Redaktionsübersicht

Kurt Stenger

Kurt Stenger leitet das Wirtschafts-Ressort beim "nd".

Folgen Sie Kurt Stenger:

Aktuelle Beiträge von Kurt Stenger

Anstecker mit den Fahnen von China und Thüringen auf der Pressemappe zum Spatenstich

Akkus aus Arnstadt

Es ist eine der wichtigsten Industrieinvestitionen in Thüringen seit der Wende: Der chinesische Hersteller CATL errichtet hier eine Batteriezellfabrik. Wird Thüringen das Zentrum der E-Mobilitäts-Wende?

Streit um das Erbe der Ölzeit

Erinnerungen werden wach: Greenpeace protestiert an Ölplattformen von Shell in der Nordsee wegen des Umgangs des Konzerns mit seinen Hinterlassenschaften.

Subventionierte Unbotmäßigkeit

Die Lobby der Airlines und Flughäfen ist sauer: Die Tinte unter dem Koalitionsbeschluss war am Mittwoch noch nicht trocken, da malten die Branchenverbände bereits »Wettbewerbsverzerrung« und »Konsequenzen für unsere Beschäftigten« an die Wand - die Standardargumente als...

Viel Geld für wenig Klimaschutz

Mobilitätsprämie, höhere Pendlerpauschale für Vielfahrer und niedrigere Mehrwertsteuer für Bahnfahrten - in Sachen Klimaschutz dreht die Regierung auch am Steuerrad.

Graffiti in Jemens Hauptstadt

Und jetzt auch noch der Klimawandel

Eigentlich soll der Hunger bis zum Jahr 2030 in aller Welt besiegt sein. Mittlerweile rückt dieses UN-Ziel in immer weitere Ferne - auch wegen der Folgen des Klimawandels.

Nobelpreis für Klempner

»Ökonomen sollten die Denkweise von Klempnern übernehmen«, schrieb Esther Duflo 2017 in einem Essay. »Sie installieren Geräte in der realen Welt, beobachten sorgfältig, was geschieht, und tüfteln je nach Bedarf herum.« Kein Wunder, dass die französische Ökonomin bei ihr...

Geldgöttin Nike

Die alten Griechen beteten zu Nike, um ihre Erfolgschancen im sportlichen Wettkampf zu verbessern. Die Siegesgöttin hatte Zeus laut der Mythologie zum Sieg über die Titanen geführt. Ihre Rolle hat im modernen Hochleistungssport das Geld übernommen. Kein Erfolg ohne perf...

Das Saulus-Budget

Das Eurozonenbudget ist fast schon ein Paradebeispiel dafür, wie aus einem progressiven politischen Vorschlag ein schlechtes Projekt wird. Die Idee von Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron lautete, mit einem großen Finanztopf wirtschaftlich schwache Länder zu stärken...

Die weiße Fahne hat VW im Abgasskandal bisher nur in den USA gehisst.

Einer prozessiert für alle gegen VW

Mehr als 400.000 Menschen klagen gemeinsam gegen Volkswagen. Organisiert wurden sie von zwei Verbänden. Das ruft Nachahmer auf den Plan, die ein gutes Geschäft wittern.

Missbrauchte soziale Frage

Die Debatte über die künftige Klimapolitik in Deutschland wird zunehmend zu einer absurden Veranstaltung. Bekanntlich treffen die Folgen des Klimawandels die armen Schichten am härtesten: im Globalen Süden und in unseren Breiten. Doch ausgerechnet die Bremser und Gegner...

Ökonomie vs. Ökologie

Dürre, Schädlingsbefall, Stürme und Brände - auch die deutschen Wälder leiden seit geraumer Zeit unter den Folgen des Klimawandels. Ein Gipfel soll nun über geeignete Schutzmaßnahmen beraten.

Fehlendes Unrechtsbewusstsein

Eigentlich glaubte Volkswagen, den Dieselskandal so gut wie abgehakt zu haben. Nachdem man schon über 30 Milliarden Euro gezahlt, eine interne Aufarbeitung beendet hatte und Strafverfahren nur gegen Führungskräfte liefen, die dem Konzern längst nicht mehr angehören, wol...

Klimaschutz zum Schein

66 Staaten, zehn Regionen und 102 Großstädte wollen bis zur Mitte des Jahrhunderts CO2-Neutralität erreichen. Das klingt spektakulär, aber: Viele verkünden Ziele, die in weiter Ferne liegen und zeigen nicht auf, wie sie diese erreichen können.

Licht am schwarzen Freitag

Deutsche bestellen bekanntlich gerne im Internet und schicken die meisten Pakete dann wegen Nichtgefallens wieder zurück. Es ist schade, dass dies mit dem von der Bundesregierung jetzt beschlossenen Klimapaket nicht geht. Den Wunsch der meisten Bürger - nicht nur der Hu...

Autoindustrie tunt sich

Konversion der Autoindustrie» - so lautete ein Konzept aus Kreisen linker Gewerkschafter und Kapitalismuskritiker, das im Zuge der Weltwirtschaftskrise ab 2008 in Deutschland auf Resonanz stieß. Konzerne setzen auf Elektroantrieb, Digitalisierung und den Staat.

SUV-Debatte ist nicht robust

»Der weltberühmte Brite sieht robust aus und er ist es auch« - die Werbesprüche für den anlässlich der Frankfurter Autoausstellung IAA angepriesenen neuen SUV von Land Rover werden in Berlin derzeit viele als Drohung empfinden. Seit dem tödlichen Unfall vom vergangenen ...

Von Staates Gnaden

Erneuerbare Energien sind viel teurer als die altbewährten - so lautet eines der Märchen, die die fossile Konzernlobby gemeinsam mit rechten Parteien verbreitet. Und jetzt solle mit CO2-Steuern alles noch teurer gemacht werden. Die Realität sieht freilich ganz anders au...