Artikel zum Schlagwort »Marxismus«

ndPlus

Marxist ist man nicht allein

Wolfgang Fritz Haug über verlorenes Hinterland, Leben in konkreter Utopie und Dialektik, die für Überraschungen gut ist

Robert Cohen

Alles verändert sich

Der Realismus Club lässt internationale Künstler »Konkrete Utopien« entwickeln

Volkmar Draeger
ndPlus

Wie ich zum erratischen Marxisten wurde

Der Konflikt um die Krisenpolitik in Europa, die Fehler des Alten aus Trier und warum die Linken jetzt den Kapitalismus vor sich selbst schützen müssen. Von Yanis Varoufakis

Yanis Varoufakis

Formative Phase

Wie las Karl Marx? Und was dachte er dabei? Ingo Stützle über den neuesten MEGA-Band und die »Manchester Hefte«.

Ingo Stützle

Autonom feministisch mit Marx

Frigga Haug dokumentiert die Entstehung des Marxismus-Feminismus, die zugleich ihre eigene Geschichte ist

Regina Stötzel

Ikone, Spieler, Linker

Drei Versuche, sich ein Bild vom Bild des Yanis Varoufakis zu machen

Tom Strohschneider

Ursprüngliche Akkumulation heute

Unnötige Begriffsdiskussion oder gegenwartsbezogener Erkenntnisgewinn? Über eine Marx-Vortragsreihe in Berlin

Ralf Hutter
ndPlus

Mensch im Mittelpunkt

Über das Verhältnis von Marxismus und Feminismus, die Vier-in-einem-Perspektive und die Fäden des Herrschaftsknotens

Frigga Haug

Weg mit dem marxistischen Jargon!

Das US-Magazin «Jacobin» arbeitet an der Neuformulierung des Sozialismus für junge Amerikaner - mit Erfolg

Guido Speckmann
ndPlus

Die Sache mit dem Stand der Lage

Jenseits von hochfahrender Besserwisserei und primitivem Ökonomismus: zur Debatte um Marx und Marxismus. Eine Eröffnung von Tom Strohschneider

Tom Strohschneider
ndPlus

»Je ne suis pas marxiste«

Marx wollte keinen »Marxismus« als identitätsstiftende »Wahrheit«. Ihn interessierte vielmehr das kritische Geschäft der Unterminierung von Gewissheiten

Michael Heinrich