Blaulicht - Box 3: 1962 - 1963

DDR-TV-Archiv – schwarz/weiß

Auf der Grundlage von aktenkundigen, wirklichkeitsgetreuen Kriminalfällen produzierte das DDR-Fernsehen insgesamt 30 Folgen der Kriminal-Sendereihe "Blaulicht", von denen noch 23 vollständig erhalten sind.

In den vier spannenden Folgen dieser Box müssen die erfahrenen Ermittler knifflige Fälle um Trickbetrug, Tresoreinbruch, Kindesentführung und versuchten Mord lösen.

Folge 15: Das Gitter
Ein harmlos erscheinender Fall von betrügerischer Preismanipulation und Inventurdifferenzen erfährt eine dramatische Wendung, als die Leiterin des Geschäfts betäubt auf einem Bahngleis gefunden wird.

Folge 16: ... bitte um mildernde Umstände
Die Ermittlungen im Rahmen zweier einfacher Fälle um Trickbetrug und Karnickeldiebstahl lassen dem Blaulicht-Team viel Raum für augenzwinkernden Humor.

Folge 18: Heißes Geld (Teil 1 und 2)
Bei einem raffinierten Tresoreinbruch im Waggonbau Görlitz sind 500.000 Mark Lohngelder erbeutet worden. Zwar kommt als Täter nur ein erfahrener Schweißer in Frage, doch der Kreis der Verdächtigen ist groß. Dutzende Werkangehörige werden überprüft, doch der Täter scheint nicht zu finden zu sein.

Folge 19: In 24 Stunden
Ein vierzehn Tage altes Baby ist verschwunden. Die Mutter antwortet auffallend ruhig auf die Fragen der Polizei, als glaube sie zu wissen, wo das Kind geblieben ist. Doch die Fahndung ergibt, dass der geschiedene Mann nicht als Täter in Frage kommt.

Die Folge 17 "Schwarzes Benzin" ist in dieser Box leider nicht enthalten, da kein reproduzierbares Ausgangsmaterial zur Verfügung stand.


Regie: Otto Holub, Petra Steuer

Darsteller: Bruno Carstens, Alexander Papendiek, Horst Torka, Ruth Kommerell, Willi Narloch, Hans Knötzsch, Peter Dommisch, Horst Schön

Anzahl der Disc: 2

Preis: 19.99 Euro

  • Laufzeit: 360 Minuten
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen

Ähnliche Artikel im nd-Shop: