Artikel zum Schlagwort »AfD«

Forsa sieht rechte AfD im Osten bei 16 Prozent

Institut relativiert Umfrageplus aber ein wenig: Nichtwähler-Anteil mitgerechnet wächst Petry-Truppe bundesweit »nur« auf fünf Prozent / Gabriel nennt AfD »rechtsradikale Partei« / Kaum Bewegung bei anderen Parteien

Linkspartei legt Fünf-Punkte-Plan gegen Rechts vor

Sozialgarantie, humaneres Asylrecht, Unterstützung für Flüchtlingshelfer: Linke will Erstarken der Rechten soziale Grundlage entziehen / Riexinger: Bundesregierung trägt Verantwortung für Anstieg rechter Gewalt

ndPlus

Muss die AfD bald 1,7 Millionen zurückzahlen?

Rechtspartei fürchtet gesetzliches Aus für ihren Gold-Trick / Eventuell müssen bereits geflossene Staatsgelder rückerstattet werden / Neue Umfrage: Petry-Truppe bleibt zweistellig

Der völkische Shitstorm

Wie die FAZ mit einem Vergleich zwischen AfD und Pegida den Zorn der »Wutbürger« auf sich zog

Robert D. Meyer
ndPlus

Regierung will Gold-Trick der AfD stoppen

Rechtspartei macht Millionen - und steigert damit ihre Zuschüsse vom Staat / Union und SPD gehen mit Gesetzentwurf dagegen vor / Ultrarechte von Storch wettert über »Anschlag auf unsere Existenz«

AfD rückt immer weiter nach rechts

Umfrage zeigt: Petry-Truppe sowohl in Selbstwahrnehmung als auch im Blick der Öffentlichkeit immer weiter rechts positioniert / Teilnahme der Landesverbände der AfD bei den Wahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz auf der Kippe

ndPlus

AfD in Sachsen-Anhalt fast so stark wie SPD

Umfrage von umstrittenem Institut taxiert Rechtspartei bei 13,5 Prozent / Sozialdemokraten stürzen auf 15,5 Prozent ab / Rot-Rot-Grün hätte keine Mehrheit

ndPlus

Abgehalftert

Personalie: Steffen Heitmann, Ex-Minister in Sachsen, verlässt die CDU

Velten Schäfer
ndPlus

Rechte AfD legt weiter in Umfragen zu

Nun auch zehn Prozent im Deutschlandtrend / SPD-Politiker Pistorius wirft Petry-Trupp vor, Ängste zu schüren / AfD steigt im Südwesten auf acht Prozent

Mehr Angriffe auf Flüchtlinge

In Brandenburg häufen sich die Übergriffe rechter Gewalttäter auf Asylbewerber. Und auf der Straße machen die Rechtsextremen mit Demonstrationen und Mahnwachen mobil.

ndPlus

Deutsche Zustände

Rechte verübten seit 2010 hunderte Angriffe auf Abgeordnete und ihre Büros