Artikel zum Schlagwort »Judentum«

Vergessen und wiederentdeckt

Hunderte jüdische Sakralbauten in Deutschland haben Krieg und Pogrome überstanden, aber nicht die Ignoranz der Nachkriegsgesellschaft.

Fabian Goldmann

»Kommt, lasst uns alle Juden sein!«

Mit ihrer Aktionswoche veranstaltet die CDU ein symbolpolitisches Spektakel, welches das Judentum als bloße Bühne benutzt.

Simon Feygenblatt

Pessach allein zu Haus

Das jüdische Fest zum Auszug aus Ägypten steht ganz im Zeichen von Corona.

Jérôme Lombard

Antisemitische Taten bleiben meist ungestraft

Von 440 Ermittlungsverfahren in der Hauptstadt kamen nur 65 vor Gericht / Antisemitismusbeauftragte: »Unser Problem ist, dass sich ein sehr großer Anteil der Taten im Internet abspielt.«

Abbas gibt Juden Schuld am Holocaust

Palästinenserpräsident: »Soziales Verhalten« habe den Massenmord ausgelöst / Bartsch: Wer sich mit Judenhass profiliert, kann kaum Teil einer Lösung sein

Antisemitismus soll zentral erfasst werden

Neuer Beauftragter der Bundesregierung will Vorfälle von Judenfeindlichkeit erfassen / Zentralrat sieht Aktionstag als »ein wichtiges Symbol und Zeichen«

Kippa tragen gegen Judenhass

Bundesweite Proteste nach Übergriff in Berlin / Giffey: »Jüdinnen und Juden müssen in Deutschland sicher leben können«

Viel mehr als ein Betriebsausflug

Pflichtbesuche in KZ-Gedenkstätten? Micha Brumlik warnt vor der vorschnellen Umsetzung eines umstrittenen Vorschlags

Micha Brumlik

Hier tobt der deutsche Judenhass

Antisemitische Bedrohung eines Schöneberger Wirts wurde gefilmt und ins Netz gestellt / Über 300.000 Menschen sahen Hasstiraden

Elsa Koester

»Gedenken allein reicht nicht«

Direktor von Anne-Frank-Bildungsstätte fordert aktive Auseinandersetzung mit der Geschichte von Nationalsozialismus und Holocaust in Deutschland

Eva Krafczyk