Gastautoren

Kathrin Gerlof

Kathrin Gerlof
Gerlof ist Schriftstellerin und Journalistin. Im Wechsel mit Andreas 
Koristka und Bernd Zeller schreibt sie die Kolumne "Flattersatz". 

Folgen Sie Kathrin Gerlof:

Aktuelle Beiträge von Kathrin Gerlof

»Die Details …

… der Vergütungsvereinbarungen sind dem Kernbereich der Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse zuzurechnen.« Antworten der Bundesregierung auf Kleine Anfragen (die fast schärfsten Waffen der Opposition, gleich nach dem Untersuchungsausschuss und der Widerrede) sind nie schö...

Niemand denkt an die Verlierer

Müssen Linke jetzt für Freihandel sein, weil Trump für Protektionismus ist? Für den Ökonomen Heinz-Josef Bontrup sind die Konsequenzen aktueller Wirtschaftspolitik Rechtsruck und Entdemokratisierung.

»Ich beginne zu glauben, …

… dass die Linke recht hat.« Der arme Frank Schirrmacher. Er war am Anfang dieses Glaubens und starb zu früh, um feststellen zu können, dass er sich nochmal zurücklehnen und aufatmen kann. Im ganz Großen, so hoffen wir, mag es stimmen. Dass die Linke weiß, was sie sagt ...

Seehofer muss vor dem Innenausschuss aussagen

In der sogenannten BAMF-Affäre erhöht die SPD den Druck auf Innenminister Horst Seehofer (CSU) und schließt die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses »als ultima ratio« nicht mehr aus. Auch die Grünen zeigen sich inzwischen offen.

»Es ist nicht allein Donald Trump …

… der sich im postfaktischen Zeitalter eingerichtet hat, sondern der größte Teil der politischen Eliten. Auch in Europa. Und ein Teil der Bevölkerungen auf beiden Teilen des Atlantiks unterstützt sie dabei.« Rajendra Pachauri war mal Vorsitzender des UN-Klimarates. Das ...

»Unsere derzeitigen Obersten …

… werden eher untergehen, als an einem antiken Eigentumsproblem im Römischen Recht etwas zu verändern, das nie jemand anderem diente als den Senatoren selbst und bis heute die Grundlage des BGB bildet.« BGB ist unser Bürgerliches Gesetzbuch, die Bibel der Konfessionslos...

»Das Chaos in Ordnung verwandeln …

Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutz der staatlichen Ordnung – steht jedenfalls im Grundgesetz. Was Flüchtlinge betrifft, liegt die Betonung in diesem Satz auf Ordnung. Sie müssen bis zu drei Jahre warten, bis die Familie nachkommen darf.

»Nun bist du mit dem Kopf ...

Jetzt, da es uns passieren kann, dass Fahrverbote kommen, müssen wir eine Lösung finden, die garantiert, dass alles beim Alten bleibt. Saubere Autos sollen uns retten, über deren Ökobilanz bei der Produktion wir aber lieber vornehm schweigen.

»Wir können uns nur weiterentwickeln …

An manchen Stellen klingt der schwarz-rote Koalitionsvertrag wie die schlechte Übersetzung einer Bedienungsanleitung. Oder wie das Angebot eines Autoverkäufers. Die SPD hat teilweise sogar gut verhandelt - der Vertrag ist dennoch nicht einmal ein Dokument des Stillstands, sondern des Rückschritts.

»Es gibt keine Umweltkatastrophe ...

... Es gibt diese Katastrophe, die die Umwelt ist. Die Umwelt ist das, was dem Menschen übrig bleibt, wenn er alles verloren hat.« Gegen die Polemik in »Der kommende Aufstand«, aufgeschrieben schon vor zehn Jahren (Aber da war doch noch alles schick?) kommt der aktuelle...

»Weilweilweil ...

... die Kette der Beschwichtigungen ist lückenlos, reißt niemals ab. Was gerade ist, wird krumm gebogen, was krumm ist, reden sie gerade.« Blixa Bargeld von den »Einstürzenden Neubauten« hat wahrscheinlich wenig Grund, in ländlichen Gegenden durch Bau- und Raiffeisenmär...

Fußball-WM - Kolumne Abseits!