Alle Dossiers

Landtagswahlen 2019

In drei Bundesländern wurden 2019 bereits neue Landtage gewählt – mit teilweise überaschenden Ergebnissen und neuen Koalitionen. Am 27. Oktober entscheidet sich, ob Rot-Rot-Grün in Thüringen weiterregieren kann.
Birgit Keller (LINKE) nach ihrer Wahl zur Präsidentin
Birgit Keller
Sebastian Haak, Erfurt

Linke Präsidentin

Der neue Thüringer Landtag hat sich konstituiert. Erstmals in der jüngeren deutschen Geschichte hat ein Landesparlament nun eine linke Präsidentin. Die AfD-Kandidatin für einen Vizeposten fiel durch.

Will jetzt doch kein Ministerpräsident mehr werden: Mike Mohring
Rot-Rot-Grün
Sebastian Haak, Erfurt

Thüringens Grüne wollen mehr

Vor der konstituierenden Sitzung des Thüringer Landtages an diesem Dienstag bleibt es unübersichtlich. Nicht nur, weil CDU-Chef Mike Mohring nicht mehr als Regierungschef antreten will.

Das Kabinett: vorn links Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD)....
Repräsentationslücke
Andreas Fritsche

Westdominiertes Ostkabinett

Kaum haben SPD, CDU und Grüne versprochen, die Repräsentationslücke der Ostdeutschen im Landesdienst zu schließen, haben sie schon ein schlechtes Beispiel abgegeben.

Die Fraktionschefs Mike Mohring (CDU), Dirk Adams (Grüne) und Th...
Thüringer CDU
Sebastian Haak

Ein Pyrrhussieg?

Was ist in Thüringens CDU passiert, dass zwei Abgeordnete aus dem gleichen Kreisverband gegeneinander angetreten sind, um Landtagsvizepräsident zu werden? Es schadet beiden - und Mike Mohring.

Die Delegation der Linkspartei am 5. November auf dem Weg zu Ges...
Thüringen nach der Wahl
Sebastian Haak, Erfurt

Vermittler, Trickser und Taktierer

Nach der Landtagswahl versuchen die Thüringer Parteien, politische Mehrheiten zu organisieren. Das wird nicht leicht. Vieles hängt nun auch am Geschick der an den Gesprächen beteiligten Politiker.

Das Personal der SPD fürs Kabinett: Steinbach, Lange, Schneider,...
Koalition in Brandenburg
Andreas Fritsche

Die SPD sorgt für ein weibliches Kabinett

Die SPD hat in Brandenburg ein Abonnement auf den Ministerpräsidenten. Sie stellte ihn schon in verschiedenen Parteienkonstellationen - nun in einer hier noch nicht dagewesenen mit CDU und Grünen.

Stübgen (r.) beschenkt Senftleben, hinter ihnen (M.) Schierack.
Landtagswahlen Brandenburg
Andreas Fritsche

CDU stimmt mit geballter Faust für die Koalition

Michael Stübgen kann in einer Koalition mit SPD und Grünen neuer Innenminister Brandenburgs werden. CDU-Landesvorsitzender ist er bereits. Die Entscheidungen fielen jetzt bei einem Parteitag.

FDP-Chef Kemmerich hat keine gute Nachricht für Ramelow.
Landtagswahl Thüringen
Sebastian Haak, Erfurt

FDP sagt der LINKEN ab

Im Ringen um die Bildung einer neuen Regierungskoalition in Thüringen muss Rot-Rot-Grün einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Dafür zeichnet sich ab, wer demnächst an der Spitze des Landtages stehen dürfte.

Die neue Koalition will Bus und bahn stärker fördern.
»Verkehrswende jetzt«
Andreas Fritsche

Mehr Züge, aber noch keine Verkehrswende

SPD, CDU und Grüne versprechen mehr Busse und Bahnen für Brandenburg. Derweil läuft in die Volksinitiative »Verkehrswende jetzt«.

Thüringen
Sebastian Bähr

Bei Braun-Schwarzer Kooperation gibt’s Proteste

Thüringens CDU-Chef Mike Mohring gab der Duldung durch die AfD eine Absage. Gleichzeitig verteidigt er Mitglieder, die Gespräche mit Rechtsaußen suchen. Antifaschisten zeigen sich alarmiert.

Thüringen
Uwe Kalbe

Risse in der Brandmauer nach rechts

In der Thüringer CDU werben immer mehr Politiker offen für eine CDU-geführte Regierung mit Unterstützung der AfD.

Abstimmung über Koalition
Andreas Fritsche

Urwahl der Grünen in Handarbeit

1942 Mitglieder der brandenburgischen Grünen dürfen über den Koalitionsvertrag mit SPD und CDU entscheiden - und darüber, wer Minister werden soll.

Pro: Minderheitsregierung
Robert D. Meyer

Demokraten müssen reden

In Thüringen ist die rot-rot-grüne Mehrheit Geschichte. Soll es die Linkspartei mit einer Minderheitsregierung versuchen? Ja, findet Robert D. Meyer. Alle anderen Optionen würden nur die AfD stärken.

Thüringen
Sebastian Haak

»Eine Minderheitsregierung ist möglich«

Die Regierungsbildung in Thüringen gestaltet sich weiter schwierig. Von der CDU gibt es fast stündlich neue Meldungen, ob sie eine linke Minderheitsregierung unterstützen werden oder nicht. Die LINKEN-Abgeordnete Birgit Keller zeigt sich optimistisch.

Landtagswahl Thüringen
Sebastian Haak, Erfurt

Und so beginnt es

Erstmals nach der Landtagswahl in Thüringen haben sich die Spitzen von Rot-Rot-Grün zu einer Art erster Sondierung getroffen. Die Stimmung dabei war offenkundig gut. Wie das Land in Zukunft regiert werden soll, ist trotzdem weiter unklar.

