Redaktionsübersicht

Oliver Kern

Oliver Kern

Oliver Kern, Jahrgang: 1978, Studium Sportwissenschaften, Anglistik, Kommunikations- und Medienwissenschaften (alles Magister) an der Uni Leipzig bis 2006.

Schreibt über: Olympia, Sportförderung, Wintersport, Basketball, Volleyball bis 2007 verschiedene Praktika (erstes nd-Praktikum 2004), bis 2009 Volontariat beim nd, seit September 2009 festangestellt im Sportressort

Folgen Sie Oliver Kern:

Aktuelle Beiträge von Oliver Kern

Nostalgie in weiß

Das Wintersportgebiet in Oberhof wird komplett abgeriegelt. Den Schnee hoch oben im Thüringer Wald sollen nach ein paar Chaostagen zuletzt nur noch die Biathleten genießen dürfen. Fans und Touristen müssen draußen bleiben.

Alba Berlins Malte Delow (r.) machte zehn Zentimeter weniger Körpergröße gegenüber Bayerns Jalen Reynolds am Sonntag mit viel Einsatz mehr als wett.

Für die Alten eingesprungen

Alba Berlin fehlt derzeit fast die komplette Startformation. Mitten in dieser Verletzungsmisere ist auch noch Titelkonkurrent Bayern München zu Gast. Doch der jungen zweiten Berliner Garde gelingt ein überraschender Erfolg.

Der schüchterne Riese

Gabriel Clemens bezwingt bei der WM als erster deutscher Darts-Profi einen Titelverteidiger und steht unter den besten 16 der Welt. Doch für all jene, die aus dem Sport eine Unterhaltungsmarke machen wollen, ist er zu alt und introvertiert.

Der Populist im Weißen Haus

2000 Dollar für alle, statt nur 600. Klingt doch toll, warum also nicht mal US-Präsident Donald Trump loben? Weil auch dieser Schachzug wieder nur seine Verlogenheit beweist, seinen Fremdenhass und seinen Fokus darauf, als beliebter Mann des Volkes in die Geschichte ein...

Papa, was soll ich hier machen?

Ich will ehrlich sein. Es gab Momente, da dachte ich: Zeitungen wird es nicht mehr lange geben, und ich brauche bald einen anderen Job, der mich zur Rente bringt. Lehrer wäre doch gut: Die werden ganz gut bezahlt, in den Ferien haben sie doch immer frei, gesucht werden ...

Angst vor dem Ausbruch

Zwei Monate später als sonst starten die besten Basketballer der Welt in den USA in ihre Saison. Dennis Schröder ist nach dem Wechsel nach Los Angeles plötzlich Titelanwärter. Dafür muss er aber vielleicht auf die Olympiateilnahme verzichten.

»Olympic Athlet from Russia«: Woher die Eishockeyolympiasieger 2018 kamen, war am Schriftzug auf ihren Trikots klar erkennbar. Bei der Siegerehrung sangen Russlands Stars dann auch noch ihre in Pyeongchang eigentlich verbotene Nationalhymne. Nach dem Urteil des Sportgerichtshofs kann sich das 2022 wiederholen.

Viele neue Schlupflöcher

Der Internationale Sportgerichtshof hat zwar die Sperre Russlands für Olympia und Weltmeisterschaften aufrechterhalten, aber doch stark verwässert. Russlands Sportfunktionäre feiern das nicht zu Unrecht als Erfolg. Dabei waren die Regelverstöße schwerwiegend.

Nur halb so schlimm

Das Wichtigste blieb der Internationale Sportgerichtshof Cas am Donnerstag schuldig: Die Begründung, warum die von der Weltantidoping-Agentur verhängte vierjährige Sperre Russlands auf höchster Sportebene halbiert wurde.

Ein Pokalmärchen aus Brandenburg

Die Volleyballer aus Bestensee haben noch nie einen nationalen Titel gewonnen. Nach einem dramatischen Sieg im Pokalhalbfinale bietet sich Ende Februar erstmals die Gelegenheit dazu.

Ganz oben ist die Luft zu dünn

Der Start in die Champions League war den BR Volleys gegen Ljubljana noch geglückt. Ihr kurzer Höhenflug nach langer Verletztenmisere wurde dann jedoch von Zenit Kasan jäh gestoppt. Das Erreichen des Viertelfinales ist dennoch möglich.

Den Amateuren fehlt die Lobby

Der Deutsche Olympische Sportbund muss seine Mitgliederversammlung online abhalten. Doch die Corona-Pandemie hat noch viel dramatischere Effekte auf den Amateursport. Die Vereine fürchten, immer mehr Mitglieder zu verlieren und langsam auszubluten.

Risse in der Schweigemauer

Die Bundesregierung will dem Antidoping-Gesetz eine Kronzeugenregelung verpassen. Endlich! Auch wenn in den vergangenen Jahren Doper verurteilt wurden, viele waren es nicht. Die Schweigemauer hielt, weil es keinen Anlass gab, sie einzureißen. Jetzt vielleicht schon.

Hygienekonzepte für die Schublade

90 000 Sportvereine haben noch weit mehr Hygienekonzepte entwickelt. Doch derzeit liegt der Sport in Deutschland fast komplett lahm. Der Wunsch nach differenzierteren Maßnahmen ist groß, gleichzeitig aber auch das Verständnis für die Politik.

Online-Redakteur Moritz Wichmann hatte auf seiner Reise durch die USA seine Unterkunft immer dabei.

Der Reporter im Wohnmobil

nd: Wie lange warst du in den Staaten? Wichmann: Diesmal waren es 28 Tage. War es schwer, zu Corona-Zeiten ein Visum für die USA zu bekommen? Das Land hat ja eigentlich die Grenzen geschlossen. Nein, das Gespräch in der Botschaft dauerte nur zwei Minuten. Der...

Aufstieg ohne Ablenkungen

Es läuft. Nach dem Finaleinzug im Pokal und der Tabellenführung in der Bundesliga kommen Potsdams Volleyballerinnen auch im Europapokal eine Runde weiter.

Amtsübergabe durch die Hintertür

Näher wird man dem Eingeständnis einer Niederlage durch Donald Trump wohl nicht mehr kommen: Sein Widersacher Joe Biden erhält für die Amtsübernahme im Januar nun Zugang zur Regierung.

Wegducken ist keine Antwort

Die US-Wahl ist vorbei, Donald Trump abgewählt. Trotzdem sind viele Linke enttäuscht. Woran das liegt, und warum die Umfragen wieder so weit daneben lagen, analysieren diese Woche Oliver Kern und Moritz Wichmann.

Vertuschung oder Inspiration

Golf in Saudi-Arabien, gespielt von Ausländerinnen, die kein Kopftuch tragen? Kritiker befürchten, das Regime will damit von Menschenrechtsverstößen ablenken. Viele Spielerinnen hoffen aber, zu einer Öffnung des Landes beizutragen.

Auch konservative Richter brauchen Beweise

Die US-Demokraten fürchten, dass von Donald Trump eingesetzte Richter dem Präsident eine zweite Amtszeit zusichern werden. Trumps Klagen haben aber kaum Aussicht auf Erfolg, da seine Anwälte die Vorwürfe von Betrug bislang nicht beweisen können.

Obama war nur die Ausnahme

Warum wählen so viele diesen Trump? Die Frage ist oft zu hören von Menschen, die die USA moralisch seit Präsident Barack Obama schon viel weiter gesehen hatten. Doch Obama war die Ausnahme, nicht Donald Trump. Das ist seit dieser US-Wahl klar. Als die Amerikaner 20...