Debatte

Entwicklungshilfe

Peanuts für den globalen Süden

Welchen Stellenwert die Bundesregierung der Bekämpfung von Armut und damit von Fluchtursachen beimisst, das lässt sich leicht an den aktuellen Zahlen aus dem Finanzministerium ablesen. Demnach soll der Entwicklungshilfeetat wieder einmal eingedampft werden.

Von Jana Frielinghaus

Unten links

Jetzt, da der Winter weicht und die meterdicke Schneedecke über Berlin schmilzt, kommt allerhand Unrat und Kehricht zutage: Hundekacke, AfD-Plakate, Flughafenreste. Und alte Fahrräder. Der Schrott muss endlich weg, sagen Fahrradexperten und Verkehrspolitiker und fordern...

EU-Türkei Abkommen

Ganz nach Plan

Drei Jahre nach seinem Abschluss gilt das Flüchtlingsabkommen zwischen EU und Türkei als Erfolg. Kein Wunder. Es gibt weniger Geflüchtete, auch dank seiner Wirkung. Ankara verfügt über ein zusätzliches Erpressungspotenzial gegenüber Europa, wie es über ein zusätzliches ...

Von Uwe Kalbe
Deutsche Bank

Eigentlich will keiner die Fusion

Es kommt nur äußerst selten vor, dass von LINKE-Politikern über eher neoliberale Ökonomen bis hinzu Bankvorständen eigentlich alle einer Meinung sind. In Sachen Fusion zwischen Deutscher Bank und Commerzbank ist dies so. Die Gespräche zwischen den Chefs beider Banken la...

Von Simon Poelchau
Mietendeckel in Berlin

Erst Mietendeckel, dann Enteignung!

Der Mietendeckel muss so wasserdicht wie möglich werden. Dafür braucht es ernsthafte Gespräche und kein politisches he­r­um­schwa­d­ro­nie­ren, fordert Gaby Gottwald von der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus.

Von Gaby Gottwald
Chemnitzer FC

Rechte Fans und die politische Naivität

Seit den Ereignissen vom vergangenen Wochenende sind die Fans des Regionalligisten Chemnitzer FC in den Schlagzeilen - mal wieder. Der kurz zuvor verstorbene Thomas Haller war mit einer Gedenkminute und einer Trauerchoreographie verabschiedet worden.

Von Christoph Ruf
Fraktionsklausur der LINKEN

Zum Vorbild verdammt

Ein Perspektivwechsel schadet nie. Auf der Fraktionsklausur der LINKEN in Rheinsberg wurden beim Thema europäische Metropolen als Orte fortschrittlicher Politik zahlreiche Videoschnipsel aus anderen Städten eingespielt. Schnell wird klar: Politiker aus ganz Europa schau...

Von Martin Kröger
Globale Klimabewegung

Das System brennt

Die Klimakrise hat das Zeug, eine neue Bewegung für weltweite Gerechtigkeit und progressive Systemkritik zu entfachen. Die Linke muss endlich Farbe für Ökosozialismus bekennen, sagt Lorenz Gösta Beutin.

Von Lorenz Gösta Beutin
Linkspartei

Scheitern als Chance

Die LINKE muss eine verbindende Klassenpolitik machen und Kämpfe gegen Ausbeutung, Rassismus und Sexismus verbinden.

Von Thomas Goes
Weinen am Arbeitsplatz

Tränen

In Zeiten, da Versetzungen ans andere Ende der Welt Einstellungsvoraussetzung und Schwangerschaften das Ende der Karriere bedeuten, darf auf keinen Fall der Eindruck entstehen, an alledem sei irgendwas auszusetzen. Schon gar nicht sollte man losheulen.

Von Leo Fischer
Volkskongress in China

Ein Signal an die USA

Zum Abschluss des diesjährigen Nationalen Volkskongress verabschieden die Abgeordneten in Peking ein Gesetz, dass Investitionen ausländischer Unternehmen in China schützt - im Handelsstreit eine Geste an die USA.

Von Alexander Isele
Digitalpakt

Fehlendes Vertrauen

Beim nun beigelegten Streit um den Digitalpakt zwischen Bund und Ländern ging es auch ums Geld. Der Bund wird fünf Milliarden Euro für fünf Jahre in die digitale Ausstattung der Schulen investieren. Das Geld wird gebraucht, alleine könnten die Länder die notwendigen Inv...

Von Stefan Otto
ausgependelt

Die Ruhestörer

Pendler sind ja nicht per se Misanthropen. Sie reden vielleicht sogar ganz gerne - nur eben gerade nicht um die Zeit und mit den Mitfahrern. Manchmal kommen aber doch Gespräche zustande - wie an jenem ungewöhnlichen Morgen, an dem in Berlin die BVG streikt.

Von Stefan Fischer
Rückgabe kolonialer Raubgüter

Wir kümmern uns im Selbstgespräch

Mit dem Kaiserreich verschwanden die Kolonien, aber nicht der Kolonialismus. Heute rückt diese Geschichte neu auf die Agenda – in Museen wie in der Wissenschaft: Was erinnern? Wem zuhören? Wie theoretisieren?

Von Ulrike Wagener und Velten Schäfer
Stadtentwicklung in Berlin ndPlus

Der Wind hat sich gedreht

Der Ausverkauf Berlins muss jetzt gestoppt werden. Die längst überholten Pläne zur Bebauung der Rummelsburger Bucht müssen über Bord geworfen werden. Nur so kann Berlin die Chance nutzen, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.

Von Marie Frank
"Bloody Sunday"- Aufarbeitung

Ein symbolisches Verfahren reicht nicht

Es ist beschlossen: Gegen einen ehemaligen britischen Soldaten soll wegen zweifachen Mordes ermittelt werden. Das reicht aber nicht. Großbritannien muss endlich Aufrichtigkeit beweisen und Verantwortung für seine Gewalt in Irland übernehmen.

Von Nina Böckmann
"NSU 2.0"

Nazis sollen sich endlich fürchten

Die Serie von E-Mails mit Gewaltandrohungen ist Neonazis zuzuschreiben. Daran gibt es keinen Zweifel. Die Betroffenen müssen umfassend über die Bedrohungen informiert und anschließend geschützt werden. Sie sollen keine Angst mehr haben müssen.

Von Sebastian Bähr
Boeing 737 Max

Trumps Einstein-Geschwätz

Noch gibt es kein Untersuchungsergebnis zum Absturz von zwei hochmodernen Boeing-Maschinen, bei denen 346 Menschen starben. Wohl aber gibt es einen Befund zum Verhalten des Herstellers. Seit der ersten Katastrophe im Herbst vergangenen Jahres versuchte der Hightech-Konz...

Von René Heilig

EU-Parlamentspräsident sorgt mit Lob für Mussolini für Empörung

Straßburg. Der Präsident des Europäischen Parlaments, Antonio Tajani (Italien), hat mit seiner Meinung über positive Aspekte der faschistischen Diktatur von Benito Mussolini Protest ausgelöst. Seine Aussagen sorgten für Empörung, einige Europaparlamentarier, auch die EU...

Unternehmer im Mordfall Kuciak beschuldigt

Bratislava. Ein Unternehmer hat nach Dafürhalten der Staatsanwaltschaft den Auftrag zur Ermordung des Journalisten Jan Kuciak vor einem Jahr erteilt. Wie sie slowakische Staatsanwaltschaft für organisierte Kriminalität am Donnerstag bekannt gab, wurde gegen den Mann ein...

Jens Rachut

Die meisten Menschen

Alles nur nicht Kommerz – Jens Rachut ist zurück mit einer neuen Band: »Maulgruppe«. Auf seiner jüngsten Platte »Tiere in Tschernobyl« stellt er wieder einmal unter Beweis, welche Dichtkunst und unkonventionelle Kreatur in seinem Geist lebt.

Von Du Pham
Jemen

Beim Hungern in die Luft gejagt

Durch den Bericht des US-Außenministeriums vom Mittwoch ist nun offiziell, was die Welt längst wusste: Die Militärintervention in Jemen, angeführt von Saudi-Arabien, fordert Tausende zivile Opfer. Am selben Tag hat der US-Senat abgestimmt: Die Saudis werden in Sachen Je...

Von Philip Malzahn
Huawei

So sehen echte »Freunde« aus

Im Streit um die Beteiligung des von Huawei am Aufbau des Mobilfunknetzes in Deutschland haben die USA mit Einschränkungen in der militärischen Zusammenarbeit gedroht. Das ist dreist. Washington täte besser daran, den Mund nicht so voll zu nehmen.

Von Christian Klemm
Manfred Weber

Orbán lässt sich nicht stoppen

EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber will die Fidesz-Partei unbedingt in der konservativen Parteienfamilie der EU halten. Die Orbán-Gegner müssen sich fragen lassen, warum sie ihm so lange freie Hand gelassen haben.

Von Aert van Riel
Katholische Kirche

Frauen machen alles besser

Die Welt könnte sich freuen, wenn eine marode Männerinstitution wie die katholische Kirche sich endlich für die Förderung von Frauen einsetzen will. Und Priester Bode meint es sicher gut, ein paar mehr (natürlich keine 50 Prozent, wo kämen wir denn da hin!) Damen in die...

Von Lotte Laloire
Kommunalwahlen in der Türkei

Wahlen als abgekartetes Spiel

Es wird keine demokratische Kommunalwahl in der Türkei geben. Schon jetzt stehen die Zeichen auf Manipulation. Die diktatorisch agierende AKP wird voraussichtlich nicht durch Wahlen gestürzt sondern durch die Massen auf der Straße.

Von Hatip Dicle
EU-Digitalsteuer

Insgeheim freut sich Herr Scholz

Eigentlich kann Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) ganz zufrieden sein. Schließlich scheiterte die Einführung einer EU-Digitalsteuer unter anderem am Widerstand von Irland, Schweden und Dänemark. So hatte Scholz von Anfang an vor, die Verhandlungen über eine ge...

Unten links

Es ist eine Sensation: Der wichtigste lebende deutsche Lyriker meldet sich nach 16 Jahren Schweigen zurück. Im August, so hat Dieter Bohlen angekündigt, werde er in Berlin erstmals wieder eine Bühne besteigen und dort der Weltöffentlichkeit seine klassisch gewordenen Ge...

Linke Politik

Wir müssen über Sozialismus reden

Was heißt Sozialismus im Zeitalter von Digitalisierung, existenziell bedrohter Natur, internationalen Verflechtungen mit all ihren Freiheiten und Abhängigkeiten - diese Frage muss beantwortet werden.

Von Erika Maier
AKK

Kramp-Karrenbauers Postdemokratie

Die CDU-Parteichefin Annegret Kamp-Karrenbauer wird von vielen Menschen in Deutschland schon als die nächste Bundeskanzlerin wahrgenommen. Doch ihre Wahl ist noch nicht sicher und sie sollte es nach Meinung von Roberto J. De Lapuente auch nicht sein.

Von Roberto J. De Lapuente

Unten links

Alle reden derzeit vom Scheitern der sogenannten Bewegung »Aufstehen« (die sich ja bislang eher nicht bewegt, sondern vielmehr stillhält, womöglich weil sie zu einem Gutteil aus im Internet eingesargten Namen besteht). Dabei gibt es ein weit schwerer wiegendes Problem, ...

Algerien

Am Ende steht das Militär

Ein arabisches Sprichwort lautet: »Das Einzige, was sich ändert, ist das Bild an der Wand.« Gemeint sind Ablichtungen der langjährigen Präsidenten in Schulen und Cafés. Wenn dann einer stirbt oder abdankt, wechselt man das Bild - der Rest bleibt wie gehabt. In Algerien ...

Von Philip Malzahn
Whistleblower

Ins Recht gesetzt

Panama-Papers, Lux Leaks, Toll Collect - die Namen stehen nicht nur für riesige Wirtschaftsskandale, sondern auch für mutige Mitarbeiter, die kriminelle Machenschaften in ihren Unternehmen aufgedeckt haben. Ohne Informanten wären in den vergangenen Jahren weitaus wenige...

Von Ines Wallrodt
Hambacher Forst

Landesvertreter ohne Mut

Im juristischen Tauziehen um den Hambacher Forst im rheinischen Braunkohlerevier hat die Umweltorganisation BUND eine Niederlage hinnehmen müssen. Eins wurde dabei deutlich: Vertreter des Landes fehlt entweder Mut oder Unabhängigkeit.

Von Sebastian Weiermann
Insa Thiele-Eich

Schießt den »Spitzenvater des Jahres« auf den Mond

Der Ehemann der Astronautin Insa Thiele-Eichs ist von der Großbäckerei Mestemacher mit dem Preis »Spitzenvater 2019« ausgezeichnet worden. Das hat für reichlich Wirbel gesorgt. Zu Recht. Die Auszeichnung gehört nämlich auf den Mond geschossen.

