Artikel zum Schlagwort »Judentum«

Antisemitische Taten bleiben meist ungestraft

Von 440 Ermittlungsverfahren in der Hauptstadt kamen nur 65 vor Gericht / Antisemitismusbeauftragte: »Unser Problem ist, dass sich ein sehr großer Anteil der Taten im Internet abspielt.«

Abbas gibt Juden Schuld am Holocaust

Palästinenserpräsident: »Soziales Verhalten« habe den Massenmord ausgelöst / Bartsch: Wer sich mit Judenhass profiliert, kann kaum Teil einer Lösung sein

Antisemitismus soll zentral erfasst werden

Neuer Beauftragter der Bundesregierung will Vorfälle von Judenfeindlichkeit erfassen / Zentralrat sieht Aktionstag als »ein wichtiges Symbol und Zeichen«

Kippa tragen gegen Judenhass

Bundesweite Proteste nach Übergriff in Berlin / Giffey: »Jüdinnen und Juden müssen in Deutschland sicher leben können«

Viel mehr als ein Betriebsausflug

Pflichtbesuche in KZ-Gedenkstätten? Micha Brumlik warnt vor der vorschnellen Umsetzung eines umstrittenen Vorschlags

Micha Brumlik

Hier tobt der deutsche Judenhass

Antisemitische Bedrohung eines Schöneberger Wirts wurde gefilmt und ins Netz gestellt / Über 300.000 Menschen sahen Hasstiraden

Elsa Koester

»Gedenken allein reicht nicht«

Direktor von Anne-Frank-Bildungsstätte fordert aktive Auseinandersetzung mit der Geschichte von Nationalsozialismus und Holocaust in Deutschland

Eva Krafczyk
ndPlus

Von Schild und Makkabi

»Sport im Abseits« - Henry Wahlig berichtet in seinem Buch über jüdische Selbstbehauptung in der NS-Zeit

Nora Goldenbaum

Träumen von einem Wandel

Der Erfolg der Europäischen Makkabi-Spiele in Berlin soll nun nachhaltig genutzt werden

Ronny Blaschke