Liebe Leserin, lieber Leser,

mit ndPlus haben wir Ihnen die besten Texte aus der Zeitung zusammengestellt. Jeden Tag neu und ein Rückblick auf die vergangene Woche. Testen Sie ndPlus jetzt 14 Tage gratis. Der Testzugang endet automatisch.

nd-Probeabo

14 Tage

Testzugang für ndPlus
kostenlos und selbstkündigend das »nd« digital lesen.

Sie sind schon AbonnentIn? Dann können Sie sich hier einloggen

Ein Stadionbesuch als Bildungsreise

Am Sonntag ging die Frankfurter Buchmesse zu Ende. Bei dem Gedränge, das am Samstag herrschte, war vieles möglich. Nur nicht, sich einem Stand unbeschadet zu nähern oder gar mal in einem der Bücher zu schmökern. Auch der Fußball präsentierte sich traditionell in Frankfu...

Von Christoph Ruf

Neue Hoffnung im Sprint

Die deutschen Bahnradsportler haben bei der EM insgesamt neun Medaillen gewonnen. Hoffnung machen vor allem die Starter in den Verfolger-Disziplinen. Die Sprinter dagegen schwächeln.

Rehabilitationsversuche

Mehr als ein standardisiertes «Wir führen keine Trainerdiskussion», ist derzeit nicht zu hören von den Verantwortlichen, wenn es um den Streit über den Coach geht.

Von Daniel Theweleit, Dortmund

Lehrer streiken für Schüler

25 000 Lehrer*innen in Chicago kämpfen seit Donnerstag nicht nur für mehr Gehalt, sondern auch für mehr sozialstaatliche Hilfe für ihre Schüler*innen. Die Öffentlichkeit ist auf ihrer Seite.

Von Moritz Wichmann

Demo gegen Krieg in Rojava »erstaunt«

Mit Gewalt für Frieden demonstrieren? Bei den bundesweiten Demonstrationen gegen den türkischen Überfall auf Nordsyrien hatte die Polizei damit im Voraus steif und fest gerechnet.

Von Sebastian Weiermann, Köln und Lotte Laloire

Hessens LINKE setzt auf Systemwechsel

In ihrem Engagement für soziale Gerechtigkeit und Klimaschutz setzt die hessische LINKE auf einen grundlegenden Systemwechsel und gibt sich betont antikapitalistisch.

Von Hans-Gerd Öfinger

Politische Prioritäten nach Kassenlage

SPD, CDU und Grüne haben gemeinsame Ziele in den Bereichen Inneres, Bildung, Gesundheit, Pflege, Mobilität und Klima fixiert - nun geht es ums Geld. In einer Woche soll der Koalitionsvertrag stehen.

Von Tomas Morgenstern

Gutes Ergebnis für die Mieter

Jetzt also doch: Der Mietendeckel wird Anfang nächsten Jahres kommen. Damit hat Rot-Rot-Grün bewiesen, dass es in einer schwierigen Situation durchaus in der Lage ist, Kompromisse zu finden. So wie in den vergangenen Wochen beim Mietendeckel von einigen Koalitionären »a...

Koalition packt den Deckel drauf

Berlin will als erstes Bundesland die Bestandsmieten auf fünf Jahre einfrieren und Wuchermieten absenken. 1,5 Millionen Haushalte sollen von der Regelung profitieren, die Anfang 2020 in Kraft treten soll.

Von Martin Kröger

Terminverzug bei Abfertigungsgebäude am BER

Wenn im Oktober 2020 der neue Berliner Hauptstadtflughafen in Betrieb gehen sollte, wird fortlaufendes Baugeschehen auch Bereiche betreffen, die eigentlich benötigt würden und fertig sein sollten.

Von Tomas Morgenstern
Parteitag in München ndPlus

»Kulturrevolution« bei der CSU

Die CSU würde gerne jünger, weiblicher und digitaler werden. So zumindest der Anspruch der Parteispitze. Doch vor allem die Basis tut sich mit Gleichstellung noch sehr schwer.

Von Rudolf Stumberger
Krabbenfischer ndPlus

Die Angst vor den Lachsen

Der Beagle-Kanal ernährt sowohl argentinische als auch chilenische Krabbenfischer. Die Pläne norwegischer Investoren, dort Lachsfarmen aufzuziehen, bedroht ihre Ernährungsgrundlage.