Von Katharina Schwirkus
Geschlechtergerechte Sprache

»Dass man Sprache so verhunzt …

Reine Sprache ist wie reines Blut. Sollten wir nicht wollen. Hatten wir schon mal. Flattersatz-Kolumnistin Kathrin Gerlof hofft, dass sich die Angriffe auf eine geschlechtergerechte Sprache mit der Zeit von selbst erledigen.

Von Kathrin Gerlof
Istanbuler Frauendemo

Zum Abschuss freigegeben

Schon seit Jahren demonstrieren am Abend des 8. März in der Türkei Frauen für ihre Rechte und gegen Gewalt. Trotz allen Drucks auf die emanzipatorischen Kräfte in dem Land ist die türkische und kurdische feministische Bewegung stark und kraftvoll. Dieses Jahr nun wurde ...

Von İnci Arslan
Digitalisierung

Hallo Nachbar

Digitalisierung ist scheinbar immer und überall. Ihr Gelingen entscheidet mit über die wirtschaftliche Zukunft des Landes, sie stellt Herausforderungen an Werktätige, Unternehmen, Verwaltungen und Politik, sie ist unausweichlich - und muss für den einzelnen doch nicht z...

Von Markus Drescher
Bankenfusion

Nichts aus der Krise gelernt

Den Steuerzahler hat die Bankenrettung 68 Milliarden Euro gekostet. Während die GroKo eine Fusion aus Deutscher Bank und Commerzbank vielleicht freut, sollten Steuerzahler sich sorgen, wie teuer eine erneute Finanzkrise werden wird.

Von Simon Poelchau
Berliner Verkehrspolitik

Nachsicht ist gut - Kontrolle auch

Polizei und vor allem Innenverwaltung mögen das anders sehen, aber: Berlins Straßen ähneln - besonders in den Innenstadtbereichen und auf den Ausfallstraßen - bisweilen einer Kampfzone. Die stete Zunahme der Verkehrsunfälle und der Zahl derer, die dabei zu Schaden komme...

Von Tomas Morgenstern

Unten links

Daniel Eich ist Spitzenvater des Jahres. Warum? Weil er ein ganzes Jahr Elternzeit nimmt und es damit seiner Frau, der Astronautin Insa Thiele-Eich, ermöglicht, für mehrere Wochen ins All zu fliegen. Dafür bekommt er 5000 Euro. Huch? Eine Auszeichnung dafür, dass ein El...

Unten links

Aus einem (satirischen) Leitfaden für Journalisten einer Karnevalshochburg fürs Berichten über närrische Sitzungen. Die Vorbereitung: «Ist ein Redaktions-, Marketing-, Anzeigenleiter, Verleger oder Gesellschafter Ihrer Zeitung, ist Ihr behandelnder Arzt mit dem Verein, ...

Annegret Kramp-Karrenbauer

Soziale Zurückhaltung

Kanzlerin Merkel hat CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer auf Macrons neue Vorschläge zur Reform der EU antworten lassen - und sie damit machtpolitisch unterstützt. Inhaltlich sind die Positionen von AKK nicht sonderlich überraschend und nicht wenig überzeugend. So fordert sie,...

Von Eva Roth
Joachim Löw

Die lahme Ente von Freiburg

Es hat in Freiburg keine Klagen gegeben, wie sie unter der Woche in München aufkamen. Niemand hat sich beschwert, dass er innerhalb von zwei Minuten abserviert wurde, niemand hat behauptet, der Bundestrainer habe mit ihm gesprochen, ohne ihn auch nur einmal anzuschauen....

Von Christoph Ruf
Gedenken für verstorbenen Neonazi in Chemnitz

Angekommen in der Mitte

Die Chemnitzer Fußballwelt verabschiedete den jüngst verstorbenen den Neonazi Thomas Haller mit Ehren. Der CFC hat seit der Wende ein Naziproblem. Und die radikalen Rechten sind längst nicht mehr nur im Stadion stark verankert.

Von Sebastian Bähr
Große Koalition

Kesse Sprüche

Dass Angela Merkel nur noch Kanzlerin auf Abruf ist, dürfte spätestens seit dem Wechsel an der Spitze der CDU klar sein. Ihre Nachfolgerin im Parteivorsitz, Annegret Kramp-Karrenbauer, ist nicht die kleine Zwillingsschwester Merkels, wie lange gemutmaßt, sondern eine Po...

Von Wolfgang Hübner
AfD und der Verfassungsschutz

Kein Geheimdienstskandal

Es ist interessant, was die AfD zum Erfolg aufbläst. Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) akzeptiert das Urteil des Kölner Verwaltungsgerichts, die Rechtsaußenpartei nicht mehr öffentlich als »Prüffall« zu bezeichnen. Dass die AfD jubelt und Parteivertreter den Rüc...

Von Robert D. Meyer
Herero und Nama

Schuld ohne Sühne

Die Bundesregierung kann nach der juristischen Niederlage der Herero und Nama in New York ihre bisherige Vergangenheitspolitik fortsetzen. Diese besteht daraus, einstige Opfer von Krieg und Völkermord mit kleinen Zugeständnissen abzuspeisen.

Von Aert van Riel
Klimaschutz

Der Konsument ist machtlos

Wenn es so weiter geht, steht uns eine Klimakatastrophe bevor. Doch individueller Klimaschutz kann verhältnismäßig wenig dagegen ausrichten. Die Konzerne sind die größten Umweltsünder. Ihnen muss man das Handwerk legen.

Von Wolfgang Pomrehn
Frühstück

Porridge Schmorridge

Alle essen jetzt Porridge. Liebe Leute. Haferflocken und Milch, das nennt man Haferschleim oder Haferbrei, was ist eigentlich los? Das hat man früher gegessen, wenn man nichts anderes im Haus hatte oder krank war.

Von Paula Irmschler
Gender-Marketing

Gender-Gaga

Die börsennotierte Firma Bic verkauft seit Kurzem Frauen-Kugelschreiber. Endlich, welch Glück! Nach 100 Jahren Frauenwahlrecht war es auch verdammt noch mal an der Zeit für einen eigenen Kugelschreiber.

Von Vanessa Fischer

Unten links

»Nun sag, wie hast du’s mit Aldi?« So lautet die aktuelle Kreuzberger Version der Gretchenfrage. Denn in der dortigen Markthalle IX wollen die Betreiber den Discounter nicht mehr haben. Der Supermarkt passt einfach nicht ins Konzept der fair zu Tode gestreichelten Schaf...

Drohnenkrieg

Schweigepflicht für US-Drohnenkiller

Seit Donald Trump Präsident ist, setzen die USA stärker denn je auf Killerdrohnen. In Kriegen wie bei anderen Mordoperationen. Die Ziele liegen zumeist in Afrika und im Nahen Osten. Bereits im vergangenen Jahr war zu vernehmen, dass Trump die unter seinem Vorgänger gelt...

Von René Heilig
Black Monday

Zeitreise ohne Zahnschmerz

Die 80er gehen eigentlich immer. Kalter Krieg und Mauerfall, Hafenstraße und Heimcomputer, Gladbeck und Dallas, Lady Di und Boris Becker, Walkman, Milchkaffee, Schulterpolster und dann ein Sound, mit dem sogar die Generationen Y bis Z ihre Abi-Bälle beschallt. Kein Jahr...

Von Jan Freitag
Bild-Politik

»Das ist wie AfD-Propaganda«

Springer hat mit »Bild Politik« vor wenigen Wochen ein wöchentliches Politmagazin gestartet. Verlegerisch ist dieser Schritt im kriselnden Medienmarkt mutig. Inhaltlich biedert sich das Heft allerdings einer ganz bestimmten Zielgruppe an.

Von Robert D. Meyer
Frauenstreik

Das komplette System lahmlegen

Morgen steht der Internationale Frauenkampftag an - und damit auch ein feministischer Streik. Dadurch soll unter anderem auf unbezahlte Sorge-, Erziehungs- und Haushaltsarbeit aufmerksam gemacht werden.

Von Alex Wischnewski und Kerstin Wolter

Die Gefahr des Klappstuhls

Am Dienstag demonstrierten Dortmunder Fußballfans für die Wiedereinführung der Stehplätze bei internationalen Spielen. Ihr Transparent soll an diesem Donnerstag auch in Frankfurt hängen, und nicht mal Hessens Sportminister Peter Beuth wird es entfernen lassen. Das liegt...

Von Christoph Ruf
Nordkorea

Waffen, Hunger und Sanktionen

Eine Woche ist es her, dass die Staatschefs der USA und Nordkorea auf dem Gipfel in Hanoi im Streit um Nuklearwaffen auf der koreanischen Halbinsel keine Lösung fanden. Wie wichtig es ist, dass die Gespräche weitergeführt und möglichst bald zum Abschluss kommen, zeigen ...

Von Alexander Isele
Abtreibungsparagraf

Kampf dem Nazi-Paragrafen

Die Debatte um den Abtreibungsparagrafen 218 hat in den vergangenen Jahren wieder eine neue Dynamik angenommen. Dabei ist die Forderung nach seiner Streichung fast so alt wie die Frauenbewegung selbst. Bereits in den 1920er Jahren versuchten die unabhängigen Sozialdemok...

Von Katja Kipping
WWF

Tierschutz nie ohne Menschenrechte

Folter, Spionage und sogar Mord: Wenn sich die Vorwürfe gegen den WWF auch nur teilweise als wahr herausstellen, ist der Ruf der Naturschutzorganisation mit dem kuscheligen Panda als Logo auf Jahre ruiniert, wenn nicht sogar die Organisation in ihrer Existenz gefährdet....

Von Robert D. Meyer

Unten links

Verschwörungstheorien kommen in der unübersichtlichen und unsicheren neuen Weltlage zunehmend in Mode. Ist es etwa Rache des Stromkonzerns Vattenfall, dass an dem Tag, an dem bekannt wird, dass ihm der Betrieb des Stromnetzes entzogen werden soll, im Roten Rathaus der S...

Berliner Stromnetz

Her mit den Energienetzen

Dass ausgerechnet am Tag der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung für das Stromnetz am Alexanderplatz die Lichter ausgehen, könnte symbolischer kaum sein. Auch das Rote Rathaus war vom Stromausfall betroffen, hieß es. Nach dem Blackout in Köpenick war nun also das Zentru...

Von Martin Kröger
Mere

Discounterkritik in der sibirischen Verbannung

Der russische Supermarkt Mere ist so gut, ja fast unbezahlbar. Wegen den billigen Schnäppchen? Nein, weil er unsere deutschen Discounter wie seriöse Geschäftsmodelle aussehen lässt. Aldi und Co. sahen selten besser aus.

Von Roberto J. De Lapuente
Mieten

Bausteine bei der Grundsteuer

Wird das der nächste Koalitionsknatsch? Aus der SPD mehren sich Forderungen, die Umlagefähigkeit der Grundsteuer auf die Mieten zu beenden, wo man diese Abgabe derzeit ohnehin schon neu regelt. Bei der Union kommen solche Forderungen gar nicht gut an: Die CDU macht sich...

Von Kurt Stenger
Lebensmittelverschwendung

Massenhaft Luft nach oben

Die alljährliche Fastenzeit hat begonnen. Worauf in den kommenden Wochen verzichtet werden soll, dazu gibt es verschiedene Vorschläge: vom Alkohol bis zur Plastikverpackung. Zwei Verbände fordern: Verzichtet aufs Wegwerfen! Denn rund 90 Prozent aller Lebensmittel, die n...

Von Haidy Damm
Erneuerbare Energie

Energiewende verspricht Spannung

Die Energiepolitik verspricht immer Spannung. So ist es auch in Brandenburg, das einerseits in der Lausitz noch ein großes altes Braunkohlerevier hat, andererseits bei den erneuerbaren Energien anderen Bundesländern schon ein großes Stück vorangegangen ist. Ob das ...

Von Andreas Fritsche
R2G in Berlin

Rot-Rot-Grün kann mehr

Natürlich sind Umfragen nur Momentaufnahmen. Aber wie stabil die Zustimmung zu Rot-Rot-Grün in den Befragungen seit vielen Monaten ist, und wie schwach zugleich der 2016 einst so gefürchtete rechte Block von CDU, FDP und der extrem rechten AfD dasteht, kann man einer be...

Von Martin Kröger
Matrjoschka

Hinunter in den Kaninchenbau

War es das Ketamin? Am Abend ihres 36. Geburtstages stirbt Nadia. Und steht kurz darauf wieder alleine vor dem Badezimmerspiegel auf ihrer Geburtstagsparty – und stirbt wieder. Bis sie merkt: Sie ist in einer Zeitschleife gefangen.

Von Samuela Nickel