Gesund leben

Zentrum für psychische Gesundheit im Alter

Mainz. Ein neues Zentrum für psychische Gesundheit im Alter wurde am Mittwoch in Mainz eingeweiht. Hier sollen alte Menschen Handlungsstrategien und Lebensqualität erhalten und ihnen langwierige Krankenhausaufenthalte erspart werden. Das Landeskrankenhaus betreibt das b...

Deutsche haben Angst vor Krebs und Alzheimer

Hamburg. Die Deutschen haben am meisten Angst vor Krebs und Alzheimer. Laut einer repräsentativen Umfrage der Krankenkasse DAK sind 68 Prozent der Deutschen in Sorge, dass sie an einem bösartigen Tumor erkranken könnten. Jeder Zweite hat Angst vor Alzheimer und Demenz. ...

Wissenschaftler für mehr Tiere in Pflegeheimen

Bremen. Der Bremer Pflegewissenschaftler Stefan Görres fordert mehr Tiere in Altenpflegeeinrichtungen. Sie seien gut für die Psyche, sagte Görres dem Bremer »Weser-Kurier«. Viele ältere Menschen fühlten sich in Pflegeheimen einsam, weil sie wenig Kontakt zu Angehörigen ...

Nicht mehr der Alte

Ralf Zietz hat seiner Frau eine Niere gespendet. Unter den Folgen leidet er bis heute. Ärzte hätten ihm Risiken verschwiegen. Aber hätte er wirklich anders entschieden?

Von Anja Semmelroch, Karlsruhe
Vitamin D ndPlus

Sonne aus der Apotheke

Lange galt Vitamin C als eine Art Wunderwaffe gegen vielerlei Krankheiten. Heute wird Ähnliches von Vitamin D behauptet. Mediziner raten jedoch zur Vorsicht.

Von Martin Koch

Ernüchternde Daten zur Lebenserwartung

Genf. Nach aktuellen Zahlen der WHO-Studie »Global Burden of Disease 2017« haben heute in Deutschland geborene Kinder eine Lebenserwartung von 80,6 Jahren - der niedrigste Wert unter allen 22 Ländern der WHO-Region Westeuropa. Für Frauen und Männer zusammen betrug die L...

Ohne Frühstück eher Typ-2-Diabetes

Berlin. Regelmäßiges Frühstücken verringert Forschern zufolge das Risiko für Typ-2-Diabetes. Männer und Frauen, die im Erwachsenenalter auf das Frühstück verzichten, haben ein 33 Prozent höheres Erkrankungsrisiko. Das stärkste Risiko besteht, wenn an vier bis fünf Tagen...

Bio-Lebensmittel könnten vor Krebs schützen

Paris. Wer häufiger Bio-Lebensmittel isst, hat ein geringeres Risiko, später an bestimmten Krebsarten zu erkranken. Zu dem Ergebnis kommt eine groß angelegte Studie, die das Fachmagazin »Jama Internal Medicine« veröffentlichte. 80 Prozent der 69 000 Probanden waren Frau...

Hohes Risiko durch nur eine Zigarette täglich

London. Nur eine Zigarette am Tag zu rauchen, ist durchaus nicht so harmlos, wie es klingt. Eine Forschergruppe in Großbritannien analysierte 141 wissenschaftliche Studien daraufhin, wie hoch das Risiko für eine koronare Herzkrankheit ist, wenn man wenig raucht. Männer,...

Die Sache mit dem Pikser

Vor einem Jahr wurde in Thüringen eine Impfkampagne gestartet. Deren Macher sind optimistisch, die Impfbereitschaft zu erhöhen. Wäre da nicht die Sache mit dem wenig wirksamen Impfstoff von 2017.

Von Sebastian Haak, Erfurt
Influenza ndPlus

Deutschland sucht den Grippe-Impfstoff

In der vergangenen Saison verlief die Grippewelle besonders heftig, das hat in diesem Herbst offenbar mehr Versicherte dazu gebracht, sich für eine Impfung zu entscheiden.

Von Ulrike Henning
digitaler Seelentröster

Wie fühlst du dich heute?

Die App »Woebot« ist ein digitaler Seelentröster und soll depressiven Menschen per Chat helfen. Wie macht sich der Teletherapeut in der Praxis? Ein Selbstversuch.

Von Gabriele Summen
Barrierefrei

Per Rollstuhl die Natur entdecken

Wie bewegt man sich barrierefrei durch den Harz? Eine Studentin der Hochschule Harz war für ihre Masterarbeit unterwegs auf der Suche nach Lösungen.

Von Uwe Kraus, Wernigerode
Zähneknirschen ndPlus

Knirschen gegen den Stress

Das nächtliche Zusammenpressen der Zähne kann unschöne Folgen haben: Kopfweh, verspannte Muskeln, erhöhte Scherzempfindlichkeit oder Tinnitus.

Von Renate Wolf-Götz

Gesundheitsgefahren durch sinnlosen Job

Berlin. Kein Spaß mehr am Job? Gesetzliche Krankenkassen und Unfallversicherer wollen Betroffene unterstützen, die innerlich gekündigt haben. Die gemeinsame Initiative Arbeit und Gesundheit informiert seit Montag mit einem neuen Podcast über die Ursachen und Folgen der ...

Erste Studie zu Sexualität und Gesundheit

Köln. Es geht um Erfahrungen in der Liebe, um Sexpraktiken und sexuell übertragbare Krankheiten: Mit der ersten groß angelegten Studie in der Bundesrepublik wollen Hamburger Forscher das Thema Gesundheit und Sexualität in der Bevölkerung durchleuchten, wie die Bundeszen...

33 000 Todesopfer durch Antibiotikaresistenzen

Berlin. Das Arsenal ist ausgereizt: Etwa 33 000 Menschen sterben europaweit jährlich infolge von Antibiotikaresistenzen. Gegen die Bakterien, mit denen sie infiziert sind, gibt es kein wirksames Antibiotikum mehr. Die Zahl solcher Todesfälle steige seit 2007, berichtet ...

Demenz durch dicke Luft

Zu viel Feinstaub in der Luft führt nicht nur zu Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und zu Diabetes Typ 1, sondern wohl auch zu Demenz, wie eine neue Studie ergab.

Von Michael Lenz
Internetsucht ndPlus

Abenteuer oder Absturz

Ab wann ist Internetnutzung ein Problem? Wie viele Stunden täglich am Computer sind in Ordnung? Solche Fragen stellen viele Eltern, einfache Antworten gibt es nicht.

Von Andreas Boueke

Weniger neue Fälle von Demenz im Westen

Leipzig. Ein Trend zu weniger Neuerkrankungen an Demenz in den westlichen Industrieländern wurde in einer Studie der Universität Leipzig gefunden. Demnach erkranken Menschen, die heute 85 Jahre alt sind, seltener an Demenz als diejenigen, die eine Generation früher ihr ...

Teenager verhüten am häufigsten mit der Pille

Stuttgart. Laut einer Umfrage verschreiben Frauenärzte weiblichen Teenagern zur Empfängnisverhütung hauptsächlich die Antibabypille. Wie sie wirkt, wissen jedoch nicht alle jungen Frauen, und auch die Sorgfalt bei der Einnahme ist schlechter als von Gynäkologen vermutet...

Hunde erschnüffeln Malaria an Socken

Durham. Britische und gambische Forscher haben bei der Suche nach einem einfachen, nichtinvasiven Malariatest zwei Hunde trainiert, die Malaria am Geruch der Nylonstrümpfe erkannten, die zuvor von latent infizierten, aber nicht erkrankten Kindern getragen wurden. Die Er...

Schwangerschaften nicht kurz nacheinander

Vancouver. Zwischen einer Geburt und einer erneuten Schwangerschaft sollte einer Studie zufolge eine Pause von mindestens einem Jahr liegen. Für die im Fachmagazin »Jama Internal Medicine« erschienene Studie wurden über 148 000 Schwangerschaften von über 123 000 Frauen ...

Essbiografie ndPlus

Süßer Trost

Traumatische Erfahrungen können das Essverhalten nachhaltig prägen. Entsteht chronischer Stress, sorgen Nervenbotenstoffe mit für dauernden zu großen Hunger.

Von Anke Nussbücker

In der Empathiefalle

Menschen, die in der Krankenpflege arbeiten, sind hohen emotionalen Belastungen ausgesetzt. Jetzt wurde ein Konzept entwickelt, das Pflegekräften helfen soll, mehr auf sich selbst zu achten.

Von Claudia Rometsch