Redaktionsübersicht

Andreas Fritsche

Andreas Fritsche

Andreas Fritsche, Jahrgang 1972, Redakteur im Ressort Berlin-Brandenburg, hat Germanistik, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Journalistik von 1993 bis 1997 an der Universität Leipzig studiert, danach ein Jahr lang das nd ausgetragen und seit Ende 1998 beim "nd" angestellt.  

Folgen Sie Andreas Fritsche:

Aktuelle Beiträge von Andreas Fritsche

Klara Geywitz in den Babelsberger Filmstudios

Auf dem Weg an die Spitze der SPD

Gemeinsam wollen sie als Doppelspitze der Partei die SPD wieder stark machen. Die Brandenburger Landtagsabgeordnete Klara Geywitz bewirbt sich nun gemeinsam mit Bundesfinanzminister Olaf Scholz um den Bundesvorsitz.

Felix Thier steht in Luckenwalde an einem seiner Plakate.

Wahlkampf in Familie

Obwohl die LINKE mit Verlusten rechnen muss, könnte sie einige 2014 verlorene Wahlkreise erobern, in denen die SPD noch mehr Stimmen verliert.

Dietmar Woidke

Das Grundvertrauen verspielt

Als Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke die Kreisgebietsreform absagen musste, war es mit dem Nimbus der Unfehlbarkeit seiner SPD vorbei.

Als erstes schaffen wir die Kitagebühr ab

Am 1. September ist in Brandenburg Landtagswahl. Haben Sie schon damit begonnen, Ihre Sachen im Finanzministerbüro zu packen? Wieso sollte ich? Weil die Umfragen der Meinungsforschungsinstitute nahelegen, dass eine Fortsetzung der rot-roten Koalition nicht mög...

Ulrich Fischer, Leiter des Wasserstoff-Forschungszentrums, zeigt den alkalischen Druckelektrolyseur. Fotos: dpa/Patrick Pleul

Mit Windenergie fliegen

Die Universität Cottbus, Rolls Royce und die Lufthansa wollen Flugbenzin klimaneutral mit Ökostrom herstellen. Noch hapert es am Wirkungsgrad der Produktionsanlagen. Er soll verbessert werden.

Bürgermeister Knobbe

Aufgalopp für den Bürgermeister

Am 1. September wird in Brandenburg nicht nur der Landtag gewählt. In 30 Städten und Gemeinden sind außerdem Bürgermeisterwahlen angesetzt. Hoppegarten ist einer dieser Orte. Hier möchte Bürgermeister Karsten Knobbe (LINKE) seinen Posten verteidigen.

Ein Zuhause für Mietflüchtlinge: Nach Brandenburg sind viel mehr Menschen als erwartet gezogen, auch wegen der stark steigenden Mieten in Berlin. Nun mangelt es an Bus- und Bahnverbindungen. Züge sind überfüllt, Ortschaften leiden unter dem Lärm und 
Gestank des Autoverkehrs, der sich auf den Straßen staut.

Macht links den Unterschied?

Brandenburg ist derzeit das einzige Bundesland mit einer rot-roten Koalition. Bereits seit zehn Jahren regieren SPD und Linkspartei. Die Regierung kann auf Erfolge verweisen und steht doch vor dem Aus.

Auf Zugsuche

Viele Gegenden in Brandenburg werden veröden. So lauteten lange Zeit die Prognosen und die Politik orientierte sich daran. Es kam anders. Und nun ist die Infrastruktur Topthema im Wahlkampf.

Beim Start der Volksinitiative in Potsdam

Verkehrsnotstand im Flächenland

Es läuft bereits eine Volksinitiative »Klimanotstand«. Nun kommt eine dazu passende Volksinitiative »Verkehrswende jetzt!« hinzu.

Von links: Norbert Bury (AfD), Klaus Siebertz (CDU), Oliver Borchert (Freie Bürger), Sabine Rakitin, Gabriele Bohnebuck (LINKE), Jana Radant (parteilos)

Wie die Schüler baden gehen

Für die Bürgermeisterwahl in Wandlitz gibt es sechs Kandidaten. Fünf davon haben bei einem Wählerforum Fragen beantwortet. Großes Thema ist der Bau eines Schwimmbads.

Der gesperrte Uferweg an der Havel

Steile Sache an der Speicherstadt

Ein Uferweg an der Havel in Potsdam ist gesperrt. Senioren in der Speicherstadt fühlen sich dadurch vom Bahnhof abgeschnitten. Die LINKE beantragt im Stadtparlament eine provisorische Lösung.

Brandenburgs Linksfraktionschef Ralf Christoffers

Kein Abschied von der Politik

Ein Leben ohne Landtag kann sich Ralf Christoffers nach 27 Jahren im Parlament noch gut vorstellen, ein Leben ohne Politik aber nicht.

Ingo Senftleben radelte, wanderte und paddelte durchs Land.

Ingo fast ganz oben angekommen

Der CDU-Politiker Ingo Senftleben strampelt sich ab, um bei der Landtagswahl in Brandenburg am 1. September Ministerpräsident zu werden - möglicherweise vergeblich.

Georg Friedrich Prinz von Preußen im MINILAND ® - so ein Schlösschen hätte er gerne in groß.

100 Hektar und sechs Zimmer

Es war nur gerecht, nach dem Zweiten Weltkrieg in der sowjetischen Besatzungszone die Großgrundbesitzer zu enteignen und Junkerland in Bauernhand zu geben. Nicht absolut gerecht war es, den Junkern gleich alles wegzunehmen, ihnen nicht die 100 Hektar zu lassen, die auch...

Ein Moment aus den 58 Sekunden des Wahlwerbespots Screenshot: Die LINKE

Gregor Gysi würde Wolfgang Neumann wählen

Frankfurt (Oder) ist traditionell eine Hochburg der Sozialisten. Doch bei der Landtagswahl am 1. September dürfen sie sich auch dort nicht sicher fühlen. Unterstützung kommt da gerade recht. In Person durch den Bundestagsabgeordneten Gregor Gysi.

Franziska Schneider am Dämeritzsee in Erkner. Die Medienexpertin schreibt momentan ihre Doktorarbeit.

Den Armen helfen wie die Kommunisten

Wenn Franziska Schneider in den Landtag Brandenburgs gewählt wird, will sie monatlich 1527 Euro an Menschen aus ihrem Wahlkreis abgeben, die in soziale Not geraten sind. Laut aktuellen Prognosen könnte sie vor Erdmute Scheufele (Grüne) und Jörg Vogelsänger (SPD) landen.

Hans-Jürgen Scharfenberg (LINKE, Bildmitte) ist nah dran an den Menschen auf dem Kepplerplatz. Fotos: nd/Uli Winkler

Im Zentrum der Revolution

Vier Wochen vor der Brandenburger Landtagswahl liegen fünf Parteien fast gleichauf. Sie alle haben die Chance, den einen oder anderen Wahlkreis zu gewinnen. Kopf-an-Kopf-Rennen werden erwartet.

Elske Hildebrandt, Tochter der früheren Brandenburger Sozialministerin Regine Hildebrandt sowie Landtagskandidatin der SPD Brandenburg und Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg

Wer mit wem und gegen wen?

Die SPD möchte die führende Kraft in Brandenburg bleiben. Doch es gibt neben Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) noch andere Politiker, denen ein Wahlsieg zuzutrauen ist.