Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Alle Dossiers

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.
Geflüchtete
Marina Mai

Kirchenasyl als Virenschutz

Zwar müssen Geflüchtete in der Coronakrise Abschiebungen nur noch in Einzelfällen fürchten, Kirchenasyl gibt es aber weiterhin, auch weil die Menschen hier besser vor dem Virus geschützt sind.

Corona
Andreas Fritsche

Keine Hilfe für soziale Verbände

Brandenburgs Sozialisten schlug Soforthilfen für Sozialverbände und Kultureinrichtungen vor. Im Finanzausschuss des Landtags lehnte die Koalition das ab.

Der Zimmervermittler Airbnb trifft in Berlin auf Widerstand gege...
Zweckentfremdung
Nicolas Šustr

Die Krise gegen Airbnb nutzen

Der Umsatz von Airbnb in Deutschland hat sich binnen eines Monats halbiert, in der Innenstadt von Dublin ist das Mietwohnungsangebot um zwei Drittel gestiegen. Die Berliner Linke-Abgeordnete Katalin Gennburg warnt, dass diese aus ihrer Sicht erfreuliche Entwicklung nach bald wieder ins Gegenteil umschlagen könnte. Sie will airbnb enteignen.

.
soziale Bewegungen
Marie Frank

Jetzt erst recht Druck machen

Wie kann der Druck von der Straße in Zeiten von Versammlungsverboten aufrecht erhalten werden? Diese Frage stellen sich zurzeit nicht wenige Aktivist*innen. Schließlich sind die Probleme nicht einfach verschwunden. Im Gegenteil: Viele soziale Schieflagen im Neoliberalis...

Plenarsaal des Berliner Abgeordnetenhauses
Coronakrise

Senat will Hilfen für Unternehmen aufstocken

Zehntausende Anträge von Solo-Selbstständigen und Kleinunternehmen zwangen die Server der zuständigen Investitionsbank Berlin in die Knie. Die bisher freigegebenen Mittel reichen bei Weitem nicht.

Das Coronavirus zwingt die Beschäftigten der Virologie der Labor...
Coronavirus
Claudia Krieg

Mies bezahlter Test-Stress

Die Zahl der Coronavirus-Tests soll erheblich erhöht werden. Steigen sollten auch die Löhne der Laborbeschäftigten. Denn manche verdienen im Berliner Landesbetrieb bis zu 500 Euro weniger als ihre Kollegen.

Hier könnte bald ein*e Obdachlose*r einziehen: Im Neuköllner Sch...
Besetzung
Marie Frank

Besetzen in Zeiten von Corona

In Corona-Zeiten werden nicht nur Konzerte und Vorträge gestreamt, sondern auch Besetzungen: Am Samstag konnten Interessierte live erleben, wie zehn Wohnungen für Obdachlose besetzt wurden.

Coronakrise
Nicolas Šustr

Hausbesitzer müssen mitzahlen

Mit den Maßnahmen des Bundes zum Mieterschutz in der Coronakrise ist es nicht getan. Über 150 Wissenschaftler fordern eine Beteiligung der Immobilienwirtschaft an den Kosten.

Demonstrationen gegen zu hohe Mieten sind aktuell nicht möglich....
Mietenwahnsinn
Jonas Wagner

Scheppern gegen die Wohnungskrise

Wenn es sein muss, geht Demonstrieren auch von Zuhause aus – mit Transparenten und Lärm fand am Samstag ein Wohnungsaktionstag statt. Eine Forderung: die Enteignung großer Immobilienkonzerne.

Coronavirus
Andreas Fritsche

Brandenburg verdoppelt Hilfspaket

Mit dem Nachtragshaushalt 2020 soll der Brandenburger Landtag am 
1. April bis zu zwei Milliarden Euro für die Bewältigung der Coronakrise bewilligen.

In Zeiten des Kontaktverbots ist Streaming das Gebot der Stunde,...
Kultur und Corona
Inga Dreyer

Die Kultur überlebt im Netz

Was macht man, wenn man wegen der Corona-Pandemie nicht mehr auf Konzerte, ins Theater oder auf eine Lesung gehen kann? Man streamt sie live im Internet! Doch sind die digitalen Angebote die Zukunft der Kulturbranche oder nur ein billiger Ersatz?

Ein Kinderspielplatz wird in einer neuen Wohnanlage in Berlin-Pa...
Corona
Rainer Rutz

In Quarantäne mit Billigradiator

Alle Berliner sollen aufgrund der Coronakrise zu Hause bleiben - für rund 100 Mieter der Degewo in Kreuzberg eine frostige Angelegenheit. Denn die Heizung streikt. Und das nicht zum ersten Mal.

Am Halleschen Ufer in Berlin-Kreuzberg wurde eine Autospur für F...
Verkehrswende
Nicolas Šustr

Wo ein Wille, da ein Radweg

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat temporär Radstreifen markiert, um temporär die Fahrrad-Kapazität während der Coronakrise zu erhöhen. Es könnten weitere folgen.

Das Coronavirus lässt den Stromverbrauch sinken
Corona
Tomas Morgenstern

Das Netz bleibt stabil

Mit der Coronakrise hat sich die Verbraucherstruktur gewandelt – öffentliche Einrichtungen und Unternehmen schließen, viele Menschen arbeiten im Homeoffice. Am Energieverbrauch ändert das wenig.

Corona in Berlin
Claudia Krieg

Brandlöscher

Sie nannten ihn »Broemmident«: Albrecht Broemme, ehemaliger Chef der Berliner Feuerwehr, hatte sich 2019 in den Ruhestand verabschiedet. Angesichts der Krise wurde er zurückgeholt. Der passionierte Brandhelfer übernimmt die Projektleitung für das Corona-Notkrankenhaus der Hauptstadt.

Begehrt: Mundschutzmasken und Schutzkleidung.
Berlin
Claudia Krieg

Ärzten fehlt Corona-Schutz

Die Kassenärztliche Vereinigung warnt in einem Offenen Brief an den Regierenden Bürgermeister vor einem drohenden Zusammenbruch des Gesundheitssystems bis Ostern.

Nicht nur das Cassiopeia ist dicht: Auf dem Friedrichshainer RAW...
Coronakrise
Jérôme Lombard

Leere Kassen statt wilder Nächte

Die mehr als 9000 Mitarbeiter in der Berliner Clubszene sind durch die Coronakrise von einem auf den anderen Tag ohne Beschäftigung. Wie geht es jetzt für sie weiter?

Hilfe für die Schwächsten: nd-Mitarbeiter Holger Nelke übergibt ...
Berliner Bahnhofsmissionen
Rainer Rutz

Seismograf der Not

Viele Obdach- und Wohnungslose und Menschen mit geringem Einkommen sind auf die Hilfe der Bahnhofsmissionen angewiesen. In der aktuellen Krise benötigen die Helfer*innen aber selbst Hilfe.

Die Theater in Brandenburg brauchen jetzt finanzielle Hilfe.
Wilfried Neiße

Doppelt hält besser

Die Hilferufe aus der Wirtschaft, dem Kulturbereich sowie aus Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen werden immer lauter. Das geplante Hilfspaket stößt jedoch nicht überall auf Zustimmung.

Coronavirus
Jonas Wagner

Auch Helden müssen essen

Damit sie sich während der Coronakrise keine Gedanken um ihre Mahlzeiten machen müssen, kocht ein Lokal kostenlos für Klinik- und Supermarktmitarbeiter*innen – und startet damit eine Bewegung.

Coronavirus
Nicolas Šustr

Keine Räumung, keine Erhöhung

Nach ihrem Einkommen sollen die Menschen nicht auch noch ihre Wohnungen verlieren. Der Senat hat daher entsprechende Schritte eingeleitet und will mit dem Bund weitergehende Maßnahmen ergreifen.

Auf dem Friedenauer Wochenmarkt stehen die Menschen vorbildlich ...
Corona
Nicolas Šustr

Ausgangssperre mit Ausnahmen

Die eigene Wohnung zu verlassen ist seit Montag in Berlin grundsätzlich verboten. Allerdings gelten wie in Brandenburg auch zahlreiche Ausnahmen von der Regel. Massiv kontrollieren will die Polizei nicht.

Berlins Krankenhäuser wappnen sich für Corona-Infizierte
Coronakrise
Claudia Krieg

Vor dem Ansturm

An der Messe soll in nur drei Wochen ein Corona-Krankenhaus fertig sein. Berliner mit medizinischer Ausbildung sind aufgerufen, die Krankenhäuser der Hauptstadt zu unterstützen.

Berlin
Tomas Morgenstern

BER-Eröffnung profitiert von Corona

An Berlins Airports sind die Fluggastzahlen eingebrochen, zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur be᠆nötigen sie Hilfe. Bliebt das Passagieraufkommen niedrig, erleichtert das aber die BER-Inbetriebnahme.

Corona
Johanna Treblin (protokolliert)

»Für den Ernstfall müssen wir die Betten freihalten«

Es gibt gerade weniger Druck auf mich, als viele denken. Das ist aber auch klar, wenn man sich die Statistiken anschaut: Noch gibt es wenige Fallzahlen und eben auch wenige Menschen, die wegen des Virus in Behandlung müssen

Corona in Deutschland
Johanna Treblin (protokolliert)

»Das kann auch mal 24 Stunden dauern«

Überall gibt es gerade viele Unsicherheiten. Das gilt für uns in der Rettungsstelle sowohl für das Personal als auch für die Patienten.

