Politik

Landtagswahl in Sachsen

Kretschmer auf Abwegen

Berlin. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer begann am Montag seine Wahlkampftour, mit der er die Wählerschaft überzeugen will, am 1. September ihr Kreuz bei der CDU zu machen. Vier Wochen dauert sie und führt den CDU-Chef durch alle 60 Wahlkreise des Freistaat...

Regensburger Domspatzen

Die Säulen der Aufklärung

Bei den Regensburger Domspatzen stand der Chor an erster Stelle. Das Wohlergehen der Kinder zählte hingegen nicht viel. Zusammen mit undurchschaubaren Strukturen war dies der Nährboden für Gewalt.

Von Markus Drescher
Halfpants

Mit Rechten reden?

Seit 2019 ist Walter Lindner deutscher Botschafter in Indien. Vergangene Woche traf er sich mit Vertretern der Rashtriya Swayamsevak Sangh, die offen mit dem deutschen Faschismus sympathisieren.

Von Natalie Mayroth
Podemos

Pedro Sánchez blinkt vage nach links

Nun wird doch noch verhandelt. Nach langem Widerstand will der spanische Sozialdemokrat Pedro Sánchez erstmals seit dem Ende der Diktatur eine Koalitionsregierung zulassen.

Von Ralf Streck, San Sebastián
Michael Kretschmer ndPlus

Ende der Bewährung

Seit 18 Monaten versucht Michael Kretschmer, für die CDU in Sachsen das Ruder bei der Landtagswahl herumzureißen. Viele Parteifreunde haben den Ernst der Lage indes offenbar noch nicht bemerkt.

Von Hendrik Lasch
Ukraine

Alle Macht für Selenskyj

Selenskyjs Parteineugründung hat die Wahlen in der Ukraine haushoch gewonnen. Während die »pro-russische« Partei den zweiten Platz belegt, sind die etablierten Kräfte die klaren Verlierer.

Von Denis Trubetskoy, Kiew
Seenotrettung

»Ocean Viking« steht für Einsatz bald bereit

Noch gibt es keine Lösung im Streit um die Verteilung von Migranten in der EU. Seenotretter wie die Organisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen planen neue Rettungseinsätze.

Von Ralf Klingsieck, Paris
Landtagswahl in Sachsen

Irgendwas mit Sozialismus

Die LINKE in Sachsen wirbt bei der Landtagswahl für einen »demokratischen Sozialismus«. Statt einer inhaltlichen Auseinandersetzung setzt die CDU in ihrer Antwort auf einen heftig kritisierten Vergleich.

Von Robert D. Meyer
Karl-Liebknecht-Haus

Sperrung von LINKEN-Zentrale nach Drohung aufgehoben

Am Montagvormittag wurde das Karl-Liebknecht-Haus in Berlin-Mitte geräumt. Eine Sprecherin der Linkspartei sprach von einer Bombendrohung, die als Email eingegangen sei. Inzwischen wurde die Sperrung wieder aufgehoben.

Hongkong

Schlägertrupps gehen auf Demonstranten in Hongkong los

Wieder ist es in Hongkong zu Massenprotesten gegen die Regierung gekommen. Eine Gruppe maskierter Männer attackierte die Regierungskritiker brutal mit Metallstangen und Holzstöcken. Es gibt Vermutungen, wer hinter dem Angriff stecken könnte.

Wohnen

Neubauten sind nicht immer die Lösung

Wer ein neues Zuhause sucht in einer deutschen Großstadt, kann ein Lied davon singen: Der Wohnraum ist knapp. Ganz anders sieht es dagegen auf dem Land aus, wie eine neue Studie zeigt.

Wahlen in der Ukraine

Komiker und Rockstar

Mit einer eigenen Machtbasis im ukrainischen Parlament kann der prowestliche Präsident Selenskyj nun endlich regieren. Nach der Parlamentswahl, bei der eine ganze Abgeordnetengeneration ihre Mandate verlor, steht das Krisenland vor einem Neustart.

Rüstung

Marschbefehl auf zwei Prozent

Es drängt sich der Eindruck auf, dass die neue Verteidigungsministerin rasch Abstand zu ihrer Vorgängerin aufbauen will. Kaum im Amt und naturgemäß völlig unbeleckt von dessen innen- wie außenpolitischen Herausforderungen, riskiert sie nachhaltige Forderungen. Dabe...

Von René Heilig
Verteidigungsausgaben

Kramp-Karrenbauer drängt zur Aufrüstung

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat wenige Tage nach ihrer Amtseinführung ein erstes Zeichen gesetzt. Sie fordert eine konstante Steigerung der deutschen Verteidigungsausgaben, bis sie zwei Prozent des BIP erreicht haben.

Von Stefan Otto

Netzwerker

Mit dem Aufbau des 1994 eröffneten BMW-Werks in Spartanburg/USA hatte Oliver Zipse noch nichts zu tun. Dort fiel die Entscheidung des BMW-Aufsichtsrats, den bisherigen Produktionsvorstand ab Mitte August an die Spitze des Münchner-Autokonzerns zu hieven. Spartanburg ste...

Von Martin Ling
Theresa May

Die Unheilige geht

Die Pfarrerstochter Theresa May war ehrgeizig, zielstrebig, ernsthaft, des besten Willens voll. Wollte brennende Ungerechtigkeiten in der britischen Gesellschaft korrigieren. Aber gute Vorsätze reichen nicht aus. Sie scheiterte auf der ganzen Linie.

Von Ian King
Ursula von der Leyen

Zuschauen beim Demokratieabbau

Nach der Wahl Ursula von der Leyens zur künftigen Chefin der EU-Kommission reiben sich einige rechte Parteien die Hände. Denn die CDU-Politikerin hat offenbar nur deswegen eine knappe Mehrheit erhalten, weil sie auch von Abgeordneten der polnischen PiS sowie von Fidesz ...

Von Aert van Riel
Detlef Scheele

Hartz IV im Herzen

Eigentlich versprach Ex-SPD-Chefin Andrea Nahles: »Wir lassen Hartz IV hinter uns.« Blöd nur, wenn ausgerechnet Spitzen-SPDler weiter auf Agenda-Kurs sind. Wie Detlef Scheele, Chef der Bundesagentur für Arbeit. Er kritisierte Berlins »Solidarisches Grundeinkommen«. Das ...

Von Alina Leimbach

Die Türkei gegen den Rest

Mit Kriegsgerät unterstützt Ankara den Krieg von Dschihadisten gegen Baschar al-Assad. Erdogan befeuert den Krieg in Syrien und will eine Flucht der dort kämpfenden Terroristen in die Türkei verhindern.

Von Karin Leukefeld
Wiederaufforstung

Bäume nehmen doch nicht so viel CO 2 auf

Klima retten durch Wiederaufforsten - in den vergangenen Tagen machte eine Studie der ETH Zürich dazu weltweit Schlagzeilen. Doch die wohl vielzitierteste Aussage basiert auf einem Missverständnis.

Von Hanno Böck
Pompeo

Mexiko soll Drecksarbeit erledigen

Mike Pompeo kehrt an diesem Montag von einer dreitägigen Reise aus Süd- und Zentralamerika zurück. In Mexiko-Stadt warb er für den einwandererfeindlichen Kurs der Trump-Regierung.

Von Max Böhnel, New York
Petersburger Dialog

Warten auf Selenskyj

»Kooperation als Leitmotiv für ein Europa in Frieden« lautete das sperrige Motto des diesjährigen Petersburger Dialogs - und stand damit im Zeichen der ukrainischen Parlamentswahlen. Denn mit einer breiten politischen Mehrheit in der Werchowna Rada dürfte Präsident Wolo...

Von Felix Jaitner

Ein Stückchen mehr Transparenz

Österreichs Parteien überschreiten die gesetzlich zulässigen Wahlkampfbudgets um ein Vielfaches. Ein Gesetz soll nun Parteispenden begrenzen, aber es bleiben zahlreiche Schlupflöcher.

Von Johannes Greß, Wien

Beweismittel zu Ibiza-Affäre vernichtet

Wien. Im Zusammenhang mit der Ibiza-Affäre hat Österreichs Justiz Ermittlungen gegen einen ehemaligen Mitarbeiter von Ex-Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wegen Vernichtung von Beweismitteln aufgenommen. Der Verdächtige habe kurz nach Bekanntwerden der Affäre um Ex-Vizekanzl...

Exzellenzstrategie

Prestige für die Einen, prekäre Jobs für die Anderen

Elf Hochschulen dürfen sich seit vergangenem Freitag Exzellenzuniversitäten nennen. Die Freude bei den Auserwählten war so groß wie die Katerstimmung an den übrigen Universitäten in Deutschland.

Von Guido Sprügel