Berlin

Lohnklau

Varieté-Nummer um ein Minigehalt

Ausländer, die in Berlin studieren wollen, müssen vor der Immatrikulation Sprachkenntnisse vorweisen. Wer sich hier für die Zeit seines Deutschkurses seinen Lebensunterhalt verdienen will, hat es schwer.

Von Marina Mai

Mieterverein tritt ein für Enteignungen

Der Berliner Mieterverein unterstützt die Initiative »Deutsche Wohnen und Co enteignen«. Der Regierende Bürgermeister geht unterdessen auf Distanz zu dem Vorhaben.

Von Jérôme Lombard
Schöneberg

Luxussanierung am Autobahnkreuz

Die Mieter einer Siedlung in Berlin-Schöneberg fühlen sich betrogen: Für die Beseitigung von Baumängeln sollen sie mehr Miete zahlen. Die Deutsche Wohnen spricht von Modernisierungsmaßnahmen.

Von Nicolas Šustr
Wilmersdorf ndPlus

Angst vor Vertreibung in der City West

Stück für Stück entmietet: In dem Mietshaus an der Ecke Emser- und Pariserstraße stehen viele Wohnungen seit Jahren leer. Die verbliebenen Mieter kämpfen gegen Risse und Wasserflecken.

Von Jérôme Lombard

Zwei Verletzte nach Brand in Hotel

In der Nacht zu Dienstag hat es bei einem Brand in einem Hotel in Friedrichshain zwei Verletzte gegeben. Wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte, wurde sie gegen 0.37 Uhr zu dem Gebäude in der Langen Straße gerufen. Zwei Menschen erlitten Rauchgasvergiftungen und wurden...

Hunderte Beschäftigte der Jugendämter streiken

Rund 200 Beschäftigte der Jugendämter und Jugendfreizeiteinrichtungen sind am Dienstag in einen Warnstreik getreten. Im Rahmen der laufenden Tarifrunde im öffentlichen Dienst der Länder bekräftigten sie auf einer Kundgebung den Ruf nach mehr Lohn und besseren Arbeitsbed...

Überdurchschnittlich viele Kinder depressiv

Kinder und Jugendliche in Berlin werden überdurchschnittlich oft wegen Depression und Schulangst behandelt. Das geht aus dem ersten Kinder- und Jugendreport der Krankenversicherung DAK-Gesundheit für die Hauptstadt hervor, der am Dienstag vorgestellt wurde. Mit 12,5 Fäl...

Ausschuss zu betrunkenem Polizisten

Am Montag beschäftigte sich der Innenausschuss mit dem Fall des mutmaßlich alkoholisierten Polizisten, der eine 21-Jährige mit seinem Dienstwagen tödlich verletzt haben soll.

Bündnis für Mobilität

Vernetzt von A nach B

Neben Bus- und Bahnverbindungen soll eine neue Smartphone-App der BVG den Berlinern anzeigen, wie bestimmte Wegstrecken etwa mit Leihrädern zurückgelegt werden können.

Von Rainer Balcerowiak

Start für Synagogen-Kuratorium

Als sichtbares Zeichen für die wachsende jüdische Kultur in Berlin soll die historische Synagoge am Fraenkelufer in Kreuzberg wieder aufgebaut werden. Das Kuratorium hat jetzt seine Arbeit aufgenommen.

Von Jérôme Lombard
Streik der Jugendämter

Jugendämter streiken für bessere Gehälter

Berlins Jugendämter und Freizeiteinrichtungen arbeiten am Limit: Durch die Personalnot steigt die Arbeitsbelastung, doch neue Mitarbeiter sind für das Gehalt kaum zu gewinnen. Das will ver.di ändern.

Von Marie Frank

Männergruppe beleidigt Frau rassistisch

Eine Männergruppe hat eine Frau in Berlin-Friedrichshain rassistisch beleidigt und wenig später ihren Freund angegriffen. Die 24-Jährige war am Sonntagmorgen mit ihrem 31-jährigen Freund auf der Warschauer Brücke unterwegs, teilte die Polizei mit. Dort wurde die Frau au...

Immobilienpreise steigen langsamer

Wohnungs- und Grundstückskäufer in Berlin mussten auch 2018 mehr Geld für den Quadratmeter hinlegen. Allerdings steigen die Preise nicht mehr so schnell wie zuvor, wie der Gutachterausschluss für Grundstückswerte, der zur Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen...

Fußgängerin von Auto schwer verletzt

Beim Überqueren einer Straße in Berlin-Kreuzberg ist eine 25 Jahre alte Fußgängerin von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde die Frau am Sonntagabend an der Ecke Wilhelmstraße/Anhalter Straße von einer linksabbiege...

Beraterin, Mentorin, Brückenbauerin

Khoulod Asfour und Afsaneh Afraze-Ketabi sind schon lange in Deutschland angekommen. Nun möchten sie anderen Frauen die Ankunft erleichtern.

Von Johanna Albrecht

LINKE lehnt Verankerung in Verfassung ab

Der Landesvorstand der Berliner Linkspartei hat sich »einhellig« gegen eine Verankerung der Schuldenbremse in der Landesverfassung ausgesprochen. »Wir brauchen keine Verfassungsänderung, das kann einfach gesetzlich geregelt werden«, sagte die Landesvorsitzende der LINKE...

Niklas Schrader ndPlus

Übernahme ohne Kurswechsel

Mitten in der heißen Phase der Debatte um die Novellierung des Polizeigesetzes musste die Linksfraktion ihren innenpolitischen Sprecher austauschen. Niklas Schrader soll die Verhandlungen nun führen.

Von Philip Blees

Senat nimmt Investitionen unter die Lupe

Welche Schwerpunkte will Rot-Rot-Grün bilden und wohin soll das Geld aus dem Investitionsfonds fließen? Darüber diskutierte das Mitte-links-Bündnis auf seiner Senatsklausur.

Von Martin Kröger
Freibeuter

Polizei kapert »Freibeuter«

Partys, Drogen, Gewalt, ein spektakulärer SEK-Einsatz und am Schluss die Räumung: Die Chronik der Ereignisse vergangene Woche in der Rummelsburger Bucht liest sich wie ein schlechter Hollywood Film.

Von Marie Frank

Fremdenfeindlicher Angriff auf Kind

In Berlin soll erneut ein Kind Opfer eines fremdenfeindlichen Angriffes geworden sein. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wurde am Freitagabend ein 14-jähriges Mädchen im Ortsteil Rummelsburg im Bezirk Lichtenberg laut Zeugenaussagen von einem Mann geschlagen und fre...

Hostel-Bau in Kreuzberg wird nicht errichtet

Der umstrittene Bau eines neuen Hostels in der Skalitzer Straße in Kreuzberg wird offenbar abgebrochen. Es gebe keinen »Hotel-/Hostel-/Shoppingbau« schrieb der Baustadtrat Florian Schmidt (Grüne) Ende vergangener Woche auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Und: Eine »A...

Aktionstag für Ehrenamtliche

Berlin hat mit einem Aktionstag die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Helfer gewürdigt. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) dankte den Ehrenamtlichen am Samstag bei einer Feier im Roten Rathaus. Durch ihr Engagement gelinge gutes Zusammenleben in der Stadt....

Zero Waste in Berlin

Die Kraft der Bequemlichkeit

Zero Waste - also kein Müll - ist das Ziel des Berliner Senats. Für die Umsetzung einer Reduktion des Abfalls in der Stadt gibt es bereits viele Ideen, doch die konkrete Umsetzung ist schwierig

Von Tim Zülch