Politik

CDU-Vorsitz

Laschet siegt gegen Merz

Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender. Er überzeugte die Deligierten mit einer persönlichen Rede. Seine Regierungszeit in Nordrhein-Westfalen wirft allerdings Schatten auf Laschets Image als Kandidaten der politischen Mitte.

Von Sebastian Weiermann
Modelleisenbahn

Die Welt als Modelleisenbahn

Die Fußstapfen, die Angela Merkel hinterlässt, sind auch für die drei neuen CDU-Vorsitz-Kandidaten zu groß. Was sagen die Grünen dazu? Weitere Themen: Gefährdet am Arbeitsplatz, transident im Knast, ordentlich im Weltall .

Von Wolfgang Hübner
Linke

Unverhoffte Konkurrenz

Kurz vorm Linke-Parteitag gibt es einen zweiten Kandidaten für den Posten des Bundesgeschäftsführers. Neben dem amtierenden Jörg Schindler bewirbt sich Thomas Westphal und kritisiert die letzten Wahlkämpfe.

Von Wolfgang Hübner
CDU-Vorsitz

Mythen aus der Merkel-Ära

Es ist nicht leicht, Unterschiede zwischen den drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz zu finden. Klar ist aber, dass Friedrich Merz ein Konservativer der ganz alten Schule ist, während seine Kontrahenten sich ein »modernes« Image geben wollen.

Von Aert van Riel
Thüringen

Thüringer wählen Landesparlament und Bundestag zugleich

Die Fraktionen der Erfurter Minderheitsregierung von Linkspartei, Grünen und SPD sowie der CDU haben wegen der Corona-Pandemie eine Vertagung der vorgezogenen Landtagswahl auf den 26. September beschlossen.

Von Sebastian Haak
USA und China

Trumps Irrtum

Donald Trump muss nächste Woche nicht nur das Weiße Haus räumen. Verwehrt blieb ihm auch ein Erfolg in seinem wichtigsten globalen Projekt: die Schwächung Chinas. Der jahrelange Zollkrieg hat weder der US-Wirtschaft genutzt, noch der chinesischen nennenswert geschadet. ...

Von Stephan Kaufmann

Partei sucht Vorsitzenden

Bei ihrem Online-Parteitag wählt die CDU an diesem Samstag einen neuen Vorsitzenden. Dafür treten NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz und der Außenpolitiker Norbert Röttgen an. Der Ausgang der Wahl gilt als völlig offen, auch weil ...

CDU/CSU

Ein Lächeln an die Grünen

Union und Grüne - das geht gar nicht zusammen. So schien es vor Jahren. Die Zeiten sind vorbei, und nicht nur die Grünen haben sich verändert, sondern auch die Unionsparteien scheinen inzwischen bereit für das politische Experiment.

Von Uwe Kalbe
Helgoland

Zwei Rückeroberungen

Zwei Studenten, das Geld eines Zeitungsredakteurs mit Vergangenheit beim »Völkischen Beobachter« und das jähe Ende der Entnazifizierung: Die Rettung Helgolands zwischen 1950 und 1952 ist auch ein Sittenbild der frühen Bundsrepublik.

Von Michael Herms

Kegelrobben auf Jagd

Stammt die Wunde an einem toten Seehund, von einem Schiffspropeller oder einer Kegelrobbe? Forscher der Tierärztlichen Hochschule Hannover haben Kriterien zur Einstufung entwickelt, mit denen besser erfasst werden soll, ob tot gefundene Seehunde und Schweinswale von Keg...

Weltraumschrott

Das All wird gefegt

Der Schrott früherer Weltraumflüge umkreist die Erde. Knapp 3000 ausgediente Satelliten und dazu Millionen Trümmerteile. Das ist eine ernste Bedrohung für die Raumfahrt. Nachdem jahrelang nur über geredet wurde, plant Europas Raumfahrtagentur nun einen ersten Versuch der kosmischen Müllabfuhr.

Von Jacqueline Myrrhe
Solarenergie

Sonnenenergiewende

Bislang galt in unseren Breiten der Wind als bestmögliche nichtfossile Energiequelle. Doch einige Experten sind überzeugt, Deutschland könnte seinen gesamten Energiebedarf für Strom, Wärme und Mobilität mit Solarparks über landwirtschaftlichen Kulturen und Solardächern in den Städten decken.

Von Ralf Hutter
Pandemieratsgesetz

Pandemierat jetzt

In der Coronakrise agiert die Bundesregierung derzeit mit den Chef*innen der Bundesländer per Verordnung. Außen vor bleibt der Bundestag, der nur in mündlichen Sitzungen informiert wird. Petra Pau und Friedrich Straetmanns wollen das mit einem Gesetzentwurf der Linksfraktion jetzt ändern.

Von Daniel Lücking
Homeoffice

Das andere Risiko

Homeoffice, Lockdown: Angesichts der hohen Infektionszahlen werden für berufliche Kontakte nun strengere Vorgaben gefordert. Wir haben Gewerkschaften gefragt, wie sie als Organisationen der Beschäftigten die bisherigen Beschlüsse einschätzen.

Von Eva Roth
Fleisch

Brauchen wir künstliches Fleisch?

In Singapur darf man jetzt Chicken Nuggets aus dem Labor essen. Aber ist das überhaupt Fleisch, wie wir es kennen? Dr. Schmidt erklärt die Welt, heute: Fleisch aus dem Bioreaktor.

Von Christof Meueler
Neoliberalismus

Die leeren Augen von Klaus Michalke

In den 80er Jahren hatte man Angst vor dem Atomkrieg, in den 90er Jahren hatte man Angst, man könnte sich nicht richtig selbst vermarkten. Da half einem der »American Dream« auch nicht weiter.

Von Doris Brandt

An Dr. Kohl erinnern

Als es in Deutschland im Winter noch Schnee gab, war Helmut Kohl die Macht. Auf dem Bild ist er gerade im Urlaub, mit Ehefrau Hannelore 1978 in Oberstdorf. Er galt als lächerliche Figur, die komisch guckte und sprach, über die sich von links wie von rechts lustig gemach...

Sillicon Valley

Revolution der Milliardäre

Aussteiger, Revolutionäre und Visionäre: Wie antikapitalistisch waren die Hippies in den USA drauf? Im Silicon Valley bestand die Gegenkultur aus neuen Formen des Geldverdienens. Denn es ist nur die Wirtschaft, die zählt.

Von Tom Wohlfarth
Grabmale

»Ich habe mich noch nie handwerklich wiederholt«

So verschieden, wie die Menschen sind, so unterschiedlich gestaltet Michael Spengler ihre Grabmale. Je nach 
Charakter des Verstorbenen sucht er den passenden Stein

Von Tom Mustroph
nd-Spendenaktion

Solikampagne wirkt!

Unsere Spendenaktion kommt bei Lesern und Projekten bestens an. Der Kontostand zum publizistischen Ende der 
nd-Spendenaktion 2020/2: 66 311,95 Euro! »nd« dankt allen Spenderinnen und Spendern!

Von Wolfgang Hübner, Mitglied der Chefredaktion, Martin Ling, Nord-Süd-Redakteur
Transgeschlechtlichkeit

Transidentität ist ein Fremdwort

»Das Justizvollzugsgesetz gibt für transidente, intersexuelle und queere Menschen nichts her«, erklärt Alexia Metge. 2015 outete sie sich als Frau. Seit Juni 2018 sitzt sie im Gefängnis - und kämpft darum, ihre Transition in Haft fortführen zu können.

Von Birthe Berghöfer
Rundfunkbeitrag

Deutschlandradio kündigt Tarifverträge

Deutschlandradio hat die laufenden Tarifverträge für die Mitarbeiter gekündigt. Die Sparmaßnahme des öffentlich-rechtlichen Senders kam nicht unerwartet, nachdem der Rundfunkbeitrag zum Januar nicht erhöht wurde. Auch die ARD plant Konsequenzen.

Kritik an der Polizei

»FCK CPS« kann strafbar sein

Despektierliche Meinungsbekundungen über die Polizei wie »ACAB« oder »FCK CPS« können von der Meinungsfreiheit gedeckt sein. Allerdings ist der Grat schmal, wie ein Urteil des Bundesverfassungsgericht zeigt.

Lübcke-Prozess

Ein Satz, eine Leerstelle

Im Mordfall Walter Lübcke droht dem Hauptangeklagten Stephan Ernst eine lebenslange Haftstrafe mit anschließender Sicherungsverwahrung. Der Mitangeklagte Markus H. könnte auf freiem Fuß bleiben.

Von Johanna Treblin
Coronakrise

+++ Paritätische lehnt eine Impfpflicht ab +++

Auf ganz Deutschland kommt womöglich eine weitere Verschärfung der Corona-Regeln zu. Bundeskanzlerin Angela Merkel drang am Donnerstagabend bei einer CDU-Präsidiumssitzung auf einen vorgezogenen Krisengipfel. Die Meldungen zur Coronakrise.