Politik

Sigmar Gabriel

Genossen als Lobbyisten

Sigmar Gabriel soll Aufsichtsrat bei der Deutschen Bank werden. Der neue Job des früheren SPD-Vorsitzenden erinnert an Lobbytätigkeiten zahlreicher Sozialdemokraten aus dem Umfeld von Gerhard Schröder.

Von Aert van Riel

Macron bleibt stur

Unbeeindruckt von den Demonstrationen und Arbeitsniederlagen des siebenten Streik- und Aktionstages hat der Ministerrat unter Vorsitz von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Freitag den Gesetzentwurf für die Rentenreform verabschiedet. 50 Tage Streik bei der Staats...

Von Ralf Klingsieck

Kein Limit ist auch keine Lösung

Für Gegner einer Geschwindigkeitsbegrenzung sind Autobahnen ohne Tempolimits so etwas wie der heilige Gral. Doch mit der Kehrtwende des mächtigen ADAC ändert sich etwas in der Diskussion.

Von Simon Poelchau
PKK-Verbot

Kinder dürfen bei kurdischer Aktivistin bleiben

Ein 13-jähriges Mädchen ist von Beamten auf einer Demonstration gegen die Isolationshaft des PKK-Gründers Öcalan gesehen worden. Daraufhin sollte der Mutter das Sorgerecht für ihre Kinder entzogen werden. Nun hat ein Gericht entschieden.

Von Jana Frielinghaus
Ostdeutschland ndPlus

Suhl auf der Suche

Suhl war in der DDR Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks. Eine wichtige Stadt, bekannt zudem für seine Waffenproduktion und natürlich die »Simson-Schwalbe«. Übrig geblieben sind davon nur Museen. Gibt es noch die Chance auf eine lebendige Zukunft?

Von Max Zeising
Anja Piel ndPlus

Klare Worte

»Wir Brauer sind sauer«, bekunden Beschäftigte der Gildebrauerei in Hannover auf einem Pappschild. Unweit des Mannes mit dem Schild ist eine Politikerin zu sehen: Anja Piel, Vorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion in Niedersachsen. Noch steht sie in diesem Tarifkonflikt...

Von Hagen Jung
Sardinen-Bewegung

Fisch ohne Fahne

Dass Italiens ultrarechter Ex-Innenminister Matteo Salvini ihr erklärter Feind ist, spricht für die »Sardinen«. Aber auch vor Italiens »Schicksalswahl« äußern sich die Flashmobber ansonsten lieber ethisch-moralisch als politisch.

Von Anna Maldini, Rom
Russland

Putins Peremen

Will Putin nur seine Macht sichern? Manche Kritiker glauben das. Andere räumen ein, dass er sogar ein wenig Macht abgibt und sich den Weg in eine weitere Amtszeit verbaut. Auf jeden Fall hat er es eilig mit den Verfassungsänderungen.

Von Klaus Joachim Herrmann
Kasachstan ndPlus

Rendezvous mit Nur-Sultan

Vor einem Jahr wurde Kasachstans Hauptstadt Astana – in der Landessprache »Hauptstadt« – über Nacht in Nur-Sultan umgetauft: eine Verbeugung vor dem abgetretenen Langzeitpräsidenten Nursultan Nasarbajew.

Von Nancy Waldmann
Yusaku Maezawa

Fly me to the Moon

Der japanische Milliardär Yusaku Maezawa hat zehn Tickets für eine Rakete zum Mond gekauft. Neben acht Künstlern will er seine Freundin mitnehmen. Weil er seit Kurzem keine mehr hat, schaltete er eine exklusive Kontaktanzeige.

Von Felix Lill
Auschwitz

Fenster zum Stacheldraht

Kasimierz Smolen kam im Juli 1940 nach Auschwitz. Er hat überlebt. Zusammen mit Tadeusz Szymanski und Adam Zlobnicki hat er nach Ende des Zweiten Weltkriegs die Gedenkstätte aufgebaut.

Von Ingrid Heinisch
NS-Gedenken ndPlus

»Ich hoffe auf mehr Achtsamkeit«

»Unser Denkmal muss eine wahrhaft demokratische Gesellschaft sein. Damit ist der Erinnerung an alle Opfer am besten gedient«, mahnt der Historiker und Rabbiner Andreas Nachama, Sohn von Shoah-Überlebenden.

Von Karlen Vesper
NSDAP in Thüringen

Erster Schritt ins Dritte Reich

In Thüringen stellte im Januar 1930 die NSDAP die ersten Minister einer Landesregierung - Menetekel für das, was folgen sollte: Die Übertragung der Macht an die Nazis drei Jahre darauf mit der Ernennung von Hitler zum Reichskanzler.

Von Manfred Weißbecker
Sorben ndPlus

»Da sagte ich mir: Ich bin Sorbe«

Wie wird man Sorbe? Marcel Braumann aus Hamburg kann das erklären. Seine Tätigkeit als nd-Korrespondent in Sachsen und Sachsen-Anhalt dürfte dazu beigetragen haben, dass er heute beim sorbischen Dachverband Domowina tätig ist.

Von Hendrik Lasch

Gefahren für das Leben

Er war Ingenieur und Chemiker, trug mehrere Ehrendoktortitel und erhielt hochrangige Wissenschaftspreise. Seine beiden großen Entdeckungen erwiesen sich jedoch als sehr umweltschädlich. Ihr Einsatz ist heute in den Industrieländern verboten. Eine dritte Erfindung hat ih...

Von Sven Gerner
Chinesischer Kalender ndPlus

Die DNA des Jahrzwölfts

Die chinesischen Tierzeichen haben nichts mit dem Sternenhimmel zu tun. Aber auch ihnen werden Eigenschaften zugeschrieben. Am 25. Januar 2020 beginnt das chinesische Jahr der Ratte.

Von Reinhard Renneberg
Linksunten.Indymedia

Leipzig: Polizeigroßeinsatz an Tag (((i)))

Seit zweieinhalb Jahren ist das Portal »Linksunten.Indymedia« verboten. Nächste Woche verhandelt das Bundesverwaltungsgericht über Klagen dagegen. Vorher steht in Leipzig aber noch eine Demonstration an.

Von Fabian Hillebrand
Kohleausstieg

Datteln Vier? - Nicht mit mir!

Im Sommer soll das Kohlekraftwerk Datteln 4 in den Betrieb gehen. Fridays for Future mobilisierte am Freitag 500 Menschen dagegen. Doch in der betroffenen Gemeinde gibt es auch andere Stimmen.

Von Sebastian Weiermann
Reichsbräu

Staatsschutz ermittelt wegen Nazi-Symbolik

Reichsbräu ist nun aus: Nachdem es eine Welle der Empörung über die Nazi-Symbolik in Design und Preis eine Bieres gegeben hat, ermittelt nun der Staatsschutz. Der Verkauf wurde offenbar gestoppt.

Breitscheidplatz

Wegen Anschlagsplanungen: Djihadist verurteilt

Ein Islamist mit russischer Staatsbürgerschaft wurde in Berlin verurteilt. Die Prozessakten könnten nun für neue Erkenntnisse im Fall des Breitscheidplatz-Attentäters Anis Amri sorgen.

Von Daniel Lücking
Autobahnen

Reizthema Tempolimit: Bewegung beim ADAC

Die Debatte um ein generelles Tempolimit auf Autobahnen hat wieder Fahrt aufgenommen. Es geht um Fragen der Sicherheit und des Klimaschutzes. Beim größten Autofahrerclub tut sich was.

Von Matthias Brunnert, dpa