Berlin

AfD

Gegen geheuchtelte Anteilnahme

Gegen den Auftritt der AfD beim Gedenken des Bezirks Marzahn-Hellersdorf für die Opfer des NS-Terrors haben empörte Antifaschist*innen Flagge gezeigt - ungeachtet der Behinderung durch die Polizei.

Von Claudia Krieg
Berliner Wohnungsmarkt

Umwandlungswelle im Milieuschutzgebiet

Neukölln ist Hotspot der Umwandlung in Eigentumswohnungen. Nun informierte das Stadtentwicklungsamt die Mieter eines ganzen Blocks darüber. Verweigern kann der Bezirk die Genehmigung nicht.

Von Nicolas Šustr
Tödlicher Polizeieinsatz

Trauer und Demonstration

Am Samstagabend gedachten in Berlin-Friedrichshain Unbekannte mit einer Spontandemonstration einer 33-Jährigen, die Freitagfrüh bei einem Polizeieinsatz erschossen worden war.

Von Martin Kröger
Berliner SPD

Plötzlich Klimaschutz

Solarpflicht für Dächer, energetische Sanierungen, preisreduzierter Strom sowie ein nachhaltiger Öffentlicher Personennahverkehr. Das Papier zum Klimaschutz dürfte viele Milliarden Euro kosten.

Von Martin Kröger, Nürnberg
Enteignung

Beschlagnahmt wegen Leerstands

Rund 100 leerstehende Geisterhäuser soll es in Berlin geben. In eines von ihnen kann wohl noch 2020 wieder Leben zurückkehren. Der Fall war vergleichsweise einfach, trotzdem zeigt er, dass nur eine engagierte Verwaltung Gesetze auch durchsetzen kann.

Von Nicolas Šustr
Canisius-Kolleg ndPlus

Bittere Bilanz der Aufarbeitung

Matthias Katsch, ehemaliger Schüler des Berliner Elitegymnasiums Canisius-Kolleg, hatte Glück. Denn der Pater, dem er sich vor zehn Jahren offenbarte, glaubte ihm, dass er missbraucht worden ist. In seinem neuen Buch zieht er eine bittere Bilanz.

Von Simone Schmollack
Fraktionsklausur

SPD beansprucht Klimaschutz für sich

SPD-Frühjahrsklausuren sind in der rot-rot-grünen Koalition in Berlin berüchtigt. Auch in diesem Jahr greift der SPD-Fraktionschef Raed Saleh einen Koalitionspartner an: Diesmal trifft es die Grünen.

Von Martin Kröger, Nürnberg
Berlin

Fliehen Sie bitte woandershin

Schutzsuchende Menschen müssen untergebracht werden. Wird eine Flüchtlingsunterkunft gebaut, heißt es jedoch gleich: Geht das nicht auch woanders? In Lichterfelde zog eine Eigentümerin nun vor Gericht.

Von Marie Frank
Reinigung

Bloß nicht pinkeln

Die Reinigungskräfte an den Berliner Schulen sollen wieder beim Bezirk angestellt sein. Das fordert die Bürgerinitiative »Schule in Not«. In Berlin-Neukölln hat sie jetzt fast 12 000 Unterschriften gesammelt.

Von Rainer Rutz

AfD Berlin muss Parteitag absagen

Das Landgericht stuft die Mietvertragskündigung seitens des Ballhauses Pankow als rechtens ein. Die AfD sieht sich als Opfer linksradikaler Gewalt und sucht erneut nach Räumlichkeiten.

Von Jonas Wagner
Verwahrlosung

Schimmel, Müll, Leerstand

Die Dächer undicht, die Keller feucht, auf Beschwerden reagiert die Hausverwaltung nur bedingt. Am Sonntag gehen die Mieter in Berlin-Kreuzberg auf die Straße, damit sich etwas ändert.

Von Nicolas Šustr
Florian Schmidt

Bewertung als Immobilienskandal ist verfrüht

In die Vorgänge um die Ankaufsgenossenschaft »Diese eG« schaltet sich jetzt der Landesrechnungshof ein. Eine Aktenmanipulation in diesem Fall streitet der Grüne-Stadtrat Florian Schmidt erneut ab.

Von Martin Kröger
Landesparteitag

AfD steht ohne Räume für geplanten Parteitag da

Der mehrfach verschobene Landesparteitag der Berliner AfD wird an diesem Wochenende nicht wie ursprünglich geplant stattfinden. Nach einem Beschluss des Landgerichts war die Kündigung der Räume durch einen Saal-Betreiber in Pankow rechtens.

Rummelsburger Bucht

Die Bucht bewegt das Parlament

Zwar ist der Bebauungsplan Ostkreuz längst beschlossen, die Initiative »Bucht für alle« kämpft jedoch weiterhin für eine gemeinwohlorientierte Bebauung.

Von Marie Frank

VVN will kein Gedenken mit der AfD

Am Samstag lädt der Bezirk Marzahn-Hellersdorf zu einer Gedenkveranstaltung für die Opfer des Holocaust. Antifaschistische Gruppen fordern die Ausladung der AfD.

Von Claudia Krieg
Klimanotlage

Ziviler Ungehorsam für die Verkehrswende

In Berlin herrscht die Klimanotlage, seit Dezember ganz offiziell. Da hat der rot-rot-grüne Senat die Krise anerkannt und ausgerufen. Die Theorie ist geschafft, jetzt ist das Handeln dran.

Von Susanne Schwarz
S-Bahn ndPlus

Sanierung läuft, Bestellung nicht

Mindestens noch zehn Jahre sollen die derzeit jüngsten Züge der Berliner S-Bahn fahren, dafür werden 155 Millionen Euro ausgegeben. Der Fahrgastverband fordert mehr fabrikneue Fahrzeuge.

Von Nicolas Šustr
Stadtpolitik Berlin

Ausschuss beschließt Mietendeckel

Der Mietendeckel rückt näher. Das geplante Gesetz zur Regulierung der Mieten in Berlin hat am Mittwoch den Stadtentwicklungsausschuss passiert - die Opposition beklagt eine späte Zusendung des Entwurfs.

Von Martin Kröger
Lobby Control

Auf den Spuren der Macht

Der Verein »Lobby Control« beschäftigt sich mit Lobbyismus. Bei lobbykritischen Stadtrundgängen können Interessierte mehr über die Thematik erfahren - und viele relevante Orte besichtigen.

Von Jonas Wagner

SPD bleibt bei Ultimatum gegen Stadtrat

Keine Atempause für den Friedrichshain-Kreuzberger Baustadtrat Florian Schmidt (Grüne). Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) verlangt Aufklärung.

Prekäre Beschäftigung

Erinnerungsarbeit zum Billiglohn

Sie stemmen täglich historische Bildungsarbeit an »Orten der demokratischen Selbstvergewisserung«. Jetzt fordern Gedenkstättenmitarbeiter*innen ein Ende ihrer unhaltbaren Beschäftigungskonditionen.

Von Claudia Krieg
Mietendeckel

Mieter müssen selber klagen

Rechtssicher sollte der Gesetzentwurf zum Mietendeckel bei den intensiven Verhandlungen von SPD, LINKE und Grüne in den letzten Tagen gemacht werden. Doch es gibt Zweifel, ob das gelungen ist.

Von Nicolas Šustr
Air Berlin

Keine Abfindungen in Sicht

Tausende Flugbegleiter verloren bei der Pleite von Air Berlin ihren Job. Gerichte beschäftigen sich seit Jahren mit ihren Klagen auf Abfindungen. Nun ist eine Grundsatzentscheidung gefallen - Abfindungen sind nicht in Sicht.

Prominente gegen Kulturverdrängung

Berlin. »Gegen den Ausverkauf Berlins als Kulisse und Anlageobjekt für Hausbesitzer und Investoren muss Widerstand geleistet werden!«, erklärte der Theaterregisseur Volker Lösch am Montag. Lösch gehört zu mehr als 70 prominenten Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur, Li...