Landtagswahl Thüringen
Uwe Kalbe

Kein leichter Stand

Die veränderten Mehrheiten im Thüringer Landtag bringen derzeit besonders die CDU unter Zugzwang. Die kritischen Debatten haben die Bundespolitik erreicht.

Thüringen
Sebastian Haak, Erfurt

Die Uhren gehen jetzt anders

Nach der Landtagswahl herrscht in Erfurt Ratlosigkeit. Ausgerechnet Thüringens CDU-Chef Mike Mohring tritt eine Grundsatzdebatte los.

Thüringen
Sebastian Haak, Ines Wallrodt, Johanna Treblin, Bahareh Ebrahimi

Wie es so ist, mit einem linken Ministerpräsidenten?

Die CDU hat 24 Jahre lang regiert, bis 2014, seitdem konnten die Thüringer nun fünf Jahre lang herausfinden, wie es so ist, mit einem linken Ministerpräsidenten. Wir haben unterschiedliche Menschen nach ihrer Bilanz von Rot-Rot-Grün gefragt.

Thüringen Wahl
Sebastian Haak

So weit, so unklar

Es wird eng für Rot-Rot-Grün. Das ist das einzige, was vor der Landtagswahl in Thüringen feststeht. Tritt das ein, was jüngste Umfragen zeigen, wird das Regieren im Freistaat ziemlich schwierig.

Thüringen
Sebastian Haak

Beharrliches Bündnis

Die Erwartungen an die Mitte-links-Koalition in Erfurt waren nicht hoch. Doch sie hat trotz mancher Schwierigkeiten die Legislaturperiode durchgehalten.

Bodo Ramelow
Wolfgang Hübner

Auf der Regierungsstraße

Als vor fünf Jahren in Thüringen ein rot-rot-grünes Bündnis entstand, war das ein bundespolitisches Novum. Nun müssen sich die Regierung und ihr Chef Bodo Ramelow von der LINKEN den Wählern stellen.

Grundeinkommen
Sebastian Haak, Erfurt

Thüringer Testlabor

Im Wahlprogramm der Thüringer LINKEN taucht eine Forderung auf, die eine seit Langem schwelende Debatte befeuert: die zum Bedingungslosen Grundeinkommen. Dabei geht es auch um eine strategische Frage.

Neonazi-Szene
Sebastian Haak

Widerspruch und Wirklichkeit in Eisenach

Vertreter des rot-rot-grünen Bündnisses in Thüringen haben den Kampf gegen Rechts intensiv geführt. Trotzdem ist die Neonazi-Szene mancherorts stärker geworden. Zum Beispiel in Eisenach. Warum?

Rot-Schwarz-Grün
Tomas Morgenstern

Koalitionsvertrag in Sichtweite

Bei den Verhandlungen von SPD, CDU und Grünen ging es schließlich darum, wie die zahlreichen besprochenen Vorhaben finanziert werden sollen. Der Koalitionsvertrag könnte nächste Woche stehen, heißt es.

Koalitionsverhandlungen
Tomas Morgenstern

Kohle, Windkraft und rote Linien

Bei den Koalitionsverhandlungen waren am Mittwoch gravierende Differenzen vor allem in der Energiepolitik zu überbrücken. Hatten doch die Grünen das Verbot neuer Tagebaue als rote Linie fixiert.

CDU Thüringen
Sebastian Haak

Die schwarze Welt aus den Fugen

Bis vor fünf Jahren führte die CDU jede Regierung in Thüringen an. Dann kam Rot-Rot-Grün. Bei der Landtagswahl könnte die Union sogar von der LINKEN und der AfD überflügelt werden. Warum?

Koalitionsverhandlungen
Wilfried Neiße

Viele Pläne, aber weniger Geld

In Brandenburg gönnten sich die Verhandlungspartner von SPD, CDU und Grünen am Dienstag eine Denkpause. Denn noch sind gewichtige Themenkomplexe nicht durchdekliniert.

Sachsen
Hendrik Lasch

Da geht was miteinander

Drei Wochen sondierten Delegationen von CDU, SPD und Grünen die Möglichkeiten für eine erste Koalition dieser Parteien in Sachsen. Nun liegt ein 14-seitiges Papier mit Ergebnissen vor. Freilich: Noch ist nichts besiegelt.

Landtagswahl in Thüringen
Tom Strohschneider

Klöße und Größe

Amtsinhabereffekt, Ramelowisierung oder schlicht »Thüringenmoment«? Der amtierende Ministerpräsident des Freistaats eilt in Beliebtheitsfragen allen anderen Linkspolitikern davon.

Kevin Kühnert und Oleg Shevchenko
Sebastian Haak

Glaubwürdigkeit zurückgewinnen

Ende des Monats wird in Thüringen der Landtag neu gewählt. Der Bundes-Juso-Chef Kevin Kühnert und Oleg Shevchenko, Vorsitzender der Jungsozialisten im Freistaat, beschreiben die Lage der Partei vor dem Urnengang.

Landtagswahlen im Osten
Andreas Fritsche

Glück auf, der Steiger kommt ...

Ein sehenswerter rbb-Film, der am 3. Oktober gesendet wird, beschreibt die Probleme in abgehängten Orten Deutschlands. Der Bundespräsident weiß keine Lösung.

Landtag in Brandenburg
Wilfried Neiße

Alterspräsidentin drohte mit Ordnungsruf

Bei der konstituierenden Sitzung des Landtags wurde Andreas Galau (AfD) zum Vizepräsidenten gewählt. Sein Parteifreund Daniel Freiherr von Lützow fiel bei der Wahl des Präsidiums durch.

Sachsen
Hendrik Lasch

Still und gemütlich nach Kenia

Noch sondieren CDU, Grüne und SPD in Sachsen nur, ob sie sich eine Regierung miteinander vorstellen könnten. Den Koalitionsvertrag gibt es womöglich erst Anfang 2020.

Andreas Galau
Wilfried Neiße

Die LINKE lehnt den AfD-Mann ab

An diesem Mittwoch konstituiert sich der neue brandenburgische Landtag. Die AfD hat Andreas Galau als Vizepräsidenten nominiert.

Rot-Grün-Rot
Andreas Fritsche

Sicherheitsdenken statt Solidarität

Die Grünen in Brandenburg rechtfertigen eine Koalition mit der CDU mit dem Argument, die Sondierungsergebnisse mit der Linkspartei seien fast identisch. Das stimmt auch.

LINKE
Andreas Fritsche

Koalitionspoker bis zuletzt

Dass die Koalitionsverhandlungen von SPD, CDU und Grüne in Brandenburg erfolgreich verlaufen, ist sehr wahrscheinlich, aber nicht garantiert.

Regierungsbildung
Andreas Fritsche

Koalition wird keine Liebesheirat

SPD, Grüne, LINKE und CDU haben die Knackpunkte möglicher Koalitionen besprochen. Nun sollen die Gremien entscheiden, mit wem Koalitionsverhandlungen aufgenommen werden. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) ließ noch offen, mit wem er regieren will

LINKE in Sachsen
Hendrik Lasch

Eine Partei, die nicht mehr weh tut

Die LINKE in Sachsen hat eine herbe Wahlpleite erlitten. Die Zuversicht, dass sie sich davon erholt, ist sehr unterschiedlich ausgeprägt.

Rico Gebhardt
Hendrik Lasch

»Verantwortung heißt: Den Übergang organisieren«

Die geschrumpfte Linksfraktion im sächsischen Landtag sieht schweren Zeiten entgegen. Sie setzt deshalb an der Fraktionsspitze auf Kontinuität - zumindest für ein Jahr.

Sondiererungen
Andreas Fritsche

Die Roten und die Grünen sind sich nah

Die SPD tendiert mit Blick auf eine größere Mehrheit im Landtag zu einer rot-schwarz-grünen Koalition. Die Grünen neigen wegen inhaltlicher Nähe zu Rot-Grün-Rot. Welche Regierung bekommt Brandenburg?

LINKE
Jana Frielinghaus

Lernen aus dem Debakel

In der LINKEN nimmt die Debatte über Ursachen der Wahlniederlagen in Brandenburg und Sachsen Fahrt auf. Parteibasis und zivilgesellschafte Akteure sollen nun auf einem Kongress Gelegenheit bekommen, ihre Erwartungen an die Partei zu formulieren.

Brandenburg
Andreas Fritsche

Die Parteijugend wünscht sich Rot-Grün-Rot

Die Jugendverbände der Parteien dürfen letztendlich nicht entscheiden, was für eine Koalition in Brandenburg gebildet wird. Sie haben aber für sich selbst entschieden, was ihnen lieber wäre.

Minderheitsregierung
Wolfgang Hübner

Ein Politmärchen

Minderheitsregierung - dieses verlockende Stichwort wabert immer dann durch den politischen Raum, wenn eine Wahl ein schwieriges Ergebnis hervorgebracht hat. In Sachsen hat es die CDU als stärkste Partei gerade schwer, eine Regierung zu bilden - sie bräuchte Grüne und S...

LINKE nach der Wahl
Rainer Balcerowiak

Wandlitz, was tun?

Von 18,6 auf 11,7 Prozent ist die LINKE bei der Landtagswahl am 1. September abgestürzt. Überall in der Partei wird gerätselt, wie darauf reagiert werden sollte.

Jan Redmann
Andreas Fritsche

Kampferprobt

Als 18-Jähriger trat Jan Redmann der Jungen Union bei, um die Bildungspolitik zu verändern. Trotzdem zählt er zu jenen Politikern, die man sich zwar nicht in jeder anderen Partei vorstellen kann, aber in einigen anderen schon. Kurz trug er mal Schnurrbart, rasierte ihn ...

LINKE in der Krise
Wilfried Neiße

Sozialisten wollen den neuen Kurs halten

Am Mittwoch sondieren SPD und LINKE über eine Koalition. Für die rot-rot-grüne Variante ist die LINKE offen.

Jan Redmann
Wilfried Neiße

CDU überdeckt Zerwürfnisse

Mit oberflächlich gezeigter Einmütigkeit qualifizierte sich die CDU am Dienstag doch wieder als möglicher Koalitionspartner der SPD.

Sachsen
Hendrik Lasch

Die Basis bastelt an Schwarz-Blau

Es gebe kein Bündnis mit der AfD, betont Sachsens CDU-Spitze. In etlichen Städten halten sich Kommunalpolitiker nicht an diese Linie.

Nach der Wahl
Andreas Fritsche

Mit dem Fraktionschef wählt die CDU ihre Zukunft

Am Mittwoch will die SPD mit CDU, LINKE und Grünen sondieren und dann entscheiden, wie es am Donnerstag weitergeht, sagte Sprecherin Katrin Molkentin am Montag.

LINKE nach der Wahl
Andreas Fritsche

Gefühlte Kaltherzigkeit

Hat sich die LINKE auf gebildete Hippster in den Metropolen konzentriert, bei der Hilfe für Flüchtlinge die einheimische Bevölkerung vergessen und damit in Brandenburg die Wahlniederlage vom 1. September verschuldet? Nein, hat sie nicht.

LINKE nach der Wahl
Andreas Fritsche

Systemkritik mit einer Utopie

Die brandenburgische LINKE will in Ruhe ihre Wahlniederlage analysieren. Angesichts der laufenden Sondierung über Rot-Rot-Grün hat die Partei aber wenig Zeit dafür.

