Gesund leben

Medikamente

Alleinstehende Männer besonders gefährdet

Gerade ältere Menschen leiden oft unter mehreren Krankheiten gleichzeitig. Verschreiben verschiedene Fachärzte unabhängig voneinander Medikamente, kann das gefährlich werden.

Von Sandra Trauner
Grillen

Vergolden statt verkohlen

50 Kilogramm verkohltes Hühnerfleisch sind so kreberregend wie eine Zigarette, sagt ein Forscher. Wie krebserregend das Essen bei Grillparties wirklich ist, dazu gibt es verschiedene Meinungen.

Von Martin Koch

Spinat besser als Rohkost genießen

Linköping. Spinat sollte man am besten roh zu sich nehmen. Das sagen Forscherinnen von der schwedischen Linköping-Universität, die für eine Studie in der Fachzeitschrift »Food Chemistry« den Effekt verschiedener Zubereitungsarten von Spinat miteinander verglichen haben....

Breite Zustimmung zu »Social Freezing«

Dresden. Die Deutschen zeigen sich gegenüber künstlicher Befruchtung und »Social Freezing« aufgeschlossen. Das hat eine repräsentative Umfrage der Krankenkasse IKK Classic ergeben. So halten 46 Prozent der Frauen und 43 Prozent der Männer, die online befragt wurden, die...

Pflegegutachten meist fristgemäß erstellt

Berlin. Wer einen Antrag auf Pflegeleistungen stellt, erhält im Durchschnitt nach gut zwei Wochen einen Bescheid. Das teilte der Medizinische Dienst des Spitzenverbandes der Krankenkassen (MDS) mit. Nur zwei Prozent der Gutachten werden nicht in der gesetzlich vorgeschr...

Männer wegen Sucht häufiger in der Reha

Berlin. Männer unterziehen sich häufiger als Frauen einer Reha-Maßnahme wegen einer Suchterkrankung. Nach einer Statistik der Rentenversicherung wurden 2018 mehr als 54 000 entsprechende Rehabilitationsbehandlungen bewilligt. Etwa drei Viertel der Patienten waren demnac...

Häusliche Pflege ndPlus

Gewalt von beiden Seiten

Gewalt hat viele Gesichter und ist nicht immer direkt erkennbar. Sie fängt nicht erst beim Schlagen an. Auch in der Pflege zu Hause gibt es Opfer und Täter.

Von Angela Stoll

Staphylokokken im Weltall

Ein Mensch reist nie allein, auch nicht ins All. Mit dabei ist eine Fülle von Mikroben. Viele von ihnen lassen sich auch auf der Raumstation ISS finden. Rost und Schimmel sind mögliche Folgen.

Zahl der Drogentoten bleibt nahezu konstant

Berlin. Die Zahl der Drogentoten in Deutschland ist nahezu kon-stant geblieben. 2018 starben wegen des Konsums illegaler Substanzen 1276 Menschen und damit vier mehr als 2017, wie die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), am Mittwoch mitteilte. H...

Mehr Fälle von FSME in Deutschland gemeldet

Köln. Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wird durch Zecken übertragen und führt zu einer Entzündung der Hirnhäute und des Gehirns. Wer eine Reise in FSME-Risikogebiete (etwa im Südwesten Deutschlands) plant, sollte sich rechtzeitig impfen lassen. Dazu rät die Bun...

Deutsche Ärzte haben ein Passwort-Problem

Berlin. Deutsche Ärzte gehen nachlässig mit Passwörtern in ihren Praxen um - und gefährden damit die Sicherheit von Patientendaten. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung zur IT-Sicherheit im Gesundheitssektor im Auftrag der Versicherungswirtschaft. Neun von zehn Ärzte...

Spahn will Impfungen in Apotheken ermöglichen

Berlin. Wer sich gegen Grippe impfen lassen will, soll dies nach dem Willen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) künftig auch in Apotheken machen können. Das sehen die Eckpunkte für das Gesetz zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken vor. Zur Erhöhung der Impfquote ...

Ärzte zählen weniger Behandlungsfehler

Neben den Krankenkassen geben auch die Ärztekammern (deutlich niedrigere) Zahlen über Behandlungsfehler heraus. 1858 waren es demnach im vergangenen Jahr.

Von Rainer Balcerowiak
Notruf ndPlus

Fliegende Ärzte

Landet ein Hubschrauber an einem Krankenhaus, bringt er in der Regel schwer verletzte Patienten. Bei Schlaganfällen im Münchner Umland kommen hingegen die Ärzte per Helikopter in kleinere Kliniken.

Von Renate Wolf-Götz
Vitamine

Das Vitamin-D-Geschäft

Den meisten Menschen reicht das Sonnenlicht, um genügend Vitamin D herzustellen. Zusätzliche Gaben helfen nur wenigen Patientengruppen. Das Geschäft mit den Präparaten boomt trotzdem.

Von Eric Breitinger

Hohe Rückfallrate beim Lasern von Krampfadern

Bochum. Bei Krampfadern wird häufig die Laserbehandlung gegenüber einer Operation bevorzugt. Ein Bochumer Team von Medizinern hat jetzt die Rückfallraten beider Methoden über mindestens fünf Jahre verglichen. Danach treten nach einer Lasertherapie bis zu fünfmal häufige...

E-Zigaretten können das Rauchen nicht retten

Paris. E-Zigaretten haben laut einer britischen Studie nicht zu dem befürchteten Revival des Zigarettenkonsums unter Jugendlichen geführt. Bei 13- bis 15-Jährigen würden herkömmliche Zigaretten seit der Einführung der E-Zigarette im Durchschnitt nicht positiver gesehen ...

Frau mit HIV spendet Niere an HIV-Infizierten

Baltimore. Ärzte in den USA haben eine Spenderniere einer HIV-infizierten Frau in einen Empfänger mit HIV verpflanzt. Beide Patienten seien wohlauf, teilte die Johns-Hopkins-Universitätsklinik in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland mit. Bisher habe man Menschen mit dem...

Gürtelrose-Impfung wird Kassenleistung

Berlin. Impfungen gegen die Virusinfektion Gürtelrose bekommen Menschen ab 60 Jahren künftig von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt, bei erhöhter Gefährdung schon ab 50 Jahren. Das beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss für das Gesundheitswesen. Berücksichtigt wer...

Hilfe gegen Schlafstörungen

Am besten vor dem Fernseher

Bei Einschlafproblemen hat jeder sein eigenes Ritual, zum Beispiel Baldriantropfen, warm duschen oder das berühmte Schäfchenzählen. Der Schlafforscher Hans Günter Weeß verrät, was aus wissenschaftlicher Sicht sinnvoll ist.

Von Angela Stoll

Rätselhafte Schlafkrankheit

Es gibt viele Erkrankungen, die den Schlaf-Wach-Rhythmus stark beeinträchtigen. Noch nicht völlig enträtselt sind die Narkolepsie und ihr Zusammenhang mit Viruserkrankungen wie Influenza.

Von Ulrike Henning

Heißer Tee erhöht Risiko für Speiseröhrenkrebs

Teheran. Wer regelmäßig mehr als 0,7 Liter Tee bei einer Temperatur von mindestens 60 Grad trinkt, hat ein deutlich erhöhtes Risiko, an einem Plattenepithelkarzinom in der Speiseröhre zu erkranken. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Wissenschaftlern der University...

Pille mit Mikronadel könnte Spritze ersetzen

Cambridge. Einem US-amerikanischen Forscherteam ist es gelungen, eine Insulin-Pille mit einer winzigen integrierten Nadel zu entwickeln. Sie kann das Insulin direkt in die Magenwand abgeben. Die Pille könnte insulinpflichtigen Menschen mit Typ-2-Diabetes zukünftig das S...

Neue Merkblätter zur Kindergesundheit

Berlin. Bei den Kleinkindervorsorgeuntersuchungen U1 bis U9 erhalten Eltern künftig zusätzlich Merkblätter zur seelischen Gesundheit. Diese orientierten sich an bekannten Merkblättern zu Kinderunfällen, teilten Krankenkassen, Ärzteverbände und weitere beteiligte Institu...

Rückschlag für Forschung zu Alzheimermedikament

Cambridge. Zwei klinische Studien zur Erprobung eines Alzheimer-Medikaments sind wegen fehlender Aussicht auf Erfolg abgebrochen worden. Analysen eines unabhängigen Expertengremiums hätten gezeigt, dass der getestete Antikörper Aducanumab nicht wie erhofft den Abbau der...