Die Kurzfilmrolle (14 Filme auf einer DVD)

Die besten Animations-Kurzfilme aus dem Kinder- und Jugendprogramm der Berlinale - altersgerecht angeordnet und abspielbar, geeignet für Menschen ab 4 Jahren:

"Pantoffelhelden", 8 Min. Ein Frosch ist blind vor Liebe. Auf der Suche nach mehr Lust im Leben verliebt er sich eine wahre Schönheit. Dumm nur, dass die Angebetete eine Puppe ist und außer Stroh nichts im Kopf hat. Doch im tiefsten Moment der Enttäuschung kommt plötzlich der Frühling.

"Der Propellervogel", 5 Min. Zwei Dinge sollten Vögel eigentlich beherrschen: Fliegen und Singen. Wenn der Propellervogel den Rotor anschmeißt, legt er zwar beim Fliegen noch mal einen Zahn zu. Was aber das Dingen angeht, bleibt er weit hinter seinen Artgenossen zurück.

"Wutz & Wiebke", 7 Min. Letzter Aufruf für die Passagiere Wutz und Wiebke. Am Flughafen ist allerhand los. Kein Wunder, dass ein immer hungriges Schwein und eine vergessliche Gans vor lauter Aufregung fas noch ihren Flieger in den Urlaub verpassen.

"Die Dornenhecke", 13 Min. Lobende Erwähnung der Kinderjury. Florian und Malene sind gute Freunde. Jeden Tag spielen sie zusammen unten am Bach. Eines Tages bricht Krieg aus und beide dürfen sich nicht mehr treffen, denn sie gehören auf einmal zu verschiedenen Seiten.
"Der lächelnde Fisch", 10 Min. Spezialpreis des Deutsches Kinderhilfswerkes. Ein Fisch ist stumm, und doch kann er einem auf seine Art Freude schenken. Wenn man genau hinsieht, dann lächelt er leise, und die Erinnerungen, Wünsche und Träume lernen schwimmen.

"Anders-Artig", 7 Min. Schon beim Schlüpfen stellen die Chamäleons fest: Einer von ihnen ist irgendwie anders. Nicht nur, dass er seine Farbe nicht an seine Umgebung anpassen kann, er verhält sich auch nicht so, wie man es erwartet.
"Die Bizzies und die Kirschen", 5 Min. Die Kirsche, Wunschtraum aller großen und kleinen Wesen, hängt unerreichbar hoch in den Wipfeln des Baumes: Hüpfen, Schreien, Beten, Fluchen oder Fliegen - kein Weg der Annäherung bleibt unversucht bis zum kirschsaftigen Finale.

"Captain Bligh", 4 Min. Als Kanonenkugel hat man es nicht leicht, denn wer wird schon gern in ein dunkles Rohr gestopft, um denn mit Karacho in die Weltgeschichte geschossen zu werden? An Bord der stolzen Fregatte von Captain Bligh ist es mit dem stillen Gehorsam der Kugeln vorbei - ein explosive Meuterei nimmt ihren Lauf.

"Grün", 10 Min. Besteck ist gefräßig. Ein Mädchen will ein Bild malen, doch ein nimmersatter Löffel sorgt für Unruhe auf dem Tisch. Wo er zubeißt, geraten Blau und Gelb durcheinander, und es bleibt nur ein Chaos in Gurkengrün.

"Der Riese", 15 Min. Wie eine Sonnenuhr steht der riesenhafte Mann eines Tages auf dem Marktplatz und wirft den Schatten der Stunden. Zur Freude eines kleines Mädchens und als Ruhepol im Alltagstrubel ist er bald schon nicht mehr wegzudenken. Doch dann geht die Sonne unter, und ein Freund zieht weiter.

"Lucia", 9 Min. Spezialpreis des Deutschen Kinderhilfswerkes. Auf ihren nächtlichen Erkundungstouren durch das Krankenhaus geht Lucia zwischen Traum und Wirklichkeit ihrer eigenen Krankheit auf den Grund. Dort einmal angekommen und mit der Hilfe eines Fischs wieder aufgetaucht, beginnt der neue Tag. Gute Besserung.

"Rain is Falling", 15 Min. Wenn es nach langer Trockenheit regnet, fällt flüssiges Leben vom Himmel. Ein kleines Mädchen muss sich um seine kranke Mutter kümmern und das Wasser spielt dabei eine sehr wichtige Rolle. Man sollte also keinen Tropfen versickern lassen.

"Hochbetrieb", 6 Min. Auf der Baustelle eines Wolkenkratzers geht es hoch her. Statt in Ruhe die Frühstückspause genießen zu können, müssen die Arbeiter in aller Höhe einen Balaceakt zwischen ausgehungerten Kollegen und seelenruhig hüpfenden Fröschen halten. Ein Film für Schwindelfreie.

"Vent", 5 Min. Es zieht. Lobende Erwähnung der Kinderjury. Dass Wind eine im wahrsten Sinne des Wortes umwerfende Naturgewalt ist, merkt man spätestens, wenn es draußen mal wieder ordentlich pfeift und tost. Kann bitte mal jemand das Fenster zumachen?

Preis: 12.99 Euro

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen