Artikel zum Schlagwort »IOC«

Kollektivstrafen dürfen keine Lösung sein

Monika Lazar begrüßt, dass das Internationale Olympische Komitee nicht alle russischen AthletInnen von den Spielen in Rio ausgeschlossen hat. Die »sauberen« Sportler haben nun die Möglichkeit, ihre Unschuld zu beweisen. Ein fauler Kompromiss ist dagegen, dass die Stepanows nur als Zuschauer zugelassen werden.

Monika Lazar

Neue Dopingfälle vor Olympia

Weitere Nachtests von den Sommerspielen 2008 und 2012 überführen insgesamt 45 Sportler - darunter 23 Medaillengewinner

Robert Semmler, Lausanne

Gericht verweigert Russlands Rettung

Der CAS bestätigt die kollektive Sperre gegen russische Leichtathleten. Nun rückt der Komplettausschluss näher

Tom Mustroph, Lausanne
ndPlus

Ein Brief, der nicht warten konnte

Noch vor Veröffentlichung des WADA-Berichts wird ein Olympiabann Russlands gefordert

Stefan Tabeling und
Wolfgang Jung
ndPlus

Ab jetzt sind alle verdächtig

Doping: Sportler aus Kenia und Russland sollen vor Olympia einzeln durchleuchtet werden

Oliver Kern

18 mal mehr Gold

Baseball, Surfen, Klettern, Karate und Skateboarden werden 2020 olympisch sein

Alexander Isele

Vier Rollen und fünf Ringe

Mit der Aufnahme von Skateboarding und Wellenreiten will sich Olympia neuen Zielgruppen annähern

Velten Schäfer
ndPlus

Dopingfälle auch in London

Bei Nachtests des IOC fallen 23 Olympiateilnehmer auf

Dominik Kortus und
Jürgen Magh, Lausanne

Der Wettstreit der Missetaten

Das IOC vermeldet viele Dopingfälle aus der Vergangenheit und wird gedrängt, russische Sportler zu sperren

Oliver Kern

Das Lodern vor den Spielen

Am Donnerstag startet die Olympische Fackel, in Brasilien überstrahlt politisches Chaos die Vorfreude auf Rio 2016

Jirka Grahl