DEFA Märchenbox Collection

Vier DEFA Märchen u.a. nach uigurischen und russischen Märchen erzählt

Die Geschichte vom armen Hassan

Steinig und wasserarm ist das Land in der mittelasiatischen Heimat des armen Hassan. Mit verlangendem Blick schaut er täglich auf den randvollen Brunnen im Garten des reichen Kaufmanns Machmud. Eines Tages fällt ihn dessen Wachhund an und er muß ihn erschlagen, um sein Leben zu retten. Der Kadi verurteilt Hassan, die Stelle des Wachhunds zu übernehmen. Als ein Pferd gestohlen wird, muß er auch noch dessen Arbeit verrichten. Ein belauschter Handel zwischen dem Kaufmann und dem Kadi macht Hassan klar, daß die Weltordnung nicht von Allah bestimmt wird, sondern von den Reichen. Während einer Spazierfahrt der beiden in die Wüste, bei der er die Rolle des Pferdes inne hat, streift er seine Fesseln ab. Mit enormer Kraft schleudert er den Wagen samt Insassen an einen Felsen, kehrt zurück und öffnet den Garten des Kaufmanns für alle Dürstenden.

Der Spiegel des großen Magus

In einer Zeit als nur die Vögel und die Träume der Menschen durch den Himmel fliegen konnten, herrschte ein grausamer König Namens Magus. Seine Zauberkräfte verliehen ihm Allmacht. Wenn er sich langweilte, quälte er seine Untertanen, verwandelte sie in Tiere oder dachte sich andere Gemeinheiten aus. Eines Tages raubt er Hanna, die Gefährtin des Hirten Elias, um sie zur Hochzeit zu zwingen. Elias macht sich auf die Suche nach ihr. Drei Tage bleiben ihm, um die Zaubermacht des Königs zu brechen und Hanna zu befreien. Zum Glück findet er auf der trostlosen Festung einen Verbündeten, der ihm dabei hilft.

Die vertauschte Königin

Auf einem Schloss lebt eine herrschsüchtige, launische Königin, die ihre Untertanen jeden Morgen mit einem Kanonenschuss wecken lässt. Die Kugel fällt regelmäßig in den Brunnen einer Schmiede, zum Ärger des Schmieds. Als der Kanonier den Unmut seiner Königin erweckt und sie ihn zum Auspeitschen verurteilt, wendet er sich an den Hofnarren. Der hat einen klugen Plan, um der Königin eine Lehre zu erteilen. Er vertauscht sie eines Nachts mit der Gemahlin des Schmieds, die nicht nur der Königin zum Verwechseln ähnlich sieht, sondern auch noch klug und gerecht ist. Während der Schmied an der vertauschten Königin fast verzweifelt, nutzt die brave Frau des Schmieds ihre Position um Gutes zu tun.

Das hölzerne Kälbchen

In einem Dorf verschwinden Kälbchen von der Weide. Selbst ein hölzernes Kälbchen wird gestohlen. Vor Gericht klagt man die Armen des Dorfes an, doch die sind unschuldig. Und sie wissen, dass es die habgierigen Reichen waren, die die Weide für sich allein haben wollen. Aber wie kann man sie überführen?
Der Bürle, der Ärmste zwar, doch der Klügste im Dorf, hat eine Idee: Er erzählt den Reichen von einer Wiese auf dem Grund des Flusses, auf der es zahllose fette Schafe gäbe. Die reichen Bauern glauben wirklich daran und steigen im besten Sonntagsanzug in das Wasser. Natürlich ernten sie nichts als Spott.

Regie: Bernhard Thieme, Dieter Scharfenberg, Gerhard Klein
Darsteller: Ekkehard Schall, Erwin Geschonneck, Ernst Otto Fuhrmann, Georgetta Sager, Eberhard Esche, Juraj Durdiak, Klaus Piontek, Ursula Karusseit, Kurt Böwe, Christian Steyer, Günther Haack, Ursula Alberts

4 DVDs in einer Box

 

Preis: 15.99 Euro

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen