Außenseiter – Spitzenreiter

Kundendienst für Neugierige

»Und bleiben Sie immer schön neugierig.« Unter dem Motto stellt die älteste Unterhaltungssendung im deutschen Fernsehen seit 1972 Kurioses und Hintergründiges, außergewöhnliche Hobbys und Begabungen, nicht alltägliche Erfindungen oder ungewöhnliche Rekorde vor – vom dreijährigen Opernsänger über einen Klaviervirtuosen im Bauwagen bis hin zu einer zahmen Wildsau. Einmal testete Außenseiter - Spitzenreiter Toilettenpapier und fand, dass die Längen der einzelnen Rollen stark schwankten. Der Betriebsleiter war verlegen und versprach den Kunden, jede Rolle unter 40 Meter auszutauschen…

Das Wort "Außenseiter" war ein Problem - eigentlich war so etwas im Sozialismus nicht vorgesehen. Die Kombination mit dem Wort "Spitzenreiter", den Platz, den die DDR für alle Lebensbereiche einforderte, war eine hübsche Provokation.
Die Sendung war eine der originellsten Erfindungen des DDR-Fernsehens und außerordentlich beliebt, mit gigantischen Einschaltquoten, wenn ihr Erfinder Hans-Joachim Wolfram und Co-Moderator Hans-Joachim Wolle unangemeldet mit Mikrofon und Kamera auftauchten und die Menschen mit ihren Fragen überraschten – sogar am FKK-Strand.
Noch heute produziert der MDR weitere Folgen der Sendung, seit 2012 moderiert von Madeleine Wehle.

Regie: Ulrich Rulf, Hagen Lettow, Helmut Merten, Edgar Zahn

2 DVDs; FSK: o.A.

Preis: 17.99 Euro

  • Laufzeit: ca. 109 Minuten
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen