Redaktionsübersicht

Christian Klemm

Christian Klemm

Christian Klemm, Jahrgang 1979, Redakteur für Debatten und Nachrichten. Niedersächsische Frohnatur mit unschlagbarem Fachwissen in Sachen Metal!

Folgen Sie Christian Klemm:

Aktuelle Beiträge von Christian Klemm

Der Umgang macht’s

Der Umgang mit Böllern muss gelernt sein. Vor allem unter Alkoholeinfluss ist der Gebrauch gefährlich. Deshalb sollte man lieber überlegen, ob die kollektive Sauferei an Silvester nicht verboten gehört - und nicht das Zünden von Knallern.

Immer bis zum Sieg!

Kolumnen, Podcasts, Newsletter - das nd-Online-Ressort hat sich im vergangenen Jahr verändert. Wir versuchen damit, auf das zu reagieren, was die gesellschaftliche Linke beschäftigt.

Freiwilligkeit kostet Leben

Freiwilligkeit und Appelle an die Vernunft besiegen das Corona-Virus nicht. In der aktuellen Lage müssen wir alles daran setzen, um Leben retten - auch mit einer Pflicht, sich gegen Covid-19 zu impfen.

»Eine gute Anlage ist das A und O«

Unter Musikfans tobt seite vielen Jahren ein Streit darüber, was besser klingt: CD oder Schallplatte. Unser Wissenschaftsredakteur Steffen Schmidt hat einen Sieger ausgemacht - den digitalen Silberling.

Sodom: Soundtrack für Mofa-Fahrer

Die Thrash-Metal-Urgesteine Sodom feiern auf »Genesis XIX« ihr Comeback zu alter Stärke. Doch die Platte hat einen unangenehmen Beigeschmack: Man dockt textlich bei den rechten »Querdenkern« an.

Mit Vollgas vor die Wand

Die Bundesregierung will die Corona-Beschränkungen an Weihnachten lockern. Das ist ein großer Fehler. Denn dadurch besteht die Gefahr, dass in der ersten Januarhälfte die Krankenhäuser voll Covid-19-Patienten sein werden.

Kulturkämpfer Macron

Seit geraumer Zeit gibt es in westlichen Ländern eine Kampagne gegen den Islam. Das Resultat: Schweineköpfe vor Moscheen und Angriffe gegen Muslime. In dieser aufgeheizten Stimmung sollte besser auf Mohammed-Karikaturen verzichtet werden.

Antifa heißt Angriff

Der brasilianische Fußballstar Neymar fliegt vom Platz und erhebt Rassismusvorwürfe gegen einen Gegenspieler. Der »großen Keilerei« auf dem Platz folgte eine Fortsetzung im Kurznachrichtendienst Twitter.

Schandfleck der EU-Politik

Das Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist am Mittwoch bei einem Brand fast vollständig zerstört worden. Diese Katastrophe hätte verhindert werden können - auch durch die Bundesregierung.

Antifa-Fahnen vor dem Reichstag

Nachdem Neonazis die Treppe vor dem Reichstag am Samstag in Besitz genommen haben, ist eine Debatte über die Erweiterung der Bannmeile um das Parlament entbrannt. Die aber verhindert keine Naziaufmärsche. Das muss jedoch das Ziel sein.

Linke auf Nato-Kurs

Der Linksparteipolitiker Gregor Gysi sieht Deutschland auch unter Rot-Rot-Grün als Mitglied der Nato. Das ist ein Problem für seine Partei, die sich bisher konsequent in der Friedensfrage positioniert hat.

Zu viel Dreck am Stecken

Hartz IV beschließen und von »robusten Sozialsystemen und gerechten Löhnen« reden: Der SPD-Spitzenkandidat Olaf Scholz ist zum Symbol der Glaubwürdigkeitskrise der sozialdemokratischen Politik geworden.

Aufruf zur Eskalation

Emmanuel Macron hat die EU dazu aufgerufen, in Belarus die Protestierenden zu unterstützen. Doch was in in dem Land passiert, ist Sache der Belarussen. Brüssel hat sich da gefälligst rauszuhalten.

Liebesgrüße für Olaf

Laut Juso-Chef Kevin Kühnert steht eine »überragende Mehrheit« seiner Organisation hinter dem SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz. Das war mal anders. Jetzt droht auch den Jungsozialisten der Verlust der eigenen Glaubwürdigkeit.

Covidiot mit Golfhandicap

Ex-Fußballer Thomas Berthold hält bei einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Stuttgart eine Rede. Mit Reichsbürgern und anderen extrem Rechten will er aber nichts zu tun haben.