Politik

Linkspartei nach der Bundestagswahl

Offenbar Spannungen in der LINKEN vor Fraktionsklausur

An diesem Dienstag trifft sich die neu gewählte Bundestagsfraktion der LINKEN in Potsdam. Neu gewählt wird dabei deren Führung. Ko-Fraktionschef Bartsch mahnt einen »kulturvollen Umgang« miteinander an.

Unabhängigkeitsstreit in Katalonien

Spanien setzt auf Inhaftierung statt auf Dialog

Mit der Anordnung von Untersuchungshaft gegen zwei Anführer der Unabhängigkeitsbewegung hat sich der Katalonien-Konflikt weiter zugespitzt. Die Fronten sind verhärtet, eine friedliche Lösung wird immer unwahrscheinlicher.

Von Ralf Streck, San Sebastián
Anschlag in Malta

Maltesische Journalistin durch Autobombe getötet

Die Journalistin Daphne Caruana Galizia deckte auf, dass Regierungsvertreter in Malta im Skandal um die sogenannten Panama Papers verwickelt waren. Am Montagabend verstarb sie bei einem gezielten Anschlag.

Extreme Rechte in den USA

Florida ruft vor Rede von Neonazis den Notstand aus

Die Meinungsfreiheit in den USA räumt einem Neonazi das Rederecht an einer Universität ein: Richard Spencer von der Alt-Right-Bewegung will am Donnerstag an der Universität von Florida sprechen. Dagegen gibt es Protest.

Richtungsstreit in der CDU

Parteivizechef lehnt Rechtsruck der Union ab

Nach der Bundestagswahl ist ein Richtungsstreit in den Unionsparteien ausgebrochen. Der bekommt nach dem Urnengang im Nachbarland Österreich neue Nahrung. Mehrere CDU-Politiker melden sich nun zu Wort.

Start-ups für die Hungernden

Einfach, aber genial und äußerst wirksam: Ein Büro der Vereinten Nationen in München versucht, kreative Ideen für den Kampf gegen Mangelernährung umzusetzen.

Von Marc Engelhardt

Frieden braucht Partizipation von unten

In Kolumbien sind zehn Familien aus der Oberschicht - darunter die Familie des Präsidenten Juan Manuel Santos - Eigentümer von fast allen Zeitungen, Radiosendern, Fernsehkanälen. Sie haben eine mediale Hegemonie. Was bedeutet das für die Berichterstattung über den Fried...

Armut

Weiblich, ledig, arm dran

Kinder sind nicht per se ein Armutsrisiko, doch nach dem Auseinanderbrechen einer Beziehung können sie dazu werden. Das zeigen Zahlen zu Armut und »Gender Pay Gap« immer wieder. Die Politik handelt aber nicht.

Von Grit Gernhardt

Iraks Armee rückt in Kirkuk ein

Bagdad. Nach dem Vormarsch irakischer Truppen auf Gebiete unter kurdischer Kontrolle sind regierungstreue Kräfte auch in die strategisch wichtige Stadt Kirkuk eingerückt. Anti-Terror-Einheiten der Armee hätten das Gebäude der Provinzregierung unter Kontrolle gebracht, h...

Letztes Ultimatum aus Madrid

Die Katalonien-Krise geht in die Verlängerung: Die nach Unabhängigkeit strebende Regionalregierung soll bis Donnerstag zurückrudern. Sonst drohen »notwendige Maßnahmen«.

Von Ralf Streck, San Sebastian

Frauen stärker armutsgefährdet

Berlin. Frauen in Deutschland sind laut der Nationalen Armutskonferenz (nak) stärker armutsgefährdet als Männer. Bei Männern in Deutschland betrage das Armutsrisiko 15,1 Prozent, bei Frauen dagegen 16,3 Prozent, sagte die Sprecherin der nak, Barbara Eschen, am Montag. F...

Sieg für Maduros Sozialisten

Caracas. Bei den Regionalwahlen in Venezuela hat die Regierung einen klaren Sieg errungen. Allerdings erkannte die Opposition das Ergebnis nicht an und sprach von Wahlbetrug. In 17 der 23 Bundesstaaten gewann die Sozialistische Einheitspartei (PSUV) von Präsident Nicolá...

Fluch der Karibik?

Berlin. Die Ausgangslage für die Verhandlungen über eine Jamaika-Koalition im Bund ist für die Protagonisten nicht günstiger geworden. CDU, FDP und Grüne haben bei der Niedersachsen-Wahl am Sonntag an Zuspruch verloren. Besonders in der Union ist deswegen die Lage anges...

Österreich

Poker ums Wiener Kanzleramt

So unwahrscheinlich eine rot-blaue Koalition auch sein mag, in der SPÖ liebäugeln manche mit den Rechtspopulisten der FPÖ, um an der Macht zu bleiben.

Von Manfred Maurer, Wien
Nationalratswahl

Österreichs Ostruck

Das österreichische Wahlergebnis hat Auswirkungen auf das Kräfteverhältnis in der EU: Die Visegrád-Gruppe könnte gestärkt werden. Im Wahlkampf forderten FPÖ und ÖVP weniger EU und mehr »Souveränität«. Doch wie weit wird Kurz gehen?

Von Nelli Tügel

Vom Wehrsportler zum Innenminister?

Die Chancen für Schwarz-Blau stehen gut in Österreich. Die Nazivergangenheit von FPÖ-Chef Strache scheint dem nicht im Wege zu stehen.

Irak

Angst vor einem neuen Bürgerkrieg

Irakische Truppen sind in die ölreiche Provinz Kirkuk einmarschiert, die zwischen der Zentralregierung in Bagdad und Irakisch-Kurdistan umstritten ist. Das Ausmaß der Kämpfe ist unklar.

Von Oliver Eberhardt, Erbil

Regierung gewinnt Regionalwahlen in Venezuela

Die Fronten verhärten sich weiter: Während Venezuelas regierende Sozialisten die Regionalwahlen laut Behörden gewonnen haben, fordert die Opposition eine Neuauszählung.

Von Tobias Lambert

Deutschland unterstützt beide Seiten

Im Berliner Verteidigungsministerium war man in letzter Zeit immer recht einsilbig, wenn es um das Thema Irak ging. Lapidar hieß es: Deutschland unterstütze diejenigen, die dem Islamischen Staat (IS) militärisch Einhalt gebieten. Man sprach von einem breiten politischen...

Von René Heilig

Viele Thüringer fühlen sich benachteiligt

Erfurt. Die Thüringer sind wieder zufriedener mit dem demokratischen System in Deutschland, misstrauen aber den politischen Eliten. Zu diesem Ergebnis jedenfalls kommt eine wissenschaftliche Studie der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Auftrag der rot-rot-grüne Lan...

Seehofer bittet CSU um Ruhe

München. Nach den erneuten Querschüssen aus der CSU hat Parteichef Horst Seehofer einmal mehr für ein Ende störender Personaldebatten bis zum Ende der Jamaika-Verhandlungen gebeten. Nach den Verhandlungen würden die kurz-, mittel- und langfristigen personellen Fragen ge...

Armut

Zum Dank gibt’s weniger Geld

Alleinerziehende Frauen sind besonders häufig arm oder armutsgefährdet. Das hat unter anderem mit einem längst tradierten Familienmodell zu tun.

Von Florian Brand
Rassismus in Sachsen

Vertriebener

Michael Richter gibt Freital auf. Dem Kommunalpolitiker der Linkspartei wurde das Leben in Sachsen zur Hölle gemacht, weil er sich für die Unterbringung von Geflüchteten eingesetzt hatte. Nun zieht er nach Bayern.

Von Hendrik Lasch

Südkorea und USA im Seemanöver

Seoul. Inmitten des verschärften Konflikts um Nordkoreas Atomprogramm haben die Streitkräfte der USA und Südkoreas ein großes Seemanöver vor der Küste der koreanischen Halbinsel begonnen. An dem fünftägigen Manöver werden sich etwa 40 Marineschiffe einschließlich des Fl...