streck, San Sebastián

Madrid setzt auf Einschüchterung

Spanischer Generalstaatsanwalt droht Kataloniens Regierungschef Puigdemont mit Haft

Sechs Tage vor dem umstrittenen Referendum in Katalonien über die Loslösung von Spanien ist dem Chef der separatistischen Regionalregierung in Barcelona erstmals konkret Haft angedroht worden.

Unabhängigkeitsreferendum
Ralf Streck, San Sebastián

Spanien und Katalonien streiten über Regionalpolizei

Eine Woche vor dem geplanten Plebiszit wirft die Regionalregierung in Barcelona Madrid unerlaubten Eingriff in Autonomie vor

Die Spannungen rund um das Plebiszit in Katalonien haben auch die Polizei erfasst: Die katalanische Regierung warf der spanischen Regierung vor, die regionale Polizei ihrer Kontrolle unterstellt zu haben.

Referendum in Katalonien
Raul Zelik

Unabhängigkeit für mehr soziale Rechte

Linke Parteien und Bürgerplattformen erhoffen sich von der Volksabstimmung die Entstehung einer Republik, die mehr Mitsprache ermöglicht

Anders als bei Separationsbestrebungen in Großbritannien oder Italien geht es vielen Unabhängigkeitsbefürwortern in Katalonien um mehr als die bloße Loslösung von einem Zentralstaat. Die Hoffnung liegt auf einer solidarischeren Gesellschaft.

Eskalation in Katalonien
Martin Ling

Gefangenen drohen bis zu 15 Jahre Haft

Josep Maria Jové wurde von der spanischen Polizei festgenommen / Rechte Hand von Kataloniens Vize-Regierungschef

Josep Maria Jové wurde wegen seiner Vorbereitungen des Referendums über die Unabhängigkeit Kataloniens festgenommen. Ihm droht eine lange Haftstrafe wegen Aufstands und Veruntreuung öffentlicher Gelder.

Unabhängigkeitsreferendum
Ralf Streck (San Sebastián), Elsa Koester (Berlin)

Katalanen kündigen »dauerhafte Mobilmachung« an

Hafenarbeiter blockieren Schiffe der Polizei / Proteste zur Durchsetzung des katalanischen Unabhängigkeitsreferendums halten an

Die Kämpfe um die Durchsetzung des Unabhängigkeitsreferendums haben begonnen. Nachdem sich Zehntausende an Protesten gegen Polizeirazzien beteiligten, sollen nun Schiffe zur Unterbringung der Polizei blockiert werden.

Katalonien
Raul Zelik

Ein demokratischer Massenaufstand

Bei der Unabhängigkeitsbewegung in Katalonien geht es nicht um finanzielle Vorteile, sondern um Demokratie und Antifaschismus

Der spanische Staat will mit aller Macht verhindern, dass die katalanische Gesellschaft über die Unabhängigkeit abstimmt. Was sie erreicht: Jetzt rufen auch die föderalistischen Linksparteien zur Wahl auf.

Plakate der linken CUP Partei Kataloniens werben für eine Zustim...
Unabhängigkeitsreferendum
Moritz Wichmann

Was sagen die Umfragen in Katalonien?

Vor allem Befürworter eines eigenen Staates werden sich am Referendum beteiligen / Katalanen sind gespalten

Meinungsumfragen aus Katalonien zeigen, wie gespalten die Einwohner der Region sind. Derzeit wollen vor allem die Befürworter eines eigenen Staates am 1. Oktober abstimmen. Es gibt einen historischen Trend zum eigenen Staat.