Liebe Leserin, lieber Leser,

mit ndPlus haben wir Ihnen die besten Texte aus der Zeitung zusammengestellt. Jeden Tag neu und ein Rückblick auf die vergangene Woche. Testen Sie ndPlus jetzt 14 Tage gratis. Der Testzugang endet automatisch.

nd-Probeabo

14 Tage

Testzugang für ndPlus
kostenlos und selbstkündigend das »nd« digital lesen.

Sie sind schon AbonnentIn? Dann können Sie sich hier einloggen

Borussia Dortmund ndPlus

Leiden und lernen

Dortmund hat aus der Niederlage beim 1. FC Union Berlin wohl die richtigen Schlüsse gezogen. Beim Sieg gegen Leverkusen überzeugte der BVB mit einer starken Defensive und einer effizienten Offensive.

Von Andreas Morbach, Dortmund
Krankenhaus ndPlus

Modernisierung überfällig

Deutschlands Krankenhauslandschaft muss modernisiert werden. Nicht mehr jede Klinik sollte alles machen. Mit mehr Spezialisierung und Konzentration der Fächer ließe sich die Qualität verbessern.

Von Ulrike Henning
Kolonialismus ndPlus

Unsichtbar und doch präsent

Im Berliner Straßenbild sind noch zahlreiche Namen aus der kolonialen Vergangenheit vorhanden. Auf einer Stadtführung durch Mitte werden die historischen Zusammenhänge erklärt - und kritisiert.

Von Carmela Negrete
ETA ndPlus

»Insgesamt werden 601 Jahre gefordert«

Amaia Izko ist eine bekannte baskische Anwältin, die unter anderem baskische Linke verteidigt und Spanien vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg einige empfindliche Niederlagen beschert hat.

Von Ralf Streck
NATO-Manöver ndPlus

Die Deutsche Marine hebt ab

Man hat Weltkriege nummeriert. An den Kalten Krieg, der danach begann, erinnert man sich noch ohne Ordnungszahl. Ist es Zeit, das zu ändern? »Noch nicht«, sagt Andreas Krause, der Marine-Inspekteur.

Von René Heilig
Asyl ndPlus

»Sie haben uns wie Verbrecher behandelt«

Darwin Sánchez ist ein Student aus Honduras. Weil er sich dort an 
Studierendenprotesten beteiligt hat, muss er eine lange Gefängnisstrafe in Honduras befürchten. 
Gemeinsam mit seiner Frau und Tochter hat er Asyl in Deutschland beantragt. Der erste Antrag wurde abgelehnt.

Von Martin Reischke
Asyl ndPlus

Von Honduras an die Ostsee

Die Zahl der Asylanträge von Zentralamerikanern in der EU nimmt von einem niedrigen Niveau aus rapide zu. Das gilt auch für Deutschland, wo 2019 im ersten Halbjahr 142 Menschen einen Antrag gestellt haben.

Von Martin Reischke
Gesundheitssystem ndPlus

Das lange Warten auf den Krankentransport

Wer auf einen Krankentransport angewiesen ist, muss sich mitunter auf lange Wartezeiten und andere Probleme einstellen. Auch eine 84-jährige Münchnerin war betroffen.

Von Rudolf Stumberger
ÖPNV ndPlus

Verkehrschaos im Hunsrück

Folge der Geiz-ist-geil-Mentalität: Im Rhein-Hunsrück-Kreis brach kürzlich der Nahverkehr zusammen. Jetzt besinnen sich Kommunalpolitiker auf die Vorzüge eines Busbetriebes in öffentlicher Hand.

Von Hans-Gerd Öfinger
Russland ndPlus

Erst Kleinkram, dann bessere Bildung

Alexandra Sapolskaja hatte zunächst gegen Besuchsverbote in Wohnheimen protestiert, dann auch gegen die Kommerzialisierung der Universitäten. Heute demonstriert sie mit der Opposition.

Von Ute Weinmann
IAA ndPlus

Beschäftigte in Zeiten der Wende

Die Automobilindustrie steht heute inmitten einer Wende. Gründe sind der Klimawandel, die anstehende Konversion zur Elektromobilität und die Rezessionsgefahr. Die Beschäftigten haben indes weniger Angst vor dem Wandel als noch vor einem halben Jahr.

Von Jörg Meyer
Mojo Club ndPlus

Ein Wohnzimmer an der Reeperbahn

Sag mir, wo du feiern gehst, und ich sage dir, wer du bist: Ein Gespräch mit Leif Nüske vom Hamburger Mojo Club über Touristen, das Zweckentfremden von Räumen und Clubkultur als Spielwiese.

Von Jan Paersch
Frank Bsirske ndPlus

»Hier schwingt Sozialromantik mit«

In den vergangenen fast 20 Jahren Jahren hat ver.di-Chef Frank Bsirske erlebt, wie Verbesserungen für Beschäftigte erreicht werden können - und wie es der Gegenseite gelingt, Verschlechterungen durchzusetzen.

Von Eva Roth und Ines Wallrodt
Karl Popper ndPlus

Die letzte Utopie

Wer Visionen habe, müsse zum Arzt: Was von Helmut Schmidt als Bonmot überliefert ist, präsentierte Karl Popper als ausgearbeitete Theorie. Doch heute dient sein Kernbegriff - »Offene Gesellschaft« - selbst als geschichtsphilosophisch grundierte Großutopie.

Von Jürgen Große
Kulturindustrie ndPlus

Von Buffy und Bernie

Dramaserien gelten 
inzwischen als das 
»narrative Leitmedium« unserer Zeit. Wie viel Sozialkritik steckt in diesen Produkten der Kulturindustrie? Oder geht es dabei nur ums »Verschlingen« ohne 
Unterbrechung?

Von Florian Schmid
Energiespeicher ndPlus

Forschen für die Energiewende

Technologien zur Energiespeicherung und zur Nutzung von Ökostrom im Verkehrssektor gibt es kaum im großen Maßstab. Grund sind die niedrigen Preise fossiler Energieträger.

Von Manfred Ronzheimer
Smart City ndPlus

Im Schatten des digitalen Wandels

Der digitale Boom in chinesischen Metropolen wie Shenzhen ist außergewöhnlich. China will die ganze Region am Perflussdelta zur Megaregion entwickeln. Aber der Fortschritt hat auch Schattenseiten - die Technologien bieten Möglichkeiten zum Missbrauch.

Von Oliver Kern, Shenzhen
Chile ndPlus

Geisterstädte in der Atacama-Wüste

Die Orte rund um die stillgelegten Salpeterminen in 
Chile sind heute Freiluftmonumente. Einblicke in eine längst abgeschlossene Industriegeschichte. Ein Trip, der an die alten Westernstädte in Nordamerika erinnert.

Von Tom Mustroph
Lieferdienste ndPlus

»Arbeit ist immer politisch«

Deliveroo adé: Seit August hat in Berlin Lieferando das Monopol über den Essenslieferservice. Stefano Lombardo vom Radkollektivprojekt »Kolyma 2« will den Hauptstädter*innen eine Alternative bieten - ökologisch, transparent und sozial.

Von Samuela Nickel
Bahamas ndPlus

Jeder Fünfte ist obdachlos

Wie viele Menschen Hurrikan Dorian auf den Bahamas in den Tod riss, ist weiter unklar. Die Zahl der Vermissten ist hoch, die der Toten wird steigen, warnt die Regierung.

Von Martin Ling
Katalonien ndPlus

Ohne Einheit gibt es keine Unabhängigkeit

Elisenda Paluzie ist Präsidentin der zivilgesellschaftlichen Assemblea Nacional Catalana (ANC), die alljährlich maßgeblich an der Organisation der Unabhängigkeitsdemonstrationen am katalanischen Nationalfeiertags Diada am 11. September beteiligt ist.

Von Ralf Streck
Kohleausstieg ndPlus

Lausitz ist überall in Europa

In Europa gibt es etwa 40 Kohlereviere. Allen steht der Kohleausstieg bevor - mit Folgen für Kommunen und Beschäftigte. Bürgermeister fordern nun einen sozial gerechten Übergang.

Von Hendrik Lasch, Weißwasser
Syrien ndPlus

Messe für den Neuanfang

Ein Wirtschaftskrieg mit Sanktionen, Embargo und Finanzmanipulationen nimmt Syrien die Luft zum Atmen. Doch der Wille, das Leben wieder aufzubauen, ist ungebrochen. Ein Besuch auf der 61. Internationalen Messe von Damaskus.

Von Karin Leukefeld, Damaskus
Berlin Art Week ndPlus

Sind wir nicht alle ein bisschen Cyborg?

Kosmetiktutorials des Widerstands, Biohacking nach der Logik des Internets: Die Künstlerin Nadja Buttendorf denkt bei der Berlin Art Week den Körper neu.

Von Anna Gyapjas
Arbeitskampf ndPlus

»Hessapp muss in Taunusstein bleiben«

Hessapp bei Wiesbaden produziert seit 1946 erfolgreich technische Produkte. Die IG Metall befürchtet nun eine Verlagerung des Werks ins Ausland - und macht mobil.

Von Hans-Gerd Öfinger
Richter ndPlus

Indirektes Kopftuchverbot

Richtern und Staatsanwälten in Niedersachsen wird künftig verboten, im Dienst Kleidungsstücke zu tragen, die »eine religiöse, weltanschauliche oder politische Überzeugung« ausdrücken.

Von Hagen Jung, Hannover

Der Kalte Krieg ist nicht weg

Verdis Oper »La Forza del destino« (Die Macht des Schicksals) wurde 1862 in St. Petersburg uraufgeführt, in einer Zeit heftiger europäischer Umbrüche und Kriege. Die Oper spielt 100 Jahre früher, Mitte des 18. Jahrhunderts in Spanien. Es geht um Leonora, die Tochter des...

Von Stefan Amzoll
»Undone« ndPlus

Theoretische Physik zum Mitfiebern

Animationsserien für ein erwachsenes Publikum sind immer noch ein eher randständiges Phänomen, das meist im Comedybereich angesiedelt ist und mit kalauernder popkultureller Gesellschaftskritik im Stil von »Simpsons« oder »Family Guy« aufwartet. Dabei bieten gezeichnete ...

Von Florian Schmid
IAA ndPlus

Festivals gegen und für die Verkehrswende

Zehn Tage lang wird in der Messe Frankfurt wieder das Auto zelebriert. Doch die Glanzzeiten der Veranstaltung wie auch dieser Industrie sind lange vorbei.

Von Hans-Gerd Öfinger, Frankfurt am Main
Verwaltungsreform ndPlus

Behördenreform braucht ihre Zeit

Verbände kritisieren die mangelnde Umsetzung der Maßnahmen zur Effizienzsteigerung der Berliner Verwaltung. Die zuständige Senatskanzlei sieht das jedoch ganz anders.

Von Georg Sturm
Argentinien ndPlus

Mauricio Macri im freien Fall

Der Absturz des Peso nach den Vorwahlen hat Argentiniens neoliberale Regierung zu einem radikalen Kurswandel gezwungen: Kapitalverkehrskontrollen und keine Mehrwertsteuer auf Lebensmittel.

Von Martin Ling
Geldwäsche ndPlus

Nicht der Zehner in der Waschmaschine

Rund 100 Milliarden Euro Schwarzgeld werden Schätzungen zufolge pro Jahr in Deutschland gewaschen. Besonders die hiesige Immobilienbranche bietet sich da an.

Von Simon Poelchau
Braunkohle ndPlus

Welterbestolz und Zukunftsangst

In Nordböhmen wird seit 150 Jahren Braunkohle abgebaut. Der Bergbau schuf einen gewissen Wohlstand. Ein Kohleausstieg scheint auch heute nicht denkbar.

Von Harald Lachmann
Selbstkontrolle ndPlus

Umstrittene Tugend

Auch Jahrzehnte nach dem Marshmallow-Test beschäftigt sich die psychologische Forschung weiter mit den Vor- und Nachteilen der Selbstbeherrschung.

Von Renate Wolf-Götz
Jan Redmann ndPlus

Kampferprobt

Als 18-Jähriger trat Jan Redmann der Jungen Union bei, um die Bildungspolitik zu verändern. Trotzdem zählt er zu jenen Politikern, die man sich zwar nicht in jeder anderen Partei vorstellen kann, aber in einigen anderen schon. Kurz trug er mal Schnurrbart, rasierte ihn ...

Von Andreas Fritsche

Auf Weisung des Arbeitgebers den Betriebsarzt aufsuchen?

Wenn ein Arbeitnehmer längere Zeit erkrankt ist, so hat nicht jeder Arbeitgeber dafür Verständnis. Mitunter entscheidet deshalb der Arbeitgeber, seinen Mitarbeiter zur betriebsärztlichen Untersuchung zu schicken. Darf er einen solchen Check anordnen?

SPD-Regionalkonferenz ndPlus

Das Buhlen um die Gunst der Basis

Am Montagabend machte die bundesweite Tour der Bewerber für den SPD-Parteivorsitz im hessischen Friedberg Station. Über 800 Parteimitglieder kamen zu dem straff organisierten 130-Minuten-Event.

Von Hans-Gerd Öfinger
Demografische Wandel in Japan ndPlus

Leben mit den Onba

Führt Japans stark alternde Bevölkerung das Land perspektivisch in den Stillstand? Auf einer fast entvölkerten Insel beweisen Senioren mit jugendlichen Spielereien das Gegenteil. Und nicht nur dort.

Von Felix Lill

Verträge gründlich prüfen

Die größten Fehler beim Bauen werden meistens gleich zu Anfang gemacht: bei der Planung, den Verträgen und der Kalkulation der Kosten.

Von Elisa Selleske

Summende Untermieter

Der Sommer bringt nicht nur lauschige Grillabende, große Eisbecher und entspannte Tage am Badesee. Auch Wespen fühlen sich unter warmen und trockenen Bedingungen wohl. Auch wenn der September nicht mehr so heiß daher kam, Wespen gibt's immer.

Von Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH

Stiefkindadoption auch für nicht verheiratete Partner

Künftig sollen Frauen und Männer die Kinder ihrer Partner und Partnerinnen adoptieren können, auch wenn sie nicht miteinander verheiratet sind. Das sieht ein Gesetzentwurf des Bundesjustizministeriums vor, wie ein Sprecher des Ministeriums bestätigte. Bisher ist die Ado...

Was ist steuerfrei geltend zu machen?

Wer infolge eines fremdverschuldeten Gesundheitsschadens in der Erwerbsfähigkeit gemindert ist, erhält dafür Schadenersatz, der zu versteuern ist, da er Erwerbseinkommen ersetzt. Für die geminderte Fähigkeit der unentgeltlichen Tätigkeit im Haushalt erhält er aber einen steuerfreien Haushaltsführungsschaden.

Von Dr, Johannes Fiala und Peter A. Schramm

ETF immer beliebter für das Vorsorgesparen

Banken und millionenschwere Investoren hatten schon lange vorher erkannt, dass einzelne Aktien als Geldanlage eigentlich zu riskant sind. Eine Alternative bilden börsennotierte Indexfonds.

Von Hermannus Pfeiffer
Google ndPlus

Zu viel Marktmacht

Wer im Internet etwas sucht, benutzt in den allermeisten Fällen dabei Google. Dem kalifornischen Konzern beschert dies Milliardeneinnahmen und eine Marktmacht, die selbst den USA zu weit geht.

Von Simon Poelchau
Hochhausleitbild ndPlus

Berlin will höher hinaus

Vor dem Hintergrund der kontroversen Debatten um bezahlbares Wohnen in Berlin stellt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung ihr mit den Bezirken erarbeitetes Hochhausleitbild zur Diskussion.

Von Rainer Balcerowiak
Aufbruch 1989 - Erinnern 2019 ndPlus

Wendeherbst in Prenzlauer Berg

Das Projekt der Künstlerin Karla Sachse erinnert an die friedliche Revolution in der DDR vor 30 Jahren. Bodenzeichen im ganzen Bezirk führen über QR-Codes zu Zeitzeugeninterviews und Infotexten.

Von Georg Sturm

Fledermausdomizil an der Autobahn 14

Mit der Nordverlängerung der A14 wird ein »Bypass« für die überlasteten Autobahnen 2 und 7 gelegt. Sachsen-Anhalts Innenminister preist das teure Projekt als »grünste Autobahn Deutschlands«.

Von Wolfgang Benndorf

Job im Politbüro

Der EU-Wahlkampf von Laszlo Trocsanyi war eine Absage an den demokratischen Meinungsstreit. Als Spitzenkandidat für die Regierungspartei Fidesz präsentierte er den ungarischen Bürgern altbekannte Feindbilder. Auf Plakaten wurde dem EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker...

Von Aert van Riel

Amputierter Laokoon vervollständigt

Ein rechter Arm machte ihn berühmt. Unter »allerlei alten Marmorfragmenten« entdeckte Ludwig Pollak diesen 1905 bei einem Steinmetz in Rom. Er betrachtete den marmornen Arm eingehend und kaufte ihn dann. Er war sich sicher: Vor ihm lag ein originales Fragment der berühm...

Von Ronald Sprafke
«Rechte Räume» ndPlus

Der Griff nach der Unschuld

»Rechte Räume« breiten sich aus, warnte der Stuttgarter Architekturprofessor Stephan Trüby Ende Mai in der Architekturzeitschift »Arch+« (Nummer 235). Zu diesem Thema gab es am Samstag und Sonntag je einen Stadtrundgang in Frankfurt am Main, außerdem am Sonntagabend ein...

Von Adrian Schulz
Bertolt Brecht ndPlus

Der Kabarettungsanker

Nosferatus aus Norm und Notwehr. Pappedick umhäutete Lemuren. Das gallige Grummeln von karikierten Zombies. Keiner hier ist ein wirkliches menschliches Wesen. Alle sind grell aufgeplustert oder nackt weiblich, in Ganzkörperanzügen, beschmutzt, gemergelt, das Hurenvolk a...

Von Hans-Dieter Schütt
Checkpoint Charlie ndPlus

Eine Wunde im Stadtraum

Der Senat will den Checkpoint Charlie umbauen: Ein Museum, ein Bildungs- und Erinnerungsort und Sozialwohnungen sollen dort entstehen. Die Debatte, wie das aussehen könnte, ist in vollem Gange.

Von Marie Frank
Kommission gegen Straflosigkeit ndPlus

Freie Bahn für Korruption in Guatemala

Nach dem Abzug der Internationalen Kommission gegen die Straflosigkeit in Guatemala (CICIG) ist unklar, wie der Kampf gegen die Korruption im Land weitergehen wird.

Von Martin Reischke
Irmela Mensah-Schramm ndPlus

Rastlos gegen den Hass

Seit den 1980er Jahren entfernt und übersprüht Irmela Mensah-Schramm rechte Parolen. Einige Erlebnisse kann sie jedoch nicht so einfach wegwischen.

Von Marion Bergermann
Wirtschaftskrise ndPlus

»Kuba wiederholt alte Fehler«

Kuba sieht sich der aggressiven Politik der USA unter Donald Trump ausgesetzt und muss zudem die tiefe Wirtschaftskrise 
des Verbündeten 
Venezuela verkraften. Lohnerhöhungen 
und Preiskontrollen sollen helfen.

Von Andreas Knobloch
Afghanistan ndPlus

Trump sagt geheimes Treffen mit Taliban ab

Trump wirft den Taliban vor, sich durch Terror einen Verhandlungsvorteil verschaffen zu wollen. Wie es nun weitergeht mit den US-Truppen in Afghanistan, bleibt ungewiss.

Von Alexander Isele

Hessens braunes Problem

Wiesbaden. Wie viele Rechtsradikale es in Hessens Polizei gibt, ist nicht bekannt. Dafür, dass dies so bleibt, sorgen Korpsgeist und mangelnde unabhängige Kontrolle der Ordnungsbehörden in ganz Deutschland. Durch Whistleblower, durch Zufall - und durch Dreistigkeit von ...

Ein wildes, lebendiges Industriedenkmal

Weißensee lag lange unterhalb der Wahrnehmungsschwelle des hippen Berlin. So konnten selbst außergewöhnliche Orte wie die Ruthenbergschen Höfe an der Lehderstraße fast in Vergessenheit geraten.

Von Tomas Morgenstern
Tag der Erinnerung ndPlus

Radeln für den Antifaschismus

Diese Fahrradtour ist Pflicht für Antifaschist*innen: Am Sonntag gedachte ein Korso dem Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Ziel ist das Fest zum Tag der Erinnerung, Mahnung und Begegnung.

Von Philip Blees

Chemnitzer FC nah am Abgrund

Beim Chemnitzer FC regiert weiter das Chaos. Der Klub gerät nach dem Rückzug von Trainer und Sportdirektor infolge der Rassismusattacken in immer größere Not.

Von Nikolaj Stobbe, Chemnitz

Die Ersatz-Stars werden langsam munter

Die Zeiten eines überragenden Dream Teams sind vorbei. In China müssen die US-Basketballer bei der WM ohne ihre Superstars auskommen. Noch trafen sie nicht auf Gegner, die das ausnutzen konnten.

Von Oliver Kern, Shenzhen

Staatsdienerin

Rein gar nichts verbindet die neue italienische Innenministerin Luciana Lamorgese mit ihrem Vorgänger Matteo Salvini. Sie ist eine Frau, mit ihren 66 Jahren 20 Lenze älter und hat in ihrem Leben noch nie direkt Politik gemacht. Sie hat Jura studiert und ein Anwaltspaten...

Von Anna Maldini