Artikel zum Schlagwort »Doping«

Als Olympia seine Unschuld verlor

Vor 50 Jahren wurde ein Moderner Fünfkämpfer aus Schweden als erster Athlet bei den Spielen des Dopings überführt. Dabei hatte er wohl nur ein Bier zu viel getrunken

Jürgen Magh, Köln

Tod des Glamourgirls

Vor 20 Jahren starb US-Sprinterin Florence Griffith-Joyner. Bis heute ist ungeklärt, ob ihr Tod im Zusammenhang mit dem intensiven Anabolikadoping der 80er Jahre steht

Russland kehrt zurück

Nationale Antidoping-Agentur wird von der WADA wieder als regelkonform eingestuft. Der Protest dagegen verpufft

Oliver Kern
ndPlus

Die Furcht vor der Technik

Dopingkontrolleure dürfen Sportler weiterhin nicht mit GPS-Trackern suchen. Die Welt-Antidoping-Agentur WADA sieht zu große Gefahren

Oliver Kern

Sandburgen am Atlantik

Chris Froomes Dopingaffäre liegt wie Blei über der diesjährigen Tour de France. Schon vor dem Start gab es Pfiffe für den so kurios freigesprochenen Briten

Tom Mustroph, Noirmoutier-en-l’Île

»Das Vertrauen ist erschüttert«

Die deutsche Antidoping-Agentur hält nichts davon, dass der Sport sich selbst kontrolliert. Doch die FIFA will sich bei der Fußball-WM nicht reinreden lassen

Oliver Kern

Russische Sehnsucht

Stanislaw Posdnjakow soll das Land als neuer NOK-Präsident zurück in den Weltsport führen

Alexander Ludewig

Der unmoralische Sieger

Chris Froome wäre besser gar nicht beim Giro d’Italia angetreten, doch er gewann ihn lieber

Tom Mustroph, Rom

Viele Wege führen nach Rom

Die neuen Rundfahrtkönner stehlen Radsport-Superstar Chris Froome beim Auftakt des Giro d’Italia die Show

Tom Mustroph, Jerusalem

Das bringt doch alles nichts

Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt sagt, Doping sei im Fußball sinnlos. Derweil werden üble Fälle aus der DDR bekannt

Jirka Grahl