Ratgeber

Neuer Pflichtzuschuss der Arbeitgeber

Wenn Beschäftigte für die spätere Betriebsrente eigenes Geld sparen (die sogenannte Entgeltumwandlung), müssen sie auf diesen Gehaltsteil bis zu einem Höchstbetrag keine Steuern und Sozialversicherungsbeiträge zahlen. Auch das Unternehmen spart in der Ansparphase bei de...

Einkommensgrenzen für alle Steuersätze steigen

Im Jahr 2019 steigen die Einkommensgrenzen für alle Steuersätze um 1,84 Prozent. Damit wird die Inflationsrate des Jahres 2018 quasi in den Steuertarif eingepreist. Mit dieser Verschiebung, die allen Steuerzahlern zugutekommt, soll der Effekt der sogenannten »kalten Pro...

Mieterrechte ab 2019 deutlich gestärkt

Unmittelbar vor der Jahreswende beschloss der Bundesrat auf seiner letzten Sitzung am 14. 12. 2018 die Novellierung der Mietpreisbremse, die 2019 Gesetzeskraft erlangt. Damit werden die Mieterrechte deutlich gestärkt. So sieht die Novellierung vor, dass Mieterhöhungen n...

Ab Juli werden für jedes Kind 10 Euro im Monat mehr gezahlt

Eltern bekommen ab 1. Juli 2019 mehr Kindergeld. Dann gibt es 10 Euro monatlich für jedes Kind mehr. Für das erste Kind sind das dann insgesamt 204 statt bisher 194 Euro. In der nachfolgenden Tabelle ist das Kindergeld bis 30. Juni 2019 und das neue Kindergeld ab 1. Jul...

Mehr Klarheit bei der Kundeninformation ist nun Pflicht

Beim Abschluss einer Haftpflicht-, Hausrat- oder Berufsunfähigkeitsversicherung wird ab Januar 2019 ein neues Informationsblatt Pflicht: Versicherer müssen den Kunden darin rechtzeitig vor der Unterschrift auf maximal drei Seiten über die Art der Versicherung, den Umfan...

Strom und Post

Die Summe aus Abgaben, Umlagen und Steuern für Stromkunden sinkt leicht, weil die meisten Netzbetreiber ihre Netznutzungsentgelte kaum verändern. Die EEG-Umlage sinkt 2019 das zweite Mal in Folge. Auch alle anderen Umlagen sinken - bis auf die neu eingeführte Offshore-N...

Fahrverbote für Dieselautos werden ausgeweitet

65 Kommunen planen Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge auf bestimmten Strecken, um die Stickstoffdioxidbelastung zu reduzieren. Dieselfahrer müssen sich in bestimmten Zonen auf Fahrverbote einstellen.

Teurere Bahntickets und zusätzliche Züge

Seit dem Start des Winterfahrplans am 9. Dezember müssen Bahnreisende tiefer in die Tasche greifen. Die Preissteigerung im Fernverkehr liegt bei durchschnittlich 0,9 Prozent. Die Flexpreise (Fahrkarten ohne Zugbindung) kosten 1,9 Prozent mehr. Die Preise für Streckenzei...

Künftig günstiger vom Heimnetz ins EU-Ausland telefonieren

Während die Roaminggebühren fürs Telefonieren, SMS schreiben und mobiles Surfen im EU-Ausland bereits seit 15. Juni 2017 abgeschafft sind, wurden für Gespräche aus den Heimatnetzen ins Ausland weiterhin satte Aufschläge verlangt. Nun wird die EU voraussichtlich ab 15. M...

Ab Mai neue 100- und 200-Euro-Scheine im Umlauf

Ab 28. Mai 2019 werden die komplett überarbeiteten und mit neuen Sicherheitsmerkmalen ausgestatteten neuen 100- und 200-Euro-Scheine ausgegeben. Neben dem besseren Schutz vor Fälschungen bieten sie auch einen praktischen Vorteil: Sie sind kleiner als ihre Vorgänger - un...

Viel Neues im neuen Jahr

Wie jedes Jahr - auch 2019 - treten mit Beginn eines neuen Kalenderjahres zahlreiche gesetzliche Änderungen und Neuerungen in Kraft. So im Sozialrecht, Arbeits- und Steuerrecht. Näheres im nd-Ratgeber.

Kinder, Kita, Teilzeitwünsche

»Die nächsten müssen sich das genehmigen lassen«, flachste ein Kollege in Leitungsfunktion. Die Rede ist von weiteren Babys beim »nd«, die Ressortpläne durcheinanderbringen und die Teilzeitquote steigen lassen könnten. Die Zeitung liegt hier mal voll im Mainstream: Seit...

Von Ines Wallrodt

Der Ärger mit der Weihnachtspost

Verspätet, beschädigt, verloren. Gerade zur Weihnachtszeit sind die Versandunternehmen im Dauereinsatz, um Pakete zuzustellen. Welche Termine Verbraucher im Blick haben sollten, verrät der nd-ratgeber.

In eigener Sache

Die vorliegende Ausgabe des nd-Ratgebers ist die letzte im Kalenderjahr 2018. Denn am kommenden Mittwoch ist bekanntlich der zweite Weihnachtsfeiertag. Deshalb erscheint der nächste nd-Ratgeber erst im neuen Jahr, und zwar am Mittwoch, dem 2. Januar 2019. Dann allerding...

Das darf künftig nur noch der Arzt

In Deutschland dürfen bald nur noch Ärzte per Laser Tätowierungen entfernen, wie der Bundesrat Ende Oktober 2018 entschieden hat. Bisher bieten beispielsweise auch private Kosmetikstudios solche Eingriffe an.Der entsprechende Entwurf der Strahlenschutzverordnung hatte u...

Barrierefreiheit muss für alle gelten

Öffentliche Einrichtungen müssen barrierefrei sein, der Supermarkt nebenan muss es nicht. Dabei darf es nicht bleiben, weil Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention umsetzen muss. Wir erörtern, wie das gehen könnte.

Zahlen & Fakten

Jeder Vierte arbeitet an Wochenenden Jeder vierte Beschäftigte in Deutschland arbeitet mindestens zweimal im Monat auch samstags oder sonntags. Das betraf im Jahr 2017 neun Millionen Arbeitnehmer. Bei 1,6 Millionen Beschäftigten liegt die Arbeitszeit bei 49 Stunden ...

Ohne Arbeitsvertrag arbeiten?

Das Probearbeiten war gut, das Vorstellungsgespräch auch. Der Arbeitgeber und der künftige Angestellte besiegeln das Arbeitsverhältnis mit Handschlag, was in kleinen Unternehmen oft vorkommt. Doch dürfen Arbeitnehmer ohne Arbeitsvertrag arbeiten? »Grundsätzlich kann ein...

Anspruch auf Mindestlohn

Ein Bauarbeiter wurde mit am 17. September 2015 von seinem Bauunternehmen ordentlich zum 31. Oktober gekündigt. Unmittelbar danach meldete sich der Mann krank und legte eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vor. Der Arbeitgeber verweigerte aber die Entgeltfortzahlung für Oktober.

Von OnlineUrteile.de

Muss ich alles tun, was der Chef von mir verlangt?

In manchen Jobs ist klar festgelegt, was Beschäftigte zu tun haben. In anderen sind die Tätigkeiten recht allgemein formuliert. Doch müssen Beschäftigte alle Aufgaben erledigen, die der Chef vorgibt? Welche Regeln gelten?

Advent, Advent, die Deko brennt

Ein schön geschmückter Weihnachtsbaum, ein Adventskranz aus duftenden Tannenzweigen und flackernden Kerzen: Für die meisten gehört das zu Weihnachten. Doch gerade Kerzen können der gemütlichen Stimmung schnell ein Ende setzen.

Von Rolf Mertens, ERGO-Versicherungsexperte

KfW stellt Zuschüsse und Kredite zur Verfügung

Bei neuen Häusern kann intelligente Haustechnik inklusive Einbruchschutz gleich mitgeplant und mitgebaut werden. Aber auch für Häuser älterer Bauart gibt es inzwischen intelligente Nachrüstsysteme, damit Einbrecher ausgesperrt bleiben.

Von Gabi Stephan