Redaktionsübersicht

Stefan Otto

Stefan Otto

Stefan Otto, Jahrgang 1973, hat Germanistik, Geschichte und Soziologie in Potsdam studiert und arbeitet seit sieben Jahren im Politik-Ressort. Er berichtet über Themen aus dem Inland, hat dabei immer auch Mensch Meier im Blick. Darüber hinaus unterstützt er die Alte Meierei im hessischen Witzenhausen.

Folgen Sie Stefan Otto:

Aktuelle Beiträge von Stefan Otto

Hört auf die Jugend!

Die Jusos lassen derzeit keine Gelegenheit aus, um an der Großen Koalition herumzunörgeln. Die Parteijugend sorgt sich darüber, dass die Sozialdemokraten irgendwann als »Bettvorleger« der Union enden könnten. Langsam aber sicher findet SPD-Parteichefin Andrea Nahles die...

Armin Schuster

Am Veto Merkels gescheitert

Die Geschichte blieb wochenlang verborgen. Bekanntlich wird Thomas Haldenwang neuer Verfassungsschutzchef. Als er bei seiner Vorstellung Mitte November gefragt wurde, was nun anders als bei seinem geschassten Vorgänger Hans-Georg Maaßen sei, so antwortete er: »Ich trage...

Meilenstein für Schulen

Der Bundestag will das Grundgesetz ändern, um den Digitalpakt Schule auf den Weg zu bringen. Auch der Nahverkehr und der Wohnungsbau sollen von der Reform profitieren.

Ideen von gestern

Eine Bürgerinitiative will in einer nordhessichen Gemeinde einen überdimensionierten Logistikpark verhindern. Jetzt hat sie prominenten Beistand erhalten.

Bildungsministerin Karliczek sollte in ihrer Position aufgeklärter sein.

Realitätsfern

Die Bildungsministerin Anja Karliczek gehört offenbar zu jenen in der CDU, die Angela Merkels Rückzug von der Parteispitze für eine Kehrtwende nutzen wollen. Die Ehe für alle sei überstürzt eingeführt worden, sagt sie, weil es keine ausreichenden Untersuchungen über Kin...

Ungleiche Unterstützung

Natürlich ist es nicht das vornehmliche Problem, dass Eltern die staatliche Unterstützung für ihre Kinder zweckentfremden. Eine Studie hat dieses Vorurteil nun widerlegt. Der Missstand ist doch eher ein anderer: Wenn die Kinder zum Musikunterricht oder auf eine Ferienfr...

Um eine Illusion ärmer

Der Datenreport zur sozialen Lage von Kindern ist mit keinem Appell versehen. Die Untersuchung konstatiert vielmehr, dass das Verhalten der Eltern einen maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung der Kinder hat. Natürlich gibt es mit dem Heranwachsen mehr und mehr andere...

Die Unsicherheit bleibt

Bafög ist vielleicht das wichtigste Instrument, um mehr Chancengleichheit im Studium zu erreichen. Ohne diese Unterstützung käme es für Kinder aus einkommensschwächeren Familien gar nicht infrage zu studieren. Nun ist hinlänglich bekannt, dass die Förderung mangelh...

Der Turbo für die Walze

Für den Umweltschutz ist es eine schlechte Nachricht. Verkehrsprojekte sollen künftig schneller umgesetzt werden. Schon jetzt wird nur wenig Rücksicht auf die Natur genommen, wenn die Infrastruktur ausgebaut wird.

Ansprüche bis in den Himmel

Die Studie des Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen klingt besorgniserregend: Grundschüler wissen nur wenig über Juden und Roma, heißt es in der jüngsten Veröffentlichung. Das Institut fürchtet, dass fehlendes Wissen zu Vorurteilen führen könnte. Klingt...

Potenzial bleibt liegen

Chancengleichheit ist ein Ideal, das wohl niemals zu erreichen ist. Ein Kind aus einer bildungsfernen Familie und eines aus einem Akademikerhaushalt werden sich unterschiedlich entwickeln, selbst wenn sie Nachbarn sind und in der Schule zehn Jahre nebeneinandersitzen. D...

Pegida spukt weiter

Die Pegida-Bewegung hat wohl dazu beigetragen, dass die Stimmung in Deutschland weit nach rechts gekippt ist. Der vierte Jahrestag war Anlass für neuerliche Demonstrationen in Sachsens Landeshauptstadt Dresden.

Die Mängel werden bleiben

Da steht also das Kind in der Tür, keine drei Jahre alt, und klammert am Hosenbein. Obwohl es eigentlich schon eingewöhnt ist. Im Raum sind 15 Kinder, es ist laut wie beim Kindergeburtstag. Die beiden Erzieherinnen können sich nicht um alle gleichzeitig kümmern, für sie...

Selbstbestimmung unter Druck

Eine gewisse Angst schwingt wohl bei allen werdenden Eltern mit, dass irgendetwas während der Entwicklung von der Zelle zum kompletten Menschen schliefläuft und das Kind mit Beeinträchtigungen geboren wird. Im Verlauf der vielen routinemäßigen Voruntersuchungen während ...

Noch ist die Welt nicht rosarot

Eigentlich sollte Gleichberechtigung von Schwulen und Lesben längst Alltag sein. Doch auch ein Jahr nach der Öffnung der Ehe zeigt sich: Rosarot ist die Welt deswegen nicht. Es ist noch einiges zu tun.

Heiligenschein der Kanzlerin

Die Unionsparteien sind bei Migranten laut einer Umfrage beliebter denn je. Ausgerechnet die Konservativen, die nach Kräften gegen Zuwanderung ätzen, die an deutsche Tugenden appellieren und diese auch von Einwanderern verlangen. Das befremdet natürlich. Gründe für dies...

Zehn Nummern zu groß

Die Logistikbranche boomt und braucht Platz für Lagerhallen. Den betroffenen Kommunen winken zwar Steuereinnahmen, doch nicht alle begrüßen diese Entwicklung.

Soforthilfe für arme Familien

Beiträge für Kitas generell abzuschaffen, wie es Teile der Linken fordern, ist zwar begrüßenswert. Bildung, auch die frühkindliche, sollte für alle zugänglich sein. Das ist schließlich einer der Garanten für die Chancengleichheit. Doch angesichts der schwierigen finanzi...

Wenn Kinder doch nicht teilhaben

Seit jeher steht das Bildungs- und Teilhabepaket in der Kritik, weil nur wenige Kinder davon profitieren. Die Bundesregierung verspricht nachzubessern. Sozialverbände fordern eine umfassende Reform.