Artikel zum Schlagwort »Medienwandel«

Unser Gedächtnis

Die Krise linker Verlage und Medien und die Voraussetzungen von Gesellschaftskritik

Tom Strohschneider
ndPlus

Vom Überleben

Die unabhängigen Verlage sind in den letzten Jahren gebeutelt worden wie nie zuvor. Können Preisverleihungen da Abhilfe schaffen?

Jörg Sundermeier
ndPlus

Ein Kulturgut als Ware

Auch auf dem Buchmarkt schlägt die ökonomische Logik durch. Digitalisierung und Konzentration machen der Branche zu schaffen. Nun befeuert die Pleite eines Zwischenhändlers die Sorgen.

Helma Nehrlich
ndPlus

Es wächst eine lesende Generation nach

Jana Friedemann ist Buchhändlerin in Berlin. Ein Gespräch über Jugendträume, treue Kunden und Optimismus in einem schwierigen Geschäfte

Kathrin Gerlof

Was ist denn hier los?

Das neue »nd«: Über fragwürdige Verhältnisse und erhellende Erkenntnisse

Eva Roth

Ein Grundeinkommen für freie Medien

Simon Poelchau über Facebooks Milliardengewinne mit Werbung, die Zeitungen in Bedrängnis bringen, und einen Vorschlag von Yanis Varoufakis

Simon Poelchau
ndPlus

neues deutschland bei Blendle

Der Online-Zeitungskiosk bietet Zeitungen und Magazine in Häppchenform. Die Einzelartikel gibt es zum variablen Stückpreis.

David König

»Spiegel« streicht 150 Stellen

Verhandlungen mit dem Betriebsrat stehen noch aus / »Betriebsbedingte Kündigungen« sollen vorerst vermieden werden

ndPlus

Unter der Käseglocke

Internationale Medienhäuser gehen mit Facebook auf Kuschelkurs

Robert D. Meyer