AfD im Osten
Fabian Hillebrand

Keine Protestwähler

Wie sind die hohen Wahlerfolge der AfD in Brandenburg und Sachsen zu erklären? Der Soziologe Matthias Quent meint, die Rechtsaußenpartei kann sich auf eine stabile Wählerbasis in Deutschland berufen. Er warnt vor Naivität im Umgang mit den Rechten.

LINKE in Sachsen
Hendrik Lasch

Ein Tisch, keine Schlachteplatte

Die LINKE in Sachsen hat ein Desaster erlebt. Die Frage, wie man damit umgeht, muss gestellt werden. Die Debatte muss also beginnen. Wer Ideen hat, soll sie auf den Tisch legen - der damit ja nicht automatisch zur »Schlachteplatte« wird.

LINKE in Sachsen
Hendrik Lasch

Ein Beben mit Nachbeben

Kurz nach der Niederlage der LINKEN bei der Landtagswahl in Sachsen werden Rufe nach einem Neuanfang laut - auch in personeller Hinsicht. Das erzeugt Widerspruch.

AfD
Roberto De Lapuente

Rassisten, Völkische, Spinner - aber keine Nazis

Am Sonntagabend war klar: In Sachsen und Brandenburg haben die Nazis massiv zugelegt. Die Nazis? Nun ja, die AfD – die quer durchs Land von vielen »nazifiziert« wird. Doch dieser Sprachgebrauch ist falsch.

Nach der Wahl in Sachsen und Brandenburg

Die großen Zeiten der alten Volksparteien sind vorbei

Nach dem aufwühlenden Wahltag in Sachsen und Brandenburg sind CDU und SPD geschwächt und erleichtert zugleich: Beide Länder steuern nun jeweils auf Dreierkoalitionen zu. Sorgen bereitet das starke Abschneiden der AfD.

Ergebnis der Landtagswahl
Hendrik Lasch

Sachsen sieht weitere fünf Jahre schwarz

In Sachsen führt bei der Regierungsbildung auch weiterhin kein Weg an der CDU vorbei. Die LINKE landete beim Niveau von 1990.

Ergebnis in Brandenburg
Andreas Fritsche

Taktische Wähler retten der SPD den Sieg

Die SPD schaffte in Brandenburg in einem fulminanten Endspurt die Trendwende - auf Kosten der Linkspartei und der Grünen.

Ergebnis Landtagswahl
Wolfgang Hübner

Sachsen: Der rechte Block

Die gutwillige Auslegung des sächsischen Wahlergebnisses hieße: Keine Aufregung - der konservativ-rechte Block im Freistaat ist seit 1990 ziemlich stabil. Die ernüchternde Interpretation: Innerhalb dieses rechten Blocks haben sich die Gewichte drastisch verschoben.

Ergebnis Landtagswahl
Andreas Fritsche

Brandenburg: Trumpf der SPD hat gestochen

In Brandenburg hat der letzte Trumpf der SPD von Ministerpräsident Dietmar Woidke gestochen. Sie erklärte, ein Sieg der AfD bei der Wahl müsse unbedingt verhindert werden, weil dies dem Image des Bundeslandes schaden würde. Dieses Argument mobilisierte auf den letzten Metern Wähler, die noch unentschieden waren.

Landtagswahlen
Katja Kipping

Sind die Marktplätze nicht schön geworden?

Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, fordert die bundesdeutschen Meinungseliten auf, die Klischees über den Osten abzulegen. Die Behauptung, die LINKE trage Mitschuld am Aufstieg der AfD, sei falsch und gehe »zielsicher am Ernst der Lage vorbei«.

LINKE nach den Landtagswahlen

»Wir brauchen jetzt einen Neuanfang!«

Die Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg - aus Sicht der Linkspartei endeten sie in einem Desaster. In beiden Ländern verlor die Partei massiv an Zustimmung. Neben Ratlosigkeit sind am Sonntagabend auch erste Stimme zu hören, die eine Strategiedebatte fordern.

Landtagswahl in Brandenburg

+++ Rot-Rot-Grün wohl mit einer Stimme Mehrheit +++

BBei der Landtagswahl in Brandenburg hat die Regierung aus SPD und LINKEN nach ersten Prognosen die Mehrheit verloren. Entgegen der Erwartungen bleibt die SPD jedoch stärkste Kraft und führt um etwa fünf Prozentpunkte vor der AfD. Alle Entwicklungen in unserem Newsblog.

Landtagswahl in Sachsen

+++ Sachsen: LINKE nennt Ergebnis »eine Katastrophe« +++

Sachsen hat gewählt: Laut Hochrechnungen ist die CDU der große Wahlverlierer, während die AfD im Vergleich zur Abstimmung vor fünf Jahren deutlich an Zuspruch gewinnt. Die LINKE verliert deutlich. Unser Newsblog.

Sachsen
Leo Fischer

Kretschmer

Tobias, Daniel, Andreas wer? Es ist die Zeit der Platzhalter-Ministerpräsidenten, die einem nichts sagen, die es gar nicht gibt - oder die eine Landes-CDU verkörpern, die sogar der Bundes-CDU peinlich ist.

Sachsen
Hendrik Lasch

Kenia, Vanuatu, Stockholm

Regierung gesucht: Die CDU in Sachsen kann künftig wohl nicht mehr mit der SPD regieren, hat ein Bündnis mit der AfD ausgeschlossen, aber scheint auch keine andere rechnerische Möglichkeit befördern zu wollen.

Landtagswahl in Sachsen
Hendrik Lasch

Kurze Liste, leere Sitze

In Sachsen gibt es Gemeinderäte, in denen Sitze frei bleiben. Die AfD hatte bei der Kommunalwahl im Mai teils mehr Wählerzuspruch erhalten, als sie Kandidaten aufgestellt hatte, und konnte gewonnene Mandate nicht besetzen. Ähnliches droht nun womöglich auch nach der Lan...

Brandenburg
Andreas Fritsche

Die Bildung kommt zu kurz

Im Brandenburger Landtagswahlkampf war Bildung in den Augen der Bürger das zweitwichtigste Thema. Doch in einer Wahlarena des Senders rbb blieb keine Zeit, darüber zu sprechen. Ein Vergleich der Wahlprogramme der Parteien.

Sachsen und Brandenburg
Kathrin Gerlof und Tom Strohschneider

Glanz, Gloria, AfD-Wähler

Die einen haben »König Kurt«, die anderen »König Nachbar«: Wenn auch unterschiedlich ausgeprägt, findet man in Sachsen wie in Brandenburg eine starke regionale Bindung der Bevölkerung und das Bedürfnis nach möglichst wenig Veränderung.

LINKE
Andreas Fritsche

Ein Proletarier in der Politik

Mirko Böhnisch arbeitet im Dreichschichtsystem als Anlagenfahrer im Kaltwalzwerk des Stahlkonzerns Arcelor Mittal in Eisenhüttenstad. Bei der Landtagswahl in Brandenburg kandidiert er für die LINKE.

Brandenburg
Andreas Fritsche

Die Zeichen stehen auf Rot-Rot-Grün

SPD, LINKE und Grüne haben die größten inhaltlichen Schnittmengen und laut Umfragen vor der Brandenburger Landtagswahl die Chance auf eine knappe Mehrheit.

Zivilgesellschaft in Sachsen
Sebastian Bähr

»Wir machen erst mal weiter«

Eine Regierungsoption für die AfD nach den Landtagswahlen am Sonntag dürfte viele Initiativen mit Sorge erfüllen. Doch auch über die Rechtsaußenpartei hinaus haben sie es schwer, vor allem in der Provinz.

Ostkonferenz
Sebastian Haak, Weimar

Geschichten gegen den Frust

Mit ihrer prominent besetzten »Ostkonferenz« in Weimar wollte die LINKE im Bundestag offenbar das Selbstbewusstsein der Menschen in den neuen Bundesländern stärken.

Landtagswahl in Brandenburg
Jérôme Lombard

Alles geben für die Demokratie

Der Endspurt für den Wahlkampf in Brandenburg ist eingeläutet. Eines ist allen dabei klar: Es geht bei dieser Landtagswahl um viel, um sehr viel.

Landtagswahl in Brandenburg
Andreas Fritsche

Wahlkampf bis der Arzt kommt

Im Landtagswahlkampf 2014 hatte Andreas Büttner noch für die FDP um Stimmen geworben. Er war damals sogar ihr Spitzenkandidat. Dann wurde er Sozialist.

SPD in Brandenburg
Andreas Fritsche

Harte Musik im harten Wahlkampf

Am Montagabend machte Gregor Gysi Wahlkampf in der Bahnhofstraße von Königs Wusterhausen. Am Mittwochmorgen war Ministerpräsident Dietmar Woidke dort.

LINKE in Sachsen
Hendrik Lasch

Charmeoffensive am Klapptisch

20 Jahre lang waren PDS und LINKE in Sachsen Oppositionsführer. Die Rolle könnte verloren gehen. Ein Besuch bei zwei Kandidaten, die unter völlig unterschiedlichen Bedingungen dagegen ankämpfen.

Minderheitenregierungen
Matthias Micus

Kein günstiges Umfeld für Experimente

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat vor den Landtagswahlen im Osten Minderheitenregierungen ins Spiel gebracht. Keine gute Idee, findet der Parteienforscher Matthias Micus.

Landtagswahlen im Osten
Kerstin Wolter und Alex Wischnewski

Kampf zwischen den Geschlechtern

Landtagswahlen stehen an - und prompt steht der Ossi wieder im Fokus der Berichterstattung. Kerstin Wolter und Alex Wischnewski haben sich angeschaut, wer rechts wählt. Es sind prozentual mehr Männer als Frauen.

LINKE in Brandenburg
Andreas Fritsche

Der alte Kleine und der junge Große

Gegen Ende seiner Zeit als Linksfraktionschef im Bundestag wirkte Gysi oft müde und abgekämpft. Danach hat er zu alter Form und Frische gefunden und nutzt das jetzt im Brandenburger Wahlkampf.

Landtagswahlen
Hendrik Lasch

Die Wähler und der Wolf

Wo es viele Wölfe gibt, ist auch die AfD stark. Ein skurriler Zufall? Nicht unbedingt. Die Frage, wie mit dem Tier umgegangen werden soll, birgt in Sachsens und Brandenburgs Provinz politischen Zündstoff.

Martin Dulig
Max Zeising, Chemnitz

Mutmacher, kein Magier

Martin Dulig passt gut in die Reihe ostdeutscher Sozialdemokraten von Markus Meckel bis Wolfgang Thierse: christlich, widerständig, Mut machend. Doch die Umfragen sprechen nicht unbedingt für ihn.

Landtagswahl in Sachsen
Sebastian Bähr

Der rote Kampf um die Leipziger Platte

Das Leipziger Plattenbauviertel Grünau ist umkämpft. Die AfD und die Linkspartei liefern sich hier ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Ein Gespräch mit dem LINKE-Direktkandidat für die Landtagswahl Adam Bednarsky über die richtige Strategie in der »Platte«.

Brandenburg
Andreas Fritsche, Klosterfelde

Aus Angst wurde Mut

Nachdem ihr Pferd erschlagen wurde, gab Isabelle Czok-Alm jede politische Betätigung auf. Nun will sie sich angesichts des Rechtsrucks nicht mehr verstecken.

