Alle Dossiers

Richtungsstreit

Die LINKE befindet sich in der schwersten Krise seit ihrer Entstehung vor knapp 15 Jahren. Nach der schwachen Europawahl und dem Desaster bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg steht sie vor grundsätzlichen Auseinandersetzungen über Kurs, Strategie und Personen. »neues deutschland« begleitet diese Debatte mit der alten, aber aktuellen Frage: Was tun?
Rico Gebhardt
Hendrik Lasch

»Verantwortung heißt: Den Übergang organisieren«

Die geschrumpfte Linksfraktion im sächsischen Landtag sieht schweren Zeiten entgegen. Sie setzt deshalb an der Fraktionsspitze auf Kontinuität - zumindest für ein Jahr.

Da gab es noch Hoffnung: LINKE-Spitzenkandidat Rico Gebhardt End...
LINKE in Sachsen
Hendrik Lasch

Eine Partei, die nicht mehr weh tut

Die LINKE in Sachsen hat eine herbe Wahlpleite erlitten. Die Zuversicht, dass sie sich davon erholt, ist sehr unterschiedlich ausgeprägt.

Nach dem Wahlkampf folgt der Abbau - und die Auswertung.
LINKE
Jana Frielinghaus

Lernen aus dem Debakel

In der LINKEN nimmt die Debatte über Ursachen der Wahlniederlagen in Brandenburg und Sachsen Fahrt auf. Parteibasis und zivilgesellschafte Akteure sollen nun auf einem Kongress Gelegenheit bekommen, ihre Erwartungen an die Partei zu formulieren.

Fraktionschefin Dannenberg, im Hintergrund Walter
LINKE in der Krise
Wilfried Neiße

Sozialisten wollen den neuen Kurs halten

Am Mittwoch sondieren SPD und LINKE über eine Koalition. Für die rot-rot-grüne Variante ist die LINKE offen.

LINKE nach der Wahl
Andreas Fritsche

Gefühlte Kaltherzigkeit

Hat sich die LINKE auf gebildete Hippster in den Metropolen konzentriert, bei der Hilfe für Flüchtlinge die einheimische Bevölkerung vergessen und damit in Brandenburg die Wahlniederlage vom 1. September verschuldet? Nein, hat sie nicht.

Partei- und Fraktionsspitze: Diana Golze, Anja Mayer, Sebastian ...
LINKE nach der Wahl
Andreas Fritsche

Systemkritik mit einer Utopie

Die brandenburgische LINKE will in Ruhe ihre Wahlniederlage analysieren. Angesichts der laufenden Sondierung über Rot-Rot-Grün hat die Partei aber wenig Zeit dafür.

LINKE-Landeschefin Anja Mayer (l.) und SPD-Landesvize Katrin Lan...
Landtagswahl in Brandenburg
Andreas Fritsche

Mehrheiten wichtiger als Inhalte

Während noch unklar ist, ob die LINKE künftig regieren oder opponieren wird, beginnt in der Partei die Aufarbeitung der Wahlschlappe.

Die LINKE enthüllt ihre Wahlziele – hier der Brandenburger Spitz...
Kampf gegen Rechts
Uwe Kalbe

Keine Träne dem Protestwähler?

Die Linkspartei hat ein Problem. Das ist seit den Landtagswahlen offensichtlich, aber es ist nicht erst mit den Wahlen entstanden. Die Geringschätzung eines Teils der eigenen Klientel gehört dazu.

LINKE in Sachsen
Hendrik Lasch

Weiße Flecken bei den Roten

In Sachsen ist die LINKE außerhalb der Städte schwach. Die Wahlniederlage wirft nun schwerwiegende Fragen auf.

Erfolg der AfD
Uwe Kalbe

Das Image gilt als Wirklichkeit

Das Wahlergebnis in Brandenburg und Sachsen stellt »unausweichlich und hart« die Frage nach der Bedeutung der Linkspartei, sagt der Politikwissenschaftler Wolfgang Schroeder. Eine Stimme für die LINKE habe heute nicht mehr dieselbe Durchschlagskraft.

Als der 71-jährige Gregor Gysi am 26. August im Landtagswahlkamp...
DIE LINKE in Brandenburg
Andreas Fritsche

Die biologische Auflösung

Die LINKE ist in Brandenburg personell nicht mehr in der Lage, Wahlkämpfe in der hergebrachten Form zu führen. Doch ans Aufgeben wird nicht gedacht.

Der Fraktionsvorsitzende der Partei Die Linke, Dietmar Bartsch
Dietmar Bartsch
Uwe Kalbe

Partei für die ganz normalen Leute sein

Nach den für die Linkspartei schmerzlichen Ergebnissen der Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen sprach Wagenknecht ihrer Partei eine Mitschuld für das Erstarken der AfD zu. Dietmar Bartsch forderte eine grundlegende Debatte und regt einen baldigen Parteitag an.

Die LINKE-Landesvorsitzenden Diana Golze (l.) und Anja Mayer am ...
LINKE nach der Wahl
Andreas Fritsche

Zum Regieren verdammt

Der LINKE-Landesvorstand Brandenburg entschied am Dienstagabend, die Einladung der SPD zu einem Sondierungsgespräch anzunehmen.

Aufräumen am Tag danach: Auch die LINKE glänzte nicht durch klar...
LINKE in Sachsen
Hendrik Lasch

Ein Beben mit Nachbeben

Kurz nach der Niederlage der LINKEN bei der Landtagswahl in Sachsen werden Rufe nach einem Neuanfang laut - auch in personeller Hinsicht. Das erzeugt Widerspruch.

Fusion zwischen SPD und LINKE
Andreas Fritsche

Laut über linke Einheitspartei nachgedacht

Die LINKE steckt in existenziellen Schwierigkeiten, die SPD auch. Aber kann eine Vereinigung ein Ausweg sein? René Wilke, der Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder), hält eine Fusion mit der SPD für diskussionswürdig.

Sahra Wagenknecht (Die LINKE), Fraktionsvorsitzende, macht ihre ...
DIE LINKE nach den Wahlen
Uwe Kalbe

Vorwurf der Entfremdung

Zwar herrscht in der Linkspartei Konsens, dass vor der Landtagswahl in Thüringen Ende Oktober Streitereien unvernünftig wären. Zugleich ist der Debattenbedarf nach der Wahlniederlage groß.

Landtagswahl Sachsen
Hendrik Lasch

Viel Gepäck für die Reise nach Kenia

Nicht vor nächster Woche werden in Sachsen die Chancen für die erste Kenia-Koalition im Land ausgelotet. Viele Verbände und Organisationen formulieren Erwartungen.

LINKE im Osten
Horst Kahrs

Die Deutungsmacht verloren

Für die Niederlage der LINKEN bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg gibt es viele Gründe. Ihre Kernthemen wie soziale Gerechtigkeit waren offensichtlich nicht wahlentscheidend.