Friedrich Wolf - der Rundfunkpionier (2 CDs)

CD-Präsentation des Deutschen Rundfunkarchivs Babelsberg und der Friedrich-Wolf-Gesellschaft

Friedrich Wolf (1888-1953) gehörte in den zwanziger und dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunerts zu den namhaften deutschen Dramatikern und Schriftstellern.
Sehr früh begann der bekannende Kommunist mit jüdischen Wurzeln auch für den Rundfunk zu arbeiten. Auf der Suche nach zeitgemäßen, massenwirksamen Kommunikationsformen begrüßte er euphorisch das neue Medium. Bereits ab 1926, gerade drei Jahre nach dessen Geburtsstunde, trat er regelmäßig mit Lesungen und Vorträgen in Erscheinung. Besonders wirkungsvoll war seine Hörspielarbeit:
Mit "S.O.S. … rao … rao … Foyn-'Krassin' rettet 'Italia'" über die Rettung einer verunglückten Nordpolexpedition gelang Friedrich Wolf einer der größten Hörspielerfolge der Weimarer Republik. Es gilt heute als das älteste vollständig überlieferte Hörspiel in deutscher Sprache.

Zum 125. Geburtstag des Autors stellt diese CD Tondokumente aus den Beständen des Deutschen Rundfunkarchivs zum Wirken und Auftreten Friedrich Wolfs im Rundfunk vor.

CD 1:
S.O.S. … rao rao Foyn-"Krassin" rettet "Italia" (vollständiges Hörspiel)
Zu den Sprechern gehörten namhafte Schauspieler wie Ernst Busch, Karl-Heinz Stroux, Gustav von Wangenheim und Bruno Fritz.
11 Tracks, Gesamtspielzeit ca. 64 Min.

CD 2:
Professor Malock (Hörspiel, Ausschnitte)
Tai Yang erwacht (Hörspiel, Ausschnitte)
Erster Deutscher Schriftstellerkongress 1947 - Redebeitrag Friedrich Wolfs (Ausschnitt)
Zum 125. Jahrestag des Reclam-Verlages - Festvortrag Friedrich Wolfs (Ausschnitt)
Friedrich Wolf zum 60. Geburtstag - Der dichter liest aus seinem Gedichtband "Vox humana"
11 Tracks, Gesamtspielzeit ca. 54 Min.

Gestaltet von: Anna Pfitzenmaier (DRA), Prof. Dr. Thomas Naumann (jüngerster Sohn von Friedrich Wolf) und Paul Werner Wagner (Friedrich-Wolf-Gesellschaft)

Preis: 9.00 Euro

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen