Artikel zum Schlagwort »Gedenken«

Hanau: Wir Gedenken und Erinnern

Ein Gedenkbeitrag der Initiative Postmigrantisches Radio zum rassistisch motivierten Terroranschlag in Hanau am 19. Februar

Initiative postmigrantisches Radio

Allein zu Karl und Rosa

Berliner Linke verschiebt stilles Gedenken, Liebknecht-Luxemburg-Bündnis entscheidet über Demonstration

Andreas Fritsche

Rote Brause - Folge 5: Roter Wedding

Lompscher tritt zurück / Denkmal bleibt / Rechter Terror geht / Und: Ein Stadtspaziergang durch die Geschichte des Wedding

Marie Hecht

Noch immer im Schatten

Velten Schäfer über das deutsche Erinnern an die Rote Armee

Velten Schäfer

Ehrendes Gedenken abgelehnt

Fuldaer Stadtparlament stimmt gegen Antrag, an Mordopfer eines Neonazis zu erinnern

Peter Nowak

Zustimmung für 8. Mai als Feiertag wächst

Vorschlag der Holocaust-Überlebenden Esther Bejarano wird aufgenommen / Dietmar Bartsch: 'Nie wieder' ist Mahnung, der wir am 8. Mai einen gemeinsamen Tag einräumen sollten

Fenster zum Stacheldraht

Erinnerungen an drei Ex-Gefangene, die in Auschwitz die Gedenkstätte aufbauten.

Ingrid Heinisch

»Ich bin Charlie«

Satirezeitung hält fünf Jahre nach Anschlag die Meinungsfreiheit hoch

Stephanie Lob

»Politisch motiviert«

Der VVN-BdA, der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes, wurde die Gemeinnützigkeit entzogen. Politiker sind schockiert.

Alina Leimbach

Kunstpausen gegen das Relativieren

Im Thüringer Landtag wurde den Opfern des Holocaust gedacht. Die Art und Weise passte der AfD überhaupt nicht.

Sebastian Haak, Erfurt

Stilles Gedenken an die Opfer

Blumen wurden zum Jahrestag des Anschlags auf dem Breitscheidplatz niedergelegt, um an die Toten und Verletzten der Attacke zu erinnern

Martin Kröger

Die Zäsur

Gedenkorte erinnern im Berliner Stadtbild an die schicksalhaften Novemberpogrome 1938

Jérôme Lombard (Text) und Ulli Winkler (Fotos)