Artikel zum Schlagwort »Hochschulpolitik«

ndPlus

Lehre rechnet sich nicht

An der privaten Uniklinik Gießen fallen ungewöhnlich viele Studierende durch das Examen

Hans-Gerd Öfinger

Friedenspreis unter Protest

Jüdischer Verein erhält Auszeichnung - Zentralrat kritisiert Nähe zur Boykott-Kampagne BDS

Reimar Paul, Göttingen
ndPlus

Kirche statt Uni

Die »Kirche des Schwarzen feministischen Denkens« in Oakland setzt sich für eine Erweiterung des akademischen Kanons ein.

Diane Izabiliza

Die Ordnung der Geschlechter

Geschlechterstudien in Ungarn wird es bald nicht mehr geben - das ist nicht nur ein Angriff auf die wissenschaftliche Freiheit, sondern auch auf die sexuelle Selbstbestimmung.

Ulrike Auga

Leben, nicht nur überleben

Kräftesammeln für ein Bündnis gegen befristete Arbeitsverhältnisse im Wissenschaftsbereich

Peter Nowak
ndPlus

Tom und Jerry zähmen

Dass die Schulen »digitaler« werden müssten, hört man oft. Nun könnte auch Lehrpersonal virtuell gedrillt werden. Aber ist das wirklich zu wünschen?

Thomas Gesterkamp
ndPlus

Keine Zeit für Pluralismus

Zum »Homo oeconomicus« werden VWL-Studierende erst durch ihr Fach - zu diesem Schluss kommt eine Studie der Universität Frankfurt am Main

Guido Speckmann
ndPlus

Professor von Hitlers Gnaden

Die Westberliner Theaterwissenschaft zwischen Freiheitsversprechen und NS-Verstrickungen

Franziska Schubert

Streit um Frieden

Nach Antisemitismusvorwürfen gegen den Preisträger ziehen sich Unterstützer des Göttinger Friedenspreises zurück

Reimar Paul

Spitzel an den Hochschulen?

Die Linksfraktion im sächsischen Landtag fragt die Staatsregierung nach Zusammenarbeit zwischen Universität und Geheimdienst

Fabian Hillebrand