Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Artikel zum Schlagwort »Landtagswahl«

ndPlus

Stahlknecht scharrt mit den Füßen

Sachsen-Anhalts CDU-Landeschef erklärt Ambitionen auf die Spitzenkandidatur bei Landtagswahl 2021 - aber nicht im Kampf gegen Haseloff

Hendrik Lasch

Am Glücksrad

Uwe Kalbe über das Ergebnis der Hamburger Bürgerschaftswahl

Uwe Kalbe

Ohrenbetäubender Jubel

Linkspartei hofft, dass AfD nicht ins Parlament kommt / SPD und Grüne können weiterregieren

Folke Havekost und Reinhard Schwarz

Ende der Erfolgsstory?

Die AfD macht für ihr Wahlergebnis in Hamburg angebliche Stimmungsmache der anderen Parteien verantwortlich

Christian Klemm

Annäherung an die Linke

CDU-Politiker zeigen sich in Thüringen offen für eine Zusammenarbeit mit den Sozialisten

Sebastian Haak, Erfurt

Gefragte Helferin

Christine Lieberknecht könnte bald Thüringen regieren - für 70 Tage

Stefan Otto

Eine schwarze Blaupause für Magdeburg

In Sachsen-Anhalts CDU gibt es bis in Führungskreise keine Scheu vor der AfD. Nicht ausgeschlossen, dass diese Strömung nach der Landtagswahl 2021 Oberwasser erhält.

Hendrik Lasch

Glatze der Treuhand

Thomas Kemmerich: Erst unbekannt, dann gehasst

Sebastian Bähr
ndPlus

Wieder ein Experiment

Nach der Landtagswahl in Thüringen agiert die Regierung Ramelow auf politischem Neuland

Sebastian Haak, Erfurt

Ein irres Ostjahr

Gegen die AfD und über sie hinaus: In Brandenburg, Sachsen und Thüringen stritten Initiativen für mehr Demokratie

Fabian Hillebrand

Es droht der Untergang

Andreas Fritsche über die Lage der Linkspartei in Brandenburg

Andreas Fritsche

Die NPD ebnete der AfD den Weg

Die These von abgehängten Rechtsaußenwählern lässt sich laut einer neuen Studie nicht belegen

Robert D. Meyer

Wiederbelebung mit Doppelspitze

Sachsens LINKE will unter neuer Führung erste Konsequenzen aus dem Debakel bei der Landtagswahl ziehen

Hendrik Lasch