Chile - einzigartig schön!

Chile - einzigartig schön!
Foto: Pixabay.com

Flugreise / Rundreise / GR-Reisen

Chile ist ein landschaftlich und kulturell faszinierendes Fleckchen Erde. Seine Landschaftsformen sind unglaublich vielfältig. Wer sich für eine Rundreise durch Chile entscheidet, kann Wüstenoasen, Nationalparks, südamerikanisches Städteflair, Vulkane, Fjorde, Mondtäler, heiße Geysire und Thermalquellen, pittoresque Inseln, gleißende Salzseen und türkisfarbene Lagunen erleben.

Reiseverlauf


1. Tag: Beginn der Anreise

2. Tag: Ankunft in Santiago de Chile und Stadtführung
Fluganreise. Ankunft am Flughafen in Santiago de Chile und Transfer zum Hotel für die ersten 2 Nächte in der Ferne. Am Nachmittag Stadtrundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Santiago de Chile. Ihre City-Tour startet mit der Alameda Bernardo O'Higgins, dem Regierungspalast „La Moneda, wo Ihnen Ihr Guide die historische Bedeutung erläutert und den Einkaufsstraßen Huérfanos und Ahumada. Dann geht es weiter zum berühmten Plaza de Armas, der von der Kathedrale und historischen Gebäuden umgeben ist. Sie besteigen den schönen Santa Lucia Hügel, von dem Sie einen imposanten Panoramablick über die Stadt genießen können. Außerdem durchlaufen Sie das aufstrebende Restaurant- und Kultur-Viertel Lastarria und Bellas Artes.

3. Tag: Valparaíso und Weingut im Casablanca Tal
Der heutige Ausflug führt Sie von Santiago in Richtung Westen: Auf die Besichtigung von Chiles ältester Hafenstadt Valparaíso folgt der Besuch eines Weinguts im nahegelegenen Casablanca-Tal. Sie fahren in Richtung Pazifikküste bis nach Valparaíso. Ihre malerische Gestaltung, umgeben von Bergen, erinnert daran, dass dies einst eine der wichtigsten Hafenstädte war, bevor 1914 der Panamakanal für die Seefahrt geöffnet wurde. Sie besichtigen das Stadtzentrum mit dem Regierungssitz, der Plaza Sotomayor, der Plaza Victoria, der Kathedrale und dem Hafengebiet. Danach werden Sie die farbenfrohen Stadtviertel in den Bergen besuchen. Hier, hoch über der Stadt, gibt es eine fantastische Vielfalt fröhlich angestrichener Häuser. Bei der Rückfahrt durch das Casablanca-Tal besichtigen Sie eines seiner zahlreichen Weingüter und probieren die erstklassigen Weine, die diese Region hervorbringt.

4. Tag: Calama
Transfer zum Flughafen und Abflug nach Calama, im Norden des südamerikanischen Andenstaates gelegen. Am Flughafen angekommen werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung in Empfang genommen und für die kommenden Nächte zum Hotel in San Pedro de Atacama begleitet.

5. Tag: Regenbogental (Valle Arco Iris) und Mondtal
Der heutige Halbtagesausflug führt Sie zu den Hügeln von Domeyko westlich von San Pedro de Atacama, eine spektakuläre Hügelformation, die parallel zu den Anden verläuft. Ihr erster Halt ist die archäologische Stätte von Yerbas Buenas mit ihrer prähistorischen Felskunst, die zu den wichtigsten Gruppen von Felszeichnungen in der Region zählt und Sie zurück in die Zeit bringt, in der dieses Gebiet noch von indigenen Stämmen bewohnt wurde. Danach geht es weiter ins Regenbogental, das nach seinen farbenfrohen Hügeln benannt ist. Die roten, grünen, weißen, gelben, braunen und erdfarbenen Töne verbinden sich mit dem blauen Himmel und dem weißen Salz zu einem wirklich einzigartigen Anblick. Nach einer Pause am Aussichtspunkt des Cañon del Arcoiris (Regenbogen-Canyon) geht es zurück nach San Pedro. Ein ganz besonderes Highlight erwartet Sie heute Abend: Der Sonnenuntergang im Valle de la Luna (Mondtal). Zwischen den zerklüfteten Felsen und ungewöhnlichen Formationen der Cordillera de la Sal (Salzgebirge) ist dieses geologische Wunderwerk Teil des Nationalparks Los Flamencos. Von der höchsten Düne des Tals bietet sich ein fantastischer Blick über bizarr geformtes Wüstengestein bis zu der Kulisse schneebedeckter Vulkane am Horizont, von denen der perfekt geformte Kegel des Licancabur der beeindruckendste ist. Die letzten Sonnenstrahlen verleihen der stillen Landschaft leuchtende Farbschattierungen von orange über rot bis violett.

6. Tag: Pfade von Coyo mit Lama-Karawane
Diese Tour führt Sie in die nahe gelegene Ureinwohnergemeinde Coyo, wo Sie zwei Familien der Atacameños (in ihrer Sprache Likan Antai) besuchen. Lernen Sie ihre traditionelle Lebensweise und ihr Kunsthandwerk kennen, bevor Sie an einer ihrer wichtigsten und jahrhundertealten Traditionen teilnehmen: die Lama-Karawane. Früher ermöglichte sie den Austausch von Produkten mit anderen Dörfern, heutzutage ist sie fast vollständig verloren gegangen. Die Dorfbewohner möchten diesen wichtigen Teil ihres Erbes wiederbeleben und auch Besuchern näherbringen. Sie erhalten einen Poncho und ein eigenes Lama, das Sie während der Karawanen-Wanderung an der Leine führen (Achtung: Lamas sind Lasttiere, man kann nicht auf ihnen reiten). Ihr Reiseleiter erzählt Ihnen währenddessen vom traditionellen Leben der Likan Antai. Danach kehren Sie nach San Pedro zurück.

7. Tag: El Tatio und Machuca
Heute heißt es für Sie früh aufstehen, um ein beeindruckendes Naturschauspiel der Gegend beobachten zu können: Gegen 4:00 Uhr brechen Sie zu den etwa 90 km nördlich gelegenen Tatio-Geysiren auf. Pünktlich zum Sonnenaufgang erreichen Sie das Hochtal von Tatio auf 4.321m Höhe. Es zischt, blubbert und dampft gewaltig hier oben am höchst gelegenen Geysirfeld der Welt. Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt, denn besonders im Gegenlicht der ersten Sonnenstrahlen lassen sich fantastische Fotos von diesem Naturschauspiel schießen! Mit etwas Glück beobachten Sie Vicuñas, die wilden Verwandten der Lamas. Anschließend besuchen Sie das malerische Hochland-Dorf Machuca, bevor es nach San Pedro zurück geht.

8. Tag: Freizeit oder fakultativer Ausflug: Zu Besuch bei den Atacameños
Dieser Ausflug ist ein Muss für Reisefreunde, die dem Inkapfad folgen. Der Ort ist eine Oase mitten in der Wüste. Bewohnt von Gemeinschaften der Atacameños, deren bedächtiger Lebensrhythmus nur durch religiöse Feste unterbrochen wird, die, abhängig vom Patron, den Verzehr von „Challas, Mehl oder „Chicha de Algarrobo beinhalten. Probieren Sie die typischen Speisen des Nordens und besuchen Sie unbedingt die Kirche San Francisco aus dem 16. Jahrhundert. Sie ist die älteste Kirche Chiles und wurde durch tausende einheimischer Arbeiter errichtet. Treten Sie ein und lassen Sie sich bezaubern: Die Kirche ist aus Lehmziegeln und Kaktusholz errichtet.

9. Tag: Rückflug nach Santiago de Chile
Transfer zum Flughafen und Abflug nach Santiago de Chile.

10. Tag: La Campana Nationalpark
Dies ist eine der schönsten Ausflugsmöglichkeiten um Santiago, eine herrliche Tour, die Natur und Kultur verbindet. Der La Campana Nationalpark beheimatet einen der letzten Wälder mit der chilenischen Palme, eine Art, die vom Aussterben bedroht ist. Hier kann man wunderbar klettern und wandern, die schönen Wanderwege sind das ganze Jahr über begehbar.
Nach einer Stunde Fahrt von Santiago erreichen Sie Palmar de Ocoa, ein Ort am nördlichen Eingang des Parks. Die Hauptattraktion ist der Kan Kan oder Palmen-Wald. Es ist eine einfache dreistündige Wanderung; Sie folgen einem Pfad entlang des Baches Rabuco zu einem Palmenhain mit majestätischen Palmen, manche bis zu 30 m hoch und 1.000 Jahre alt. Mit etwas Glück sehen Sie Wildkatzen, Stinktiere, Adler und Chinchillas. Danach fahren Sie zurück Richtung Santiago.

11. Tag: Freizeit oder Besuch der Sonderausstellung von Thomas Billhardt in Santiago de Chile (unter Vorbehalt)
Im Herbst 2021 ist eine Sonder-Fotoausstellung von Thomas Billhardt in Santiago de Chile geplant. Wer Lust hat, kann diese gern gemeinsam mit Herrn Billhardt besichtigen. (Eintritt exklusive, Änderungen vorbehalten).

12. Tag: Heimreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

13. Tag: Rückankunft Deutschland


Reisebegleitung: Thomas Billhardt
In den 70er Jahren verbrachte Thomas Billhardt mehrere Monate an verschiedenen Orten in Chile. Jetzt kehrt er noch einmal zurück.
Reisen Sie gemeinsam mit ihm an interessante Orte und erfahren Sie mehr über seine Erlebnisse als Fotograf aus vergangener Zeit.

 


Veranstalter:

GR Individual- & Gruppenreisen GmbH
Strelitzer Chaussee 253
17235 Neustrelitz

  • Ü/Hotels/HP EZZ 750 EUR
  • Reisepreis ab 3900,00 Euro*

Reisetermine:

  • 13.10.2021 bis 25.10.2021

* Die angegebenen Preise beziehen sich auf den Preis pro Person im Doppelzimmer inkl. programmunabhängige Gebühren und Zuschläge, deren Änderung durch den Veranstalter nicht beeinflussbar ist; sie kann sich auf den angegebenen Endpreis auswirken. Nicht im Preis: Reiseversicherungen.

Ihre Prospekte

Sie haben noch keine Reiseprospekte ausgewählt.

Dossiers
Bisher angesehene Reisen:
Besuchen Sie uns!

Franz-Mehring-Platz 1,
Berlin-Friedrichshain
Karte bei Google-Maps

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 9.00 bis 17.00 Uhr

Reisepläne als PDF-Datei