Redaktionsübersicht

Regina Stötzel

Regina Stötzel

Regina Stötzel, Jahrgang 1969, ist seit 2010 beim „nd“, mitverantwortlich für nd.DieWoche und manchmal Chefin vom Dienst. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte in Marburg. Vor „nd“ war sie ein knappes Jahrzehnt Inlandsredakteurin der Wochenzeitung „Jungle World“.

Folgen Sie Regina Stötzel:

Aktuelle Beiträge von Regina Stötzel

Telefonstrippen und höhere Mathematik

Dr. Steffen Schmidt, Jahrgang 1952, ist der Universalgelehrte der Redaktion. Auf fast 
jede Frage weiß er eine Antwort – und wenn doch nicht, beantwortet er eine andere. Regina Stötzel fragte ihn nach verdrehten Telefonschnüren.

Die

60 Jahre 99-46-84

Zum Internationalen Frauentag gingen nd-Redakteurinnen in Berlin zusammen mit Hunderttausenden Frauen in aller Welt auf der Straße. Lesen Sie auch, wie die Löhne in Deutschland flächendeckend steigen könnten, und im Interview mit Intendant Thomas Oberender, warum die Berliner Festspiele den Palast der Republik wiederauferstehen lassen.

Schlaf ist Geld

447 Euro mehr Rente? Im Prinzip ja, aber … »nd« rechnet nach, was von Hubertus Heils Grundrente tatsächlich bei den Rentnern ankommen würde. Lesen Sie auch über »68« im Sport, Boykottaufrufe gegen den Eurovision Song Contest in Israel und Lernen im Schlaf

Ein Goldring und ein verschwundener Jude

In unzähligen Familien gibt es diese Geschichten. Wie das Holzbein von irgendeinem Großonkel bei Fliegerangriffen, wenn alle im Keller Schutz gesucht hatten und der Boden von den Einschlägen bebte, am Kellerregal klapperte. Dass die Oma für die »Russenmädchen« Essen auf...

Bremsenlose Freiheit

Kampf ums Öl: Warum Venezuela sein Grundproblem nicht loswird, egal ob Maduro oder Guaido den Machtkampf gewinnt. Außerdem: Bartsch und Wagenknecht im Interview, Gewalt gegen Gelbwesten und das Streben nach Freiheit und Frauenparkplätzen

Unter Arglosen

Erinnerungen eines Gefängniswärters und viel mehr zum 100. Todestag von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, warum Macron kein Superheld ist und Briten den Brexit mögen, ein schwuler Imam, Pflanzen verachtende Babys und die Handball-WM

»Ungewaschen sind sie harmlos«

Warum werden Brillentücher eigentlich nie schmutzig? Was ist ihr Trick? Dr. Schmidt lüftet das Geheimnis der Mikrofasern und was das mit dem Fisch auf unserem Teller zu tun hat.

Hobby: Nicht-Umziehen

In der Zeit, als die Telefone noch Tasten hatten, gab es Menschen, deren Hobby war das Umziehen. Manche hielt es kaum ein Jahr in einer Wohnung. Dieses Hobby ist so selten geworden wie schönere und günstigere Wohnungen.

Aufstehen und Gas geben

Bis eine UN-Klimakonferenz wirklich Konsequenzen nach sich zieht, müssen wohl erst noch Mississippi, Jangtsekiang und Rhein austrocknen. Selbst Elektroautos werden bisher allenfalls als Wirtschaftsfaktoren betrachtet.

Triumph oder Trump

Die Green Gang wird von ihren Wähler*innen auf Händen getragen. Ihr Geheimnis: Sie stehen für alles. Sauberkeit und Profit, Moral und Pragmatismus, Krieg und Frieden – für die Grünen keine Gegensätze.

Sieben Tage, sieben Nächte

In der Küchenzeile der nd-Redaktion kann man gewöhnlich das perfekte Funktionieren der Thermodynamik beobachten. »Aus Ordnung wird Unordnung«, fasst nd-Autor Martin Koch deren zweiten Hauptsatz zusammen (Seite 25). Die Natur hat danach das Bestreben, vorhandene Struktur...