Von Jürgen Vogt, Feuerland
Pornografie ndPlus

Mit dem Avatar zum Höhepunkt

Das Berliner Unternehmen »Memento 3D« verspricht mit modernster Virtual Reality-Technik erotische Abenteuer. Auf der Erotikmesse Venus konnten Besucher am Wochenende in diese Welt eintauchen.

Von Jérôme Lombard
Elektromobilität ndPlus

Akkus aus Arnstadt

Es ist eine der wichtigsten Industrieinvestitionen in Thüringen seit der Wende: Der chinesische Hersteller CATL errichtet hier eine Batteriezellfabrik. Wird Thüringen das Zentrum der E-Mobilitäts-Wende?

Von Kurt Stenger

Die falsche Katharsis

Als Zuschauer erwartet man immer etwas, was sich ins Gedächtnis einbrennt, das einen in Bann schlägt und sich vom Mainstream-Einerlei unterscheidet, das man schon vergessen hat, wenn man wieder draußen vorm Kino steht. Beim Filmdrama »After the Wedding« ist es nicht die...

Von Gunnar Decker
Frankfurter Buchmesse 2019 ndPlus

Einsamkeit und Mannschaftsport

Auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse stellte sich heraus: Das Schreiben ist ein Mannschaftssport; das Geld ist die erfolgreichste Sprache der Welt. Und die Heimat ist die ganze Welt.

Von Christof Meueler

Verwickelt

Der Rücktritt des US-Energieministers Rick Perry ist mehr als das übliche trumpsche Postenwechselspiel. Perry gilt als einer der Schlüsselpersonen in der Ukraine-Affaire und soll Selenskyj bedrängt haben.

Von Alexander Isele
Brexit ndPlus

Kein dummer Unfall

Es ist soweit: Großbritannien verlässt voraussichtlich Ende Oktober die EU. Der Brexit wird vielfach als Unfall oder vermeidbarer Irrtum dargestellt. Doch das trifft nicht zu. Er ist die Konsequenz der EU-internen Widersprüche.

Von Stephan Kaufmann

Queens Speech

Ich glaub, ich bin im falschen Film. Schreiben wir das Jahr 2019, oder 1558? Was für ein Mummenschanz in Westminister am Montag dieser Woche. Elisabeth II. verlas die Regierungserklärung von Boris Johnson. Während dieser wie ein Schulbub aufgeregt auf seiner Bank hin- u...

Von Karlen Vesper
Treuhand ndPlus

Erhobenen Hauptes inmitten der Niederlage

Bischofferode wurde 1993 zum Symbol der Treuhand-Politik. Ehemalige Bischofferoder Kumpel erinnern an den Arbeitskampf von damals und fordern eine politische Aufarbeitung der Ereignisse.

Von Sebastian Bähr und Nelli Tügel, Bischofferode
FARC ndPlus

Auf den Frieden nicht vorbereitet

Sie war fünf Jahre alt, als ihre Eltern starben. Zehn, als sie sich der Guerilla anschloss. Seit zwei Jahren ist Luz Marina Giraldo frei. Und kandidiert für die FARC-Partei als Gemeinderätin.

Von Madlen Haarbach
Eduard Bernstein ndPlus

Bernstein, überhöht

Eduard Bernstein war vor über hundert Jahren eines der bekanntesten Gesichter der sozialdemokratischen und sozialistischen Arbeiterbewegung. Zwei Veröffentlichungen wollen nun die Debatte um sein Werk wieder aufleben lassen.

Von Christoph Jünke
Bürgerrat ndPlus

Demokratisch ausgelost

In Leipzig hat dieses Jahr zum ersten Mal ein bundesweiter Bürgerrat getagt. Seine Forderung: diese Institution gesetzlich zu verankern. Gebildet werden Bürgerräte per Los - und gerade das macht sie demokratisch.

Von Tom Wohlfarth
Willy Brandt ndPlus

»Wir fangen erst an«

Am 21.10.1969 wurde Willy Brandt als erster Sozialdemokrat zum Bundeskanzler vereidigt. Doch die anfängliche Euphorie seiner Reformen wurde rasch gedämpft. Für die SPD könnte eine Analyse seiner Erfolge und Misserfolge nützlich sein.

Von Heinz Niemann
Kosmonaut ndPlus

Der Erste im freien Weltraum

Warum benimmt er sich wie ein unreifer Krimineller? Jeder andere ist der Lage, seinen Raumflug so zu absolvieren, wie es sich gehört, im Raumschiff. Was muss er da draußen rumklettern? Jemand muss ihm sagen, dass er sofort wieder rein soll. Dafür muss er bestraft werden...

Von Jacqueline Myrrhe
Agrophotovoltaik ndPlus

Wie man von Feldern gleich doppelt ernten kann

Die Erzeugung von Strom ist lukrativer als die Nahrungsproduktion. Das ist ein Problem. Doch Agrophotovoltaik bietet die Chance, auf der gleichen Ackerfläche sowohl Strom als auch Nahrungsmittel zu produzieren.

Von Susanne Aigner
Biolumne ndPlus

Nanopartikel machen CO2 chemisch nutzbar

Das Treibhausgas CO2 macht dem Klima zu schaffen. Viele Wirtschaftszweige setzen es nach wie vor in großen Mengen frei, mehr als natürliche Prozesse wieder verbrauchen können. Pflanzen können aus CO2 viele nützliche Substanzen machen. Daran beteiligt sind Enzyme - biolo...

Von Reinhard Renneberg
Jüdisches Leben ndPlus

Alltag Hochsicherheitstrakt

Nach dem rechtsextremistischen Terroranschlag in Halle wurden in Berlin die Sicherheitsvorkehrungen vor jüdischen Einrichtungen erhöht. Jüdische Berliner fordern Lösungen gegen Antisemitismus abseits von polizeilichen Schutzmaßnahmen.

Von Jérôme Lombard
Rugby-WM ndPlus

Zwischen Rausch und Zerstörung

Während der Rugby-WM wurde Japan von einem Taifun erschüttert. Die Katastrophe spornte das japanische Team zu einem historischen Erfolg an. Die Mannschaft könnte ihr Land auch nachhaltig beeinflussen.

Von Felix Lill, Tokio
Drogenentzug ndPlus

»Manchmal heule ich einfach mit«

Vom Klosterinternat zur Nadel: Anette Hofmann war lange heroinabhängig, bevor sie nach einem Autounfall von der Droge wegkam. Nach Studium und Ausbildung therapiert sie nun selbst Abhängige mit einem akzeptierenden Ansatz. Ein Gespräch.

Von Inga Dreyer

Vergessenheit

Es ist gut, dass es einen Raif-Badawi-Preis gibt. Dadurch wird wenigstens einmal im Jahr, während der Frankfurter Buchmesse, an den mutigen saudi-arabischen Blogger erinnert, der 2012 verhaftet und wegen Apostasie, »Beleidigung des Islam«, zu zehn Jahren Haft und tausen...

Von Karlen Vesper
Bolivien ndPlus

»Das Demokratieverständnis von Evo Morales frustriert mich«

Am 20. Oktober wird in Bolivien gewählt. Auch der seit mehr als 13 Jahren amtierende Präsident Evo Morales stellt sich zur Wiederwahl. Seine Bilanz? Der Sozialarbeiter Federico Chipana Vargas stellt ihm ein durchwachsenes Zeugnis aus.

Von Knut Henkel
Erich Honecker ndPlus

Alte Bilder, neue Bilder

Manchmal ist es ein Schlaglicht aus der Ferne, das den Wesenskern eines Ereignisses erhellt. Im Herbst 1989 war ich, seit vier Jahren Redakteur beim »Neuen Deutschland«, weit weg vom Wendegeschehen, das die Schlagzeilen bestimmte. Für zwei Monate, September und Oktober,...

Von Wolfgang Hübner

Es gibt kein Leben im Fallschirm

Erst vor dem Hintergrund des Wissens, wie entscheidend der frühkindliche Abschnitt für die Entwicklung jeder Persönlichkeit ist, erhält dieser Film seine Tragweite. Ungemein persönlich erscheint er, gleichwohl exemplarisch. Maryam Zaree - Regisseurin, Autorin, Protagoni...

Von Felix Bartels
Thees Uhlmann ndPlus

Das Uhlmann’sche Universum

Damals, in der Zeit, als man in Popsongs seine Anliegen in höchstens dreieinhalb Minuten vorbringen sollte, haben wir uns zunächst über »Like a Rolling Stone« und später dann über »Bohemian Rhapsody« doch sehr gewundert. Und jetzt kommt Thees Uhlmann mit seiner dritten ...

Von Thomas Lau
5G ndPlus

Kein Sprung durch Trumps Reifen

Anders als von den USA gefordert wird beim bevorstehenden 5G-Mobilfunk-Ausbau in Deutschland der chinesische Netzwerkausrüster Huawei nicht ausdrücklich ausgeschlossen. Der Ökonom Torsten Gerpott erklärt, warum die Entscheidung richtig ist.

Von Felix Lee
Fußballfans ndPlus

Die Quadratur des Balles

Das Bundesland Baden-Württemberg setzt deutlich weniger Polizei beim Fußball ein - und hat damit nicht nur an Spieltagen Erfolg. Derweil protestieren die Fans gegen ein neues Polizeigesetz.

Von Christoph Ruf

»Rugby überwindet das«

Titelverteidiger Neuseeland gegen aufstrebende Iren - das spannendste Viertelfinale dieser Rugby-WM steht an. Mindestens genauso spannend ist die politische Komponente des Auftritts der »Men in Green«.

Von Philip Dethlefs und Martin Beils, Tokio
OB-Wahl in Mainz ndPlus

LINKE-Kandidat will »AKK« zurück

Am 27. Oktober wird in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Für den SPD-Amtsinhaber Michael Ebling geht es dabei um alles oder nichts.

Von Hans-Gerd Öfinger
Wohnheim ndPlus

Frühstück auf der Kirchenbank

Zwei Investoren aus Hannover gingen ein Wagnis ein: Sie verwandelten erstmals eine ehemalige Kirche in ein Wohnheim für Studierende. Jetzt ziehen die Ersten ein. Das Konzept kommt an.

Von Michael Grau, Hannover
Asklepios-Klinik ndPlus

Eingeliefert, ausgeliefert

Ein Patient kommt nach einem Unfall ins Krankenhaus. In guten Händen ist er damit nicht automatisch - auch, weil er seine Diagnose erst nach der Entlassung erfährt und offenbar bleibende Schäden behält.

Von Ulrike Henning

Aus der Papierwerkstatt

Wenn die Frankfurter Buchmesse zu Ende ist, hat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels eine neue Chefin. In der 194-jährigen Geschichte des Vereins ist Karin Schmidt-Friderichs erst die zweite Frau an der Spitze. Sie wurde im Juni in Berlin gewählt, mit 500 von 943 ...

Von Christof Meueler
Krieg in Syrien ndPlus

Kandinsky als Türöffner in Riad

Am 9. Oktober hat die Türkei ihre Offensive »Friedensquelle« gegen Syrien gestartet. Der Name deutet darauf hin, dass es nicht nur um eine Pufferzone zur Kurdenmiliz YPG geht.

Von René Heilig

Bunker wird zu Kunstgalerie

Alte Bunker sind in der Regel nur etwas für Militärhistoriker und Hobbyforscher. In Strausberg soll das anders werden: Ein Berliner Verein will ihn zum ungewöhnlichen Kulturort machen.

Von Jeanette Bederke
AC Monza ndPlus

Berlusconi und sein Aschenputtel-Klub

Auch nach dem Verkauf des AC Mailand kann Italiens Ex-Ministerpräsident Berlusconi nicht vom Fußball lassen. Mit dem neuerworbenen AC Monza peilt er die Serie A an - und einen Popularitätsschub.

Von Tom Mustroph, Monza
Geschlechter ndPlus

Der Junge im rosa Nachthemd

Mädchen in Hosen? Klar. Und Jungs in Röcken? Wer weiß schon noch, dass ihnen bis ins 19. Jahrhundert hinein, so lange sie noch klein waren, kleidähnliche Kittel angezogen wurden. Weil es praktischer war? Oder weil die »Jungserziehung« erst nach dem Kleinkindalter begann...

Von Irmtraud Gutschke
Kaffeeanbau ndPlus

Entschädigung für vertriebene Familien zieht sich

In Uganda läuft ein Mediationsverfahren wegen der Vertreibung von Dorfbewohnern zugunsten einer Kaffeeplantage. Die Regierung hat nun ein Angebot vorgelegt, das den Bauern aber nicht ausreicht.

Von Marion Bergermann
Schiedsgerichte ndPlus

Bundesregierung stärkt Konzernrechte

In Wien und Genf werden diese Woche entscheidende Weichen für das Verhältnis zwischen Staaten und Konzernen gestellt. Deutschland steht bei den Verhandlungen auf der falschen Seite, bemängeln Kritiker.

Von Marc Engelhardt, Genf
Eberhard Aurich ndPlus

Zwiespalt zwischen Linie und Lage

Das Verschwinden wird seinem garstigen Beinamen wahrlich gerecht. Es ist eine Furie. Sie reißt das Errungene aus Händen, schneidet das eben noch Vollständige in Stücke, verwandelt jeden Himmel in einen Scherbenregen, sie macht aus jedem Immerdar ein Schonvorbei. Vor 30 ...

Von Hans-Dieter Schütt
Alkohol ndPlus

Alarm im Kinderzimmer

Der Konsum alkoholischer Getränke ist in unserer Gesellschaft selbstverständlich. Die meisten Jugendlichen fangen daher irgendwann an, das Trinken auszuprobieren – oft zum Leidwesen ihrer Eltern. Michaela Goecke erklärt, wann es wirklich gefährlich wird.

Von Angela Stoll
Brexit ndPlus

Ein Abkommen für die Friedenssicherung

Seit Tagen wird in Brüssel an einer Einigung für ein Abkommen zum Brexit gearbeitet. Der Europaabgeordnete Martin Schirdewan (LINKE) erklärt im Interview, warum ein Abkommen für alle Beteiligten so wichtig ist.

Von Katja Herzberg

Wölfe mahnen vor der Synagoge in Halle

Halle/Saale. Der Brandenburger Aktionskünstler Rainer Opolka hat am Dienstag vier Bronzewölfe gegenüber der Synagoge in Halle aufgestellt. Gemeinsam mit der Vorsitzenden des Fördervereins »Denkmal für die ermordeten Juden Europas«, Lea Rosh, wollte er mit der Aktion vor...

Totenruhe ndPlus

Kirche gegen Opas Urne im Wohnzimmer

Ein Ende der Friedhofspflicht, die das Mitnehmen einer Urne nach Hause verbietet, ist im Nordosten nicht in Sicht. In dieser Frage hat die »Expertenkommission Bestattungskultur« noch keine Einigkeit erzielt.

Von Hagen Jung
Äthiopien ndPlus

Vom Hungerleider zum Nahrungsmittelexporteur

Äthiopien gehört zu den Ländern mit den größten Fortschritten bei der Hungerbekämpfung. Die Modernisierung des Landwirtschaftssektors machte viele Kleinbauern zu Tagelöhnern.

Von Martin Ling

Das Zeitalter der Panzas

Der Ritter von der traurigen Gestalt ist das Urbild der Farce, in der die Tragödie ihren schicksalshaften Schrecken verliert. Die Abenteuer des Don Quijote und seines Gefährten Sancho Panza zeigen die untergegangene Welt des Feudaladels, alle Topoi des Ritteromans und d...

Von Jakob Hayner
Versicherungen ndPlus

Geschäfte mit der Pandemie

Während die Ebola-Seuche in der Demokratischen Reupublik Kongo noch immer nicht unter Kontolle ist, streichen Anleger Gewinne im zweistelligen Bereich ein: mithilfe eines neuartigen Pandemiefonds.

Von Hermannus Pfeiffer
Kongo ndPlus

Ebola wäre eigentlich aufzuhalten

Die Weltgesundheitsorganisation geht davon aus, dass die Ebola-Epidemie in Kongo wieder im Abflauen ist. Allerdings bestehen die wichtigsten Ursachen fort: die prekäre Sicherheitslage und Probleme im Gesundheitssystem.

Von Ulrike Henning

Wie hilft die elektronische Patientenakte?

Im Mai 2019 wurde Patientensicherheit von 193 Ländern offiziell zum obersten Prinzip des Gesundheitswesens erklärt. Wir informieren, was genau Patientensicherheit ist und welche Handlungsmöglichkeiten der Patient hat.