Redaktionsübersicht

Christian Klemm

Christian Klemm

Christian Klemm, Jahrgang 1979, Redakteur für Debatten und Nachrichten. Niedersächsische Frohnatur mit unschlagbarem Fachwissen in Sachen Metal!

Folgen Sie Christian Klemm:

Aktuelle Beiträge von Christian Klemm

So sehen echte »Freunde« aus

Im Streit um die Beteiligung des von Huawei am Aufbau des Mobilfunknetzes in Deutschland haben die USA mit Einschränkungen in der militärischen Zusammenarbeit gedroht. Das ist dreist. Washington täte besser daran, den Mund nicht so voll zu nehmen.

Alles eine Wichse

Die Große Koalition hat sich darauf geeinigt, deutschen Staatsbürgern, die im Ausland für eine »Terrormiliz« kämpfen, den Pass wegzunehmen. Doch dieses Vorhaben zielt nicht nur auf Kämpfer des IS, sondern auch auf ihre kurdischen Widersacher in Nahost.

Große Teilen in Jemen liegen in Trümmern, weil die von Saudi-Arabien angeführte sunnitische Militärkoalition das Land seit Monaten aus der Luft massiv bombardiert.

Viele Verlierer, einige Gewinner

In der Bundesregierung wird allen ernstes über ein Ende des Rüstungsexportstopps nach Saudi-Arabien gestritten. Dabei ist das Königshaus in Riad dafür mitverantwortlich, dass sich in Jemen eine humanitäre Katastrophe abspielt.

Trümmer eines Gebäudes, das bei Luftangriffen in Syrien zerstört wurde

»Freiwillig« in die Hölle

437 Syrier sind im vergangenen Jahr in ihr Heimatland zurückgekehrt - aus freien Stücken, wie die Bundesregierung versichert. Doch sie hat nachgeholfen. Und das hat triftige Gründe.

Der Kapitalismus ist schuld

In Deutschland werden jedes Jahr etwa elf Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Das will Kanzlerin Merkel jetzt ändern. Doch Vorhaben, die Lebensmittelverschwendung bis 2030 um die Hälfte zu reduzieren, ist kaum umzusetzen.

Sonst Prügel für Andy

Ein älterer Mann rauscht mit Vollgas in einen Blumenladen, ein anderer findet die Ausfahrt der Tankstelle nicht und bricht durch die Mauer in den Laden, wieder ein anderer ist als Geisterfahrer auf der Autobahn unterwegs. Vorfälle wie diese sind inzwischen zu einem Poli...

Maduro die Daumen drücken

In Venezuela überschlagen sich die Ereignisse. Doch wie steht die Linke in Deutschland zu der Regierung in Caracas? Christian Klemm hofft darauf, dass sich das Land am Orinoco wieder fängt - und Präsident Maduro im Amt bleibt.

Verlogene Aufregung

Der Bremer AfD-Chef Frank Magnitz ist attackiert und schwer verletzt worden. Die Umstände des Angriffs sind noch ungeklärt. Dass nun ausgerechnet AfD-Politiker sich fürchterlich aufregen, ist auch verlogen.

Die Welt, wie sie 1945 war

Deutschland sitzt jetzt im UNO-Sicherheitsrat - als nicht-ständiges Mitglied. Doch die Vereinten Nationen brauchen dringend einen Neustart. So wie sie jetzt organisiert sind, kann es nicht weitergehen.

Sarrazins Hirngespinste

Diese Mal soll Thilo Sarrazin tatsächlich aus der SPD fliegen. Die Genossen wollen jetzt den dritten Anlauf für ein Parteiausschlussverfahren wagen. Dabei hat der Mann schon lange nichts mehr mit der Sozialdemokratie zu tun.

Schmutzige Uniformen für die Bundeswehr

Eine Initiative richtet unangenehme Vorwürfe an die Adresse eines Textilherstellers. In seiner Fabrik sollen Arbeiterrechte verletzt werden. Delikat daran ist: Das Unternehmen beliefert die Bundeswehr mit Kampfkleidung.

Kopf ab bei der Fledermaus

Wie der «Fürst der Finsternis» den Heavy Metal erschuf: Dass Ozzy Osbourne nicht im Rausch vorzeitig abgetreten ist, grenzt an ein Wunder. Am Montag wird der «Madman» 70 Jahre alt und geht im kommendem Jahr auf Welttournee.

Mit »Glück« unbemerkt in die USA

Immer mehr mittelamerikanische Migranten kommen in der US-Grenzstadt Tijuana an. Doch sie laufen einer Illusion hinterher. Der Illusion, sie könnte in dem Land ihrer Träume in Wohlstand leben.

Die Wahrsagerin aus dem Biologieunterricht

Die Wochenzeitung »Freitag« hat unter dem Hashtag #unten eine Kampagne gestartet. Darin sollen Menschen zu Wort kommen, die aufgrund ihrer Klassenzugehörigkeit mit Vorurteilen zu kämpfen hatten. Here we go.

»Reizwörter«, die Stimmung machen

Ein Rechtswissenschaftler gibt den AfD-Mitgliedern Tipps, um einer Beobachtung durch den Verfassungsschutz zu entgehen. Doch würde die Partei die Empfehlungen des Gutachters Murswiek beherzigen, hätte das Konsequenzen beim Wähler.

Flucht in das Land ihres Verderbens

5200 Soldaten und 2100 Nationalgardisten sollen die Karawane mittelamerikanischer Migranten an der Grenze zu Mexiko aufhalten. Damit gibt US-Präsident Donald Trump ein Zeichen an seine Wähler: Seht her, ich tue etwas gegen diese »Invasion« in unser schönes Land. Was er ...

Forschung und keine Ausforschung

Aktivisten der radikalen Linken haben dem Göttinger Institut für Demokratieforschung unterstellt, dem Verfassungsschutz Informationen zu liefern. Im Interview erklärt Michael Lühmann, was an diesem Vorwurf dran ist.

Drama am Ende der Welt

Fragt man Erika Mustermann, was ihr zuerst in den Sinn kommt, wenn sie an Australien denkt, dann wird sie vermutlich sagen: die schönsten Tauch- und Surfspots der Erde. Dass die Regierung auf dem Fünften Kontinent eine restriktive Migrationspolitik fährt, von der sich s...