Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wirtschaft und Umwelt

Wasserwirtschaft

Erst Mensch und Tier, dann Golfplatz

Aufgrund der Klimawandelfolgen fordert der Verband kommunaler Unternehmen maßgeschneiderte Maßnahmen für die Wasserwirtschaft. Denn Klimaextreme wirken sich auch in Deutschland auf die Wasserwirtschaft aus.

Von Ben Balzereit

Schiffbauer funken SOS

Bei den norddeutschen Werften sind durch die Covid-19-Pandemie bereits 1000 Arbeitsplätze weggefallen oder unmittelbar gefährdet. Die um ihre Jobs bangenden Werftarbeiter machten klar: Für sie ist die Zeit der Briefe, Ankündigungen und Appelle vorbei

Von Dieter Hanisch, Kiel
Fleischproduktion

Resistente Keime auf Masthähnchen

Antibiotika in den Tierställen soll verringert werden, so will es die EU-Kommission. Eine aktuelle Studie von Germanwatch zeigt: Masthähnchen sind weiterhin mit resistenten Keimen hoch belastet.

Von Haidy Damm
Energieunternehmen

Ostsächsischer Platzhirsch

Die Fusion der Energieversorger Drewag und Enso in Dresden und Umland ist das letzte Kapitel einer erfolgreichen Rekommunalisierung in der Stromversorgung.

Von Hendrik Lasch
Landflucht

Mythos Landflucht

Die Kluft zwischen armen und reichen Regionen wird immer größer. Vor allem ländliche Räume verlieren. Ein »Mythos« sagt das Thünen-Institut und zeichnet ein ganz anderes Bild.

Von Hermannus Pfeiffer
Militarisierung Mexikos

Das Märchen vom unbestechlichen Militär

Der mexikanische Präsident López Obrador hatte während seines Wahlkampfes 2018 versprochen, die fortschreitende Militarisierung der letzten 15 Jahre zurückzuschrauben. Nun will er Häfen und Zoll in die Hände der Armee legen.

Von Andreas Knobloch

»Katastrophaler Paradigmenwechsel«

Anfang Oktober gab Nordrhein-Westfalens Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration die Neuregelung des Förderprogramms »Soziale Beratung von Geflüchteten« bekannt. Demnach müssten die Wohlfahrtsverbände ab Januar 2021 in der Flüchtlingsberatung der Lan...

Von Lisa Ecke
Hambacher Forst

Hambi bleibt! Und nun?

Die Pläne der nordrhein-westfälischen Landesregierung für den Hambacher Forst sind vage. Umweltschützer*innen, Wissenschaftler*innen und Anwohner*innen fordern den Schutz des Waldes, seine Vernetzung mit anderen Wäldern und eine nachhaltige Zukunft.

Von Sebastian Weiermann
Bedingungsloses Grundeinkommen

Grundeinkommen in der Coronakrise

Am Montag hat sich der Petitionsausschuss des Bundestages mit einer Petition für eine »unbürokratische finanzielle Grundsicherung für alle« befasst. An dem vorgestellten Konzept störten sich auch Befürworter*innen von einem Grundeinkommen.

Von Lisa Ecke

Alipay geht an die Börse

Das chinesische Finanz-Unternehmen Ant kennt in der Bundesrepublik kaum jemand. Das dürfte sich nun ändern. Mit im Boot sitzt die Deutsche Bank.

Von Hermannus Pfeiffer
Wohnungspolitik

Schlag ins Gesicht der Mieter

Eigentlich wollte Schwarz-Rot die Umwandlung von Mietwohnungen in Eigentum erschweren. Doch nach einem entsprechenden Gesetzentwurf traf sich die Bundesregierung 13 mal mit Lobbyisten.

Von Simon Poelchau
Castor

Atommüll von einem ungeeigneten Ort zum nächsten

Sechs Behälter mit hoch radioaktiven Abfällen werden in den nächsten Tagen von Großbritannien nach Biblis in Hessen gebracht. Atomkraftgegner bereiten Proteste vor.

Von Reimar Paul
Tarifverhandlungen

Abschluss mit der Pandemie im Rücken

Bei der Einigung in den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst wurden Lohnsteigerungen und Sonderzahlungen erreicht - jeweils sozial gestaffelt.

Von Martin Brandt
Hartz IV

Höhere Stromkosten belasten die Ärmsten

Die Strompreise haben sich für Deutschlands Privathaushalte im ersten Halbjahr 2020 erhöht. Besonders einschneidend ist das für Menschen im Hartz-IV-Bezug.

Von Lisa Ecke
Mexiko

Jahrtausendealte Traditionen gesprengt

Vertreter einer Indigenengemeinschaft in Mexiko fordern die Bauunterbrechung eines Windenergieparks. Das Projekt stehe in Widerspruch zu internationalen Abkommen.

Von Ralf Klingsieck, Paris
Assistierter Suizid

Selbstbestimmung bis zum Schluss

Seit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes gilt das Recht auf Selbstbestimmung auch für die Selbsttötung. Wie das aussehen kann, wird jetzt diskutiert.

Von Ulrike Henning
EU-Agrarpolitik

Wenig Lob für Klöckners Kompromiss

Nach zähen Verhandlungen haben sich die Agrarminister*innen der EU-Länder auf eine gemeinsame Position zur zukünftigen Agrarpolitik geeinigt.

Von Haidy Damm

EU will Tech-Konzerne strenger regulieren

Brüssel. Das EU-Parlament hat sich für eine strenge Regulierung von Digitalkonzernen ausgesprochen. Die Abgeordneten nahmen am späten Dienstagabend in Brüssel mit breiter Mehrheit einen Bericht an, in dem sie unter anderem eine »konsequente und rigorose Durchsetzung« de...

Öffentlicher Dienst

Klatsche von den Arbeitgebern

Die Tarifrunde für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes geht in die entscheidende dritte Runde. Gewerkschaften sind sich einig: Wenn es am Wochenende eine Einigung geben soll, müssen die Arbeitgeber deutlich nachbessern.

Von Jörg Meyer
Wettbewerbsrecht

Google hat Kartellstress

Mehrere Schockwellen schwappten durch das Silicon Valley nach der Ankündigung der US-Regierung, Kartellklage gegen Google einzureichen.

Von John Dyer, Boston
Tarifverhandlungen in Coronazeiten

Vor neuer Tarifrunde: Beschäftigte machen erneut Druck

Die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst gehen in die heiße Phase. Erneut versuchen die Beschäftigten und die Gewerkschaft Verdi regional mit Warnstreiks ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Das bisherige Angebot der Arbeitgeberseite lehnen sie ab.

Corona-Maßnahmen

Die Disko-Tür bleibt zu

Angesichts der stark angestiegenen Corona-Infektionszahlen dürften in Sachsen-Anhalt die Klubs und Diskotheken nicht wiedereröffnen. Die Regierung verspricht nun »Unternehmerhilfen«.

Von Max Zeising, Magdeburg
Tarifstreit im ÖPNV

Noch fehlt ein Signal an die Beschäftigten

Die Warnstreiks im Personennahverkehr sind derzeit ausgesetzt. Mira Ball von Verdi erläutert im Interview, wie das weitere Vorgehen ist, um einen bundeseinheitlichen Rahmentarifvertrag zu erreichen.

Von Martin Brandt

Bahn-Stress für Platzeck

Die Lokführergewerkschaft GDL will bisher nicht mit der Bahn über einen Sanierungstarifvertrag verhandeln. Dabei steht auch für sie viel auf dem Spiel.

Von Rainer Balcerowiak