Liebe Leserin, lieber Leser,

mit ndPlus haben wir Ihnen die besten Texte aus der Zeitung zusammengestellt. Jeden Tag neu und ein Rückblick auf die vergangene Woche. Testen Sie ndPlus jetzt 14 Tage gratis. Der Testzugang endet automatisch.

nd-Probeabo

14 Tage

Testzugang für ndPlus
kostenlos und selbstkündigend das »nd« digital lesen.

Sie sind schon AbonnentIn? Dann können Sie sich hier einloggen

Arsène Wenger ndPlus

Der Professor geht zur FIFA

Mit einer kleinen Sensation hat sich Fußballtrainer-Legende Arsène Wenger einer unangenehmen Fragestellung entledigt: ob er es selbst war, der sich bei Bayernboss Karl-Heinz Rummenigge nach dem vakanten Platz auf Bayerns Trainerbank erkundigt hat (so jedenfalls stellt e...

Von Jirka Grahl
Durchgangsheim ndPlus

Kinderheim mit Zellen und Gittern

Ehemalige Insassen nennen das Durchgangsheim von Bad Freienwalde ein Kindergefängnis. In der Stadt setzt sich diese Bezeichnung nicht durch.

Von Andreas Fritsche
Fragestunde ndPlus

Braun punktet nicht bei Schülern

Was tut ihr für das Klima? Wann wird der Freizeittreff endlich gebaut? Kinder brachten die politischen Vertreter im Marzahner Freizeitforum ins Schwitzen.

Von Florian Daetz
Die Grünen ndPlus

Traum von der Volkspartei

Die Grünen fordern radikale Schritte in der Klimapolitik, sind aber auch zu Kompromissen mit Union und SPD bereit. Mit der Klimabewegung könnte die Partei deswegen einige Probleme bekommen.

Von Aert van Riel
Eisenbahngewerkschaft ndPlus

EVG will Politik aufs richtige Gleis bringen

Die Bahn ist ein wichtiger Baustein, um die Klimaziele zu erreichen. Der neue Chef der Eisenbahngewerkschaft EVG ermahnt: »Herumdoktern« reiche nicht mehr.

Von Rainer Balcerowiak
Tempoüberwachung ndPlus

Gericht erlaubt Massenkontrolle

Das »Streckenradar« zur Tempoüberwachung in Niedersachsen darf wieder angeschaltet werden. Das Oberverwaltungsgericht kippte ein Urteil der Vorinstanz, die die Massenkontrollen verboten hatte.

Von Hagen Jung
Klaus Bittermann ndPlus

Ti amo, Tiamat!

Edition Tiamat, der wichtigste BRD-Verlag für Linksintellektuelle, wird 40. Verleger Klaus Bittermann macht alles selbst. Im Geburtstagsbuch erinnert er an Wiglaf Droste, Wolfgang Pohrt, Harry Rowohlt und andere.

Von Christof Meueler
Gaza ndPlus

Ist schon Krieg?

Gaza war eine Weile aus den Schlagzeilen heraus. Doch die Raketen waren nie weg in dem unter israelischer Blockade leidenden Küstenstreifen, wo zwei Millionen Palästinenser auf engstem Raum leben.

Von Miriam Sachs, Gaza
Wirtschaftspolitik ndPlus

Merkel will Steuergeschenk für Unternehmen

Die Wirtschaftsverbände nutzen die schwache Konjunktur, um ihrer alten Forderungen nach Steuersenkungen neuen Druck zu verleihen. Doch das Wohl der Wirtschaft hängt nicht vom Fiskus ab.

Von Hermannus Pfeiffer

Wer braucht schon Avocados?

Seine Biografie liest sich szenetypisch: Aufgewachsen in der Lower East Side, Literaturstudium, Comic-Zeichner. Sein Milieu: die Bohemiens linker (Kultur-)Politik. Der Inhalt seiner Texte: depressiver Weltschmerz. Jeffrey Lewis ist ein Musensohn sämtlicher Feuilletonist...

Von Du Pham
Proteste in Hongkong ndPlus

Hongkong versinkt in Gewalt

Seit es bei den Protesten den ersten Toten gab, eskaliert die Situation in Hongkong. Festlandchinesische Studenten verlassen die Stadt, Schulen, Universitäten und zahlreiche Geschäfte bleiben geschlossen.

Von Alexander Isele

Ein Riese aus China bohrt den Swinetunnel

Der Bau des Swinetunnels, der die Inseln Wolin und Usedom verbinden soll, verläuft plangemäß. Zur Zeit wird ein Bohrer zum Fräsen der Röhre hergestellt - 110 Meter lang und fast 14 Meter im Durchmesser.

Von Hagen Jung
DDR ndPlus

Um nicht zu stagnieren

Die DDR ist auch an der Unfähigkeit zu kritischer Selbstverortung gescheitert. Exemplarisch steht dafür das Schicksal des Schriftstellers Thomas Brasch.

Von Tom Strohschneider

Als in Friedrichshain die Barrikaden brannten

Die Räumungen in der Mainzer Straße führten zur heftigsten Straßenschlacht in der Berliner Nachkriegsgeschichte. Der 14. November steht für viele ehemalige Hausbesetzer*innen für eine Niederlage.

Von Peter Nowak

Auf der Suche nach dem verlorenen Sohn

Ein heißer Tag, Kinder baden im Fluss, der sich bei genauerem Hinsehen als ein Stausee erweist - Symbol des industriellen Aufstiegs Chinas, des einstigen Agrarlandes, in den 80er Jahren. Eine Sommeridylle, jedenfalls fast. Zwei Jungen in weißer Bluse und mit rotem Halst...

Von Gunnar Decker
Klimakrise ndPlus

Zu viel Öl und zu wenig Effizienz

Damit der Klimawandel aufgehalten wird, müsste die Menschheit weniger Erdöl verbrennen. Doch das Gegenteil ist der Fall, warnt die Internationalen Energie-Agentur. Die Erdölnachfrage steigt weiter an.

Von Jörg Staude
Evo Morales ndPlus

Die organisierte Rechte hat übernommen

Es kursieren zwei Versionen über die jüngsten Ereignisse in Bolivien. Der ins Exil gegangene Präsident Evo Morales und sein Vize Álvaro García Linera sprechen von einem Putsch. Andere reden dagegen von einem Triumph der Demokratie und von Morales’ Wahlbetrug. Was denken...

Von Miriam Lang
Vergewaltigung ndPlus

»Ob alleine oder betrunken ...«

Eine Horde Männer vergewaltigt eine 14-Jährige, das Gericht sagt ihr in anderen Worten: Selbst schuld. Diese Täter-Opfer-Umkehr lassen Spanier*innen nicht auf sich sitzen.

Von Carmela Negrete

Haubitzenchirurgie

Nach der Tötung Baha Abu al-Atas, Militärchef des »Islamischen Dschihads« eskaliert die Situation vor Ort derzeit weiter. Dabei kann sich vor allem einer profilieren: Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, meint Philip Malzahn.

Von Philip Malzahn

Zu intelligent, zu sensibel

Einen »Brückenschlag zwischen Ensembles und Fußballteams« wolle man hinbekommen, hatte es einleitend geheißen. Insofern lässt sich die zweite Staffel der von der DFB-Kulturstiftung organisierten Reihe »Spielkultur« als erfolgreich gescheitert bezeichnen. Denn bei den 10...

Von Christoph Ruf
Immobilieninvestoren ndPlus

Deutlich zu investorennah

Die Bekundungen so mancher Berliner Sozialdemokraten um Rechtssicherheit, etwa beim Mietendeckel, sind mit Vorsicht zu genießen, meint Nicolas Šustr. Denn geht es um Zugeständnisse an Investoren, zeigen sie sich oft gelassener.

Von Nicolas Šustr
Friedhelm Julius Beucher ndPlus

»Geld darf nicht das Allentscheidende sein«

Der Präsident der Deutschen Behindertensportler fordert die stärkere Integration von Para-Athleten in olympische Sportverbände. Eine Zusammenlegung von Paralympischen und Olympischen Spielen lehnt er aber ab. Die Idee scheitere an der Praxis.

