Redaktionsübersicht

Andreas Fritsche

Andreas Fritsche

Andreas Fritsche, Jahrgang 1972, Redakteur im Ressort Berlin-Brandenburg, hat Germanistik, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Journalistik von 1993 bis 1997 an der Universität Leipzig studiert, danach ein Jahr lang das nd ausgetragen und seit Ende 1998 beim "nd" angestellt.  

Folgen Sie Andreas Fritsche:

Aktuelle Beiträge von Andreas Fritsche

Stacheldrahtzaun in der Gedenkstätte Sachsenhausen.

SS-Täter als Opfer hingestellt

Stephanie Bohra hat ein Buch über die Strafverfolgung der im KZ Sachsenhausen verübten Verbrechen in der Bundesrepublik Deutschland geschrieben. Es ist nun im Metropol-Verlag erschienen.

Technisch perfekt gemacht: 
interaktive Ausstellung »Stasi in Berlin – Überwachung und 
Repression in Ost und West« in der Gedenkstätte Hohenschönhausen

Die Stasi im »Neuen Deutschland«

Ein dichtes Netz von »konspirativen Wohnungen« hatte die Stasi seinerzeit über Berlin gespannt - auch beim »Neuen Deutschland«. Eine Ausstellung in der Gedenkstätte Hohenschönhausen informiert nun über Überwachung und Repression in der DDR.

Beim nd-Interview: Kathrin Dannenberg und Sebastian Walter

Sportliches Wahlziel: Besser als letztes Mal

Kathrin Dannenberg und Sebastian Walter treten bei den Brandenburger Landtagswahlen als LINKE-Spitzenkandidaten an. Die beiden reden über Sorgen von Bürgern und wer Ministerpräsident werden würde.

Sichere Hafenstadt Fürstenwalde

Während im Stadtparlament von Frankfurt (Oder) ein Antrag der Linksfraktion durchfiel, die Stadt zum sicheren Hafen für Flüchtlinge zu erklären, hatte die LINKE in Fürstenwalde Erfolg.

Jung und Alt unterwegs im Wuhletal

Zwei Käsefüße mit Kümmel

430 Startkarten werden am Sonntag am Berliner U-Bahnhof Kienberg/Gärten der Welt ausgegeben. Viele laufen bei der nd-Frühjahrswanderung auch ohne Startkarte los oder kommen gleich zum Ziel.

Impression von der langen Strecke

Am Sonntag ist nd-Wandertag

Die nd-Leserwanderung startet am 14. April von 9 bis 11 Uhr am Berliner U-Bahnhof Kienberg/Gärten der Welt. Ziel ist die Vereinsgaststätte der Kleingartenanlage »Kaulsdorfer Busch«.

Brandenburg tastet sich an eine Impfpflicht heran

»Weltweit stirbt alle fünf Minuten ein Mensch an einer Masernerkrankung«, sagt die Landtagsabgeordnete Bettina Fortunato (LINKE). »Allein im Verlauf dieser Debatte werden also zwölf Menschen gestorben sein, weil sie nicht geimpft waren.« Es scheint angeraten, nicht noch...

Im Landtag

Spitzel belügen den Verfassungsschutz

Die märkische CDU will mehr Verfassungsschutzbeamte, aber V-Leute nur noch dann, wenn es gar nicht anders geht. Der Landtag überweist den Streit in den Innenausschuss. Dort wird er weitergehen.

Der Brandenburger Landtag

CDU geht links an LINKE vorbei

Mit ihrem unprofessionellen Herumdoktern am brandenburgischen Verfassungsschutz hat sich die rot-rote Koalition viereinhalb Monate vor der Landtagswahl in eine absurde Situation hineinmanövriert, aus der sie nun schwer wieder herauskommt. Es fing damit an, dass Inn...

Eine progressiv-demokratische Option

13,4 Prozent erzielte die PDS bei der Landtagswahl 1990 in Brandenburg. Diesem historischen Negativrekord ist die LINKE jetzt näher als ihrem Spitzenergebnis von 28 Prozent im Jahr 2004.

In der KZ-Gedenkstätte Ravensbrück

Hass und andere Gefühle

In den Gedenkstätten Sachsenhausen und Ravensbrück wird am kommenden Wochenende an die Befreiung der Konzentrationslager vor 74 Jahren erinnert.

Zeitung ohne Zukunft

Zeitung hat keine Zukunft

Der Beruf des Journalisten ist abwechslungsreich, besonders im Lokalressort. Engagierte Menschen treffen, interessante Dinge erfahren, darüber in der Zeitung schreiben. Leider hat das keine Zukunft.

Gastwirt Kay Minge und Vereinsvize Enrico Hanft im Gespräch mit nd-Redakteur Andreas Fritsche (v.l.)

Leser wandern zu Gartenfreunden

Am 14. April von 9 bis 11 Uhr startet die nd-Leserwanderung am Berliner U-Bahnhof Kienberg/Gärten der Welt. Angesagt haben sich Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau und die Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch (beide LINKE).

Bild einer Webseite der

Irgendwie identitär und ganz schön hässlich

Das Präsidium des Landtags in Brandenburg hat den AfD-Vorschlag für ein stellvertretendes Mitglied des Landeswahlausschusses abgelehnt. Begründet wird das mit Laubachs Nähe zur Identitären Bewegung.

Krieg im Klassenzimmer

Es ist nicht schön, wenn Schulkinder ins wehrpolitische Kabinett geschleift werden. Wenn sich schon Siebentklässler als Berufssoldaten verpflichten sollen. Wenn im Mathematik- und Physikunterricht Aufgaben aus dem Militärleben durchexerziert werden. Wenn die Berufsberat...

Bundeswehr an Schulen unerwünscht

Die LINKE würde gern mit der SPD eine Regelung gegen Werbung der Bundeswehr an Schulen in Brandenburg beschließen. Doch die SPD will nicht mitmachen.

Im sorbischen Kindergarten »Mato Rizo« im Cottbuser Ortsteil Sielow

Cottbuser Politik senkt Kitagebühr

Das Oberverwaltungsgericht hat die Elternbeitragstabelle für kommunale Schulhorte in Cottbus für unwirksam erklärt. Damit stehen eventuell sämtliche Kitagebühren infrage. Sie sollen gesenkt werden.

Onlineparteitag der Piraten

In den Meinungsumfragen werden die Piraten lange schon nicht mehr extra aufgeführt. Die Chancen auf einen Einzug in den Landtag stehen denkbar schlecht.

Ein Stück des Wuhletal-Wanderwegs wird am 14. April zum nd-Wanderweg.

Gemeinsam unterwegs im Wuhletal

Vielversprechend schon der Name dieser Berliner U-Bahnstation. »Kienberg/Gärten der Welt«, heißt sie. Hier startet am 14. April von 9 bis 11 Uhr die 101. nd-Leserwanderung. Ziel ist die Vereinsgaststätte »Daheim« der Kleingartenanlage »Kaulsdorfer Busch« an der Mieltsch...