Nur für Raucher – Songs für Unverbesserliche (CD)

»Das Rauchen macht dumm, es macht unfähig zum Denken und Dichten. Es ist auch nur für Müßiggänger, für Menschen, die Langeweile haben. Die ein Drittel des Lebens verschlafen, ein Drittel mit Essen und Trinken und anderen notwendigen oder überflüssigen Dingen hindudeln, als dann nicht wissen, obgleich sie immer 'vita brevis' ('das Leben ist kurz') sagen, was sie mit dem letzten Drittel anfangen sollen. Für solche faulen Türken ist der liebevolle Verkehr mit den Pfeifen und der behagliche Augenblick der Dampfwolke, die sie in die Luft blasen, eine geistvolle Unterhaltung, weil sie ihnen über die Stunden hinweghilft.«

»Wenn es so fortgehen sollte, wie es den Anschein hat, so wird man nach zwei oder drei Menschenaltern schon sehen, was diese Schmauchlümmel aus Deutschland gemacht haben. An der Geistlosigkeit, Verkrüppelung und Armseligkeit unserer Literatur wird man es zuerst bemerken, und jene Gesellen werden diese Misere dennoch höchlich bewundern. Und was kostet der Greuel! Schon jetzt gehen 25 Millionen Taler in Deutschland im Tabakrauch auf, die Summe kann auf 40, 50, 60 Millionen ansteigen. Und kein Hungriger wird gesättigt und kein Nackter bekleidet. Was könnte mit dem Gelde geschehen!«

»Aber es liegt auch im Rauchen eine arge Unhöflichkeit, eine impertinente Ungeselligkeit. Die Raucher verpesten die Luft weit und breit und ersticken jeden honetten Menschen, der nicht zu seiner Verteidigung zu rauchen vermag. Wer ist denn imstande, in das Zimmer eines Rauchers zu treten, ohne Übelkeit zu empfinden? Wer kann darin verweilen, ohne umzukommen?«

Johann Wolfgang von Goethe
Es wäre interessant, die Goetheschen Voraussagen von Talern in Euro umzurechnen, um festzustellen, inwieweit die von Deutschlands heutigen Rauchern verpufften Geldbeträge der Goetheschen Schau entsprechen. Zu welchen vernichtenden Schlüssen über die Geistlosigkeit, Verkrüppelung und Armseligkeit unserer Literatur würde er wohl heute erst gelangen? Andererseits muss sich Goethe aber einen scharfen Verweis wegen politischer Unkorrektheit (Diskriminierung eines Volkes) gefallen lassen!

Und dennoch – Goethe zum Trotz – hier die Songs für Unverbesserliche, ungefiltert:

1. Cigarettes and Whisky - Freddy Quinn
2. Eine Zigarette lang - Eva Busch
3. Der Priem - Ernst Busch
4. He, hast du Feuer, Seemann? - Lale Andersen
5. Mein Feuerzeug - Hans Moser
6. Tabak und Rum - Bruce Low
7. Aus gutem Grund ist Juno rund - Bully Buhlan
8. Im Zigarrengeschäft - Hans Reimann
9. Der Zigarettenautomat - Armin Berg
10. Die kleine Zigarette - Maria Collm
11. Die Zigarre - Fredy Rolf
12. Der Nowak läßt mich nicht verkommen - Cissy Kraner
13. Die Konsi-Ballade - Johnny and Jones
14. Da nehm ich meine kleine Zigarette - Max Hansen
15. Ich mach mir Zigaretten in eigener Regie - Hermann Leopoldi
16. Peter - Marlene Dietrich
17. Lied des Preifenpieter - Ernst Busch
18. Surabaya-Johnny - Carola Neher
19. Anil, Anil - Willy Weiß
20. Ich brauch Zigaretten, ich brauch rotes Licht - Engelbert Milde
21. Mit Alva ist das Leben schön - Friedel Hensch & die Cyprys

Bonus Track:
22. Die Heuss-Zigarre - Die Insulaner

Preis: 12.95 Euro

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen