Berlin

Bezahlbares Wohnen

Dämpfer für überteuertes Wohnen

Im Schnitt haben städtische Wohnungsbaugesellschaften 2017 von ihren Mietern 1,9 Prozent mehr für ihre Wohnungen kassiert und damit die mit dem Senat vereinbarte Zwei-Prozent-Obergrenze eingehalten.

Von Rainer Balcerowiak

Studierende wollen ihre Jobs behalten

Nachdem die Humboldt-Universität Stellen für studentische Beschäftigte auslaufen lässt, statt diese im korrekten Tarif weiterzubeschäftigen, protestieren die Studierenden dagegen.

Von Marion Bergermann

Münzdiebe angeklagt

Anderthalb Jahre nach dem Diebstahl einer 100 Kilogramm schweren Goldmünze aus dem Bode-Museum hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen vier Männer erhoben. Den Beschuldigten im Alter von 20 bis 23 Jahren werde gemeinschaftlicher Diebstahl in besonders schwerem Fall vor...

Ausverkauf wie in San Francisco

Anwohner*innen der Rummelsburger Bucht stehen dem Bebauungsplan Ostkreuz skeptisch gegenüber. Aktivist*innen mobilisieren deshalb zur Großdemonstration am Donnerstag.

Von Florian Brand
Abschiebungen

Grüne kritisieren Polizeigewalt

Die Senatsinnenverwaltung bestreitet in der Antwort auf eine Schriftliche Anfrage Gewaltanwendung bei Abschiebungen, bestätigt aber Ausübung »unmittelbaren Zwangs«.

Von Johanna Treblin
Jugendfreizeitschiff

»Freibeuter« wurde gekapert

Das ehemalige Jugendfreizeitschiff mit seinen kulturellen Projekten ist dem Bezirk Lichtenberg angesichts des Bebauungsplans Ostkreuz ein Dorn im Auge.

Von Florian Brand
Humboldt-Universität

Studentische Beschäftigte verlieren Verträge

Nachdem die Humboldt-Universität Arbeitsverträge von studentischen Beschäftigten nicht mehr verlängert, könnten bald Arbeitskräfte in vielen Bereichen fehlen.

Von Marion Bergermann
Betrug beim Fairtradelabel

Schulessen unfair

Etikettenschwindel in der Schulmensa: Eine Studie hat herausgefunden, dass Cateringunternehmen mit bürokratischen Tricks Fairtrade-Standards bei Lebensmittellieferungen umgehen. Wird die Wirtschaftssenatorin nachbessern?

Von Jérôme Lombard

Schulgesetz wird neu ausgestaltet

Nach zehn Jahren Pilotphase soll die Gemeinschaftsschule zur Regelschule werden. Das ist eine der vielen Änderungen des Schulgesetzes, die zu Beginn des Jahres 2019 in Kraft treten sollen.

Von Martin Kröger

Mann singt SS-Lieder und zeigt Hitlergruß

Ein 76-Jähriger hat in Oberschöneweide SS-Lieder gesungen und den Hitlergruß gezeigt. Die Polizei nahm den betrunkenen Mann am Montagabend vorläufig fest. Demnach saß der 76-Jährige zuvor auf dem Gehweg vor einem Imbiss in der Edisonstraße. Zeugen alarmierten die Polize...

Rot-Rot-Grün lehnt Video-Volksbegehren ab

Der Senat lehnt das von einer Initiative angestrengte Volksbegehren für mehr Videoüberwachung ab. Das Vorhaben sei »rechtlich unzulässig und politisch verfehlt«, erklärte Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Dienstag nach der Senatssitzung. Die mangelnde Eingrenzung mög...

195 000 Studenten ins Wintersemester gestartet

Bei der Zahl der Studenten an den Berliner Hochschulen zeichnet sich erneut eine Zunahme ab. Die Senatskanzlei für Wissenschaft und Forschung geht in einer vorläufigen Einschätzung von insgesamt 195 000 Studenten an den staatlichen, konfessionellen und privaten Hochschu...

Zehnjähriger steht unter Tatverdacht

Ein Zehnjähriger soll den Tod eines achtjährigen Jungen durch ein herabstürzendes Baumstück verursacht haben. Das Kind aus der Nachbarschaft sei dringend tatverdächtig, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Der Achtjährige war am Sonntag von dem Holzst...

»Reichsbürger« lässt Prozess platzen

Am Montag verlief ein Verfahren gegen einen angeblichen »Reichsbürger« ergebnislos. Der Beschuldigte erschien nicht vor Gericht. Die Geschädigte zeigte sich besorgt.

Von Julian Seeberger

Campus-Wege nach Widerständlerinnen benannt

Auf dem Gelände des Charité-Campus in Mitte haben Aktivisten in der Nacht zu Montag zwei Straßen umbenannt. Die Straßenschilder »Bonhoeffer-Weg« und »Sauerbruchweg« wurden überklebt, die Straßen umbenannt in »Käte Frankenthal Weg« und »Emma Haase Weg«. Die Aktivisten wo...

Kritik von Links

Mehr Bewegung wagen

Was treibt die Jugend um? Die Landesvollversammlung der Linksjugend Solid befasste sich unter anderem mit migrations- und stadtentwicklungspolitischen Fragen, sowie der Arbeit von Rot-Rot-Grün.

Von Florian Brand

Besetzung in Kreuzberg wird weiter geduldet

Um ein ordentliches Konzept schaffen zu können, soll der Nutzungsvertrag der Besetzer*innen in der Großbeerenstraße 17A um drei Monate verlängert werden.

Von Florian Brand
Schweinerei auf dem Schulko

Unser Klo soll schöner werden

An vielen Berliner Schulen sind die Sanitäranlagen in einem desolaten Zustand. Das will der gemeinnützige Verein »German Toilet Organization« jetzt mit einem Wettbewerb für Schüler ändern.

Von Jérôme Lombard
Freiwillige gesucht

Feuerwehr: »Talsohle noch nicht erreicht«

Neue Stellen wurden geschaffen, neue Fahrzeuge genehmigt. Doch die Feuerwehr ist noch lange nicht saniert, kritisieren Experten. Denn noch immer fehlen viele Freiwillige bei der ehrenamtlichen Feuerwehr.

Von Johanna Treblin
Schulstreik

Schule schwänzen für Fortschritt

Spätestens seit der Reduzierung auf zwölf Schuljahre ist klar: Abitur bedeutet Stress. Das hat auch was mit dem Kapitalismus zu tun. Deswegen ruft ein Bündnis nun zum Schulstreik - mit Gesellschaftskritik.

Von Philip Blees
Videoüberwachung

Trefferquote hoch, Fehlerquote auch

98 Prozent betrug die Trefferquote zuletzt beim Test von Gesichtserkennungssoftware am Bahnhof Südkreuz. Doch auch die Fehlerquote ist hoch. Die Polizei will die Technologie trotzdem weiter einsetzen.

Von Christian Meyer

Datengefährder

Ein Tweet hat Konsequenzen für Ronald Gläser, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses und Sprecher der dortigen AfD-Fraktion. Er hatte einen Haftbefehl gepostet, den zuvor ein Justizbeamter aus Dresden fotografiert und veröffentlicht hatte. Es war der Haftbefehl gegen ...

Von Johanna Treblin
Meldepflicht an Schulen

Antisemitisches Mobbing im Fokus

Wie verbreitet ist Antisemitismus in Berliner Klassenzimmern? Da bislang belastbare Daten fehlten, war das schwierig zu sagen. Eine Statistik des Senats soll in Zukunft für Aufklärung sorgen.

Von Jérôme Lombard

Der Boden den Bürgern

Im schweizerischen Basel hat das Stimmvolk die Einrichtung eines praktisch unverkäuflichen Bodenfonds erzwungen. In der Hauptstadt wird noch über das Wie diskutiert.

Von Nicolas Šustr

Dienstplan der Straßenbahn rechtswidrig

Der Personalrat beklagt »chaotische Zustände« bei der Dienstplanerstellung. Der aktuelle Plan wurde sogar ohne die gesetzlich vorgeschriebene Mitbestimmung von der BVG in Kraft gesetzt.

Von Nicolas Šustr