Redaktionsübersicht

Jürgen Holz

Jürgen Holz

Jürgen Holz, Jahrgang 1944, Diplomjournalist, seit 1974 beim “nd”, bis 2009 im Sportressort und seit 2010 mitverantwortlich für den Ratgeber; er schreibt nach wie vor über Eishockey, Volleyball und Leichtathletik.

Folgen Sie Jürgen Holz:

Aktuelle Beiträge von Jürgen Holz

Nicht auf Augenhöhe: Desjardin (Mannheim, oben) gegen Rankel (Berlin)

Die Adler fliegen, die Eisbären zittern

Seit 2015 warten die Adler Mannheim auf einen weiteren Titelgewinn in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Diesmal scheinen sie ernst zu machen und sich den Traum von der siebenten Meisterschaft zu erfüllen.

Aufgrund des demografischen Wandels nehmen immer mehr Ältere am Straßenverkehr teil - nicht nur als Fußgänger oder Radfahrer, auch als Autofahrer.

Auch im Alter sicher mit dem Auto fahren

Mobil sein und mobil bleiben - das gilt natürlich auch im fortgeschrittenen Alter. Immer mehr ältere Menschen nehmen aktiv am Straßenverkehr teilnehmen - nicht nur als Fußgänger oder Radfahrer, auch als Autofahrer.

Olympischer Knock-Out

Ein lebenslänglich gesperrter Ex-Präsident, ein hochkrimineller neuer Chef und viele finanzielle Unregelmäßigkeiten: Das ist der Amateurboxweltverband AIBA. Das IOC befürchtet einen olympischen Imageschaden - und greift ein.

Was tut sich bei Lkw-Abbiegesystemen?

Die Zahlen tödlicher Verkehrsunfälle von Radfahrerinnen und Radfahrern durch rechts abbiegende Lkw nehmen erschreckend zu. Was tut sich hinsichtlich der erforderlichen Lkw-Abbiegesysteme?

Wenn der Tod eintritt ...

In fünf Tagen ist Totensonntag. Ein Tag der stillen Erinnerung, ein Tag der Besinnung, ein Tag des ehrenden Gedenkens der Verstorbenen. Was im Todesfall eines Angehörigen alles an Organisatorischem zu beachten ist.

Tröstende Worte für die Hinterbliebenen

Beileid und Trost - für Außenstehende ist es nicht so einfach, die richtigen Worte für die Hinterbliebenen zu finden. Die Situation, in der getröstet werden soll, ist ohnehin schon schwer genug. Hier finden sich einige Hilfen.

Wer beerbt den Eishockey-Erfolgsgaranten?

Mit der Ankündigung des Eishockey-Bundestrainers, sein Amt nach dem Deutschland-Cup aufzugeben und in die NHL zu wechseln, ist die Debatte entbrannt, wer Marco Sturm beerben soll.

Auskunft über Autokennzeichen

Sicherlich haben Sie sich im Straßenverkehr schon oft gefragt, was denn dieses Autokennzeichen bedeutet. Und oft waren Sie ratlos. Nun können Sie sich in zwei Büchern aufschlussreich kundig machen.

Neue 100- und 200-Euro-Scheine ab 2019

In Frankfurt am Main stellte die Europäische Zentralbank (EZB) die überarbeiteten und mit neuen Sicherheitsmerkmalen ausgestatteten 100- und 200-Euro-Scheine vor. Sie sollen am 28. Mai 2019 in Umlauf kommen.

Kipchoge läuft Fabel-Weltrekord

Beim 45. Berlin-Marathon schaffen Kenias Läufer unglaubliche Zeiten. Eliud Kipchoge rennt in 2:01:39 h zum Fabelweltrekord, und Gladys Cherono lässt mit 2:18:11 h einen Streckenrekord folgen.

Die Zeit des Hinterherrennens ist vorbei

Die Deutsche Eishockey Liga geht in eine Jubiläumssaison. Ab diesem Freitag wird ein so ausgeglichenes Titelrennen wie lange nicht erwartet - auch wenn Vizemeister Eisbären Berlin schon ein Fehlstart droht.

»Ich brauche immer Antriebe«

Aus und endgültig vorbei: Diskuswerfer Robert Harting, Olympiasieger, dreifacher Welt- und zweifacher Europameister, beendete im Berliner Olympiastadion beim 77. ISTAF umjubelt seine zwölfjährige Karriere. Wie fällt sein Rückblick aus?

Geglückte und misslungene EM-Revanchen

Drei Wochen nach den Europameisterschaften der Leichtathleten kehrten elf Titelträger und insgesamt 29 EM-Medaillengewinner beim 77. ISTAF ins Berliner Olympiastadion zurück.