Politik

unten links

Punkt 7 Uhr morgens dringt ein Dröhnen, Hämmern oder Schleifen in mein Bewusstsein und boxt mich aus dem Schlaf - mal wieder. Kissen übers Ohr, Augen geschlossen lassen. Aber das dumpfe Klopfen, das schrille Pfeifen ist unbarmherzig, dringt durch den Fußboden, durch das...

Chiles Präsident spricht von Kriegszustand

Nach einem Wochenende im Ausnahmezustand sind noch keine politischen Forderungen erkennbar, doch ständig steigende Lebenshaltungskosten verunsichern die Bevölkerung.

Von Malte Seiwerth

Was ist hier die Schweinerei?

Berlin. An vielen Orten der Bundesrepublik werden an diesem Dienstag mehr Trecker als üblich auf den Straßen zu sehen sein. In mindestens 17 Städten protestieren Bäuerinnen und Bauern des Netzwerkes »Land schafft Verbindung« gegen das Agrarpaket der Bundesregierung. Vor...

Agrarpaket

Bauernproteste gegen Umweltauflagen

Überall im Bundesgebiet wollen Bauern an diesem Dienstag protestieren. Ein neues Netzwerk plant Aktionen gegen schärfere Umweltauflagen. Andere fordern eine nachhaltige Agrarpolitik.

Von Haidy Damm

Grüne Wahlgewinnerin

Was für die deutschen Grünen Robert Habeck ist, ist für die Schweiz Regula Rytz: beliebt, anschlussfähig und auf Modernisierungskurs. Bei den jetzigen Wahlen in der Schweiz erzielten die Grünen unter Parteichefin Rytz ihr bestes Ergebnis der Geschichte. Mit 13,2 Prozent...

Von Alina Leimbach
Evo Morales ndPlus

Mit Vorwürfen in die Stichwahl

Evo Morales wollte im ersten Wahlgang mit mindestens zehn Prozent vor seinem Verfolger Carlos Mesa liegen - und ist gescheitert. Die Stichwahl am 15. Dezember könnte das Ende einer Ära besiegeln.

Von Knut Henkel

Ohne Iran, aber mit Israel

Der sogenannte Warschauer Prozess ist eine von den USA und Polen angeführte Initiative mit dem Anspruch, eine Zukunft in »Frieden und Sicherheit« für den Nahen Osten zu schaffen.

Von Philip Malzahn

Der ewige Vorsitzende fordert Rotationsprinzip

Seit Jahrzehnten ist die Kommunistische Partei in Russland die größte Oppositionskraft. Unter Allzeitchef Sjuganow setzt sie auf eine nationalistische Rhetorik und einen sozialen Kapitalismus.

Von Ewgeniy Kasakow

Schweizer Grüne wollen mitregieren

Das Rekordergebnis der Schweizer Grünen bei der Parlamentswahl am Sonntag hat eine Debatte über eine mögliche Regierungsbeteiligung losgetreten.

Von Katja Herzberg
Campact verliert Gemeinnützigkeit

Fußtritt gegen die Zivilgesellschaft

Weder der Bertelsmann-Stiftung noch dem Bund der Steuerzahler spricht der Staat die Gemeinnützigkeit ab - sehr wohl aber linksliberalen Vereinen.

Von Lotte Laloire

Keine Hilfe für Nordsyrien

Anfang Oktober startete die Türkei in Nordsyrien eine lange angedrohte Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG. Sie wird von Ankara als Terrororganisation betrachtet. Laut UN-Angaben sind seitdem mehr als 200 000 Menschen zusätzlich auf der Flucht.Am Mittwoch werden sich de...

Verbesserungsvorschläge von links

Thüringens Ministerpräsident Ramelow, Bremens Wirtschaftssenatorin Vogt und Berlins Kultursenator Lederer fordern Strukturhilfen des Bundes zur Umsetzung einer Klima- und Energiewende.

Von Jana Frielinghaus

Pfiffe zur Halbzeit

Schwarz-Rot ist bei den Bürgern unbeliebt, und selbst die Koalitionäre sind nicht übermäßig begeistert von dem Bündnis. Ob und wie es mit der GroKo weitergeht, entscheidet sich in den nächsten Monaten.

Von Markus Drescher
Neonazi-Szene

Widerspruch und Wirklichkeit in Eisenach

Vertreter des rot-rot-grünen Bündnisses in Thüringen haben den Kampf gegen Rechts intensiv geführt. Trotzdem ist die Neonazi-Szene mancherorts stärker geworden. Zum Beispiel in Eisenach. Warum?

Von Sebastian Haak
Oberbürgermeisterwahl

SPD bangt um den Chefsessel in Hannover

In Hannover soll am Sonntag ein neuer Oberbürgermeister gewählt werden. Der bisherige Amtsinhaber Stefan Schostok war im Zuge der »Rathausaffäre« in den Ruhestand getreten.

Von Hagen Jung

Mit Baumhaus gegen Pläne zur Hafenerweiterung

Klimaschützer wollen ein urwaldähnliches Areal vor der Rodung retten. Hamburgs rot-grüner Senat und das Hafenmanagement geben sich erstaunt über die Aktion: »Aktuell« sei dort noch nichts geplant.

Von Reinhard Schwarz
Pressefreiheit

Australiens Zeitungen protestieren mit geschwärzten Titelseiten

Aus Protest gegen eine zunehmende Einschränkung der Pressefreiheit sind Australiens große Tageszeitungen am Montag mit geschwärzten Titelseiten erschienen. Sie kritisieren eine Reihe von Gesetzesverschärfungen, die Journalisten die Arbeit erschweren.

Chile

Zehn Tote bei Protesten

Bei den anhaltenden Unruhen in Chile sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Die Proteste waren nach einer Fahrpreiserhöhung der U-Bahn in Santiago ausgebrochen. In ihnen entlädt sich aber auch Wut über soziale Ungleichheiten in dem Land.

Klimapaket

Forscher fordern Klimaprämie für ärmere Haushalte

Will die Bundesregierung ihre Klimaschutzziele sozialverträglich erreichen, muss sie aus Sicht des Wissenschaftlers Sebastian Gechert eine Pro-Kopf-Klimaprämie einführen. Doch dies allein reiche nicht.

Bolivien

Morales muss in die Stichwahl

Klarer Sieger aber dennoch eine Niederlage: Bei der Präsidentschaftswahl in Bolivien ist Amtsinhaber Evo Morales vorne gelandet, muss aber voraussichtlich erstmals in eine Stichwahl.

Parlamentswahl

Grüner Linksruck in der Schweiz

Bei der Parlamentswahl in der Schweiz haben dir grünen Parteien ein historisch gutes Ergebnis eingefahren. Rufe nach einer Umbildung der Regierung werden laut. Doch bei den Eidgenossen ist das kompliziert.

Dresden

Pegida auf Schrumpfkurs

Fünf Jahre nach der Gründung der rassistischen Pegida-Bewegung ist die Zahl ihrer Anhänger stark geschrumpft. Das machte sich am fünften Jahrestag der Bewegung bemerkbar. Zu den Gegenprotesten kamen deutlich mehr Menschen.