Redaktionsübersicht

Wolfgang Hübner

Wolfgang Hübner

Wolfgang Hübner, amtierender Chefredakteur, Jahrgang 1959, Journalistik-Studium an der Karl-Marx-Uni Leipzig 1981-85, Volontariat bei der Sächsischen Zeitung Dresden, seit 1985 beim "nd", zunächst im Ressort Bildung, ab 1990 Innenpolitik, dort seit 1998 Ressortleiter, seit 2005 Mitglied der Chefredaktion. Mitautor des Buchs »Lafontaines Linke«. 2015 erschein sein Buch "Mosekunds Merkzeugkasten", in dem Texte aus der nd-Kolumne "Mosekunds Montag" gesammelt sind.

Folgen Sie Wolfgang Hübner:

Aktuelle Beiträge von Wolfgang Hübner

Erich Honecker am 8. Oktober 1989

Alte Bilder, neue Bilder

Manchmal ist es ein Schlaglicht aus der Ferne, das den Wesenskern eines Ereignisses erhellt. Im Herbst 1989 war ich, seit vier Jahren Redakteur beim »Neuen Deutschland«, weit weg vom Wendegeschehen, das die Schlagzeilen bestimmte. Für zwei Monate, September und Oktober,...

Ein kulturelles Gedächtnis

Mehr als 1000 Bände voller Erinnerungen an das Leben in der DDR finden eine dauerhafte Bleibe im Bundesarchiv.

Kurden protestieren in Hamburg gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien mit einem Banner mit der Aufschrift

Die Stunde der Zyniker

Offenbar gibt es weltpolitisch niemanden, der Erdogan aufhält. Donald Trump hat mit dem US-Truppenabzug aus der Region genau die kurdischen Milizen zum Freiwild erklärt, die bisher erfolgreich gegen die islamistischen IS-Terroristen vorgegangen sind.

Der Wächter der Einheit

Erich Honecker ist noch nicht tot. Sein letzter Auftrag ist noch nicht erfüllt. In einer Ecke der nd-Redaktion hängt seit 30 Jahren sein allmählich verbleichendes Porträt. Erst wenn er sich vollständig verflüchtigt hat, ist die deutsche Einheit vollendet. Wie es aussieht, muss er noch eine Weile durchhalten.

Es muss bio sein!

Man tut ja schon, was man kann: für die Gesundheit, für die Umwelt, für die Zukunft. In dieser Reihenfolge. Man geht also schwimmen, seit Jahren, regelmäßig. Erstens, weil es schon in den Geboten der Jungpioniere stand (Gebot Nummer 6: Wir Jungpioniere treiben Sport und...

Ein Politmärchen

Minderheitsregierung - dieses verlockende Stichwort wabert immer dann durch den politischen Raum, wenn eine Wahl ein schwieriges Ergebnis hervorgebracht hat. In Sachsen hat es die CDU als stärkste Partei gerade schwer, eine Regierung zu bilden - sie bräuchte Grüne und S...

Sachsen: Der rechte Block

Die gutwillige Auslegung des sächsischen Wahlergebnisses hieße: Keine Aufregung - der konservativ-rechte Block im Freistaat ist seit 1990 ziemlich stabil. Die ernüchternde Interpretation: Innerhalb dieses rechten Blocks haben sich die Gewichte drastisch verschoben.

»Winterschlaf ist dagegen harmlos«

Kürzlich geisterten die Bärtierchen durch die Schlagzeilen. Was sind das für Viecher? Ziemlich urtümliche, ausgesprochen winzige Häutungstiere, die ein paradoxes Leben führen. Sie sind in wässriger Umgebung zu Hause, überall auf der Erde. Aber sie können etwas, was...

Kunst aus dem Container

Wie bei wohl allen Satirikern gehörte für Andreas Prüstel zu den Lieblingsmotiven - der Tod. Respektlosigkeit gegenüber Autoritäten ist ja der Urgrund jeglicher Satire; und welche unumstößlichere Autorität könnte es im Leben geben als den Sensenmann? Folglich muss er ve...

Hass unterm Deckmantel

Italiens Ministerpräsident Conte hat die Notbremse gezogen - nicht anders kann man seinen Rücktritt nennen, mit dem der Politiker mit dem Mandat der Fünf-Sterne-Bewegung auf die unverhohlenen Machtgelüste der rechtsradikalen Lega reagierte. Damit endet ein Experiment, d...

Der weltberühmteste Brandenburger

Manche Berliner machen sich lustig über Brandenburg. Doch mittlerweile ziehen immer mehr dorthin. Das prägt den Wahlkampf im rot-rot regierten Bundesland. Die Fußball-Bundesliga ist geprägt von der Dominanz der Bayern. Das langweilt Fans. Oliver Kern plädiert für ein Modell, das mehr Spannung brächte.

Niedertracht pur

Sigmar Gabriel attackiert die SPD und drischt Phrasen, die die FDP schon längst im Repertoire hat. Er agiert als Störsender gegen jene, die versuchen, von der Sozialdemokratie zu retten, was noch zu retten ist.

Genuss ohne schlechtes Gewissen

Dr. Steffen Schmidt ist Wissenschaftsredakteur des »nd« und der Universalgelehrte der Redaktion. Auf fast 
jede Frage weiß er eine Antwort – und wenn doch nicht, beantwortet er eine andere. Dieses Mal: Warum Alkohol gesellschaftlich angesagt ist.

Dr Sachse dud doch gniedschn

Sachsen verstehen - vier Wochen vor der Landtagswahl: das Erbe von König Kurt, der Alltag von Punks und ein Grundkurs Sächsisch. Lesen Sie auch über Stadtpolitik in Baltimore, marxistische Schwarze in Deutschland nach 1918 und Menschen, die zu Kunstwerken passen.

Mosekunds Montag

Nach langer Zeit hatte Herr Mosekund wieder einmal einen Gottesdienst besucht. Die Musik war annehmbar, die Predigt zog sich erheblich in die Länge. Gegen Ende begann Herrn Mosekunds Magen zu knurren. Er eilte nach Hause und schmierte sich ein Wurstbrot, wobei ihm der S...

Supergeheimpolizei

Kriminelle Clans - das ist ein Stichwort, mit dem sich deutsche Innen- und Sicherheitspolitiker schon lange herumschlagen. Und mit dem sie Politik machen. Und Stimmung, denn gemeint sind in solchen Fällen immer Migranten. Unbestritten ist, dass zu den vielen Migranten i...

Ein Buch, das an jede Schule gehört

Ein Jahr nach dem Urteil im Prozess um den rechtsterroristischen NSU bringt die Bundeszentrale für politische Bildung das Prozessprotokoll in einer preiswerten Ausgabe heraus. Ein wichtiges Stück politischer Aufklärung, ein Beitrag zum demokratischen Grundwissen.

So provoziert man Kriege

Ob die Angriffe auf die Tanker so stattgefunden haben, wie von den USA und Großbritannien dargestellt, weiß im Moment niemand. Allerdings haben die USA in Sachen erfundene Kriegsgründe eine üppige Expertise. Skepsis ist angebracht.

Mosekunds Montag

Bei einer Wanderung gingen Herrn Mosekund all die Dinge durch den Kopf, die ihn störten befremdeten, anwiderten. Oh, wie er sie hasste, die Falschparker, die Gehwegrempler, die Rolltreppenüberholer, die Mitternachtskrakeeler, die Zigarettenschachtelwegwerfer, die Autora...