Die Alleinseglerin

DEFA-Spielfilm - Porträt einer starken Frau

Die junge Literaturwissenschaftlerin und allein erziehende Mutter Christine erbt von ihrem Vater ein Segelboot, obwohl sie kaum segeln kann. Da sie finanziell nicht auf Rosen gebettet ist, versucht sie das Boot zu verkaufen. Doch leider findet sich kein Käufer. Um die Verkaufschancen zu steigern, beginnt Christine bei Wintereinbruch mit der Renovierung des Bootes - und verbeißt sich derart in diese Beschäftigung, dass sie darüber ihren Freund verliert, ihren Sohn vernachlässigt und eine Forschungsarbeit verpatzt. Niemand außer Christines Kumpel Kutte versteht ihre Verbissenheit. Als der Frühling kommt, befindet sich das Boot wieder in tadellosem Zustand und könnte verkauft werden. Aber nun will Christine es behalten...
Ein nachdenklicher, stiller Film, der mit leisem Witz und pointenreichen Dialogen die Selbstfindung einer jungen Frau beschreibt.

Produktionsland/-jahr: DDR 1987
Regie: Herrmann Zschoche
Darsteller: Christina Powileit, Johanna Schall, Manfred Gorr, Götz Schubert, Monika Lennartz
Drehbuch: Herrmann Zschoche
Musik: Günther Fischer

Verpackungsart: Single DVD

Preis: 6.99 Euro

  • Laufzeit: 87 Minuten
  • Produktionsjahr: 1987
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen