"...Wir waren Kirche ... inmitten der Armen."

Die "Christen für den Sozialismus" in Chile von 1971-1973: Eine unbekannte Geschichte, die am Anfang der Theologie der Befreiung stand. Es war eine Bewegung von ChristInnen, die in den Armenvierteln lebten und arbeiteten, in politischen Parteien und Organisationen aktiv waren und in aller Entschiedenheit die Rolle der katholischen Kirche und eines Christentums kritisierte, die auf der Seite der Herrschenden stand, sich aber als "neutral" begriff. Auf der Basis von Interviews und Originaldokumenten wird ihre Geschichte hier zum ersten Mal ausführlich und spannend erzählt. Eine (historische) Korrektur der Entstehung der Befreiungstheologie mit brennend aktuellen Herausforderungen an ein Christentum, das heute in einer tiefen Glaubwürdigkeitskrise steckt.

Preis: 34.80 Euro

  • Autor/in: Ramminger, Michael (Autor)
  • Verlag: Institut für Theologie und Politik
  • Format: Gebunden 476 Seiten
  • Erscheinungsjahr: 2019
  • ISBN: 3981984528
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen