Eine Demokratie haben wir schon lange nicht mehr

Abschied von einer Illusion

» Die Demokratie ist die Hure der freien Welt, bereit, sich nach Wunsch an- und auszuziehen, bereit, die verschiedensten Geschmäcker zufriedenzustellen.«
Arundhati Roy, indische Schriftstellerin und politische Aktivistin

Wir alle finden Demokratie toll, die bestehenden Verhältnisse aber
stoßen uns ab. Zu Recht, denn an den Hebeln der Macht hat sich eine
politische Kaste eingenistet, die meilenweit von den Bedürfnissen und
Interessen der Bevölkerung entfernt ist, ja, ihr sogar teilweise schadet.
Die Reichen werden immer reicher, die Armen immer ärmer und die
»Demokratie« ist zu einer Oligarchie, zu einem elitären Herrschaftssystem
verkommen. Durch permanenten Lobbyismus haben Konzerne
und Wirtschaftsinteressen weltweit die Kontrolle über demokratische
Politik und Staaten übernommen, während Berufspolitiker auf ihre
Wiederwahl hoffen und für Selbstinszenierungen Milliarden ausgeben.
Höchste Zeit für Veränderung: Nur wenn wir radikal umdenken und
erkennen, dass eine funktionierende Demokratie schon lange zur
reinen Illusion geworden ist, können wir unsere demokratischen Freiheiten
zurückerobern.

Preis: 17.99 Euro

  • Autor/in: Koschnick, Wolfgang J.
  • Verlag: Westend
  • Format: broschürt 302 Seiten
  • Erscheinungsjahr: 2017

Ähnliche Artikel im nd-Shop:

Hinweis zum Datenschutz: Wir setzen für unsere Zugriffsstatistiken das Programm Piwik ein.

Besuche und Aktionen auf dieser Webseite werden statistisch erfasst und ausschließlich anonymisiert gespeichert.