Redaktionsübersicht

Christian Klemm

Christian Klemm

Christian Klemm, Jahrgang 1979, Redakteur für Debatten und Nachrichten. Niedersächsische Frohnatur mit unschlagbarem Fachwissen in Sachen Metal!

Folgen Sie Christian Klemm:

Aktuelle Beiträge von Christian Klemm

Umsturzpläne in Bremen

Am Mittwoch haben die Koalitionsvereinbarungen zwischen SPD, Grünen und LINKEN in Bremen begonnen. Das ist Grund genug für CDU-Chefin Kramp-Karrenabuer, eine Kampagne anzustrengen. Sie befürchtet offenbar ein Revival des Sozialismus.

Der widersprüchliche Jens

Gesundheitsminister Spahn sollte Applaus bekommen - auch von links. Denn ihm ist in seiner bisherigen Amtszeit einiges gelungen. Doch der CDU-Mann hat das eine oder andere auf dem Kerbholz.

Zerstörerischer Seehofer

Bundesinnenminister Seehofer hat mit dieser Bemerkung für Aufsehen gesorgt: »Man muss Gesetze komplizierter machen. Dann fällt das nicht so auf.« Ein klassisches Eigentor des CSU-Mannes, der offenbar an der Zerstörung der eigenen Partei arbeitet.

Trauer um den verstorbenen Walter Lübcke

AfD ist mittendrin statt nur dabei

Der Regierungspräsident von Kassel, Walter Lübcke, stirbt nach einem Kopfschuss. Die extreme Rechte freut das. Sie lässt ihren Hass auf den Lokalpolitiker freien Lauf. Der politische Diskurs in Deutschland ist vergiftet.

Die »Judensau« muss bleiben!

Die Debatte über die Wittenberger #Judensau» läuft heiß. Christian Klemm meint: Das Relief muss an der Fassade der Stadtkirche hängen bleiben - als Erinnerung an den historischen #Antisemitismus der Kirchen.

Moped-Metal mit schönem Rumpelsound

Literweise Bier von der nächsten Tanke, fettig-lange Haare, Röhrenjeans, knöchelhohe Turnschuhe und selbst aufgenommene Kassetten von Judas Priest und den Scorpions: Das waren für nicht wenige Menschen die 1980er Jahre. Zumindest für diejenigen, die irgendwo zwischen It...

Der Iwan kommt!

Historisch unsensibel: Am 9. Mai feiert Russland den Sieg über Nazi-Deutschland. Ausgerechnet an diesem Tag beginnt die NATO mit einem Großmanöver, in dem sie einen russischen Angriff simuliert.

Russischer Bär auf den Hinterbeinen

Russland steht an der Seite von Präsident Maduro in Venezuela. Das ist gut so. Denn schließlich macht die Regierung in Caracas - bei aller Kritik an dem venezolanischen Staatsmodell - noch immer eine linke Politik.

Notwehr, nicht Piraterie

Die Berichte über eine Seenotrettung im Mittelmeer sind widersprüchlich. Was auch immer genau an Bord passiert ist: Es ist mehr als verständlich, dass die Flüchtlinge nicht zurück nach Libyen wollen.

So sehen echte »Freunde« aus

Im Streit um die Beteiligung des von Huawei am Aufbau des Mobilfunknetzes in Deutschland haben die USA mit Einschränkungen in der militärischen Zusammenarbeit gedroht. Das ist dreist. Washington täte besser daran, den Mund nicht so voll zu nehmen.

Alles eine Wichse

Die Große Koalition hat sich darauf geeinigt, deutschen Staatsbürgern, die im Ausland für eine »Terrormiliz« kämpfen, den Pass wegzunehmen. Doch dieses Vorhaben zielt nicht nur auf Kämpfer des IS, sondern auch auf ihre kurdischen Widersacher in Nahost.

Viele Verlierer, einige Gewinner

In der Bundesregierung wird allen ernstes über ein Ende des Rüstungsexportstopps nach Saudi-Arabien gestritten. Dabei ist das Königshaus in Riad dafür mitverantwortlich, dass sich in Jemen eine humanitäre Katastrophe abspielt.

»Freiwillig« in die Hölle

437 Syrier sind im vergangenen Jahr in ihr Heimatland zurückgekehrt - aus freien Stücken, wie die Bundesregierung versichert. Doch sie hat nachgeholfen. Und das hat triftige Gründe.

Der Kapitalismus ist schuld

In Deutschland werden jedes Jahr etwa elf Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Das will Kanzlerin Merkel jetzt ändern. Doch Vorhaben, die Lebensmittelverschwendung bis 2030 um die Hälfte zu reduzieren, ist kaum umzusetzen.

Sonst Prügel für Andy

Ein älterer Mann rauscht mit Vollgas in einen Blumenladen, ein anderer findet die Ausfahrt der Tankstelle nicht und bricht durch die Mauer in den Laden, wieder ein anderer ist als Geisterfahrer auf der Autobahn unterwegs. Vorfälle wie diese sind inzwischen zu einem Poli...

Maduro die Daumen drücken

In Venezuela überschlagen sich die Ereignisse. Doch wie steht die Linke in Deutschland zu der Regierung in Caracas? Christian Klemm hofft darauf, dass sich das Land am Orinoco wieder fängt - und Präsident Maduro im Amt bleibt.

Verlogene Aufregung

Der Bremer AfD-Chef Frank Magnitz ist attackiert und schwer verletzt worden. Die Umstände des Angriffs sind noch ungeklärt. Dass nun ausgerechnet AfD-Politiker sich fürchterlich aufregen, ist auch verlogen.

Die Welt, wie sie 1945 war

Deutschland sitzt jetzt im UNO-Sicherheitsrat - als nicht-ständiges Mitglied. Doch die Vereinten Nationen brauchen dringend einen Neustart. So wie sie jetzt organisiert sind, kann es nicht weitergehen.