Landtagswahl in Brandenburg
Tim Zülch

12.000 Schritte für Brandenburg

Die Berliner LINKE unterstützt die Genossen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen im Landtagswahlkampf. Die Landesvorsitzende Katina Schubert hilft in Neuenhagen beim Postkarten stecken.

Klaus Bartl
Hendrik Lasch

Von der Hassfigur zur Respektsperson

29 Jahre lang war der LINKE-Politiker Klaus Bartl Abgeordneter im Landtag von Sachsen. Im dortigen Umgang mit ihm zeigt sich auch eine veränderte Sicht auf seine Partei.

Wahlarena Brandenburg
Andreas Fritsche

Fernsehduell mit Boxhandschuhen

In 90 Minuten durfte Hans-Peter Goetz (FDP) viel reden und Kathrin Dannenberg (LINKE) wenig. Für ihre deutlichen Worte an Andreas Kalbitz (AfD) bekam sie jedoch den lautesten Beifall des Abends.

Landtagswahl in Brandenburg
Andreas Fritsche

Wahlkampf in Familie

Obwohl die LINKE mit Verlusten rechnen muss, könnte sie einige 2014 verlorene Wahlkreise erobern, in denen die SPD noch mehr Stimmen verliert.

»Unteilbar«-Bündnis
Simon Poelchau

Dresden soll unteilbar sein

Das Bündnis Unteilbar rechnet mit mehreren zehntausend Teilnehmern auf seiner Demo am Samstag in Dresden. Aus Berlin rollen sogar zwei Sonderzüge an.

Brandenburger Landtag
Wilfried Neiße

Gretas Jünger befragen Kandidaten

AfD-Wahlkandidat Andreas Kalbitz nennt die Klimaschutz-Ikone Greta Thunberg ein »mondgesichtiges Mädchen«. Die Jugend lässt ihm das nicht durchgehen.

Brandenburg
Andreas Fritsche

Als erstes schaffen wir die Kitagebühr ab

Am 1. September ist in Brandenburg Landtagswahl. Haben Sie schon damit begonnen, Ihre Sachen im Finanzministerbüro zu packen? Wieso sollte ich? Weil die Umfragen der Meinungsforschungsinstitute nahelegen, dass eine Fortsetzung der rot-roten Koalition nicht mög...

Zivilgesellschaft
Andreas Fritsche

Hamburg lernt von Brandenburg Toleranz

Das Handlungskonzept »Tolerantes Brandenburg« wirkte und war gut. Dennoch ist die AfD drauf und dran, die Landtagswahl zu gewinnen.

Brandenburg
Andreas Fritsche

Auf Zugsuche

Viele Gegenden in Brandenburg werden veröden. So lauteten lange Zeit die Prognosen und die Politik orientierte sich daran. Es kam anders. Und nun ist die Infrastruktur Topthema im Wahlkampf.

Rot-Rot in Brandenburg
Uwe Kalbe und Andreas Fritsche

Macht links den Unterschied?

Brandenburg ist derzeit das einzige Bundesland mit einer rot-roten Koalition. Bereits seit zehn Jahren regieren SPD und Linkspartei. Die Regierung kann auf Erfolge verweisen und steht doch vor dem Aus.

Hoppegarten
Andreas Fritsche

Aufgalopp für den Bürgermeister

Am 1. September wird in Brandenburg nicht nur der Landtag gewählt. In 30 Städten und Gemeinden sind außerdem Bürgermeisterwahlen angesetzt. Hoppegarten ist einer dieser Orte. Hier möchte Bürgermeister Karsten Knobbe (LINKE) seinen Posten verteidigen.

Landtagswahlen 2019
Velten Schäfer

Vergleichen oder Gleichheitszeichen

Die AfD ist sicher nicht »die Wende«, die SPD aber ist freilich auch nicht mehr so »Willy«, wie sie nun in Brandenburg behauptet - vom Elend einer historisierenden Symbolpolitik, die den Blick auf reale Kämpfe verstellt.

Frank Richter
Hendrik Lasch

Die Zeit zum Theoretisieren ist vorbei

Frank Richter gehörte im Herbst '89 zur »Gruppe der 20« in Dresden und war später in Sachsen für die politische Bildung zuständig. Jetzt zieht er für die SPD in den Wahlkampf.

Sachsen
Hendrik Lasch

Zünglein an der Waage

Neben CDU und AfD werben bei der Wahl in Sachsen auch FDP und Freie Wähler um »bürgerliche« Wähler. Haben sie Erfolg, hat das großen Einfluss auf die Regierungsbildung.

Landtagswahl in Brandenburg
Wilfried Neiße

Der zerbissene Kugelschreiber

Wahlkampfhilfe gegen politische Projektunterstützung? Der SPD kann nicht daran gelegen sein, dass auch nur die Frage im Raum steht. Dazu ist es aber gekommen.

André Poggenburg
Robert D. Meyer

Homecoming

Er wollte die AfD rechts überholen, seine eigene politische Revolution in Ostdeutschland anzetteln, nun gesteht er sein Scheitern ein: Knapp drei Wochen vor der Landtagswahl in Sachsen verkündet André Poggenburg den Rückzug aus der von ihm begründeten ADPM.

Landtagswahl in Brandenburg
Wilfried Neiße

Die ersten Maßnahmen der CDU-Macht

Wenn Ingo Senftleben (CDU) nach der Brandenburger Landtagswahl am 1. September Ministerpräsident wird, dann hat er ein Sofortprogramm für die ersten 100 Tage im Schreibtisch.

Brandenburgs Linksfraktionschef Ralf Christoffers
Landtagswahl in Brandenburg
Andreas Fritsche

Kein Abschied von der Politik

Ein Leben ohne Landtag kann sich Ralf Christoffers nach 27 Jahren im Parlament noch gut vorstellen, ein Leben ohne Politik aber nicht.