Von Oliver Kern
Asiatisch-Pazifischer Freihandelspakt ndPlus

Asien in der Zwickmühle

Der »Antagonismus« zwischen China und den USA lähmt einen ganzen Kontinent. Indien, Australien und Japan schreiben nun ihr eigenes Drehbuch.

Von Hermannus Pfeiffer
Kunstaustellung ndPlus

Wenn die Maschinen singen

Der Künstler Thomas Bayrle hat eine ganz besondere Beziehung zum Maschinen und Technologie. Das zeigt sich auch in seiner Arbeit »Madonna Mercedes« von 1989, die derzeit in der Ausstellung »Der montierte Mensch« im Museum Folkwang in Essen zu sehen ist.

Von Stefanie Roenneke
Gesunde Ernährung ndPlus

Pizza, Pizza und noch mal Pizza

Einseitige Ernährung bei Kindern ist weniger schlimm als oft angenommen. Bei den Jüngsten ist die Ablehnung neuer Lebensmittel ein instinktives Muster.

Von Angela Stoll

Melancholie als politisches Projekt

Dieses Buch dürfte es eigentlich nicht geben. Seine Existenz ist unverschämt unwahrscheinlich, sein Thema anachronistisch, sein Stil blüht im Dickicht jener Manuskripte, die nervöse Verleger der Leserschaft aus Angst vor einem Flop vorenthalten. Es ist ein Campus-Roman ...

Von Michael Wolf
Linke in der DDR ndPlus

Zaungäste der kapitalistischen Restauration

Die Vereinigte Linke versuchte 1989 die antistalinistische linke Opposition der DDR zu vereinigen. Wie viele andere Oppositionsbewegungen scheiterte sie bei der Volkskammerwahl. Mitbegründer Thomas Klein spricht im Interview über Fehler und Erfahrungen.

Von Sebastian Bähr
Torsten Westphal ndPlus

Kämpferisch

Die 188.000 Mitglieder zählende DGB-Bahngewerkschaft EVG hat am Dienstag in Fulda einen neuen Vorsitzenden gewählt: den bisherigen EVG-Geschäftsführer Torsten Westphal. Auf den »Neuen« warten viele Baustellen.

Von Hans-Gerd Öfinger
Wolodymyr Selenskyj ndPlus

Diener des Kapitals

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj und seine Partei versprachen, alles anders zu machen. Doch bereits beim ersten Parteitag nach der Wahl ist »Diener des Volkes« in eine Krise geraten.

Von Denis Trubetskoy, Kiew
Alexander Zverev ndPlus

»Es kann so einfach sein«

Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev hat bei den ATP-Finals einen Auftakt nach Maß hingelegt. Als Titelverteidiger scheint er erneut zur Bestform aufzulaufen.

Von Pirmin Closse, London
Libanon ndPlus

Konfessionspolitik und Hungerlöhne

Andauernde Proteste haben Libanons Premier Saad Hariri zum Rücktritt gezwungen, zuvor hatte die Regierung umfassende Sparmaßnahmen verkündet. Doch die Demonstrationen lassen nicht nach: Die Menschen fordern einen politischen Neuanfang.

Von Philip Malzahn
Wahlen Großbritannien ndPlus

Sehnsucht nach dem Wandel

Nachdem das britische Parlament unter dem Druck von Premier Johnson Neuwahlen beschlossen hatte, begann umgehend der Wahlkampf. Unser Autor hat eine Kandidatin der Labour-Partei in London begleitet.

Von Peter Stäuber, London

Der einzelne Mensch kann sich befreien

Sie streicht sich über die Brüste, ihre Finger gleiten über die grün schimmernden Pailletten, sie hebt das Kleid. Ihr Name ist Lulu. Oder Nelli, Eva, Mignon. Sie hat viele Namen. Denn sie ist eine Projektionsfläche der Männer, die sie begehren - und zugleich unterwerfen...

