Maria und der Paragraph

Bewegendes Drama einer jungen Frau im Berlin

Berlin 1930: Ein Ganove und Komplize einer gewerbsmäßigen Engelmacherin, erpresst Frauen, die eine Abtreibung vorgenommen haben. Sie zahlen, weil sie der § 218 mit zwei Jahren Zuchthaus bedroht. Auch die Plattenverkäuferin Maria Schwarzkopf hat Angst vor Schwierigkeiten, denn sie hatte die geheime Adresse an Frau Heiduschek weitergegeben. Diese starb bei der Abtreibung. Gerüchten zufolge wurde ihr Mann als Täter verdächtigt und festgenommen. Dieser wird nur zu einer Mindeststrafe verurteilt, weil sich ein kommunistischer Schöffe vor Gericht für ihn eingesetzt hat. Nach dem Prozess wird von diesem Schöffen und einem jungen Arzt eine öffentliche Aktion gegen den Abtreibungsparagraphen gestartet. Viele Frauen – auch Maria Schwarzkopf – beteiligen sich.

Produktionsland: DDR,
Regie: Hubert Hoelzke
Darsteller: Renate Blume, Peter Aust, Günter Naumann, Wolfgang Greese, Eva Maria Hagen, Gudrun Jochmann, Adolf Peter Hoffmann, Solveig Müller, Alfred Struwe

1 DVD

 

 

Preis: 14.99 Euro

  • Laufzeit: 143 Minuten
  • Produktionsjahr: 1974
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen