Kultur

»Heilig Abend« ndPlus

Die Zeitbombe - sind wir

Jeder Mensch weiß genau, was er sagen darf und was er verschweigen muss. Alles Bekennen ist hauptsächlich eine Aussage über das, was ungesagt bleiben soll. Solange du bekennst, hältst du dich für einen Bekenner. Hörst du auf mit dem Bekenntnis, drängt sich dir sofort wi...

Von Hans-Dieter Schütt
Gramsci und der Klimawandel

Sich mit sich selbst duellieren

Gibt es ein Morgen nach der Klimaerhitzung? Das Forum Umwelt und Entwicklung begibt sich auf eine Zeitreise und lässt Antonio Gramsci und Margaret Thatcher wiederauferstehen.

Von Tom Wohlfarth
Wolffs Müllabfuhr

Der schummrig schildkrötige Strippenkönig

Die zwei netten Personen, die nun die SPD zu führen versuchen, stehen in vielen Fragen rechts von der SPD unter Helmut Schmidt, aber für die meisten Medien gehorchen sie einem antikapitalistischen Geheimagenten: Kevin Kühnert.

Von Tim Wolff
»Russian Seasons« ndPlus

Luft kennt keine Grenzen

Am Samstag gingen die »Russian Seasons«, ein ganzjähriges Festival, das den »interkulturellen Austausch zwischen Deutschland und Russland« stärken sollte, mit einem glanzvollen Konzert in der Hamburger Elbphilharmonie zu Ende. Mit seinem Titel erinnert das Festival...

Von Irmtraud Gutschke
VVN-BdA

Seismograph

VVN-BdA ist ein Seismograph der Gesellschaft, protestierte und protestiert, wann immer es nötig war und ist, gegen rechtsradikale Umtriebe, Übergriffe und Gewalttaten, gegen Naziaufmärsche und Naziungeist. VVN-BdA war und ist gemeinnützig!

Von Ilsegret und Heinrich Fink
Menschenrechte ndPlus

Die totale Institution

Der große Strafrechtslehrer und erste »vaterlandslose Geselle«, der Reichsjustizminister wurde (1921), fällte schon früh ein vernichtendes Urteil über das Gefängniswesen hinsichtlich der ihm zugeschriebenen Aufgabe der Resozialisierung von Straftätern: Das »Rezept, den ...

Von Volkmar Schöneburg

Ist es Manie? Ist es Magie?

Die Welt ist ein Chaos. Und das ist auch gut so. Ergibt sich daher doch die Möglichkeit, sich eine eigene Welt zusammenzusetzen. Das Chaos kennt jeder - zweiter Grund, es gut zu finden. Denn wenn aus Überlebensgründen schließlich jedermann nach einer Ordnung sucht, die ...

Von Marion Pietrzok

Brummig

Der Schnauzer fungierte als Tarnkappe. Zu klein jedoch, um ihn zu verbergen: Denn noch als ein Alter blieb er - der Jungenhafte. Schauspieler Wolfgang Winkler war stets ein Versprechen auf Frechheit, die aber lieber grummelte, als zu giften. Lebenslust, die lieber listi...

VVN-BdA

Ohne Spielraum?

Die AfD reibt sich die Hände ob des Bescheids des Berliner Finanzamtes, der VVN-BdA die Gemeinnützigkeit abzuerkennen. Und der Berliner Senat muss sich entscheiden, ob er Rechten Schützenhilfe leisten will.

Von Mario Keßler

Abgebürstete und Aufgeputzte

Von Hans-Dieter SchüttDie Fakten sind bekannt, Aufklärer und Verklärer gingen beizeiten an ihr Werk, das Heulen der Reißwölfe haben wir gehört, die Tagebücher der wirklichen und falschen Helden sind veröffentlicht. Herbst 1989. Im geschichtlichen Fluss, der ungerührt we...

Von Hans-Dieter Schütt

Eine Treppe voller Kunst in Pirmasens

Pirmasens. Das wohl größte Mosaik in Rheinland-Pfalz schmückt eine am Sonntag freigegebene Freitreppe im Zentrum von Pirmasens. Vertreter der Stadt in Rheinland-Pfalz stellten das Wandbild aus bunten Vögeln und Naturmotiven vor. »Das Mosaik inspiriert hoffentlich auch a...

Olga Tokarczuk ndPlus

Die Grenzgängerin

Von Grenzen hält Olga Tokarczuk wenig. Nicht von ungefähr ist die Überschreitung ihr literarisches Leitthema. Am 10. Dezember erhält Tokarczuk den Literaturnobelpreis.

Von Ingo Petz

In der Mokka-Milch-Eisbar

300 000 Bürger haben die DDR 1989 gen Westen verlassen, viele Arbeitsplätze sind unbesetzt. Eine Menschenkette quer durch die Republik, von Nord nach Süd, demonstriert für die Erneuerung des Landes. Erste MfS-Bezirksdienststellen werden gestürmt.