Von Jakob Hayner

Wichtig für Rentner und Arbeitgeber

Immer mehr Deutsche entscheiden sich dafür: arbeiten über das Renteneintrittsalter hinaus. Denn für viele ist geregelte Arbeit wichtig für das Selbstwertgefühl und die Zufriedenheit.

Es geht einfacher als man denkt

Wechseln Sie Ihre Bank. Sie haben Ihre Sparanlage und das Girokonto selbst in der Hand. Sie können damit soziale Projekte oder die Energiewende finanzieren oder sich für rüstungsfreie Finanzprodukte entscheiden.

Von Hermannus Pfeiffer
Bundesgartenschau ndPlus

Pückler als Leitfigur für die Lausitz

Mit dem Pünkler-Park Branitz verfügt Cottbus über ein Kleinod deutscher Gartenbaukunst, um das sich seit 2018 eine Landesstiftung kümmert. Sie will Branitz fit machen für die Bundesgartenschau 2033.

Von Tomas Morgenstern

Kein Scharfmacher

Carlos Mesa ist nicht neu in der Politik, wenngleich er lange Zeit im Journalismus gearbeitet hat. Im Medienbusiness ist er anerkannt und hat zahlreiche Preise gewonnen. Bekannt geworden ist er als stellvertretender Herausgeber der bolivianischen Tageszeitung Última Hor...

Von Katharina Schwirkus

Ein Strahlenkranz aus Messern

Gern verbindet der Mensch das Datum seiner Geburt mit der leichtfertigen Behauptung, er sei zur Welt gekommen. Als ginge das so schnell. Als dauere dies nicht lebenslang. Als stehe nicht fortwährend die Frage, wie man zur Welt und gleichzeitig zu sich selbst kommt. Durc...

Von Hans-Dieter Schütt

Gedenkort die Würde zurückgegeben

Die Gedenkstätte an der Levetzowstraße, die in den letzten Monaten umgestaltet wurde, ist am Montag wiedereröffnet worden. Sabine Weißler, Grünen-Kulturstadträtin von Mitte, hatte eingeladen. Der Ort erinnert an eine der größten Synagogen Berlins, die hier 1914 eingewei...

Australien ndPlus

Klimagipfel geschwänzt

Selbst Gebiete in Australien, die üblicherweise reichlich Wasser haben, müssen inzwischen mit deutlich weniger Regen auskommen. In einigen Regionen ist die Lage durch die Rekorddürre dramatisch.

Von Thomas Berger, Melbourne

Was bleibt und was kommt

Das Marx-Doppeljahr - der 150. Jahrestag des Erscheinens des »Kapitals« sowie der 200. Geburtstag des Philosophen aus Trier - war ein großes Bumbum. Es hallte das Weltall von Selbstdarstellungen. Wird etwas übrig bleiben - nicht von diesen, sondern von Marx selber? Ja.1...

Von Georg Fülberth

Kampf um die Öffentlichkeit

Berlin. Mit den öffentlichen Anhörungen zur Ukraine-Affäre beginnt in dieser Woche eine neue Phase des Impeachment-Verfahrens gegen US-Präsident Donald Trump. Dabei geht es weniger darum, neues von den Zeugen zu erfahren, die bereits hinter den verschlossenen Türen der ...

Arbeitssieg statt Spitzenspiel

Der FC Bayern München untermauert auch im Basketball seine Vormachtstellung. Im ersten Saisonduell mit dem dezimierten Verfolger Alba Berlin bleibt der Bundesligameister ungeschlagen.

Von Oliver Kern
Saoradh ndPlus

Terrorangst und Brexit-Unsicherheit

Die Angst, radikale Republikaner könnten die Brexit-Unsicherheit für weitere Anschläge ausnutzen, bestimmt seit Langem die Debatte in Nordirland. Auch nach dem Parteitag von Saoradh bleibt sie bestehen.

Von Dieter Reinisch, Newry
Foodsharing ndPlus

Essen macht Gewissen satt

Essen war immer Ausweis unterschiedlicher sozialer Stellung. Auch heute ist das so. Nur geht es immer weniger ums Sattwerden. Soziale Identität zeigt sich heute in ethischen Ansprüchen an Ernährung.

Von Rudolf Stumberger