Redaktionsübersicht

Alexander Ludewig

Alex Ludewig, Jahrgang 1974, schreibt seit 2010 für unsere Zeitung – mit einer Grundsympathie für jene, die den Fußball groß gemacht haben, die Fans. Er berichtet nicht nur kenntnisreich vom Spiel, von Spielern und Spielerinnen, er zeigt dabei immer die politische Dimension des Fußballbusiness auf. 

Folgen Sie Alexander Ludewig:

Aktuelle Beiträge von Alexander Ludewig

Vorerst getrennt: Trainer Dardai (l.) und Manager Preetz.

Im Westen nichts Neues

Mit dem Saisonende endet auch eine ganz besondere Beziehung - die zwischen Pal Dardai und Hertha BSC. Sportlich lässt sich die Trainerentlassung nicht wirklich erklären. Aber was der Verein wirklich will und wofür er steht, ist und bleibt ja auch ein Rätsel.

Seltener Jubel

Welten trennen Juventus Turin und Ajax Amsterdam. Angefangen beim vermeintlichen Kerngeschäft: Am Dienstagabend trennten beide Klubs 37 Jahre. Umso vieles älter waren die Fußballer in der Startelf des ewigen italienischen Meisters. Der Älteste ist zugleich der Größte: M...

Große Gefühle in Magdeburg

Die Meinungen unter den Siegern gingen auseinander. Für Philip Türpitz könnte der 2:1-Erfolg beim HSV »ein Knackpunktspiel« für die restlichen sechs Saisonspiele sein. Sein Magdeburger Mitspieler Dennis Erdmann ordnete die Partie beim Aufstiegsfavoriten etwas anders ein...

Ratlos standen die Münchner in dieser Spielzeit schon öfter mal auf dem Rasen – wie beim 1:3 im Hinspiel in Dortmund.

Fußball wie er sein soll?

Es wird spannend: der FC Bayern empfängt den BVB. Die Dortmunder könnten einen vorentscheidenden Schritt zum Thronsturz nach sechsjähriger Münchner Alleinherrschaft machen. Von einstigen superlativen ist das Spitzenspiel aber weit entfernt.

Unermüdlich: Offensivspieler Sven Michel kämpft um jeden Ball, auch mit großen Schmerzen.

Paderborn hat Großes vor

Vor knapp zwei Jahren wäre der SC Paderborn fast in die vierte Liga abgestiegen. Jetzt spielt er um den Aufstieg in die erste Liga mit und will im DFB-Pokal Vereinsgeschichte schreiben.

Die Alte Försterei ist mit knapp 22 000 Zuschauern meist 
ausverkauft, der Ausbau auf rund 37 000 Plätze geplant. Gejubelt wird auch immer öfter.

»Die Zeit ist nun gekommen«

Auch wenn der Aufstieg in die 1. Bundesliga bis dahin noch nicht gelingt, wird der 1. FC Union Berlin im Sommer 2020 in einem Atemzug mit Bayern München, Real Madrid oder Manchester United genannt werden. Ausschlaggebend dafür war das Jahr 2004.

Remis mit vielen Siegern

Skepsis und Unmut waren schnell vergessen. Zurückhaltend verfolgten die Zuschauer die ersten 45 Minuten in Wolfsburg - und entließen die DFB-Elf mit Pfiffen in die Pause. Nach dem Spielende wurde gejubelt. Und das gewiss nicht über das Ergebnis, 1:1 gegen Serbien. Die 2...

Bundestrainer im Notstand

Mit dem ersten Länderspiel im Jahr 2019 beginnt für die DFB-Elf laut Joachim Löw eine »neue Zeitrechnung«. Die Voraussetzungen für den Weltmeistertrainer aber haben sich grundlegend geändert.

Vertrauensmann

Vertrauen, das weiß jeder, ist wichtig am Arbeitsplatz. Aus der Sicht des Aufsichtsratsvorsitzenden beim FC Schalke 04, Clemens Tönnies, bedeutet Vertrauen, delegieren zu können - also Arbeit Experten zu überlassen, ohne sich ständig einzumischen und Druck auszuüben. Ge...

Einsam in München

Mit einem 3:1 erreicht Liverpool das Viertelfinale. Und der FC Bayern? Es ist lange her, dass Gegner dessen Taktik bestimmen. Und trotzdem könnte am Ende einer schwierigen Saison alles wie immer sein.

Ein Verein als Teil des rechten Problems

Nach den erschreckenden Ereignissen im August erlebte Chemnitz erneut eine rechte Machtdemonstration, diesmal im Stadion des CFC. Eine Mitschuld trifft auch den Klub, wie er mit seinem Handeln nach dem Skandal gleich wieder beweist.

Motivation durch Identifikation

Im Sommer 2005 kam der gebürtige Essener nach Berlin. Im Interview spricht Bob Hanning über die Berliner Vereinsphilosophie, bundesweite Aufmerksamkeit und große Chancen des Handballs nach der Heim-Weltmeisterschaft.

Frauen im Fußball ...

Das Massenphänomen Fußball ist ein Spiegel der Gesellschaft. Das gilt auch für die Rolle der Frauen. Filme, die den Kampf gegen tradierte Geschlechter- und Rollenbilder zeigen, laufen im März in Berlin.

Zahlen aus einer vergangenen Zeit

Bayerns großer Ruf führt manchmal immer noch zu übergroßem Respekt beim Gegner. Aber auch im DFB-Pokal gegen Hertha BSC spielten die Münchner nicht wie ein ganz großes Team.

Zwischen Show und Sport

Unterhaltungsprogramm mit Musik und Klatschpappen und Weltjahresbestleistungen: Auch mit dem Berliner Hallenmeeting Istaf kämpft die Leichtathletik um Zuspruch. Beim Nachwuchs kommt das ganz gut an.

Bis die Blase wieder platzt

Wieder einmal hat sich Tennis Borussia einem Investor ausgeliefert. Durch dessen Machtanspruch als Ausgleich für Finanzspritzen sehen viele Fans die Werte des Berliner Vereins stark bedroht.

Weg vom Jammern!

Rostocks Vorstandsvorsitzender Robert Marien spricht über die Ziele und Probleme des F.C. Hansa. Er meint, Ostklubs hätten es in der 3. Liga nicht unbedingt schwerer als die aus dem Westen. Die fehlende Wirtschaftskraft in der Region sei oft nur eine Ausrede.

Von Piloten lernen

Die Akzeptanz des Videobeweises im Fußball steigt langsam. Weil es aber noch genug Fehlerquellen gibt, bleibt den Verantwortlichen weiterhin viel Arbeit. Die grundsätzlichen Gegner der Technik werden sie aber wohl nie überzeugen können.

Fußballtrainer in Zeiten der Krise

Beim dritten Mal hat es geklappt. 1984 hatte Bernd Stange die DDR-Fußballer zu Olympia geführt. Gleiches gelang dem gebürtigen Gnaschwitzer mit der irakischen Auswahl 20 Jahre später für die Spiele in Athen. Beide Reisen zu einem großen Turnier wurden jedoch von der gro...

Elf Tage Hoffnung

Sie arbeiteten für den Fußball, bis sie selbst merkten, dass der Fußball anderen Sportarten die Luft zum Atmen nimmt. Also erfanden Marc Jörg und Paul Bristow die European Championships. 2018 wurden sie uraufgeführt, und alle Beteiligten waren begeistert.