Ihre Prospekte

Sie haben noch keine Reiseprospekte ausgewählt.

nd-Leserreise Serbien und Nordmazedonien

nd-Leserreise Serbien und Nordmazedonien
Foto: pixabay.com

Flugreise / Rundreise

Serbien und Nordmazedonien als Reiseländer? Eindeutig ja für Menschen, die auf Reisen gehen, um Neues kennenzulernen. Abwechslungsreiche Naturlandschaften, stille Dörfer, Städte mit quirligen Zentren, abgelegene Klöster, verblasster K.-u.-k.-Charme und spröde Plattenbauten existieren mehr oder weniger harmonisch nebeneinander. Manchmal sieht man noch Folgen des Krieges von 1999.  Die Menschen sind sehr aufgeschlossen und gastfreundlich.

Reiseverlauf

1. TAG: ANREISE NACH BELGRAD
Die örtliche Reiseleitung erwartet Sie am Flughafen und begleitet Sie in Ihr Hotel für den Check In. Hier können Sie die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen oder die Umgebung erkunden. Abendessen im Hotel

2. TAG: BELGRAD UND NOVI SAD
Nach dem Frühstück besichtigen Sie Serbiens Hauptstadt Belgrad. Sie ist eine der ältesten Städte Europas und die Metropole der serbischen Kultur, Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft. Danach fahren Sie weiter nach Novi Sad, Hauptstadt der Region Vojvodina . Die ursprüngliche Siedlung an der Donau, aus der sich Novi Sad entwickelt hat, wird in historischen Quellen zum ersten Mal 1692 erwähnt. Sie entwickelte sich um die mächtige Festung Petrovaradin, die die Grenze des österreichischen Kaiserreichs gegen die Osmanen zu sichern hatte. Die Siedler, vorwiegend serbische und deutsche Händler und Handwerker, errichteten ihre Häuser auf Stützpfeilern. Ein Grund für die rasante wirtschaftliche Entwicklung war ihr Status als königliche Freistadt, den sich die Bürger im Jahre 1748 erkauft hatten. Wegen der herrlichen Bauten aus dem 18. und 19 Jahrhundert trägt die kulturvolle Stadt mit ihren Museen, Theatern, Galerien auch den Namen „Serbisches Athen“ und wird 2021 Kulturhauptstadt Europas. Übernachtung mit Abendessen im Hotel im Raum Belgrad.

3. TAG: KOVACICA
Das Dorf Kovacica liegt 49 km nördlich von Belgrad und wurde 1802 gegründet. Es ist eine einzigartige Oase lebendiger Traditionen und ursprünglichen Kunsthandwerks Es ist weltbekannt durch naive Malerei geworden. Zuzana Halupova und Martin Jonas ragen mit ihren Werken besonders hervor. Auch interessant ist das Internationale Ethno-Zentrum Babka. Es soll die einzigartigen künstlerischen Werte und den Lebensstil der lokalen Gemeinschaft bewahren und fördern. Übernachtung mit Abendessen im Hotel im Raum Belgrad.

4. TAG: LAZAREVAC, CACAK UND KRALJEVO
Heute verlassen Sie das pulsierende Belgrad und fahren über Lazarevac, Topola und Cacak nach Kraljevo. Sie besichtigen die Stadt Topola. In der serbischen Kleinstadt begannen einst die Kämpfe für die serbische Unabhängigkeit. Lauschen Sie spannenden Geschichten über den in Topola geborenen Kaufmann Karadjordje Petrovic, den Anführer des ersten serbischen Aufstandes gegen die Osmanen. Sie besuchen das Museum, das ihm gewidmet ist und erfahren mehr über sein bewegtes Leben. Anschließend erklimmen Sie den den Berg Oplenac. Hier befi ndet sich das Mausoleum der serbischen Königsdynastie. Besichtigen Sie das Innere der Kirche mit den faszinierenden Mosaiken. Übernachtung mit Abendessen im Hotel im Raum Kraljevo.

5. TAG: STUDENICA, SOPOCANI UND NOVI PAZAR
Nach dem Frühstück geht es nach Novi Pazar mit Zwischenstopp in Studenica und Sopocani. Das Programm führt Sie weiter zu einem der zahlreichen UNESCO-Schutzgebiete in Srbija dem Studenica-Kloster, das als Krönung der mittelalterlichen Kultur und Kunst in Serbien gilt. Der Klosterkomplex besteht aus der faszinierenden Kirche der Jungfrau Maria, der Königskirche und der Kirche St. Nikolaus, einem einfachen einschiffi gen Gebäude. Das Fresko „Die Kreuzigung Jesu Christi“ ist eines der bedeutendsten und schönsten Beispiele mittelalterlicher Kunst in Europa. Anschließend fahren Sie nach Novi Pazar im südwestlichen Serbien. Die von Bergen umgebene Universitätsstadt liegt in einem Talkessel zwischen Serbien und Montenegro. Zahlreiche Moscheen, Minarette, Kirchen und Klöster prägen das Stadtbild. Sie besichtigen das nahe liegende serbischorthodoxe Kloster Kloster Sopocani. Im inneren des Klosters können Sie kostbare Fresken und Ikonen bewundern, die zu den schönsten der serbischen mittelalterlichen Malereien gehören. Seit 1979 gehört das Kloster zum UNESCO-Weltkulturerbe. Übernachtung mit Abendessen im Hotel im Raum Novi Pazar.

6. TAG: NIS
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Niš, der letzten Station in Serbien. Hier erwartet Sie eine Stadtbesichtigung in der drittgrößten Stadt Serbiens. Der Fluss Nišava fl ießt durch die Stadt. Um 75 vor Christus lebten die Römer in der Stadt und bauten hier eines der wichtigsten Kastelle im römischen Balkan (Naissus). Die Via Militaris, eine der bedeutendsten strategischen Straßen nach Konstantinopel führte hier vorbei. Konstantin der Große wurde 280 in der Stadt geboren. Noch heute sind die Bewohner sehr stolz auf dieses Kind ihrer Stadt und haben u. a. den Flughafen nach ihm benannt. Übernachtung mit Abendessen im Hotel im Raum Niš.

7. TAG: SKOPJE
Heute fahren Sie in Richtung Nordmazedonien und zur Hauptstadt Skopje. Sie ist die größte und älteste Stadt des Landes. Ein wunderschöner Tempel, altertümliche Schlösser, prachtvolle Parks sowie zahlreiche Statuen und prunkvolle Brücken prägen das Bild der Stadt. Zudem befindet sich in der Stadt eine Gedenkstätte von Mutter Theresa, die hier 1910 geboren wurde. Übernachtung mit Abendessen im Hotel im Raum Skopje.

8. TAG: OHRID
Nach dem Frühstück fahren nach Ohrid. Die antike Stadt gehört zweifellos zu den schönsten und attraktivsten Städten der Region. Hier entstand übrigens die kyrillische Schrift.Nach der Stadtführung machen Sie eine Bootsfahrt auf dem Ohrid-See. Mit einem Alter von bis zu zwei Millionen Jahren gilt er als der älteste See Europas. Die Ohrid-Region steht seit langem auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Übernachtung mit Abendessen. im Hotel im Raum Ohrid.

9. TAG: BITOLA, KRUSEVO UND PRILEP
Auf dem Weg nach Prilep werden Sie die Städte Bitola und Kruševo besichtigen. Bitola ist die zweitgrößte Stadt der Republik Nordmazedoniens. Zu ihren Sehenswürdigkeiten zählt vor allem der Uhrturm, das Wahrzeichen der Stadt. Er ist eines der repräsentativsten Kulturdenkmäler der islamischen Kunst in Nordmazedonien. Weiterfahrt nach Kruševo. Diese Stadt hat einen großen kulturellen und historischen Wert als Sitz der ersten mazedonischen Republik, die nach dem Ilinden-Aufstand 1903 gegründet wurde. Prilep ist u. a. bekannt für seine Tabakproduktion. Übernachtung mit Abendessen im Hotel im Raum Prilep.

10. TAG: NEGOTINO UND VELES
Mit dem Bau der Straße Prilep-Stip vergrößerte sich im 19. Jahrhundert die verkehrstechnische Bedeutung von Negotino. Nach einem kurzen Halt fahren Sie weiter nach Veles. Es ist nach Skopje der zweitwichtigste Schienenknotenpunkt in der Republik Nordmazedonien. Übernachtung mit Abendessen im Hotel im Raum Veles.

11. TAG: SVETI NIKOLE UND KUMANOVO
Sie fahren nach Sveti Nikole und Kumanovo. Sveti Nikole bedeutet St. Nikolaus. Man nimmt an, dass die Stadt ihren Namen von der Kirche Sveti Nikole bekam. Denn als die Kirche im 14. Jahrhundert gebaut wurde, war sie die größte der 42 Kirchen in der Gegend. Kumanovo liegt im nördlichen Teil der Republik Nordmazedoniens. Es liegt in den Ostvorgebirgen von Skopska Crna Gora im Feld von Kumanovo. Die Ansiedlung hatte im Jahr 1660 ungefähr 600 Häuser und eine schlecht entwickelte Wirtschaft. Die Stadt kam zu großem Wohlstand erst im 19. Jahrhundert. Während dieser Periode war sie ein wichtiger Markt für Vieh und Weizen. Heute spielt sie eine bedeutende Rolle in der Land- und Energiewirtschaft Nordmazedoniens. Übernachtung und Abendessen im Hotel im Raum Skoplje.

12. TAG: HEIMREISE AB SKOPJE
Nach dem Frühstück bringt Sie Ihr Transferbus nach Skopje, von wo Sie nach Wien fliegen. Von dort aus geht es zurück nach Deutschland.

REISEBEGLEITUNG
MICHAEL MÜLLER

Er war langjährig als nd-Korrespondent in Südosteuropa tätig und kennt Serbien  und Nordmazedonien bestens.
Als Sach- und Sprachkenner steht er Ihnen mit vielen Informationen zur Seite.

  • Ü/Hotels/HP EZZ 308 EUR
  • Reisepreis ab 1899,00 Euro*

Reisetermine:

  • 27.09.2019 bis 08.10.2019

* Die angegebenen Preise beziehen sich auf den Preis pro Person im Doppelzimmer inkl. programmunabhängige Gebühren und Zuschläge, deren Änderung durch den Veranstalter nicht beeinflussbar ist; sie kann sich auf den angegebenen Endpreis auswirken. Nicht im Preis: Reiseversicherungen.

Ihre Prospekte

Sie haben noch keine Reiseprospekte ausgewählt.

Bisher angesehene Reisen:

Besuchen Sie uns!

Franz-Mehring-Platz 1,
Berlin-Friedrichshain
Karte bei Google-Maps

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 9.00 bis 17.00 Uhr

Reisepläne als PDF-Datei

Suchfilter