In Berlin nimmt Charlottenburg seit Freitag als einziger Bezirk ...
Berlin
Jonas Wagner

Protest mit Sicherheitsabstand

Trotz Coronakrise gingen am Freitagnachmittag Mietaktivist*innen für die Vergesellschaftung großer Wohnungskonzerne und Hilfsmaßnahmen für Betroffene und Bedürftige auf die Straße.

Berlin
Claudia Krieg

Vor dem Sturm

An der Messe soll in nur drei Wochen ein Corona-Krankenhaus fertig sein. Berliner mit medizinischer Ausbildung sind aufgerufen, die Krankenhäuser der Hauptstadt zu unterstützen.

Trotz viel Technikeinsatz werden auch heute noch Erntehelfer geb...
Landwirtschaft
Tomas Morgenstern

Ohne Erntehelfer wird es eng

Dank des milden Winters ist der Spargel früh gereift, doch zu Beginn der Freilandsaison sind wegen der Corona-Pandemie weit weniger Erntehelfer aus Osteuropa ange᠆reist als erwartet.

Eine Saisonarbeitskraft sticht Spargel auf den Feldern vom Tanne...
Landwirte
Tomas Morgenstern

Improvisieren hilft fürs Erste

Der Spargel fängt an zu sprießen, doch Erntehelfer sind wegen der Coronakrise rar. Nicht alle aktuell Arbeitslosen geeignet, aber vielleicht können sie andere Aufgaben auf den Höfen übernehmen.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD)
Corona
Martin Kröger

Berlins Regierender Bürgermeister negativ auf Virus getestet

Der inzwischen positiv auf das Coronavirus getestete israelische Botschafter Jeremy Issacharow konnte am 9. März bei einer Veranstaltung im Berliner Abgeordnetenhaus noch keine anderen Menschen anstecken, weil er sich erst später infizierte.

Das Schild des Club's «SO36», aufgenommen in Berlin-Kreuzberg.
Coronakrise
Ulrike Kumpe

Berliner Kollektive in der Krise

Auch die sonst so krisenresistenten Kollektivbetriebe sind aktuell in Not. Einige von ihnen stehen seit kurzem ohne Einnahmen da. Zwei von ihnen, die Regenbogenfabrik und das SO36 berichten über ihre aktuelle Lage.

Trotz Pandemie gibt es in Brandenburg keinen Abschiebestopp – ob...
Corona
Andreas Fritsche

Grenzen offen für Abschiebungen

Es kommen kaum noch Flüchtlinge in Brandenburg an. Wegen der Schließung der Grenzen könnten es bald noch weniger werden. Gleichzeitig wird versucht, die Geflüchteten, die hier sind, loszuwerden.

Martin Kröger

Müller kündigt Hilfe für Solo-Selbstständige an

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) will Solo-Selbstständigen in der Krise unter die Arme greifen. Das Land Berlin will 300 Millionen Euro zur Verfügung stellen.

Essensausgabe
Claudia Krieg

Hamsterkäufe bringen Arme in Not

Vielen Menschen brechen durch Schließungen und Hamsterkäufe dringend notwendige Hilfsangebote weg. Arme Kinder und ihre Familien brauchen jetzt besonders viel Aufmerksamkeit.

Corona
Martin Kröger

»Wir werden alle Sparschweine schlachten«

Das Coronavirus hält auch Berlin in Atem. »neues deutschland« hat die Landesvorsitzende der Berliner Linkspartei nach den sozialen und ökonomischen Auswirkungen der aktuellen Krise auf die Hauptstadt gefragt.

Coronavirus
Nicolas Šustr

Zwangsräumung in Berlin in letzter Minute abgesagt

Eigentumsrecht bricht Menschlichkeit – und den Infektionsschutz selbst angesichts der Coronakrise. Dieser Meinung war wohl ein Berliner Gerichtsvollzieher auch an diesem Mittwoch, der an diesem Mittwoch eine Zwangsräumung angesetzt hatte.

Bei Demos kann es eng zugehen – ungünstig in Zeiten der Corona-P...
Corona
Jonas Wagner

Virus attackiert Protestkultur

Die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie wirken sich auch auf die demokratische Teilhabe aus. Initiativen fordern angesichts der Demonstrationsverbote die Aussetzung von Zwangsräumungen.

Ältere Menschen zählen zu den Risikogruppen und brauchen besonde...
Corona in Berlin
Claudia Krieg

Corona sorgt für Solidarität

Ob in Lichtenberg, Mitte, Treptow, Neukölln, Wedding: Viele Menschen sorgen sich umeinander und versuchen gemeinsam zu gewährleisten, dass diejenigen versorgt werden, die Hilfe benötigen.