Lesen Sie diesen Fontane-Film!

Das »Fontane-Jahr« endet am 30. Dezember, um genau zu sein, dann ist der 200. Geburtstag des Schriftstellers. 1974 verfilmte Rainer Werner Fassbinder dessen bekanntesten Roman »Effi Briest«. Sie wird gespielt von Hanna Schygulla und Fassbinder filmt so, als würde man ei...

Sei keine Pfeife, wähl Eiffe

Werden Nobelpreise pfundweise verliehen? »Die Jakobsbücher«, das neue Buch von der einen neuen Nobelpreisträgerin Olga Tokarczuk hat 1184 Seiten. »Die Obstdiebin oder Einfache Fahrt ins Landesinnere«, das aktuelle Buch vom anderen neuen Literaturnobelpreisträger Peter H...

Gewalt an Frauen ndPlus

Wer hat Angst vorm Intendanten?

Unbezahlte Überstunden, fehlende Ruhezeiten, Beleidigungen, Mobbing: Laut einer Studie führt die Bündelung der wichtigsten Positionen im Theater in der Figur des Intendanten zu Machtmissbrauch und Übergriffen.

Von Lidia Polito
Peter Handke ndPlus

Erwärmung, nicht Erhitzung

Peter Handke bekommt den Literaturnobelpreis in diesem Jahr. Gegen diese Entscheidung der Jury gibt es jede Menge Protest. Doch wie wird man eigentlich zum Handke-Leser?

Von Hans-Dieter Schütt

Bei der Fischmutti

Vor einem halben Jahr bekam ich einen Wellnessgutschein. Für chronisch hyperarbeitete Großstädter wie mich ist Wellness so etwas wie die unbedenkliche Alternative zu Cannabis - gesundheitlich wie juristisch. Da es bei diesem Gutschein um Füße ging, dachten wir, als...

Von Jan Mollenhauer
Bücher zum Verschenken

Lieber guter Weihnachtsmann ...

... guck mich nicht so böse an, sondern lies doch auch mal ein gutes Buch, anstatt immer auf dein Smartphone zu schauen. Internet ist gut und schön, aber ständig online zu sein, das macht alle nur noch nervöser, wenn sie auf Weihnachten warten und dabei die Plätzchen we...

Bücher zum Verschenken

Die Würde des Menschen ist unantastbar

Die aktuelle Diskussion um die Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz lässt natürlich auch die Frage aufkommen, ob die Kinder in ihrer Mehrheit das Grundgesetz überhaupt kennen und sich der Rechte bewusst sind, die ihnen wie allen anderen Menschen durch diese Verfas...

Von Werner Abel
Bücher zum Verschenken

»Germania, mir graut vor dir!«

Er war einer der bedeutendsten Vertreter der oppositionellen politischen Lyrik am Vorabend der Revolution von 1848. Seine aufrüttelnden Gedichte, voll der Forderung nach Freiheit und deutscher Einheit, hatten im Volke begeisterte Aufnahme gefunden und ihn berühmt gemach...

Von Armin Jähne
Bücher zum Verschenken

Einzig dem Gewissen gefolgt

Seit sechs Jahren lebt Edward Snowden im Moskauer Exil, vor drei Jahren ist seine Freundin Lindsay zu ihm gezogen, vor zwei Jahren haben sie in der russischen Hauptstadt geheiratet - das ist die private Geschichte des kühnsten Whistleblowers, die er einem Millionenpubli...

Von Harald Loch
Bücher zum Verschenken

Bunter Vogel flieg

Eine graue Maus war Diether Dehm nie, zu einem bunten Vogel wurde er mit seiner Selbstbefreiung. Die schaffte er mittels eines tieferen Verständnisses von Gesellschaft als Klassengesellschaft, Kriegen als imperialistischen Kriegen, von kollektiver Gegenwehr, Solidarität...

Von Wolfgang Gehrcke und Christiane Reymann
Bücher zum Verschenken

Auf dem rechten Auge blind

Dem Verlag ist zu danken, dass er den juristischen Klassiker von Heinrich Hannover und seiner 2009 verstorbenen Ehefrau Elisabeth Hannover-Drück herausgebracht hat. Das Standardwerk des politisch engagierten Strafverteidigers und der renommierten Historikerin über die J...

Von Ernst Reuß
Bücher zum Verschenken

Kapital und Menschheit - zwei konträre Universalismen

Mode und Trends kommen und gehen. Auch in der Wissenschaft. Seit einiger Zeit gehören »postkoloniale Theorien« in der akademischen Zunft zum guten Ton. Sie kritisieren berechtigt den Eurozentrismus, also die ideologische Beurteilung außereuropäischer Gesellschaften nach...

Von Christopher Wimmer