LINKE in Sachsen
Hendrik Lasch

»Der Wahlausgang ist offen wie nie«

Die LINKE in Sachsen war jahrelang zweitstärkste Kraft im Landtag. Bei der Landtagswahl am 1. September indes gilt die AfD als gefährlichster Herausforderer der CDU; die LINKE droht auch auf Landesebene abzurutschen. Noch aber ist alles offen, sagt Rico Gebhardt.

Der LSVD Sachsen hatte Wahlprüfsteine an die Parteien mit queerp...
Landtagswahl in Sachsen
Paula Balov

Queeres Sachsen: Schulterschluss statt Angst

Queere Organisationen in Sachsen befürchten, dass ein Erfolg der AfD bei der Landtagswahl das gesellschaftliche Klima für LGBTI verschlechtern wird. Eine Dunkelfeldstudie lag offen, dass Homo- und Transfeindlichkeit im Freistaat immer noch Alltag sind.

Ingo Senftleben
Andreas Fritsche

Ingo fast ganz oben angekommen

Der CDU-Politiker Ingo Senftleben strampelt sich ab, um bei der Landtagswahl in Brandenburg am 1. September Ministerpräsident zu werden - möglicherweise vergeblich.

wannwennnichtjetzt
Niklas Franzen

Wegschauen ist keine Option

Plauen ist eine Hochburg der Naziszene. Dort ist die Partei »Der Dritte Weg« stark vertreten. Doch es gibt auch eine aktive linke Szene. Am Samstag machte die Kampagne #wannwennichtjetzt in der sächsischen Stadt halt.

Franziska Schneider
Andreas Fritsche

Den Armen helfen wie die Kommunisten

Wenn Franziska Schneider in den Landtag Brandenburgs gewählt wird, will sie monatlich 1527 Euro an Menschen aus ihrem Wahlkreis abgeben, die in soziale Not geraten sind. Laut aktuellen Prognosen könnte sie vor Erdmute Scheufele (Grüne) und Jörg Vogelsänger (SPD) landen.

Sozialdemokratie
Wilfried Neiße und Andreas Fritsche

Wer mit wem und gegen wen?

Die SPD möchte die führende Kraft in Brandenburg bleiben. Doch es gibt neben Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) noch andere Politiker, denen ein Wahlsieg zuzutrauen ist.

Landtagswahl in Brandenburg
Andreas Fritsche

Im Zentrum der Revolution

Vier Wochen vor der Brandenburger Landtagswahl liegen fünf Parteien fast gleichauf. Sie alle haben die Chance, den einen oder anderen Wahlkreis zu gewinnen. Kopf-an-Kopf-Rennen werden erwartet.

Katja Meier
Hendrik Lasch

Die an den Rädern dreht

Sachsens Grüne starten in einen vielversprechenden Wahlkampf - mit einer Spitzenfrau, die einst zornige Musik machte, aber in Hessen auch schon mal mit der CDU anbandelte.

Cottbus
Andreas Fritsche

Platzverweis für den AfD-Höcke

Björn Höcke war bereits am 13. Juli in Cottbus, und nun soll er im Rahmen des Landtagswahlkampfes am 4. August schon wieder dort auftreten. AfD-Gegner organisieren ein buntes Fest im Puschkinpark.

Landtagswahl in Sachsen
Hendrik Lasch

Taktik schadet der AfD nicht mehr

Nach der Kürzung der AfD-Liste auf 18 Plätze wurde überlegt, ob taktisches Wählen die Zahl der Mandate für die Rechten minimieren könne. Diese Erwägungen sind hinfällig. Nach aktuellem Stand sieht es so aus, als könnte die AfD mit einem Erfolg rechnen.

LINKE in Brandenburg
Andreas Fritsche

Richtung Osten zur Revolution

Zur Revolution geht es 161 Kilometer Richtung Osten. Das Spitzenkandidatenduo der Linkspartei für die Landtagswahl am 1. September stellte sich in Neuruppin vor.

Landtagswahl in Brandenburg
Andreas Fritsche

Die Grünen schnuppern Landluft

In Brandenburg ging es für die Grünen zuletzt steil bergauf. Stark geworden sind sie aber bislang vor allem in den Städten und weniger auf den Dörfern.

Landtagswahl
Andreas Fritsche

Auf Stimmenfang beim Fischerfest

Claudia Sprengel stammt aus Premnitz und wohnt in Brandenburg/Havel. Gleich nebenan, in Potsdam-Mittelmark, bewirbt sie sich für die LINKE um ein Landtagsmandat.

SPD und LINKE
Wilfried Neiße

Rot-Rot eine Lebenspartnerschaft

Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) und Finanzminister Christian Görke (LINKE) würden die rot-rote Koalition gern fortsetzen. Doch die Umfragewerte ihrer Parteien geben das nicht her.

Landtagswahl
Wilfried Neiße

Ein Kandidat schwimmt auf Geld

Die Freien Wähler wollen bei der Landtagswahl am 1. September die Fünf-Prozent-Hürde überspringen. Vielleicht gewinnt ihr Spitzenkandidat Pèter Vida auch seinen Wahlkreis.

Sachsen
Hendrik Lasch

Der AfD ein Dorn im Auge

Bei der Landtagswahl in Sachsen droht ein Sieg der AfD und womöglich deren Beteiligung an der Regierung. Die Folgen für zivilgesellschaftliche Initiativen dürften schwerwiegend sein.

Erststimme
Robert D. Meyer

Sachsen-Wahl ist nicht gelaufen

Eine große AfD-Fraktion im sächsischen Landtag gibt es nur, wenn die extreme Rechte viele Direktmandate holt. Strategen sollten analysieren, in welchen Wahlkreisen der Kampf um die Erstimmen so knapp ausfallen könnte, dass Bündnisse gegen die AfD sinnvoll sind.

