nd-Commune

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser, noch drei Tage, dann ist es fast geschafft: Der Jahreswechsel und damit ein neues Jahrzehnt stehen an. Warum das kommende Jahr für Verlag und Redaktion besonders herausfordernd wird und wie Sie, liebe Leserinnen und Leser, uns dabei unterstüt...

Aus dem Shop

Mit Engagement und Fantasie

Weil Schenken etwas Schönes ist, haben wir uns entschlossen, die Ende November gestartete Geschenkabo-Aktion über den Jahreswechsel fortzusetzen. Für den Aktionspreis von 45 Euro kann der oder die Beschenkte drei Monate lang das Digitalangebot unserer Zeitung uneingesch...

Von Olaf Koppe, Verlagsleiter, und Wolfgang Hübner, Chefredakteur

Wer jetzt bucht, kann sich lange freuen

Das Reisejahr 2019 ist so gut wie Geschichte. Wie war es? Es war ein gutes Jahr. Insgesamt hatten die Leserinnen und Leser die Qual der Wahl zwischen 161 Reisen durch die ganze Welt. 1183 gingen mit ihrem »nd« auf Entdeckungstour. Und welche Reisen waren besonders...

Von & Marie Reinhard

Sudoku

Zwei Läden in zwei Welten

Gute Traditionen soll man pflegen - und die alljährliche nd-Frauentagsfahrt am 8. März ist seit Jahren so eine Tradition. Im kommenden Jahr wird diese Tagesfahrt zu zwei ganz besonderen Attraktionen in der Lausitz führen, die wohl kaum unterschiedlicher sein könnten, an...

Von Heidi Diehl

Geflügelte Worte, unterwegs eingefangen

Einige Male hatten wir Albanien mit Leserinnen und Lesern bereits bei MehrLänder-Touren durchstreift. Dann kam aus der Mitte der nd-Reisefamilie der Wunsch nach einem Albanien-Solo. Im April/Mai 2020 ist es nun so weit.

Von Michael Müller

Bambule mit Beethoven

Vom 19. bis 22. Juni lädt »nd« zu einer Reise in die Beethoven-Stadt Bonn ein. Es werden unvergessliche geistige und sinnliche Genüsse geboten.

Von Karlen Vesper

Links, feministisch, mit Style!

Ob Stefan Liebich wohl weiß, wie er den Lebensweg von Christin Odoj geprägt hat? Die Feuilleton-Redakteurin hatte den damaligen Landesvorsitzenden der PDS und Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus in einem TV-Bericht gesehen. »Ich war so überrascht, meinen ehemalig...

Von Katja Choudhuri
Paul Werner Wagner

Widerspruch, Konflikt - und Utopie

Ein Bewahrer, ein Vermittler, ein Beförderer - von Wissen und Herzensbildung: Paul Werner Wagner. Mit dem 1948 geborenen Kultur- und Literaturwissenschaftler sprach Hans-Dieter Schütt.

Zusammen sind wir stark

Die Sonne scheint in dem kleinen Ort Daras im Südwesten der griechischen Halbinsel Peloponnes. Hier ist die Kooperative »Messinis Gea« zu Hause. Die Bäuerinnen und Bauern der Kooperative produzieren seit über zwei Jahren das Olivenöl »MAZI«. Dieses Öl ist in doppeltem S...

Von Anne Schindler und Mathias Nehls

Mit Dürer um fünf Ecken

Unter www.schulmodell.eu veröffentlicht der Chemnitzer Mathelehrer Thomas Jahre wöchentlich eine Aufgabe, die sich weltweit besonders an Schüler richtet. Wir übernehmen sie einmal monatlich. »Maria, heute habe ich mal eine andere Konstruktion von Albrecht Dürer mit...

Zeit und Liebe kontra Schrottgeschenke

»Pfingsten / sind die Geschenke am geringsten. / Während Geburtstag, Ostern und Weihnachten / etwas einbrachten.« So weit Bert Brecht zu einer Binsenwahrheit. Was die lieben Kleinen angeht, mag diesmal zu Weihnachten ja auch mehr gejubelt als gegrollt worden sein. Bei d...

Von Mike Mlynar

»Na, dann ist ja alles klar«

Für diese Rubrik bitten wir Sie immer herzlich um neue Denkspielvorschläge. Für jede veröffentlichte Aufgabe erhalten Einsender bzw. Einsenderin ein Buch (E-Mail-Adresse siehe links unten). Das heutige kleine Problem schickte uns Christine Herweg aus Hamm/Westfalen: ...

Von nd

Buchgewinne

Lösungseinsendungen:»Zeit und Liebe ...«, »Na, dann ist ja alles klar« sowie »kurz & knackig« bis Freitag, 3.1.2020, »Mit Dürer um fünf Ecken« bis Donnerstag, 9.1.2020. Jede Lösung kann auch einzeln geschickt werden, denn für jede richtige gibt es eine Buchauslosung! (»...

kurz & knackig

Auf dem Tisch stehen mehrere Kegel in einer Reihe. Zwei davon sind schwarz. Ein schwarzer ist der neunte von rechts, der andere ist der sechste von links. Zwischen beiden sind noch drei andersfarbige Kegel. Wie viele Kegel stehen mindestens auf dem Tisch? Für welch...

Von mim

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser, seien wir doch ehrlich: Die Zeit vor Weihnachten ist eine zwiespältige Zeit. Die einen freuen sich auf Wochen voller Zauber und Besinnlichkeit, anderen bricht beim bloßen Gedanken an Weihnachten der Schweiß aus. Wir hoffen, Sie gehören zu Ers...

Gut organisiert die Nerven bewahren

In der Weihnachtszeit herrscht beim »nd« wie jedes Jahr ein reges Treiben. Gefühlt ist der Dezember ein kurzer Monat: Schließlich sind auch viele von uns spätestens ab dem 23. im Feiertags- und Urlaubsmodus. Aber einfach zurücklehnen werden wir uns natürlich nicht. Schl...

Von Olaf Koppe

Qualität braucht Abonnenten

Zeitungen in Deutschland benötigen, um zu überleben, vor allem eines: guten Journalismus und Abonnentinnen und Abonnenten, die bereit sind, dafür zu bezahlen. Wie alle Tageszeitungen hat auch »neues deutschland« mit einer sinkenden Auflage zu kämpfen. Ein Blick in die Z...

Von Olaf Koppe

Willkommen im Périgord!

Wenn Kommissar Bruno ermittelt, ist nicht nur Spannung garantiert, sondern auch ein tiefer Einblick in die Geschichte des Périgord. In dieser Region im Südwesten Frankreichs wurden erstmals Überreste des Cro-Magnon-Menschen gefunden, der vor etwa 40 000 Jahren lebte. Za...

Von Heidi Diehl

Sehen wir uns in Havanna?

Wo das offene Meer und die große Stadt sich ganz nah kommen, trifft sich nachmittags halb Havanna: Angler und Pärchen, Musikanten, Poeten, Jogger, Einsame und Fernweh-Süchtige. Der Malecón, die breite Uferstraße mit der knapp hüfthohen Mauer, ist der »Balkon von Havanna...

Von Waltraud Hagen

Die Leser trugen uns durch alle Zeiten

Es gibt wohl nur wenige nd-Mitarbeiter, die bei den Leserinnen und Lesern so bekannt sind, wie Olaf Koppe. Zumal, wenn sie im Verlag arbeiten und ihr Name nicht täglich in der Zeitung zu lesen ist. Wenn der Verlagsleiter bei Leserveranstaltungen auftaucht, kann er siche...

Von Heidi Diehl

Zwei Jahre auf dem Weg des Lebens

Wovon Frank Schöbel nur sang, das hat er in die Tat umgesetzt: Robby Clemens lief vom Nordpol zum Südpol zu Fuß. Fast jedenfalls, denn als die Kosten für das letzte Stück des Weges zum Südpol in schwindelerregende Höhen stiegen, musste er sich entscheiden, ob er seinen ...

Von Heidi Diehl

Lesers Lieblinge

Im Buchhandel gilt natürlich das von Winston Churchill geprägte Bonmot auch: »Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.« Bestsellerlisten, etwa des »Spiegels«, listen nicht die tatsächlich verkauften, sondern die vorbestellten Titel auf. Wie viel davon...

Von Mario Pschera

Lesend durch die Adventszeit

Es gibt wohl kaum eine andere Zeit, die so sehr zum gemeinsamen Lesen einlädt wie die dunkle Jahreszeit vor Weihnachten. Rauf aufs Sofa, eine Tasse Tee in der Hand - und gemeinsam mit Kindern und Enkelkindern in neue und altbekannte Welten eintauchen. Wir stellen Ihnen ...

Zwei Schnitte, drei Stücke

Für diese Rubrik bitten wir Sie immer herzlich um neue Denkspielvorschläge. Für jede veröffentlichte Aufgabe erhalten Einsender bzw. Einsenderin ein Buch (E-Mail- und Postadresse siehe links unten). Das heutige Tortenproblem kommt von Otto Philipp aus Rostock: Jede...

Von nd

Einer knackt den Jackpot immer - der Fiskus

Wer jetzt kurz vor Weihnachten seine Kasse noch ernsthaft auffüllen will, müsste sich ranhalten. Sollten ihm Überstunden oder Bankraub zuwider sein, bliebe möglicherweise nur noch das Glücksspiel. Wem da aber wiederum Roulette zu gefährlich oder zumindest zu zwielichtig...

Von Mike Mlynar