Gesund leben

20 000 Kinder durch künstliche Befruchtung

Düsseldorf. Im Jahr 2015 sind in Deutschland erstmals mehr als 20 000 Kinder nach einer künstlichen Befruchtung geboren worden. Insgesamt kamen 20 880 im Reagenzglas gezeugte Kinder lebend zur Welt, wie das Deutsche IVF-Register in Düsseldorf mitteilte. 2005 waren es ru...

Mehreren Krankenkassen drohen Finanzprobleme

Berlin. Trotz guter Finanzlage der gesetzlichen Krankenversicherung ist nach Angaben der Barmer rund ein halbes Dutzend Krankenkassen mittelfristig in ihrer Existenz bedroht. »Betroffen wären rund 15 Millionen Versicherte«, sagte Barmer-Chef Christoph Straub dieser Tage...

Fernsehen beeinträchtigt Schlaf von Kleinkindern

Ulm. Je mehr Kinder fernsehen oder den Computer nutzen, desto geringer ist ihre Schlafqualität. Auf der anderen Seite scheint Vorlesen oder Anschauen von Büchern die Nachtruhe der Kinder zu verbessern. Diese Zusammenhänge beschreiben Forscher aus Ulm in der Fachzeitschr...

Europäischer Online-Kurs für aktive Patienten

Gießen. Ein neues kostenfreies Online-Programm namens EPAP (European Patient Ambassador Programme) richtet sich an Patienten, Angehörige und Pflegende. Mithilfe des Kurses lernen diese, wie sie sich Informationen beschaffen oder mit medizinischem Personal, Politikern, F...

Nichts für schwache Nerven

Von den Anfängen vor mehr als 5000 Jahren über lange geübte Praktiken wie den Aderlass bis hin zur Nanomedizin führt ein Band zur Geschichte der Heilkunst.

Von Ulrike Henning
Medikamente ndPlus

Ein gefährlicher Cocktail

In Deutschland gibt es Tausende Arzneimittel-Wirkstoffe. Nimmt man davon mehrere gleichzeitig ein, kann dies zu erheblichen gesundheitlichen Schäden führen.

Von Martin Koch

Shisha-Konsum unter Schülern weit verbreitet

Berlin. Jeder zweite Zehntklässler in Deutschland hat schon einmal Tabak aus einer Shisha geraucht. 15 Prozent der Zehntklässler greifen regelmäßig zur Wasserpfeife, häufiger tun dies Jungen als Mädchen. Das zeigt eine am Dienstag veröffentlichte Studie der Krankenkasse...

Erfolgreicher Test von Huntington-Medikament

London. Britische Forscher haben ein mögliches Medikament gegen die Nervenkrankheit Huntington entwickelt. Das Team vom University College London veröffentlichte erste Ergebnisse im Internet. Demnach ist es gelungen, die Ursache der Krankheit zu bekämpfen. Getestet wurd...

39 Kassen zahlen für Gentest bei Brustkrebs

Berlin. Bereits 39 Krankenkassen bieten ihren Versicherten Gentests bei Brustkrebs an, teilte der Bundesverband Deutscher Pathologen (BDP) mit. Der BDP hatte im August den ersten herstellerunabhängigen Selektivvertrag für Gentests als Entscheidungshilfe für oder gegen e...

Kaum Therapieoptionen gegen Erkältungshusten

Omaha. Gegen erkältungsbedingten Husten taugen Medikamente wenig. Zu dieser Schlussfolgerung kamen internationale Experten von der Universität in Omaha bei der Überarbeitung einer Leitlinie von 2006. Sie analysierten dafür sechs bereits vorhandene Studienübersichten sow...

Datteln ndPlus

Süße Einschlafhilfe

Saftdatteln können ein Ersatz für Naschereien mit Industriezucker sein: Auf jeden Fall sind sie mit den enthaltenen Mineralstoffen und B-Vitaminen deutlich gesünder.

Von Anke Nussbücker

Mehr Männer helfen mit Schönheits-OP nach

Berlin. In Deutschland lassen sich mehr Männer als früher von Schönheitschirurgen operieren. Das geht aus der jährlichen Patientenumfrage der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie hervor. Danach lag der Männeranteil unter 3400 Befragten bei 17,5 Pro...

Doppelte Belastung durch Depression und Diabetes

Berlin. Depressionen bei Diabetikern werden Experten zufolge unterschätzt. Die psychische Erkrankung komme bei Menschen mit Diabetes doppelt so häufig vor wie in der Normalbevölkerung, so Bernd Kulzer von der Deutschen Diabetes Gesellschaft. Die Hälfte aller Depressione...

Pille steigert Risiko für Suizid und Suizidversuch

Berlin. Das relative Risiko für einen Suizid oder Suizidversuch steigt bei Nutzerinnen hormoneller Verhütungsmittel. Dies bestätigte jetzt eine dänische Studie mit Daten von fast einer halben Million Frauen, die zuvor keine psychiatrische Diagnose oder Antidepressiva er...

Rückschläge beim Kampf gegen Malaria

Genf. Die Vereinten Nationen melden Rückschläge im Kampf gegen die Malaria. Die Zahl der Erkrankungen ist 2016 erstmals seit Jahren wieder gestiegen. Im vergangenen Jahr wurden weltweit rund 216 Millionen Malaria-Fälle gezählt, im Jahr davor waren es 211 Millionen. Etwa...

Kein einfacher, aber ein gangbarer Weg

Der freiwilliger Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit ist eine bisher wenig beachtete Form selbstbestimmten Sterbens - mit Unterstützung anderer, aber in Würde.

Von Ulrike Henning
Tod und Trauer ndPlus

An der Trauer wachsen

Der Tod eines eigenen Kindes wirft viele Menschen aus der Bahn. Vor ihnen steht die schwierige Aufgabe, ihren Lebensentwurf neu zu erarbeiten.

Von Angela Stoll

Neugeborenenscreening im Norden ausgeweitet

Greifswald. Neugeborene in Mecklenburg-Vorpommern, im polnischen Westpommern und im nördlichen Brandenburg werden künftig im Rahmen der Früherkennung auf zusätzliche Erkrankungen untersucht. Die Universitätsmedizin Greifswald startete am Mittwoch zusammen mit Partnern i...

Rekordwachstum bei der Gesundheitsförderung

Essen. Die gesetzlichen Krankenkassen haben im vergangenen Jahr das stärkste Wachstum bei Gesundheitsförderung und Prävention seit 16 Jahren verzeichnet. 2016 gaben sie fast 500 Millionen Euro insgesamt für die Gesundheitsförderung in Lebenswelten und Unternehmen sowie ...

Erstes Gesetz zur Sterbehilfe in Australien

Melbourne. Als erster australischer Bundesstaat hat Victoria ein Gesetz zur Sterbehilfe verabschiedet. Nach mehr als 100 Stunden Debatte und einer letzten Nachtsitzung stimmte am Mittwoch auch das Unterhaus des Parlaments in Melbourne der Neuregelung zu. Das Gesetz erla...

Große Wissenslücken bei Depressionen

Leipzig. Die Mehrheit der Deutschen ist im Laufe des Lebens von Depression betroffen - entweder aufgrund eigener Erkrankung (23 Prozent) oder indirekt als Angehöriger (37 Prozent). Dennoch gibt es in der Bevölkerung große Irrtümer bezüglich der Ursachen und Behandlungsm...

Noch ein Hirngespinst

Vorsichtige Zurückhaltung ist die Sache eines Sergio Canavero nicht. Er will der erste sein, der mit der Transplantation eines Menschenkopfes in die Geschichtsbücher eingeht.

Von Annett Stein, Harbin
Polyneuropathie ndPlus

Taubheit, Kribbeln, Hitze

Vor allem Ältere leiden an Taubheit und Missempfindungen in Füßen, Beinen und Händen. Die oft zugrunde liegende Polyneuropathie verläuft schleichend, Therapieversuche scheitern häufig.

Von Ulrike Henning

Gentest zur Selbstoptimierung

Kommerzielle Gentests liegen in den USA schon lange im Trend. Nun boomen die Lifestyle-Angebote auch in Deutschland. Dabei ist nur wenig über den Markt bekannt. Experten sehen den Nutzen kritisch.

Von Christoph Zeiher

Mehr Reha-Maßnahmen zur Wiedereingliederung

Nürnberg. Die Zahl der Menschen, die nach Krankheit oder Unfall bei der Bundesagentur für Arbeit Reha-Maßnahmen zur beruflichen Wiedereingliederung beantragen, steigt. Im Jahr 2015 haben rund 32 600 Personen solche Hilfen beantragt, teilte das Institut für Arbeitsmarkt-...