Koalition

Rot-Grün-Rot in Bremen steht - ohne Sieling

Um 2.00 Uhr nachts knallen in Bremen die Sektkorken. SPD, Grüne und LINKE haben sich auf eine Koalition geeinigt. Um 12.15 Uhr folgt dann der Paukenschlag: Regierungschef Sieling zieht überraschend Konsequenzen aus der SPD-Niederlage bei der Wahl.

CDU Sachsen
Hendrik Lasch

Nur Daumen drücken reicht nicht

Sachsens CDU regiert seit 1990. Im Herbst droht ihr eine Niederlage gegen die AfD. Ihr Spitzenkandidat bläst zur Attacke; bei der Basis aber ist bisher wenig Feuer zu spüren.

Lars Hünich
Andreas Fritsche

»Links bin ich nie gewesen«

Linke, die Lars Hünich aus dem brandenburgischen Örtchen Borkwalde kennen, geben zu Protokoll, dass er gewiss kein Neonazi sei. Was aber hat diesen Mann dazu gebracht, in die AfD einzureten?

R2G
Hendrik Lasch

Ein sichtbarer Gegenentwurf

Sachsen droht die bundesweit erste schwarz-blaue Regierung. Um sie zu verhindern, bringen Initiativen Rot-Rot-Grün als Alternative ins Spiel - auch wenn die Umfragen dafür bisher wenig Hoffnung machen.

LINKE Sachsen
Hendrik Lasch

Keine Zeit zum Wundenlecken

Sachsens LINKE hat ihr Programm für die Wahl am 1. September beschlossen und hofft trotz des Dämpfers bei den jüngsten Wahlen sogar noch auf einen Machtwechsel.

LINKE Thüringen
Sebastian Haak, Arnstadt

Alle für Ramelow

Auf einem betont harmonischen Parteitag haben die Thüringer Linken ihre Liste zur Landtagswahl im Herbst beschlossen. Nicht einmal enttäuschte Landtagsabgeordnete haben sich gegen den Vorschlag des Parteivorstandes gestellt.

Landtagswahl
Wilfried Neiße

CDU stürmt im Wahlkampf von Gipfel zu Gipfel

CDU-Generalsekretär Steeven Bretz hat eine Koalition mit der AfD ausgeschlossen und die Kampagne seiner Partei zur Landtagswahl vorgestellt.

Landtagswahl Sachsen
Hendrik Lasch

Mundwinkel krampfhaft nach oben

Sachsens SPD beschließt ihr Programm für die Landtagswahl am 1. September und hofft, trotz mieser Umfragewerte für fünf Jahre Mitregieren belohnt zu werden.

Bremen
Cäcilie Bachmann, Bremen

Sieger und Verlierer an der Weser

Nach 73 Jahren droht den Sozialdemokraten der Verlust der Herrschaft in der Bremer Bürgerschaft. Nach ihrem miserablen Abschneiden bei der Wahl hoffen sie auf ein Bündnis mit Grünen und LINKE.

Rot-Rot-Grün
Aert van Riel

Annäherung in Bremen

In den Umfragen hat der rot-grüne Bremer Senat unter Führung von Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) keine Mehrheit mehr. Unter Beteiligung der Linkspartei würde es aber für eine Mehrheit reichen.

Kommunalwahl in Sachsen
Hendrik Lasch

Stimmungstest vor der Landtagswahl

Bei der Wahl der Kreistage, Stadt- und Gemeinderäte in Sachsen dürfte vor allem die AfD gegenüber 2014 stark zulegen - als sie in Kommunen noch fast keine Rolle spielte.

Am Freitag vor dem Jugendklub »Clubmitte« in Potsdam
Brandenburg
Andreas Fritsche

Schöner wählen ohne Nazis

Die Kampagne »Schöner leben ohne Nazis«, die am Freitag gestartet ist und vor allem im ländlichen Raum Brandenburgs unterwegs ist, will verhindern, dass bei den Landtags- und Europawahlen Rechtsextreme in die Parlamente einziehen.

Sven Schröder
Andreas Fritsche

Landtagsabgeordneter tritt aus der AfD aus

Die AfD-Fraktion Brandenburg schrumpft von ursprünglich elf auf acht Köpfe. Bei der Wahl im 1. September winken ihr aber 19 Prozent und damit 17 Mandate.

Landtagswahl 2019
Andreas Fritsche

AfD stürmt vorwärts in die Vergangenheit

Mit einer euphorischen Rückbesinnung auf die preußische Geschichte und zweifelhafte preußische Tugenden zieht die brandenburgische AfD in den Landtagswahlkampf.

Beim nd-Interview: Kathrin Dannenberg und Sebastian Walter
Landtagswahlen
Andreas Fritsche

Sportliches Wahlziel: Besser als letztes Mal

Kathrin Dannenberg und Sebastian Walter treten bei den Brandenburger Landtagswahlen als LINKE-Spitzenkandidaten an. Die beiden reden über Sorgen von Bürgern und wer Ministerpräsident werden würde.

Rot-Rot-Grün
Andreas Fritsche

Eine progressiv-demokratische Option

13,4 Prozent erzielte die PDS bei der Landtagswahl 1990 in Brandenburg. Diesem historischen Negativrekord ist die LINKE jetzt näher als ihrem Spitzenergebnis von 28 Prozent im Jahr 2004.

Piratenpartei
Andreas Fritsche

Onlineparteitag der Piraten

In den Meinungsumfragen werden die Piraten lange schon nicht mehr extra aufgeführt. Die Chancen auf einen Einzug in den Landtag stehen denkbar schlecht.