Artikel zum Schlagwort »Forschung«

ndPlus

Der Lohn der Nacht

Wer viel schläft, dem wird häufig unterstellt, er sei träge. Ein Fehlschluss.

Martin Koch
ndPlus

Das Puzzle der Elemente

Im chemischen Periodensystem findet sich derzeit keine Lücke mehr. Doch die zuletzt erzeugten schweren Transurane geben Rätsel auf

Martin Koch

Die Dimensionen des Kosmos

Für die Bestimmung von Distanzen im Weltall steht heute ein ganzes Arsenal von Methoden zur Verfügung.

Dieter B. Herrmann

Forschung auf der Scholle

Wissenschaftler aus 17 Ländern wollen ein Jahr lang an Bord der »Polarstern« durchs Eis des Nordpolarmeeres driften.

Gert Lange

In eisiger Einsamkeit

Seit die Jacht »Grönland« vor 150 Jahren Segel setzte, beteiligt sich Deutschland an der Erforschung der Polargebiete

Gert Lange

Ekel in der Politik

Wie eine eigentlich nützliche Errungenschaft der Evolution mit der Ausprägung von Vorurteilen zusammenhängen könnte

Frank Ufen

Abspecken nach Chemnitzer Rezept

Das Merge-Technologiezentrum in der sächsischen Stadt hat sich zum wichtigsten Forschungsstandort für den Leichtbau in Deutschland entwickelt

Claudia Drescher, Chemnitz

Von Dahlem nach Auschwitz

Das Harnack-Haus der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft als Spiegel der Erfolge und des Versagens deutscher Wissenschaftler

Martin Koch

Erfolgloser Soft-Push

Nur 23 Prozent der Spitzenforscher aus aller Welt, die die Humboldt-Stiftung fördert, sind Frauen. Im sonstigen akademischen Betrieb sieht es nicht besser aus - auch wegen prekärer Beschäftigungsverhältnisse und hoher Mobilitätsanforderungen.

Moritz Wichmann

Von Bomben zu Blüten

Ehemaliger Atomschutzbunker in Schwaben soll zur Cannabis-Zuchtstation werden

Ulf Vogler, Memmingen

Experte Simon rechnet zum Abschied ab

»Die Dopinganalytik ist nur postfaktisch ein scharfes Schwert«, stellt der Sportmediziner und Neurobiologe fest

Andreas Schirmer, Frankfurt am Main
ndPlus

Macht Mozart schlauer?

Studie zeigt: Selbst unter neurowissenschaftlich gebildeten Menschen sind falsche Vorstellungen über das Gehirn weit verbreitet.

Martin Koch

Warmwasser aus der Tiefe

Geothermie ist durchaus gefragt, doch sie wird nur selten genutzt

Gudrun Janicke und Winfried Wagner