Gesund leben

Zähneknirschen ndPlus

Knirschen gegen den Stress

Das nächtliche Zusammenpressen der Zähne kann unschöne Folgen haben: Kopfweh, verspannte Muskeln, erhöhte Scherzempfindlichkeit oder Tinnitus.

Von Renate Wolf-Götz

Gesundheitsgefahren durch sinnlosen Job

Berlin. Kein Spaß mehr am Job? Gesetzliche Krankenkassen und Unfallversicherer wollen Betroffene unterstützen, die innerlich gekündigt haben. Die gemeinsame Initiative Arbeit und Gesundheit informiert seit Montag mit einem neuen Podcast über die Ursachen und Folgen der ...

Erste Studie zu Sexualität und Gesundheit

Köln. Es geht um Erfahrungen in der Liebe, um Sexpraktiken und sexuell übertragbare Krankheiten: Mit der ersten groß angelegten Studie in der Bundesrepublik wollen Hamburger Forscher das Thema Gesundheit und Sexualität in der Bevölkerung durchleuchten, wie die Bundeszen...

33 000 Todesopfer durch Antibiotikaresistenzen

Berlin. Das Arsenal ist ausgereizt: Etwa 33 000 Menschen sterben europaweit jährlich infolge von Antibiotikaresistenzen. Gegen die Bakterien, mit denen sie infiziert sind, gibt es kein wirksames Antibiotikum mehr. Die Zahl solcher Todesfälle steige seit 2007, berichtet ...

Demenz durch dicke Luft

Zu viel Feinstaub in der Luft führt nicht nur zu Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und zu Diabetes Typ 1, sondern wohl auch zu Demenz, wie eine neue Studie ergab.

Von Michael Lenz
Internetsucht ndPlus

Abenteuer oder Absturz

Ab wann ist Internetnutzung ein Problem? Wie viele Stunden täglich am Computer sind in Ordnung? Solche Fragen stellen viele Eltern, einfache Antworten gibt es nicht.

Von Andreas Boueke

Weniger neue Fälle von Demenz im Westen

Leipzig. Ein Trend zu weniger Neuerkrankungen an Demenz in den westlichen Industrieländern wurde in einer Studie der Universität Leipzig gefunden. Demnach erkranken Menschen, die heute 85 Jahre alt sind, seltener an Demenz als diejenigen, die eine Generation früher ihr ...

Teenager verhüten am häufigsten mit der Pille

Stuttgart. Laut einer Umfrage verschreiben Frauenärzte weiblichen Teenagern zur Empfängnisverhütung hauptsächlich die Antibabypille. Wie sie wirkt, wissen jedoch nicht alle jungen Frauen, und auch die Sorgfalt bei der Einnahme ist schlechter als von Gynäkologen vermutet...

Hunde erschnüffeln Malaria an Socken

Durham. Britische und gambische Forscher haben bei der Suche nach einem einfachen, nichtinvasiven Malariatest zwei Hunde trainiert, die Malaria am Geruch der Nylonstrümpfe erkannten, die zuvor von latent infizierten, aber nicht erkrankten Kindern getragen wurden. Die Er...

Schwangerschaften nicht kurz nacheinander

Vancouver. Zwischen einer Geburt und einer erneuten Schwangerschaft sollte einer Studie zufolge eine Pause von mindestens einem Jahr liegen. Für die im Fachmagazin »Jama Internal Medicine« erschienene Studie wurden über 148 000 Schwangerschaften von über 123 000 Frauen ...

Essbiografie ndPlus

Süßer Trost

Traumatische Erfahrungen können das Essverhalten nachhaltig prägen. Entsteht chronischer Stress, sorgen Nervenbotenstoffe mit für dauernden zu großen Hunger.

Von Anke Nussbücker

In der Empathiefalle

Menschen, die in der Krankenpflege arbeiten, sind hohen emotionalen Belastungen ausgesetzt. Jetzt wurde ein Konzept entwickelt, das Pflegekräften helfen soll, mehr auf sich selbst zu achten.

Von Claudia Rometsch

Milchkonsum irrelevant für Frakturrisiko

Erlangen. Nach drei Metaanalysen von Wissenschaftlern aus Erlangen-Nürnberg und München gibt es keine Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Milch oder Milchprodukten und dem Risiko für osteoporosebedingte Hüftfrakturen. Die Kalziumzufuhr, beurteilt an...

Freitags die meisten Krankschreibungen

Hamburg. Der Freitag war im vergangenen Jahr nach Zahlen der Krankenversicherung Barmer der Wochentag mit dem höchsten Krankenstand. 15,7 Prozent der Arbeitsunfähigkeitstage entfielen auf diesen Tag der Woche. Der von Arbeitgebern gefürchtete »blaue Montag« sei ein Myth...

Vorsicht beim Umgang mit Fun-Kontaktlinsen

Berlin. Zum Outfit bei Halloween-Partys in der letzten Oktobernacht gehören für viele Menschen auch Fun-Kontaktlinsen. Die farbigen Linsen sollten mit Vorsicht benutzt werden, empfiehlt das unabhängige Kuratorium Gutes Sehen. Nicht individuell angepasste Linsen könnten ...

Neue Grenzwerte für Chemikalien und Abgase

Brüssel. Rund 20 Millionen Europäer sollen an Arbeitsplätzen in der Chemieindustrie, der Autobranche oder im Bergbau besser vor Krebs geschützt werden. Dafür will die Europäische Union Grenzwerte für acht weitere krebsverdächtige Stoffe einführen, darunter Dieselabgase....

Blutungen mit Quitten stillen

Kamille gegen Entzündungen, Lavendel zur Beruhigung: Die Liste der Heilpflanzen ist lang. Marburger Wissenschaftler durchforsten historische Quellen nach traditionellen Mitteln.

Von Stefanie Walter
Kaffee trinken ndPlus

Treibstoff für die Nerven

Kaffee ist ein Genussmittel, von dem viele annehmen, dass es ihrem Körper eher schadet als nützt. Einer neuen umfassenden Studie zufolge sind solche Sorgen unbegründet.

Von Martin Koch

Milliardenstrafe nach Impfskandal in China

Peking. Nach dem jüngsten großen Impfskandal in China muss ein Pharma-Unternehmen umgerechnet 1,1 Milliarden Euro Strafe zahlen. Changchun Chang-sheng müsse 9,1 Milliarden Yuan zahlen, teilte die chinesische Medikamenten- und Lebensmittelaufsicht (CFDA) mit. Die Behörde...

Brustkrebs kann auch Männer treffen

Bonn. Die Deutsche Krebshilfe macht im Brustkrebsmonat Oktober auf Brustkrebserkrankungen bei Männern aufmerksam. Mit rund 72 600 Neuerkrankungen pro Jahr sei Brustkrebs in Deutschland die mit Abstand häufigste Krebserkrankung, aber kaum jemand denke dabei an Männer, er...

Eingriffe am Darm häufigste Operation

Wiesbaden. Operationen am Darm sind die häufigsten chirurgischen Eingriffe bei Krankenhauspatienten. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, wurde bei gut jedem Dritten stationär im Krankenhaus behandelten Patienten 2017 eine Operation durchgeführt. Gut d...

Elektroautos schaden Herzschrittmachern nicht

Berlin. Aktuell am Markt befindliche Elektroautos führen nicht zu elektromagnetischen Wechselwirkungen und in Folge auch nicht zu Störungen bei implantierten Herzschrittmachern oder Defibrillatoren. Zu diesem Ergebnis kam ein Forscherteam vom Deutschen Herzzentrum Münch...

Marshmallow-Maximierung

Menschen haben vor allem dann Erfolg im Privat- und Berufsleben, so behaupten Sozialpsychologen, wenn sie schon als Kind fähig sind, ihr Verhalten selbst zu kontrollieren. Auch Roy Baumeister, Motivationsforscher an der University of Queensland in Australien, vertritt d...

Von Martin Koch

Odyssee einer Patientin

Susanne Fajiron Schäfer hat mit ihren 52 Jahren eine lange medizinische Leidensgeschichte hinter sich. Der Stand der Ärzte kam darin nicht immer gut weg. Manche Mediziner »ignorieren Vorbefunde ihrer Kollegen wie auch die Erfahrungen, die Patienten mit dem eigenen Körpe...

Von Roland Bunzenthal
Schilddrüse ndPlus

Das Chamäleon

Morbus Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung, bei der die Schilddrüse zerstört wird. Dabei kann es zuerst zu einer Über- und dann zu einer Unterfunktion des kleinen Organs kommen.

Von Ulrike Henning